freenet-search
menu menu
Mega Angebote von freenet
Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN

Im Bereich GESUNDHEIT verlinken wir auf Partner-Online-Shops, die das ausgewählte Produkt anbieten. Für Verkäufe, die über diese Seite generiert werden, erhalten wir ggf. eine Provision. Auch wenn wir bemüht sind sämtliche hier dargestellten Daten und Informationen stets auf dem aktuellsten Stand zu halten, kann es gelegentlich zu Abweichungen zwischen Informationen auf unserer und der Partnerseite kommen.

Herzinfarkt

Volkskrankheit Herzinfarkt

Volkskrankheit Herzinfarkt

Ursachen, Symptome und Prävention
Der Herzinfarkt, im Fachjargon auch Myokardinfarkt genannt, ist inzwischen zu einer der Volkskrankheiten schlechthin geworden. 280.000 betroffene Personen gibt es in Deutschland jedes Jahr. Faktoren wie Bluthochdruck, Rauchen, Übergewicht oder zu hohe Blutfettwerte verengen die Herzkranzgefäße und erhöhen das Risiko für eine koronare Herzerkrankung enorm. Wenn die Gefäße schließlich verstopfen, ist Eile geboten, denn dann kommt es zum eigentlichen Infarkt, dessen Symptome und Verlauf nicht unbedingt absehbar sind.
Neuro Ratiopharm Filmtabletten von Ratiopharm
Neuro Ratiopharm Filmtabletten
8,69 €
gefunden bei Pharmeo am 19.05.22,
der Preis kann sich seitdem geändert haben
Weitere Anbieter:
medpex 10,49 €
Cefavora Filmtabletten von Cefavora
Cefavora Filmtabletten
25,29 €
gefunden bei Pharmeo am 19.05.22,
der Preis kann sich seitdem geändert haben
Weitere Anbieter:
medpex 28,79 €
Volksversand Versandapotheke 29,90 €

Wie entsteht ein Herzinfarkt?

Es gibt mehrere Ursachen, die einen Herzinfarkt begünstigen können. Herrschen im menschlichen Körper nämlich über einen längeren Zeitraum bestimmte Risikofaktoren vor, so kann es zu einer Arterienverkalkung (Arteriosklerose) kommen. Zu solchen Faktoren zählen beispielsweise Bluthochdruck, Rauchen, Diabetes mellitus, Übergewicht, erhöhte Blutfettwerte oder, noch schlimmer, die Kombination aus mehreren dieser Kriterien. Aus bereits verkalkten Arterien kann die sogenannte koronare Herzkrankheit resultieren, sprich eine Erkrankung der Herzkranzgefäße. Wird diesen Verengungen nicht entgegengewirkt, besteht für den Patienten ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt.

Beim Herzinfarkt kommt es zu einem lebensgefährlichen Gefäßverschluss der betroffenen Koronararterien. Bei diesen Arterien handelt es sich um die Kranzgefäße, die den Herzmuskel kranzförmig umschließen und deren Aufgabe es ist, den Muskel mit Blut zu versorgen. Beim Verschluss eines der Gefäße bleibt die Blutversorgung im jeweiligen Herzmuskelareal aus, wodurch das Herz nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt wird. Wenn der Verschluss dann nicht aufgelöst wird, stirbt der entsprechende Teil des Herzmuskels ab. Das kann im schlimmsten Fall tödlich enden, weshalb Sie bei Verdacht auf einen Herzinfarkt sofort einen Notarzt rufen sollten.
Krillöl Kapseln von Green Line
Krillöl Kapseln
24,95 €
gefunden bei Pharmeo am 19.05.22,
der Preis kann sich seitdem geändert haben
Weitere Anbieter:
Volksversand Versandapotheke 28,41 €
Aliva 29,62 €
Homviocorin Spezial Tropfen zum Einnehmen von Homviocorin
Homviocorin Spezial Tropfen zum Einnehmen
16,15 €
gefunden bei Pharmeo am 19.05.22,
der Preis kann sich seitdem geändert haben
Weitere Anbieter:
Aliva 23,28 €
Volksversand Versandapotheke 23,63 €
OMEGA3-Loges pflanzlich Kapseln
OMEGA3-Loges pflanzlich Kapseln
31,19 €
gefunden bei Pharmeo am 19.05.22,
der Preis kann sich seitdem geändert haben
Weitere Anbieter:
Shop Apotheke 37,41 €
Volksversand Versandapotheke 40,99 €

Woran erkenne ich einen Herzinfarkt?

