Verlierer des Tages

Tom Brady sollte lieber mit seiner eigenen Stimme sprechen
Bild 1 von 1

Tom Brady sollte lieber mit seiner eigenen Stimme sprechen

 © Facebook.com/TomBrady
Wed Jan 11 16:00:18 CET 2017 - Wed Jan 11 16:00:18 CET 2017 Uhr

Tom Brady imitiert "The Rock"

Football-Star Tom Brady (39) hat versucht Schauspieler Dwayne "The Rock" Johnson (44, "Pain & Gain") nachzuahmen - und dabei kläglich versagt! Der Quarterback der New England Patriots hat auf Facebook ein Video gepostet, in dem er "The Rock" frägt, in welcher Art von Pyjama er schlafe. Dann sagt der Ehemann von Model Gisele Bündchen (36) in der Stimme des Schauspielers: "Es ist egal, worin du schläfst!" Allerdings zeigen sich die Fans in den Kommentaren von seiner Imitation nicht wirklich überzeugt.

Mit dem Clip wollte Brady seine Kollaboration mit dem Label Under Armour anpreisen. Die Pyjamas sollen verletzten Sportlern helfen, sich im Schlaf zu erholen. Auch wenn das eine außergewöhnliche Art der Vermarktung ist, steht eins fest: Brady muss noch mehr üben, um an die Stimme vom "Sexiest Man Alive" ranzukommen!

Quelle: spot on news
Kommentare
Top-Artikel
Die schöne Schauspielerin ist gerade 26 Jahre alt - und zeigt nun im US-Playboy ihre zarten Kurven!mehr
Seit 2008 ist das Paar offiziell liiert, doch den Tag der Liebe verbrachten die beiden gestern offenbar getrennt ...mehr
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
China ist im Ivanka-Fieber! Anders als ihr Vater ist die First Daughter dort extrem beliebt - und ihr Name bringt die Kassen zum Klingeln.mehr
Daniela Katzenberger: Papa-Puppe für Sophia Cordalismehr
Anzeige
Anzeige
Nichtlustig
Gewinner und Verlierer
Kein "Star Wars"-Spoiler für Josh Gadmehr
Belgische Königin Mathilde: Für die gute Sache in Laosmehr
J.Lo: Liebe kennt kein Altermehr
Anzeige