Sport-Datencenter
10.12.2011 18:05
Beendet
Ulm
Ratiopharm Ulm
101:83
EWE Baskets Oldenburg
Oldenburg
23:1720:1926:1432:33

Liveticker

40.
19:57
Endfazit: Im ersten Viertel gelang den Ulmer ein rasanter Auftakt, in der sie den Grundstein für den Erfolg legen konnten. Nach einem weiteren konstanten zweiten Viertel, in dem Ulm vor allem durch das Ausnutzen von Überzahlsituationen punkten konnte, begeisterte die Truppe von Leibenath nach der Halbzeit mit einem Feuerwerk an Treffern aus dem Feld und jenseits der Dreierlinie, gegen das die Oldenburger machtlos waren. Im letzten Viertel muss man den Gästen jedoch noch einmal Respekt zollen angesichts einer verspäteten Aufholjagd. In diesem tollen Abschlussviertel gelang es beiden Teams jeweils mehr als 30 Punkte zu erzielen, was noch einmal die Offensivkennzeichnung des Spiels verdeutlicht. Insgesamt ist Ulm durch ein schön anzusehendes Zusammenspiel - vier Spieler konnten zweistellig punkten - eine eindrucksvolle Einweihung der neuen Halle gelungen. Topscorer dieses Spiels ist der Oldenburger Bryant mit 30 Punkten. Das war es für heute! Ihnen noch einen angenehmen Abend!
39.
19:44
Wow! Esterkamp besiegelt mit seinem Treffer aus der Nahdistanz die 100 Punkte! Das wird nun von den Ulmer Fans gebührend gefeiert.
38.
19:42
Die Teams begeistern ihre Zuschauer derzeit durch ein schönes Spiel: Beide finden immer wieder Antworten auf die Treffer ihres Gegners. Auch, wenn die Ulmer sich unerreichbar gemacht haben, bietet die verspätete Aufholjagd der Oldenburger dem Publikum nochmal ein tolles Abschlussviertl von guter Qualität und auf hohem Niveau.
37.
19:39
Paulding hat sich mittlerweile eingeworfen und trifft alles. Soeben netzt er einen Dreier ein, wird dabei noch gefoult und macht so ein Vier-Punkt-Spiel.
37.
19:38
Schaffen es die Ulmer noch, die 100-Punkte-Marke zu erreichen? Noch sieben Punkte sind dafür nötig.
35.
19:37
Brown und Paulding geben einfach nicht auf und stellen sich einfach gegen den Ulmer Run. Doch bei Ulm ist einfach jeder WUrf ein Treffer, egal, wer wirft. Gegen diese tolle Mannschaft haben die Oldenburger einzel keine Chance.
34.
19:36
Paulding, der bis hierhin fast durchgespielt hat, kontert gerade durch einen Dreier. Aber auch ihm ist anzusehen, dass er langsam müde wird.
33.
19:34
Bryant mit dem nächsten Dreier! Haben die Ulmer wieder eine Lauf?
32.
19:33
Bryant vollendet gerade nach seinem 14. Rebound einen zunächst aussichtslos aussehenden Ulmer Angriff. Nankivil legt einen Dreier nach. Bei den ulmern stimmt einfach alles, und zwar am wichtigsten: Die Teamchemie.
31.
19:31
Griffin netzt die ersten Punkte in diesem Spiel ein. Kurze Zeit später wird Paulding gefoult und macht an der Linie den ersten Punkt für die Gäste.
30.
19:30
Viertelfazit: Regelrecht abgefertigt haben die Ulmer ihre Gäste aus Oldenburg im gefährlichen dritten Viertel, in dem die Donnervögel gedanklich bis zur Mitte noch in der Kabine zu sitzen schienen. Kurzzeitig gab es etwas Hoffnung bei Oldenburg, doch insgesamt hat Ulm einen breiten Vorspung errungen. Was werden uns die Oldenburger im letzten Viertel zeigen? Bleibt Ulm weiterhin souverän?
30.
19:27
Bei den Oldenburgern dominiert weiterhin das 1-gegen-1-Spiel der EInzelspieler. Coach Krunic setzt weiterhin auf die Starting-Five-Spieler, bei denen nun aber erste ERmüdungserscheinungen zu Tage treten.
