Sport-Datencenter
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
90.
22:27
Fazit:
Schiedsrichter Schlager pfeift das Spiel ab. Fortuna Düsseldorf und der 1. FC Heidenheim trennen sich am Ende leistungsgerecht mit 1:1. Die Fortuna übernahm von Beginn an das Spielkommando, verpasste es jedoch in Führung zu gehen. Schließlich waren es die Gäste, die überraschend durch Kleindienst das 1:0 erzielten. Düsseldorf ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und glich nur sieben Minuten später in Person von Iyoha aus. Nach der Pause neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend, bis Thomalla wegen Nachtretens die Rote Karte sah. Düsseldorf lief noch einmal an, der eingewechselte Tanaka vergab jedoch kurz vor Schluss die Großchance auf den Siegtreffer. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Abend noch.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
90.
22:23
Spielende
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
90.
22:22
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Thomas Keller
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
90.
22:22
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan Schöppner
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
90.
22:22
Gelbe Karte für Patrick Mainka (1. FC Heidenheim 1846)
Mainka schlägt den Ball weg und wird verwarnt.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
90.
22:21
Die Schlussminuten laufen und Heidenheim macht das weiter clever: Die Gäste nehmen bei jeder Gelegenheit Zeit von der Uhr und machen bei Ballverlust die Räume eng. Geht hier noch was?
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
90.
22:20
Vier Minuten werden nachgespielt. Grund sind mehrere kleinere Verletzungsunterbrechungen.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
90.
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
90.
22:19
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
90.
22:19
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan-Niklas Beste
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
88.
22:17
Klarer hat sich am Oberschenkel verletzt und muss ausgewechselt werden. De Wijs ist jetzt für ihn im Spiel.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
87.
22:16
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jordy de Wijs
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
87.
22:16
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Christoph Klarer
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
86.
22:14
Riesenchance für Düsseldorf! Klaus dringt rechts in den Strafraum ein und legt quer vors Tor, wo Tanaka komplett freisteht, den Ball zwei Meter vor dem Tor aber nicht richtig trifft, sodass Müller ihn fangen kann. Der muss eigentlich drin sein!
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
84.
22:12
Heidenheim zieht sich jetzt tief in die eigene Hälfte zurück und macht die Räume eng. Düsseldorf läuft an, findet bislang aber keine Lücke.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
81.
22:11
Fortuna-Trainer Thioune wechselt doppelt: Routinier Hennings und Tanaka sind jetzt im Spiel und sollen für den Lucky Punch sorgen.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
80.
22:09
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ao Tanaka
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
80.
22:09
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Marcel Sobottka
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
80.
22:08
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
80.
22:08
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emmanuel Iyoha
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
79.
22:08
Bringt dieser Platzverweis nochmal neuen Schwung ins Spiel? Für Düsseldorf könnten sich jetzt neue Räume auftun.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
77.
22:06
Rote Karte für Denis Thomalla (1. FC Heidenheim 1846)
Thomalla hakelt im Zweikampf mit Hoffmann nach und fliegt vom Platz - eine harte Entscheidung.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
77.
22:04
Beste bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld scharf vors Tor. Am Ende geht der Ball an Freund und Feind vorbei und landet in den Armen von Kastenmeier.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
74.
22:02
In dieser Phase des Spiels hat Heidenheim mehr Ballbesitz. Die Gäste scheuen jedoch das Risiko im letzten Drittel und spielen lieber nochmal hintenrum.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
71.
21:59
Die Atmosphäre auf den Rängen am heutigen Abend ist fantastisch. Auch viele Anhänger von Heidenheim sind mit ins Rheinland gereist und machen zwischenzeitlich auf sich aufmerksam.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
68.
21:56
Erster Wechsel auf Seiten der Gäste: Sessa kommt für den bereits verwarnten Pick in die Partie.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
67.
21:56
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
67.
21:56
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
64.
21:53
Beide Mannschaften lassen in der Defensive so gut wie nichts zu. Großchancen sind nach dem Seitenwechsel bisher Mangelware.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
61.
21:50
Den darauffolgenden Freistoß an der linken Strafraumgrenze zirkelt Thomalla über die Mauer, aber am Ende auch ein Meter übers Tor - da war mehr drin.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
60.
21:49
Gelbe Karte für Marcel Sobottka (Fortuna Düsseldorf)
Sobottka foult Beste direkt an der eigenen Strafraumgrenze und ist durch diese Verwarnung in der nächsten Woche gesperrt.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
58.