Es gibt bei einem Herzinfarkt zwar charakteristische Symptome, bei deren Auftreten Sie sofort einen Arzt rufen sollten, doch kommen heimtückischerweise auch solche Infarkte vor, die zunächst gar nicht bemerkt werden. Auffällige und eher typische Beschwerden sind beispielsweise plötzliche Schmerzen in der Brust, die gelegentlich auch in den linken Arm, den Oberbauch oder den Kiefer ausstrahlen. Meist gehen die Schmerzen mit starker Angst und einem extremen Engegefühl einher.

Es müssen aber nicht immer Schmerzen sein, die auf einen Herzinfarkt hinweisen. In einigen Fällen werden die Betroffenen auch von einem plötzlichen Blutdruckabfall, Herzrhythmusstörungen, Verwirrtheit, Übelkeit, Erbrechen oder starkem Schwitzen heimgesucht. Auch das Verlieren des Bewusstseins kann ein Symptom für einen Herzinfarkt sein. Manche Patienten bemerken von dem Infarkt auch gar nichts, außer eventueller Luftnot (stummer Infarkt). Der stumme Infarkt kommt bei Frauen deutlich häufiger vor als bei Männern. Männer leiden hingegen öfter an den oben genannten „typischen“ Symptomen, während Frauen außerdem öfter von Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit oder Erbrechen, Atemnot und Schweißausbrüchen heimgesucht werden.

Außerdem lassen sich keine typischen Phasen benennen, in denen Herzinfarkte häufiger als in anderen auftreten. Oft werden sie während Stress- und Anstrengungsphasen ausgelöst, genauso kommen sie aber im Ruhezustand, etwa direkt nach dem Aufwachen vor.
Omega 3 Fettsäuren 100% pflanzlich Kapseln von Sanatur
Omega 3 Fettsäuren 100% pflanzlich Kapseln
12,65 €
gefunden bei Pharmeo am 19.05.22,
der Preis kann sich seitdem geändert haben
Weitere Anbieter:
SANICARE 19,68 €
Aliva 20,72 €
Hypo A Lachsöl Kapseln von Hypo-A
Hypo A Lachsöl Kapseln
19,75 €
gefunden bei Pharmeo am 19.05.22,
der Preis kann sich seitdem geändert haben
Weitere Anbieter:
Aliva 26,65 €
Volksversand Versandapotheke 26,95 €

So können Sie einem Herzinfarkt vorbeugen

Damit Sie nicht zur Risikogruppe eines Herzinfarktes gehören, sollten sie stets dafür sorgen, die typischen Alltagsrisiken zu meiden oder zumindest zu senken. Angefangen beim Stress heißt das beispielsweise, sich regelmäßig eine Auszeit zu gönnen und einen Ausgleich in regelmäßiger Bewegung und genügend Schlaf zu finden. Wer dem Alltagsstress entfliegen möchte, dem kann auch schon ein ausgedehntes Bad, ein beruhigender Tee, eine kleine Meditationsrunde oder ein Spaziergang an der frischen Luft in regelmäßigen Abständen helfen.

Falls Sie noch zur Gruppe der Raucher gehören und schon lange darüber nachdenken, mit dem Rauchen aufzuhören, könnten Niktoinersatzmittel Sie dabei unterstützen. Bei der Rauchentwöhnung haben diese sich für einige Menschen als wirksames Hilfsmittel bewährt. Rauchen fördert schließlich nicht nur das Herzinfarktrisiko, sondern auch weitere Krankheiten, wie etwa Lungenkrebs oder einen Schlaganfall. Viele Beratungsstellen und Ärzte können Ihnen außerdem dabei helfen, die lästige Sucht loszuwerden.

Zur Senkung des Cholesterinspiegels empfehlen Experten eine gesunde und ausgewogene Ernährung und Sport. Zu einer gesunden Ernährungsweise gehören auch die sogenannten Omega-3-Fettsäuren, die in großen Teilen in Fisch und Meeresfrüchten vorkommen. Da zur effektiven Senkung des Cholesterinspiegels allerdings ein relativ hoher Wert von drei bis vier Gramm dieser Fettsäuren am Tag notwendig sind, können Sie stattdessen auch Fischölkapseln einnehmen. Dadurch verzichten Sie auf einen übermäßigen Fischkonsum, falls Ihnen dieser gar nicht liegen sollte.

Foto: InspiredImages – pixabay.com
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.