Verlierer des Tages

Peinlicher Auftritt für Sängerin Fergie (42, "Big Girls Don't Cry"). Bei dem NBA All-Stars Spiel, sorgte die Ex-Black-Eyed-Peas-Frontfrau für Verwirrung, als sie vor einem Millionenpublikum die US-Nationalhymne sang. Ihre Interpretation sorgte auch in den Gesichtern der Spieler sichtbar für Verwirrung. Dass die 42-Jährige die amerikanische Hymne etwas langsamer als im Original sang, war wohl nicht so irritierend, wie die schrägen Töne, die sie von sich gab. Auf unzähligen Social-Media-Kanälen wunderten sich Fans und belustigten Zuschauer über den Peinlich-Auftritt der sonst so tonsicheren Entertainerin. Auch viele Sportjournalisten konnten es nicht lassen und scherzten ausgelassen über die Sängerin. Was den Auftritt noch unangenehmer machte, war vor allem die Reaktion des Spielers Draymond Green, der sich sein Lachen nicht verkneifen konnte.
Bild 1 von 1

Peinlicher Auftritt für Sängerin Fergie (42, "Big Girls Don't Cry"). Bei dem NBA All-Stars Spiel, sorgte die Ex-Black-Eyed-Peas-Frontfrau für Verwirrung, als sie vor einem Millionenpublikum die US-Nationalhymne sang. Ihre Interpretation sorgte auch in den Gesichtern der Spieler sichtbar für Verwirrung. Dass die 42-Jährige die amerikanische Hymne etwas langsamer als im Original sang, war wohl nicht so irritierend, wie die schrägen Töne, die sie von sich gab. Auf unzähligen Social-Media-Kanälen wunderten sich Fans und belustigten Zuschauer über den Peinlich-Auftritt der sonst so tonsicheren Entertainerin. Auch viele Sportjournalisten konnten es nicht lassen und scherzten ausgelassen über die Sängerin. Was den Auftritt noch unangenehmer machte, war vor allem die Reaktion des Spielers Draymond Green, der sich sein Lachen nicht verkneifen konnte.

 © AdMedia/ImageCollect
19.02.2018 - 16:00 Uhr

Spott für Fergies Hymne

Peinlicher Auftritt für Sängerin Fergie (42, "Big Girls Don't Cry"). Bei dem NBA All-Stars Spiel, sorgte die Ex-Black-Eyed-Peas-Frontfrau für Verwirrung, als sie vor einem Millionenpublikum die US-Nationalhymne sang. Ihre Interpretation sorgte auch in den Gesichtern der Spieler sichtbar für Verwirrung.

Dass die 42-Jährige die amerikanische Hymne etwas langsamer als im Original sang, war wohl nicht so irritierend, wie die schrägen Töne, die sie von sich gab. Auf unzähligen Social-Media-Kanälen wunderten sich Fans und belustigten Zuschauer über den Peinlich-Auftritt der sonst so tonsicheren Entertainerin. Auch viele Sportjournalisten konnten es nicht lassen und scherzten ausgelassen über die Sängerin. Was den Auftritt noch unangenehmer machte, war vor allem die Reaktion des Spielers Draymond Green, der sich sein Lachen nicht verkneifen konnte.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Völlig überraschend verstarb die TV- und Radiomoderatorin Stefanie Tücking. Nun wurde nach einer Obduktion die ...mehr
Daniela Katzenberger ist ein kleiner Mode-Fauxpas unterlaufen. Doch die Katze wäre nicht die Katze, wenn sie nicht mit ...mehr
Hinein ins kühle Nass: Beatrice Egli ging Isabel Varell auf den Leim und avanciert zur legitimen Nachfolgerin von ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Video
Anzeige
Highlights
Wie geht es für Daniela Büchner weiter? Die Witwe von Goodbye Deutschland -Star Jens Büchner meldete sich nun erstmals nach dem Tod ihres Mannes zu Wort.mehr
Wolken über bester Stimmung In der vierten "Battle"-Sendung von "The Voice of Germany" kochte die Stimmung über. Das lag vor allem an einem spanischsprachigen Hit, zu dem auch ...mehr
Anzeige
Nichtlustig
Shit Happens
Anzeige
Gewinner und Verlierer
Verlierer des Tages
Gewinner des Tages
SUDOKU
Wählen Sie einen von drei Schwierigkeitsgraden und knacken Sie täglich ein neues Sudoku!mehr