Chausson Neuheiten 2019

Chausson Flash 634: Für die kommende Saison führt Chausson fünf
neue Grundrisse ein. Darunter ein Teilintegrierter im
Kastenwagen-Maß mit vier festen Betten und zwei Sitzgruppen.
Bild 1 von 35

Chausson Flash 634: Für die kommende Saison führt Chausson fünf neue Grundrisse ein. Darunter ein Teilintegrierter im Kastenwagen-Maß mit vier festen Betten und zwei Sitzgruppen.

© Thomas Gerhardt
28.06.2018 - 17:39 Uhr von Thomas Gerhardt

Für die kommende Saison führt Chausson fünf neue Grundrisse ein. Darunter ein Teilintegrierter im Kastenwagen-Maß mit zwei Hubbetten und zwei Sitzgruppen.

Chausson pflegt eine andere Modellpolitik als die meisten Hersteller: Es gibt die Baureihen Flash und Welcome, die sowohl über die Farbgebung von Möbeldekor und Polstern, als auch über den Ausstattungsumfang und die weiteren -optionen entscheidet.

Innerhalb dieser Baureihen stehen verschiedene Grundrisse zur Wahl. Bei Flash-Modellen ist das Basisfahrzeug nicht frei wählbar. Heißt: der Hersteller gibt vor, welche Modelle auf dem Fiat Ducato oder auf dem Ford Transit basieren. Bei den Welcome-Modellen haben die Kunden dagegen Wahlfreiheit.

Flash-Modelle können mit dem VIP-Paket (Fahrerhaus-Klima, Tempomat, Panorama-Dachhaube etc.), Welcome-Modelle zusätzlich mit Premium-Paket (große Aufbautür, Rückfahrkamera, Ambientebeleuchtung etc.) ausgestattet werden. Für insgesamt fünf Grundrisse auf Ford-Transit-Basis ist ab der kommenden Saison außerdem die Titanium-Ausstattungslinie mit Vollausstattung inklusive einem Automatikgetriebe verfügbar. Einzige verfügbare Option ist jeweils ein Hubbett. Bisher gab es diese nur für über einen limitierten Zeitraum zu Beginn der Saison. Nun wird sie über das ganze Jahr hinweg angeboten.

Chausson Flash 634

Zu den wichtigsten Neuheiten des Jahrgangs 2019 zählt der Chausson Flash 634 auf Basis des Ford Transit. Auf nur 6,40 Meter Länge bietet der Teilintegrierte zwei Hubbetten, reichlich Verstaumöglichkeiten und zwei voneinander getrennte Sitzgruppen. Der 634 ist demnach voll familientauglich, bleibt aber dennoch so kompakt wie ein typischer Kastenwagen mit Längsbetten.

Möglich machen das die Betten, die tagsüber platzsparend unter dem Dach schlummern und sich für die Nacht auf Knopfdruck elektrisch gesteuert absenken: Einmal als quer eingebautes Doppelbett im Heck, in der zweiten Variante als Stockbett im Bugbereich über der Sitzgruppe.

Ungewöhnlich und enorm praxistauglich ist auch der Heckbereich unter dem Hubbett gestaltet. Hier bringt Chausson eine zweite Sitzgruppe unter, deren Größe allerdings eher für Kinder als für Erwachsene geeignet ist. Daneben schafft die neue Easybox mit mehreren, jeweils von oben erreichbaren und von Klappen geschlossenen Fächern weitere nützliche Verstaumöglichkeiten für Reisegepäck oder Spielsachen. Die Easybox ist über einen Kurbelmechanismus von der Heckgarage aus in der Höhe verstellbar. So hat man die Wahl: Entweder die Heckgarage für die Mitnahme von Fahrrädern vergrößern oder das Hubbett tiefer absenken um den Einstieg zu erleichtern.

Komplettiert wird der Grundriss von einem Festbad mit integrierter Dusche und Seitenfenster sowie einer Küche mit 146-Liter-Kompressorkühlschrank und reichlich Arbeitsfläche. Als Flash-Modell ist der Chausson 634 ausschließlich auf Basis des Ford Transit verfügbar und schlägt mit einem Basispreis von mindestens 47.990 Euro zu Buche.

