DFB und DOSB erhalten Health Media Award

DFB und DOSB erhalten Health Media Award
Bild 1 von 1

DFB und DOSB erhalten Health Media Award

 © SID

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) werden für ihr Engagement im Amateursport ausgezeichnet.

Frankfurt am Main (SID) - Die beiden Verbände erhalten für ihre Petition "Draußen muss drin sein" den Health Media Award 2021.

Mit der Aktion forderten DFB und DOSB "die schnellstmögliche Wiederzulassung des organisierten Sportbetriebs unter freiem Himmel", zunächst im Training, anschließend im Wettkampfbetrieb.  

"Diese Auszeichnung ist eine schöne Bestätigung unserer gemeinsamen Initiative und zeigt deren hohe Akzeptanz binnen kürzester Zeit", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann: "Mit diesem Rückenwind wollen wir weiter aktiv dafür werben, dass Sporttreiben im Freien auch in Teams nun schnellstens wieder möglich wird." DFB-Vize-Präsident Ronny Zimmermann sieht die Auszeichnung als Ansporn "nicht nachzulassen und uns vehement für den Amateursport einzusetzen".

Die noch bis Mittwoch laufende Petition fand bereits über 90.000 Unterstützer, darunter auch einiges an Prominenz wie Bundestrainer Joachim Löw, 2014er-Weltmeisterkapitän Philipp Lahm, Ex-Nationalspielerin Celia Sasic oder Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler. Als Trophäe erhalten die beiden Verbände eine Skulptur des italienischen Künstlers Massimo Bramandi. 

"Die Forderungen sind prägnant und leicht verständlich. Die Kampagnenmotive sind ebenfalls auf das Wesentliche beschränkt und deshalb besonders eingängig", begründete die Jury ihre Wahl. Der Health Media Award gilt als "Oscar" im Bereich Gesundheitskommunikation, 2019 ging er unter anderem an CDU-Politiker Wolfgang Bosbach

Quelle: 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Erneuter Platzsturm in der französischen Fußball-Liga: Beim brisanten Ligue-1-Derby zwischen den Nordrivalen RC Lens ...mehr
Ernüchterung statt Euphorie: Ex-Weltmeister Mesut Özil hat Eintracht Frankfurt die Rückkehr auf die europäische ...mehr
Viele Tore, keine Punkte: Die Ergebniskrise von RB Leipzig setzt sich auch in der Champions League fort.mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.