29.
19:24
Oldenburg wechselt nun auf Zonenverteidigung, was die Ulmer leicht durcheinander bringt. Aber auch Ulm verschärft jetzt seine Defense. Griffin und Swann gelingen die nächsten Punkte und so sind die Ulmer wieder im Lauf!
28.
19:22
Etwa eine Minute schaffen es die Gäste sogar, die Ulmer aus ihrem Konzept zu brinegn und eine Fünf-Punkte-Serie einzulegen. Coach Leibenath nimmt die Auszeit und appelliert an seine Spieler, aggressiv zu bleiben.
28.
19:20
Die Grundlage für das konstant gute Offensivspiel der Ulmer legt Bryant durch seine Rebounds: Fleißig sammelt er die Bälle unter den Brettern und macht sich für die Ulmer zu einer unersetzbaren Größe.
27.
19:18
Nach gut sechs Minten schafft Burrell endlich mal wiede einen Korb für das Oldenburger Team. Auf der gegnerischen Seite versuchen die Donnervögel weiterhin, den Ulmer Rhythmus durch Fouls zu unterbrechen, was zu unschönen Spielunterbrechungen führt.
26.
19:16
Ein Foul folgt dem anderen: Oldenburg findet einfach kein anderes Mittel, den Ulmer Angriff zu stoppen, was dem tosenden Publikum gar nicht gefällt. Doch die Gastgeber lassen sich das nicht gefallen und netzen weiterhin souverän ihre Würfe von der Linie ein.
25.
19:13
Wegen der Überlegenheit der Ulmer greifen die Donnervögel jetzt vermehrt auf Foulspiel zurück. Doch auch ihre Freiwürfe netzen die Ulmer nun souverän ein. Oldenburg inzwischen mit 21 Punkten hinten.
25.
19:12
Seit dem ersten Korb der Gäste durch Chubb ist Oldenburg kein einziger Korberfolg mehr gelungen. Ulm dominiert das Spiel nun deutlich.
24.
19:10
Brown versucht, sich in der Zone durchzusetzen, was ihm aber nicht recht gelingt: Immer wieder springt der Bll aus dem Ring. Oldenburgs einzige Chance ist jetzt nur noch die Defense.
23.
19:08
Wow! Der nächste Dreier der Ulmer durch Esterkamp. Und kurze Zeit später folgt dem ein weiterer durch den heiß gelaufenen Esterkamp! Was für ein Spektakel zu Beginn dieser Halbzeit! Davon geschockt reagiert Coach Krunic und nimmt schnell die Auszeit, um den Run der Ulmer zu unterbrechen, bevor diese den Abstand weiter vergrößern.
22.
19:05
Oldenburgs Chubb eröffnet die zweite Halbzeit mit einem erfolgreichen Wurf aus der Nahdistanz. Ulms erster Angriff schlägt wegen eines Fehlpasses fehl, doch die ersten Ulmer Punkte in diesem Viertel lassen nicht lange auf sich warten: Soeben schiebt Bryant einen Dreier rein.
20.
18:57
Halbzeitfazit: Die Kraft und Stärke aus dem tollen Ulmer Start im ersten Viertel nahmen die Gastgeber mit ins zweite Viertel und führten ihre Dominanz unter den Brettern weiter, wenn auch nicht ganz so klar wie im ersten Viertel. Die vielen Punkte der beiden Teams bis zur Halbzeit sprechen für sich: Wir sehen ein spannendes offensivgeprägtes Spiel, das an Schnelligkeit nicht zu überbiten ist. Oldenburg setzt dabei vermehrt auf das Können ihrer EInzelspieler, vor allem auf die Dreier von Brown, während Ulms Spiel vorne durch gute Teamwork gekennzeichent ist. Mit einer 70-prozentigen Zweierquote gegenüber nur 30% bei Oldenburg, haben die Ulmer klar gemacht, wer Herr der Halle ist. Bleiben die Ulmer weiterhin so stark und treffsicher? Oder bekommen die Oldenburger Bryant und Co. noch in den Griff?
20.