21:46
Gelbe Karte für Dawid Kownacki (Fortuna Düsseldorf)
Der Pole setzt im Luftduell seinen Ellbogen ein und sieht seine sechste Gelbe Karte in dieser Saison.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
56.
21:45
Eine Hendrix-Ecke von der linken Seite wird gefährlich. Hoffmann verlängert am ersten Pfosten, sodass der Ball quer durch den Fünfmeterraum segelt, am Ende aber keinen Abnehmer findet.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
53.
21:42
Gelbe Karte für Florian Pick (1. FC Heidenheim 1846)
Pick zieht das taktische Foul und wird verwarnt.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
52.
21:40
Die Gäste bekommen einen Freistoß aus dem linken Halbfeld, den Beste mit viel Schwung in den Strafraum bringt. Sierlsleben platziert den Kopfball schließlich zwei Meter über dem Kasten, sodass es ungefährlich bleibt.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
49.
21:37
In den Anfangsminuten übernimmt der FCH die Spielkontrolle und lässt den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren. Düsseldorf läuft früh in der gegnerischen Hälfte an.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
46.
21:34
Schiedsrichter Schlager pfeift den zweiten Durchgang an. Beide Teams haben nicht gewechselt.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
46.
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
45.
21:18
Halbzeitfazit:
Nach dem ersten Durchgang zwischen Düsseldorf und Heidenheim steht es 1:1. Die Fortuna übernahm von Beginn an die Spielkontrolle und hatte in der zehnten Minute die große Chance auf die Führung, als Pick einen Kownacki-Kopfball auf der Linie klärte. Schließlich waren es jedoch die Gäste, die mit ihrer ersten Torchance durch Kleindienst in Führung gingen, der aus kurzer Distanz einnicken durfte. Die Fortuna ließ sich von diesem Rückschlag nicht beeindrucken und glich sieben Minuten später in Person von Iyoha aus.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
45.
21:18
Ende 1. Halbzeit
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
45.
21:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
44.
21:15
Es gibt eine strittige Szene im Strafraum von Düsseldorf. Pick dringt rechts in den Strafraum ein, kommt durch minimales Klammern von Karbownik zu Fall und fordert Elfmeter. Schiedsrichter Schlager entscheidet auf Weiterspielen - die richtige Entscheidung.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
43.
21:13
Die Schlussminuten der ersten Halbzeit laufen. Beide Mannschaften scheinen das Unentschieden mit in die Kabine nehmen zu wollen und nehmen Tempo aus dem eigenen Spiel.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
40.
21:10
In der Tat muss Appelkamp vom Platz. Ginczek ersetzt ihn und rückt ins Sturmzentrum.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
39.
21:09
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Daniel Ginczek
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
39.
21:09
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
38.
21:09
Appelkamp sitzt am Boden und muss behandelt werden. Er scheint muskuläre Probleme zu haben. Fraglich, ob es für ihn weiter geht.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
36.
21:06
Bei der Fortuna geht es vor allem immer wieder über die linke Seite nach vorne. Auffälligster Spieler ist Karbownik, der immer wieder Tempo aufnimmt und gefährliche Flanken in den Strafraum bringt.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
33.
21:03
Nach rasanten zehn Minuten mit zwei Treffern hat sich das Spiel wieder etwas beruhigt. Das Geschehen findet im Moment zwischen den Strafräumen statt, wobei die Fortuna mehr Ballbesitz hat.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
30.
21:02
Welche Antwort hat Heidenheim parat? Düsseldorf war bislang besser im Spiel und hatte die größeren Torchancen, der Ausgleich ist deswegen keinesfalls unverdient.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
27.
20:58
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:1 durch Emmanuel Iyoha
Da ist der verdiente Ausgleich! Karbownik setzt sich links im Strafraum im Eins gegen Eins gegen Maloney durch und legt zurück auf den Fünfmeterraum, wo Iyoha den Ball eiskalt oben links im Eck versenkt.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
25.
20:56
Heidenheim ist im Spiel angekommen und bekommt eine Ecke von rechts, die Beste auf den zweiten Pfosten zirkelt, wo wieder Kleindienst lauert, am Ende aber nicht richtig an den Ball kommt. Es gibt Abstoß.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
23.
