Draxler lobt Tuchel und warnt vor Mbappe

Draxler lobt Tuchel und warnt vor Mbappe
Bild 1 von 1

Draxler lobt Tuchel und warnt vor Mbappe

 © SID
16.10.2018 - 07:45 Uhr

Julian Draxler hat seinen Trainer Thomas Tuchel gelobt und vor dem Nations-League-Spiel am Dienstagabend gegen Frankreich vor Kylian Mbappe gewarnt.

Köln (SID) - Fußball-Nationalspieler Julian Draxler vom französischen Meister Paris St. Germain hat seinen Trainer Thomas Tuchel gelobt und vor dem Nations-League-Spiel am Dienstagabend (20.45 Uhr/ARD) im Stade de France gegen Weltmeister Frankreich vor seinem Vereinskollegen Kylian Mbappe gewarnt. "Wenn er den Platz zum Durchstarten hat, ist es nahezu unmöglich, ihn mit seinen gefühlt 300 PS wieder einzufangen", sagte 2014-Weltmeister Draxler dem Nachrichtenportal t-online.de.

Mbappes größte Waffen, so Draxler, "sind die Geschwindigkeit und der Abschluss."  Deshalb ist für den Ex-Schalker die taktische Ausrichtung klar: "Beide Waffen darf man ihn nicht nutzen lassen, indem man sehr kompakt verteidigt."

Nach dem Startrekord von Paris St. Germain mit neun Siegen in der Ligue 1 ist Draxler voll des Lobes für Thomas Tuchel. "Er verbreitet nach innen und außen eine gute Stimmung, lässt einen attraktiven Fußball spielen. Er hat klare Vorstellungen und vermittelt uns diese intern sehr genau", so der 25-Jährige.

Tuchel zeige aber mitunter auch eine andere Seite. "Nach der Niederlage gegen Liverpool hat er uns sehr deutlich gesagt, woran es hapert. Auf dem Weg zum Erfolg ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen gewesen – aber auch deshalb macht er es sehr gut und hat das Team auf seiner Seite", sagte Draxler.

Quelle: 2018 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Die einen kämpfen um den Titel, die anderen gegen den Abstieg. Die Rückrunde der Fußball-Bundesliga verspricht ...mehr
Die Freude bei Borussia Dortmund war groß und verständlich. Der Sieg bei den zuvor daheim ungeschlagenen Leipzigern ...mehr
Der Sieg im Team-Wettkampf gerät bei den deutschen Skispringern zur Nebensache. Die DSV-Adler sorgen sich um David Siegel.mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Der kriselnde Vizemeister Schalke 04 startet nach einer unruhigen Winterpause am Sonntag ab 18.00 Uhr gegen den VfL Wolfsburg in die Rückrunde.mehr
Highlights
Stefan Kretzschmar hat sich gegen seiner Meinung nach falsche Interpretationen seiner Äußerungen zur Meinungsfreiheit von Sportlern zur Wehr gesetzt.mehr
Niki Lauda (69) wird wegen einer Grippe weiter im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) in Wien behandelt. Eine Lungenentzündung bestätigte sein Arzt nicht.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr
Anzeige