18:49
Bis zur Halbzeit können die Oldenburger durch Chubb und Paulding einige Punkte wettmachen, doch weiterhin halten die Ulmer sie noch auf Abstand. Trice beendet die erste Hälfte dieses SPiels mit einem Wurf aus der Nahdistanz.
20.
18:43
Einen Zehn-Punkte-Abstand haben die Ulmer mittlerweile zwischen sich und ihren Gästen gebracht.Kann dieser Abstand noch weiter ausgebreitet werden oder schaffen die müde wirkenden Oldenburger noch mal die Aufholjagd?
19.
18:41
Mit 34:27 haben die Gastgaber das Spiel derzeit ganz gut im Griff. Großen Anteil am erfolgreichen Angriff hat Baknspieler Griffin. Aber egal wer neu von der Bank kommt: Jeder demonstriert hier heute einen guten Job, was die tiefe Besetzung des Ulmer Kaders unterstreicht. Perfektioniert wird die individuelle Stärke der Ulmer Spieler durch ein tolles Mannschaftsspiel.
17.
18:39
Die Ulmer wandeln ihre Nervosität und den Druck, unter dem sie heute stehen, in perfekten Basketball um: Ihre Fastbreaks sind wie aus dem Lehrbuch! Die individuelle Spielweise der Gastgaber setzt den Donnervögel mittlerweile doch etwas zu.
16.
18:37
Auf der anderen Seite will Brown ein paar fahrlässige Fehler aus dem ersten Viertel gutmachen und unterbricht dafür eine zwei Minuten währende Durststrecke der Oldenburger mit einem Dreier.
16.
18:36
Der frisch von der Bank kommende Griffin reißt das Spiel jetzt komplett an sich. Er nutzt jeden freien Platz und schleudert einen Ball nach dem anderen in den Ring.
15.
18:34
Immer wieder werden Angriffe über das Pick-an-Roll abgewickelt. Dabei dominiert Bryant das Blockstellen der Ulmer.
14.
18:32
Bahiense de Mello wird gerade für Paulding eingewechselt und soll nun für mehr Aggressivität im Oldenburger spiel sorgen.
13.
18:29
Die Ulmer hingegen versuchen weiterhin, ihre Größen- und Massenvorteile, insbesondere durch Bryant, zu nutzen.
12.
18:29
Nimmt Oldenburg jetzt auch defensiv den Kampf an? Soeben unterbrechen die einen Ulmer Angriff und nutzen das zu einem Fastbreak mit Freiwurf aus.
11.
18:28
Weiter geht's! Auch die ersten Punkte in diesem Vietel macht das Überraschungsteam dieser Saison.
10.
18:27
Viertelfazit: Das erste Viertel ist geprägt von einem schnellen Offensivspiel: Vor allem den Gastgebern gelingt durch die zahlreichen Fastbreaks ein guter Start in die Partie, den sie vor allem Günther und Bryant zu verdanken haben. Beide Spieler zeigen viele schöne AKtionen, die die Oldenburger kaum noch kontrollieren können.
10.
18:24
In den letzten zweieinhalb Minuten haben die Oldenburger eine Durstsrecke: Kein Ball findet seinen Weg zum Korb. Kurz vor Schluss schafft Brown es nochmal einen Treffer einzunetzen.
9.
18:22
Zum wiederholten Mal einfache Punkte beid en Gastgebern: Nach Ballgewinn sprintet Günther zum Korb und setzt sich dabei im Fastbreak gegen zwei Gegespieler durch.
7.
18:21
Die Ulmer zeigen einen schönen Mannschaftsbasketball durch individuelle Spielzüge, die sie scheinbar aus dem Ärmel herausschütten. Coach Leibenath unterstützt dies, indem er seinem Team Freiräume gibt und es nicht in Systeme zweingt.
6.
18:19
Es geht hin und her! Beide Teams kontern sich immer wieder. Wir erleben ein sehr offensivorientiertes Spiel, bei dem sich die beiden Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen leisten.
5.
18:17
Offensiv können die Donnervögel allerdings gut mithalten. Aber immer wieder gelingt es Bryant auf der anderen Seite, sich durchzusetzen und sich der Korntrolle der Gäste zu entziehen.
4.