Chausson Flash 634Länge: 6,40 MeterSchlafplätze: 4Basis: Ford TransitPreis: ab 47.990 Euro

Chausson Welcome 767GA und 768

Ganz neu im Angebot der Welcome-Modelle ist ab der kommenden Saison unter anderem der 767GA, den Chausson auch als vollausgestatteten Titanium anbieten wird. Das 7,20 Meter lange Einzelbetten-Modell kommt mit auf Wunsch mit einem 1,40 Meter breiten Hubbett über der Sitzgruppe. Die sogenannte Smart-Lounge zeichnen zwei gegenüber angeordnete Längsbänke aus, die sich jeweils in dreipunkt-begurtete Einzelsitze in Fahrtrichtung verwandeln lassen. Das Festbad mit integrierter Dusche ist linksseitig eingebaut, gegenüber kommt die Küche unter. Die Preise belaufen sich auf 50.690 Euro für die Variante auf dem Ford Transit und 52.190 Euro für das Modell auf Basis des Fiat Ducato. Die Titanium-Edition startet bei 54.690 Euro.

Mit dem 768 nimmt Chausson außerdem einen neuen, siebeneinhalb Meter langen Teilintegrierten mit Queensbett ins Programm der Welcome-Modelle. Das Mittelbett ist nach Angaben des Herstellers 1,90 Meter lang und 1,60 Meter breit. Der Schlafbereich integriert ein Raumbad mit separater Duschkabine. Über eine Schiebetür und die Schwenktür der Nasszelle lassen sich beide Räume miteinander verbinden und von den übrigen Wohnbereichen vollständig abtrennen. Die Küche ist hier linksseitig eingebaut, der Bugbereich wie im neuen 767GA mit der Smartlounge und auf Wunsch mit einem Hubbett ausgestattet. Die Preise beginnen bei 53.190 Euro (Ford Transit) beziehungsweise 54.680 Euro (Fiat Ducato). Zudem wird der Grundriss auch für den Integrierten Exaltis als 7068 zum Basispreis von 67.490 Euro erhältlich sein.

Das Angebot der Integrierten ergänzt Chausson für die kommende Saison um ein sieben Meter langes Einzelbetten-Modell mit einem Raumbad sowie einer Sitzgruppe mit L-Bank und Zusatzsitz. Der Preis für den neuen 6037GA startet bei 65.290 Euro.

Bei den Campingbussen belässt es Chausson beim bisherigen Angebot, spendiert den Twist-Modellen aber ein neues Möbeldekor und wertet die Küche mit neuen Materialien auf.

Chausson Welcome 767GALänge: 7,20 MeterSchlafplätze: 2+2Basis: Ford TransitPreis: 50.690 EuroBasis: Fiat DucatoPreis: 52.190 Euro

Chausson Welcome 768Länge: 7,50 MeterSchlafplätze: 2+2Basis: Ford TransitPreis: 53.190 EuroBasis: Fiat DucatoPreis: 54.680 Euro

Quelle: 2018 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
VW zeigt einmal mehr, was aus dem MQB herauszuholen ist. Auf Basis des südamerikanischen Polo haben die Entwickler ...mehr
In den ersten sechs Monaten des Jahres wurden weltweit 44,03 Millionen Autos verkauft. Aber welche Pkw-Modelle sind ...mehr
Führungswechsel bei den Sportwagen: Die Alpine A110 wurde im Oktober 2018 häufiger neu zugelassen als Mercedes ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Video
Tankstellen-Suche
Hier finden Sie günstige Tankstellen in Ihrer Nähe
Anzeige
Highlights
Leistungs- und Beschleunigungswerte sind für Sportwagen eine harte Währung. Wer sind die besten Sprinter auf 100 km/h? Wir haben die Testdaten der sport auto-Kollegen analysiert ...mehr
Die Kalender Super Pappe und Super Simme huldigen den kultigen Fortbewegungsmitteln der ehemaligen DDR. Attraktive Models posieren neben Trabant und Simson Schwalbe.mehr
E-Mobilität
Erster Mercedes eCitaro geht nach Hamburg
Der Mercedes-Benz eCitaro ist der erste Serien-E-Bus aus Deutschland.mehr