Haftbefehl gegen mutmaßlichen BVB-Attentäter erlassen

Vermummte BVB-Fans greifen Wolfsburger an
Bild 1 von 1

Vermummte BVB-Fans greifen Wolfsburger an

 © SID
21.04.2017 - 18:24 Uhr

Gegen den mutmaßlichen Täter des Anschlags auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund ist am Freitagabend Haftbefehl erlassen worden.

Karlsruhe (SID) - Gegen den mutmaßlichen Täter des Anschlags auf den Mannschaftsbus von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ist am Freitagabend Haftbefehl durch den Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs auf Antrag der Bundesanwaltschaft erlassen worden. Der Beschuldigte Sergej W. ist lauf der offiziellen Presseerklärung "dringend verdächtig, am 11. April 2017 den Anschlag verübt zu haben".

W. wurde am Nachmittag dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt, der den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet hat.

Der 28-Jährige wollte nach Angaben der Bundesanwaltschaft mit drei Bomben und dem Tod möglichst vieler Spieler die BVB-Aktie zum Absturz bringen und dadurch abkassieren. Ein islamistischer oder rechtsextremer Hintergrund der Tat wäre damit ausgeschlossen.

Quelle: 2017 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Kommentare
Top-Themen
Boris Becker kann in seinem Insolvenzverfahren offenbar keine diplomatische Immunität geltend machen.mehr
Julian Brandt hat seine vereinzelt auf Kritik gestoßene Selfie-Aktion nach der WM-Auftaktpleite der DFB-Elf gegen ...mehr
Boris Becker kann in seinem Insolvenzverfahren offenbar keine diplomatische Immunität geltend machen.mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Sport-Videos
Bundesliga Tabelle
Anzeige
WM-Radio
Anzeige