18:15
Kurze Zeit später gelingt Watts ein guter Abschluss im Fastbreak. Giter Start für die Gastgeber! Was ist los mit der Oldenburger Defense?
3.
18:14
EInige Dreier springen immer wieder aus dem Korb heraus. An die neuen Körbe muss man sich erst noch gewöhnen. Doch dann schiebt der vollkommen frei stehende Günther einen Dreier ein.
3.
18:12
Günther setzt Bryant durch tolle Pässe immer wieder gut in Szene. Bryant stellt seine starke Trefferquote unter Beweis.
2.
18:11
Der etwas angeschlagene Athelt Burrel macht soeben die ersten Punkte für die Gäste.
1.
18:10
Die Oldenburger erobern den Sprungball, aber sie vergeben. Diese Chance nutzen die Oldenburger direkt durch Bryant aus, der mit seinem Feldkrob das Spiel eröffnet!
1.
18:09
Auf geht's in die Partie! Oldenburg startet mit seiner bärenstarken Starting-Five ins Spiel. Das Duell auf der Position eins lautet: Günther gegen Brown!
17:33
Kann Paulding auch in der neuen Halle wieder seine Wurfqualitäten ausspielen und den Oldenburgern zum Sieg verhelfen? Oder werden heute die Ulmer ihren Erfolgsweg weiterschreiten und den ersten Sieg in ihrer neuen Halle besiegeln? - In wenigen Minuten ist Tip-off!
17:30
Als absolutes Spitzenteam gibt Oldenburg heute also seine Visitenkarte in der Ratiopharm Arena ab. Dabei möchte man die Siegessserie der letzten drei gewonnenen Spiele fortsetzen. Für die Huntestädter spricht jedenfalls eine hammerstarke Trefferquote: Allein Bamberg und Bonn treffen hochprozentiger aus dem Feld. Allerdings konnte man sich nur kurz auf die heutuge Partie gegen Ulm vorbereiten. Nach einigen kämpferischen Wochen mit einer Dichte von Spielen könnten heute auch erste Ermüdungserscheinungen bei den Donnervögeln eine Rolle spielen. Doch andererseits sorgt die hohe Taktfrequenz auch für Eingespietheit.
17:22
Ihre Gäste aus Oldenburg stehen auf dem Papier auf Rang sieben. Doch Coach Leibenath warnt davor, die Donnervögel zu unterschätzen: Mit Brown, dem zweitbesten Punktesammler der Liga, Überathlet Burrell, Urgestein Paulding, der bei Oldenburger Gastspielen regelmäßig im Schnitt mit 25 Punkten die alte Kuhberghale in Ulm als Topscorer verließ, und dem reboundstarken Chubb verfügt der bosnische Headcoach der Oldenburger, Predrag Krunic, der die Huntestädter 2009 zur Meisterschaft führte, über ein europaerfahrenes Gespann, das mit allen Wässern gewaschen ist.
17:17
Coach Thorsten Leibenath setzt diese Saison auf einen US-amerikanischen Kader mit deutscher Note: Angeführt von Nationalspieler Günther sollen sich vor allem die bisherigen Topscorer Swann, Bryant und Esterkamp behaupten und ihre Korbgefährlichkeit beweisen. Der effektivste Ulmer Bryant hat dabei die Aufgabe, in der Zone so viel Aufmerksamkeit durch seine große und kräftige Statur auf sich zu ziehen, dass Freiräume für seine Mitspieler entstehen.
17:12
Das hinter Bamberg in der Tabelle auf Rang zwei rangierende Ulmer Team hat sich heute vorgenommen in der 6.000 Zuschauer fassenden Halle, die schon vier Stunden nach Beginn des Kartenverkaufs komplett ausverkauft war, zur Einweihung seiner neuen Halle einen Sieg einzufahren. Dabei zählen die Gastgeber auf die akustische wie optische Unterstützung ihrer Fans.
17:08
Einen schönen guten Abend, liebe Basketballfreunde! Herzlich Willkommen zum Duell der beiden Playoff-Kandidaten Ulm gegen Oldenburg! Heute um 18h ist Tip-off zum 12. Spieltag der BBL in der nigelnagelneuen Ratiopharm Arena!
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.