Geländewagen-Tour in Rumänien 2017

Geländewagentour Rumänien
Bild 1 von 1

Geländewagentour Rumänien

 © ams
22.07.2017 - 17:05 Uhr von auto motor und sport

Eine abgeschiedene Landschaft von beeindruckender Schönheit und spektakuläre Ausblicke erwarten die Abenteurer auf dieser geführten Tour. auto motor und sport nimmt Sie mit auf eine zwölftägige Offroadtour durch Transsilvanien.

Rumänien ist Mitglied der EU, für Westeuropäer aber trotzdem weitgehend unbekannt. Dabei steckt das Land voller Entdeckungen: sehr freundliche Menschen, die mächtigen Berge der Karpaten, deren Gipfel bis zu 2.550 Meter emporragen, alte Dörfer voller Atmosphäre und schlaglochreiche Wege.

Es warten spektakuläre Etappen wie die fantastische Transalpina oder die Passüberquerung über den Transfagaraschan, die „schönste Straße der Welt“. Einen Kontrast zu den endlosen Wäldern und abgelegenen Dörfern mit ihren Holzkirchen bilden die quicklebendigen Städte dieses geschichtsträchtigen Landes. Die Besuche von Oradea und Hermannstadt mit ihren erstaunlich gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkernen stehen ebenso auf dem Programm, wie die Besichtigung Schäßburgs mit der ältesten noch bewohnten Burganlage Europas.

Tourprofil der 4x4-Reise Rumänien 2017

Normalerweise beginnt ein Reisetag um 8 Uhr mit dem Frühstück. Um 9 Uhr sollten dann alle startklar sein. Mittags- und Zwischenpausen werden regelmäßig eingelegt. Bis spätestens 18 Uhr erreichen wir in der Regel das Hotel.

Gesamtstrecke: zirka 1.900 km

  • Tagesetappen: zwischen 100 und 390 km
  • Fahrzeug: Für alle SUV mit Allrad und mit mindestens 18 cm Bodenfreiheit geeignet. Die Fahrzeuge sollten technisch einwandfrei sein, es genügt Straßenbereifung.
  • Straßenzustand: Meist Asphalt, mal grob, mal fein, leider häufig schlecht, zirka 300 km Schotterpisten. Der Zustand reicht von extrem kaputten Straßen, die voll gespickt sind mit tiefen Schlaglöchern bis hin zu nagelneu und bestens asphaltierten Straßen.
  • Fahrkönnen: Diese Tour ist für jeden geübten Fahrer mit guter Kondition geeignet. Offroad-Erfahrung wird nicht vorausgesetzt.

Programm

  • 1. Tag: Individuelle Anreise zum Treffpunkthotel in Komarno, Slowakei
  • 2. Tag: Überbrückungsetappe bis Oradea
  • 3. Tag: Campeni, Alba Iulia
  • 4. Tag: Siebenbürgen, Schäßburg
  • 5. Tag: Kronstadt, Bran, Dracula-Burg
  • 6. Tag: Bran-Pass, Campulung bis Ramnicu Valcea
  • 7. Tag: Transfagaraschan, Hermannstadt
  • 8. Tag: Cinderel-Gebirge, Petrosani
  • 9. Tag: Tagestour um Petrosani, Transalpina
  • 10. Tag: Über Caransebes nach Timisoara
  • 11. Tag: Durch Ungarn zurück bis Komarno
  • 12. Tag: Individuelle Heimreise

Leistungen

  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer, Halbpension, Eintrittsgelder, deutschsprachige Reiseleitung
  • nicht eingeschlossen: Fahrzeug, Benzin, Mittagessen, Getränke, Reiserücktrittskosten- und Rücktransportversicherung

Termin & Preise

  • 03. Oktober 2017 bis 14. Oktober 2017
  • Preise: Fahrer: 1.490 Euro, Mitfahrer: 1.490 Euro, EZ-Zuschlag: 370 Euro

Anmeldung & mehr Informationen

Weitere Infos zum Event finden Sie hier.

Quelle: 2017 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Themen
Wir blicken auf das untere Ende der Verkaufs-Hitparade des KBA und nennen die Modelle, die im August 2017 die ...mehr
Der Automarkt in Deutschland profitiert von der privaten Nachfrage. Das gilt besonders für die SUV mit satten 30 ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige