Billigsprit vom Discounter: Tanken bei Aldi

Können Autofahrer bald günstig beim Discounter Aldi tanken?
Bild 1 von 87

Können Autofahrer bald günstig beim Discounter Aldi tanken?

© Aldi Süd
31.08.2017 - 10:46 Uhr von Uli Baumann

Der Lebensmitteldiscounter Aldi plant offenbar ins Tankstellengeschäft einzusteigen. Wir die „tz“ berichtet plant Aldi Süd zunächst zehn Filialen in den Großräumen München, Nürnberg und Stuttgart.

Die geplanten Automatentankstellen will Aldi aber nicht selbst betreiben, sondern die FE-Trading Deutschland GmbH, eine Tochter des österreichischen Mineralölkonzerns OMV. FE-Trading betreibt bereits in Österreich an 79 Standorten Discount-Tankstellen in unmittelbarer Nähe zu Filialen der Aldi-Tocher Hofer.

Aldi plant eigene Tankstellen

Der Vertrag zwischen Aldi Süd und dem österreichischen Unternehmen über die Errichtung der Tankstellen sei bereits unter Dach und Fach, meldet die „tz“ mit Bezug auf einen Unternehmenssprecher. So soll auf dem Gelände der Aldi-Filiale in Moosburg nahe Freising eine der ersten Tankstellen eröffnet werden.

Bekannt geworden waren die Pläne durch einen Bauantrag der FE-Trading bei der Moosburger Stadtverwaltung. Zudem kündigte FE Trading „Kraftstoffe zu besonders günstigen Preisen“ an.

2009 eröffnete FE Trading seine erste Discount-Tankstelle in Salzburg und offerierte zur Premiere den Liter Diesel für 50 Cent, was zu endlos langen Autoschlangen an der Tankstelle führte. Später pendelten sich die Kraftstoffpreise etwas unter der Konkurrenz ein.

Quelle: 2017 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Themen
Wir blicken auf das untere Ende der Verkaufs-Hitparade des KBA und nennen die Modelle, die im August 2017 die ...mehr
Viele moderne Autos sind mit fetten Doppelrohr-Auspuff-Anlagen ausgerüstet. Doch häufig steckt hinter den ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige