"Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" wird kürzer als gedacht

Rey (Daisy Ridley) und Co. in "Star Wars: Der Aufstieg
Skywalkers"
Bild 1 von 14

Rey (Daisy Ridley) und Co. in "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers"

© 2019 and TM Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved.

Gerüchten zufolge sollte "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" der längste Teil der ganzen Saga werden. Doch J.J. Abrams hat nun die Filmlänge verraten.

Der neunte Teil der "Star Wars"-Saga wird doch nicht die längste Episode der Reihe. Regisseur und Drehbuchautor J.J. Abrams (53) verriet in einem Radio-Interview mit SiriusXM, dass "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" 141 Minuten lang sei. Zuvor war spekuliert worden, dass Episode IX, die am 18. Dezember 2019 in die deutschen Kinos kommt, eine Gesamtlänge von 155 Minuten habe und damit der längste Film der Saga sei.

Bislang führt diese Liste "Star Wars: Die letzten Jedi" aus dem Jahr 2017 mit 152 Minuten an. Der kürzeste Film ist "Krieg der Sterne" aus dem Jahr 1977 mit 121 Minuten in der Kinofassung. "Der Aufstieg Skywalkers" bildet den Abschluss der Sequel-Trilogie.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Lena Meyer Landruth beweist Humor und macht sich mit einem Instagram-Post über ihren Doppelnamen lustig.mehr
Prickelnd oder eher peinlich? Am Montagabend wurde man bei Goodbye Deutschland! Die Auswanderer Augenzeuge, wie ...mehr
Der Streit zwischen Oliver Pocher und Boris Becker geht in eine neue Runde: Laut Medienberichten erwirkte der ...mehr
Anzeige