EM-Quali in Nordirland: Löw stellt auf Viererkette um - Gündogan fehlt

EM-Quali in Nordirland: Löw stellt auf Viererkette um - Gündogan
fehlt
Bild 1 von 1

EM-Quali in Nordirland: Löw stellt auf Viererkette um - Gündogan fehlt

 © SID

Bundestrainer Joachim Löw wird im wichtigen EM-Qualifikationsspiel am Montag beim Tabellenführer Nordirland seine Defensive umbauen.

Belfast (SID) - Bundestrainer Joachim Löw wird nach dem Abwehrchaos beim 2:4 gegen die Niederlande im wichtigen EM-Qualifikationsspiel am Montag (20.45 Uhr/RTL) beim Tabellenführer Nordirland seine Defensive umbauen, muss dabei aber auf den als zusätzlichen Mittelfeldspieler eingeplanten Ilkay Gündogan verzichten. Der Profi von Manchester City muss wegen eines grippalen Infekts passen und reiste aus Belfast ab.

Vor Kapitän Manuel Neuer im Tor, der laut Löw erneut den Vorzug vor Stellvertreter Marc-Andre ter Stegen erhalten wird, soll eine Viererkette statt der gegen Oranje sehr anfälligen Dreier- bzw. Fünferreihe verteidigen. "Nordirland spielt mit einem zentralen Stürmer, das heißt für uns, dass wir nur zwei Innenverteidiger brauchen statt drei", sagte der Bundestrainer.

Lukas Klostermann dürfte rechts verteidigen, Matthias Ginter und Abwehrchef Niklas Süle bilden das Zentrum. Links könnte Marcel Halstenberg den verletzt abgereisten Nico Schulz ersetzen. Löw sieht den Leipziger und Kölns Jonas Hector "gleichauf. Das wird eine Bauchentscheidung."

Beim Werben um den durch die Umstellung im Mittelfeld freigewordenen Platz hat nach Gündogans Ausfall Ausnahmetalent Kai Havertz gute Karten. Zumal Leon Goretzka angeschlagen ist. "Geplant war, dass Ilkay spielt. Natürlich ist Kai ein Kandidat - auch für die Startelf", sagte Löw. Joshua Kimmich und Toni Kroos bleiben gesetzt.

Das gilt im Angriff auch für Serge Gnabry, der am Freitag einer der wenigen Lichtblicke war und zur 1:0-Führung getroffen hatte. Auch Marco Reus dürfte erneut von Beginn an spielen. Julian Brandt könnte den Vorzug vor Timo Werner erhalten. - Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Nordirland: Peacock-Farrell/FC Burnley (22 Jahre/10 Länderspiele) - McLaughlin/AFC Sunderland (28/35), Cathcart/FC Watford (30/45), Jonny Evans/Leicester City (31/80), Lewis/Norwich City (21/10) - McNair/FC Middlesbrough (24/29), Davis/Glasgow Rangers (34/112), Corry Evans/Blackburn Rovers (29/54) - Magennis/Hull City (29/45), Washington/Heart of Midlothian (27/20), Lafferty/Sarpsborg 08 (31/74). - Teammanager O'Neill

Deutschland: Neuer/Bayern München (33/89) - Klostermann/RB Leipzig (23/3), Ginter/Borussia Mönchengladbach (25/27), Süle/Bayern München (24/21), Halstenberg/RB Leipzig (27/3) - Kimmich/Bayern München (24/42), Kroos/Real Madrid (29/93) - Havertz/Bayer Leverkusen (20/4) - Reus/Borussia Dortmund (30/42), Gnabry/Bayern München (24/9), Brandt/Borussia Dortmund (23/26). - Trainer: Löw

Schiedsrichter: Daniele Orsato (Italien)

Quelle: 2019 Sport-Informations-Dienst, Köln
Top-Themen
Uli Hoeneß hat in der Torhüterdebatte um Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen nun auch DFB-Direktor Oliver Bierhoff ...mehr
Ein Elfmeter-Fehlschuss von Marco Reus hat einen Traumstart von Borussia Dortmund in der Champions League verhindert.mehr
Präsident Uli Hoeneß von Bayern München hat in der Torhüterdebatte nachgelegt und erneut den DFB um Bundestrainer ...mehr
Anzeige