Traum von der Triple Crown: Alonso startet 2018 in Le Mans

Traum von der Triple Crown: Alonso startet 2018 in Le Mans
Bild 1 von 1

Traum von der Triple Crown: Alonso startet 2018 in Le Mans

 © SID
07.02.2018 - 10:08 Uhr

Alonsos Traum von der sogenannten Triple Crown des Motorsports lebt. Der Formel-1-Pilot wird in diesem Jahr beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans starten.

Woking (SID) - Fernando Alonsos Traum von der sogenannten Triple Crown des Motorsports lebt. Der Formel-1-Pilot aus Spanien wird in diesem Jahr beim legendären 24-Stunden-Rennen in Le Mans (16./17. Juni) starten. Das gab sein Rennstall McLaren am Dienstag bekannt. "Es ist eine große Herausforderung, vieles kann schiefgehen, aber ich bin bereit und freue mich auf den Kampf", sagte Alonso.

Der 36 Jahre alte Ex-Weltmeister wird in Le Mans einen Toyota steuern und mit Sebastien Buemi und Kazuki Nakajima ein Team bilden. Alonso machte aber auch deutlich, dass die Formel 1 in dieser Saison für ihn Priorität habe: "Mein Ziel ist es, 2018 bei jedem Grand Prix wettbewerbsfähig zu sein. Und ich bin mir sicher, dass wir diesem Ziel näher kommen." Als Triple Crown werden im Motorsport Triumphe beim Grand Prix von Monaco, in Le Mans und bei den Indy 500 bezeichnet. Der Brite Graham Hill ist bisher der einzige Fahrer der Geschichte, dem dieses Kunststück gelang.

Alonso bekam zudem die Erlaubnis von McLaren, gleich die komplette Langstrecken-WM WEC parallel zu den Formel-1-Rennen zu bestreiten. Bei seiner Vertragsverlängerung im vergangenen Jahr hatte er sich Abenteuer außerhalb der Königsklasse zusichern lassen. 2017 war er bereits beim Rennmythos Indy 500 am Start, fiel nach einem Motorschaden aber vorzeitig aus.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Noch machen die F1-Verantwortlichen ein Geheimnis daraus, wie die kommende Generation Rennwagen für 2021 aussehen wird.mehr
Ein schwerer Unfall hat das IndyCar-Rennen auf dem Ponoco Raceway in Pennsylvania überschattet.mehr
Das Statistik-Portal Statista hat in einer Umfrage die meistgehassten und die meistgeliebten Fußball-Vereine ermittelt.mehr
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Zum Abschluss der ersten Runde im DFB-Pokal gastiert der viermalige Cupsieger Borussia Dortmund bei SpVgg Greuther Fürth.mehr
Highlights
Während der Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin sicherte sich Gina Lückenkemper nicht nur einen Platz unter den der besten Sprinterinnen Europas, sondern auch in den ...mehr
Nach einer irren Aufholjagd hat der frühere UEFA-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg das Aus in der Europa- League-Qualifikationsrunde abgewendet.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige