Elfmeter-Studie: Deutschland ist Nummer eins, England-Mythos entlarvt

Elfmeter-Studie: Deutschland ist Nummer eins, England-Mythos
entlarvt
Bild 1 von 1

Elfmeter-Studie: Deutschland ist Nummer eins, England-Mythos entlarvt

 © SID

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat die besten Elfmeterschützen in der Geschichte der Welt- und Europameisterschaften.

Köln (SID) - Das geht aus einer Studie der Deutschen Sporthochschule Köln hervor. Das DFB-Team verwandelte 85 Prozent seiner 46 Strafstöße und ist damit besser als jede andere Mannschaft bei großen Turnieren.

Seit ihrer Einführung 1976 wurden insgesamt knapp 700 Elfmeter bei EM und WM geschossen. Erstaunlich dabei ist, dass die vermeintlich schwachen Elfmeterschützen aus England mit 61 Prozent nicht bedeutsam vom Durchschnitt abweichen. "Dies bedeutet, dass Engländer per se keine schlechteren Elfmeterschützen sind als die aus anderen Ländern", sagte Forscher Michel Brinkschulte.

Bei Strafstößen, die in der regulären Spielzeit anfallen, schneidet der Weltmeister von 1966 sogar mit neun Treffern bei zehn Versuchen besser als die internationale Konkurrenz ab.

Quelle: 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Uwe Seeler ist im Krankenhaus. Die Legende des Hamburger SV ist zu Hause gestürzt. In den vergangenen Jahren hatte der ...mehr
Der Mannschaftsbus von Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue ist am Donnerstag in einen heftigen Verkehrsunfall ...mehr
Fußball-Rekordmeister Bayern München hat die Kaufoption für den ausgeliehenen Brasilianer Philippe Coutinho (27) ...mehr
Anzeige