Motorrad-Pilot Goncalves stirbt bei Rallye Dakar

Motorrad-Pilot Goncalves stirbt bei Rallye Dakar
Bild 1 von 1

Motorrad-Pilot Goncalves stirbt bei Rallye Dakar

 © SID

Die Rallye Dakar in Saudi-Arabien ist am Sonntag von einem Todesfall erschüttert worden.

Wadi ad-Dawasir (SID) - Der erfahrene portugiesische Motorrad-Pilot Paulo Goncalves (40) stürzte auf der siebten Etappe schwer und erlag seinen Verletzungen, das teilten die Organisatoren mit.

Der Dakar-Zweite von 2015 war bewusstlos, als die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, er wurde per Helikopter in ein Krankenhaus transportiert. Dort konnten die Mediziner nur noch seinen Tod feststellen.

Für Goncalves war es bereits die 13. Teilnahme an der berühmtesten Rallye der Welt. Erstmals war er im Jahr 2006 dabei und erlebte damit den Umzug des Events von Afrika nach Südamerika und nun nach Saudi-Arabien mit. Er fuhr dabei viermal in die Top 10 der Gesamtwertung und schloss 2015 als Zweiter hinter Sieger Marc Coma aus Spanien ab.

Der dritte Tageserfolg von Carlos Sainz (Spanien/x-raid), der damit seine Gesamtführung in der Wagenklasse ausbaute, rückte angesichts der Tragödie in den Hintergrund.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Ungefähr drei Jahre kämpfte die ehemalige Eishockey-Nationalspielerin Sophie Kratzer gegen den Krebs. Am 13. Januar ...mehr
Die Trainerlizenz von Hertha-Coach Jürgen Klinsmann ist rechtzeitig vor dem Rückrundenstart der Berliner gegen Bayern ...mehr
Die deutschen Handballer haben ihr drittes Hauptrundenspiel bei der EM gegen Österreich gewonnen und spielen am ...mehr
Anzeige