20:54
Der Führungstreffer der Gäste kommt aus dem Nichts. Heidenheim ist eiskalt und geht mit seiner ersten Torchance in Führung. Wie reagiert Düsseldorf auf den Rückschlag?
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
20.
20:51
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:1 durch Tim Kleindienst
Heidenheim geht überraschend in Führung! Pick spielt auf der rechten Seite einen Doppelpass und zieht so in den Strafraum rein. Seine Flanke auf den zweiten Pfosten landet beim freistehenden Kleindienst, der aus kürzester Distanz einnickt.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
20.
20:50
Wieder geht es schnell bei Düsseldorf: Iyoha bekommt den Ball auf der linken Seite und zieht mit einem Schlenker an zwei Gegenspielern vorbei. Sein Schussversuch in Richtung rechtes Eck zischt gut einen Meter am Pfosten vorbei.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
17.
20:47
Klaus nimmt auf der rechten Seite Tempo auf und versucht es mit einer Flanke in den Strafraum, die am Ende noch abgefälscht wird. Müller hat aufgepasst und fängt den Ball locker ab.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
15.
20:45
Die Hausherren haben mittlerweile die Spielkontrolle übernommen und greifen munter an. Heidenheim schafft es bislang nicht, ins letzte Drittel vorzustoßen und gefährlich zu werden.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
13.
20:44
Gute Chance für Düsseldorf! Appelkamp bringt eine Ecke von der rechten Seite auf den Elfmeterpunkt, wo Kownacki komplett frei steht und wuchtig in Richtung linkes Eck köpft. Pick steht goldrichtig und klärt auf der Linie.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
9.
20:40
Die Fortuna kommt immer besser in die Partie. Karbownik wird auf der linken Seite nicht ausreichend gestört und zieht mit einem Schlenker in die Mitte. Sein Schussversuch ist am Ende zu schwach, sodass Müller die Kugel locker aufnehmen kann.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
7.
20:38
Düsseldorf lässt den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren, bis schließlich Kownacki die Kugel bekommt und einfach mal aus 25 Metern zentraler Position draufhält. Sein Schussversuch geht zwei Meter über den Kasten.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
4.
20:34
Die Gäste übernehmen in den Anfangsminuten das Kommando und haben mehr Ballbesitz. Die Fortuna lässt den Heidenheimern nicht viel Zeit und stört früh.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
1.
20:31
Der Ball rollt. Heidenheim stößt an in blauen Trikots. Fortuna ist in Weiß und Rot unterwegs.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
1.
20:31
Spielbeginn
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
20:28
Die Teams laufen ein. Gewinnt Heidenheim auch gegen Düsseldorf und rückt damit vorerst auf einen direkten Aufstiegsplatz vor? Gleich werden wir es erfahren. Wir freuen uns auf eine spannende Partie.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
20:16
Der Schiedsrichter der Partie heißt Daniel Schlager. Seine Assistenten an der Seitenlinie sind Arno Blos und Tobias Fritsch.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
19:44
Für Fortuna Düsseldorf hingegen ist es heute wohl möglich die letzte Chance, ins Aufstiegsrennen einzugreifen. Die Rheinländer rangieren mit aktuell 38 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz – acht Punkte hinter den Heidenheimern. "Wir können alle die Tabelle lesen und wir können alle rechnen. Ein Sieg würde uns natürlich helfen und diese Liga spannender machen. Wir haben keinen Einfluss auf die anderen Plätze, aber wir könnten die Schere zu Heidenheim ein wenig schließen. Dieses Spiel ist sehr wichtig", sagte Trainer Thioune vor dem Spiel.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
19:44
Dabei muss Schmidt auf Burnic verzichten, der seinem Team nach der Gelb-Roten Karte gegen Darmstadt gesperrt fehlt. Auch Beck pausiert weiterhin wegen Achillessehnenproblemen. Die zuletzt erkälteten Müller und Maloney hingegen sind rechtzeitig wieder fit geworden. Busch hingegen fällt wegen seiner Erkältung aus.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
19:42
"Wir dürfen nicht zu viel reininterpretieren, du brauchst auch die Leichtigkeit. Düsseldorf ist eine Topmannschaft, die schon jahrelang die klare Zielsetzung hat, vorne mitzuspielen. Man sollte jetzt nicht so tun, als ob wir klar in der Favoritenrolle wären", sagte Heidenheim-Trainer Schmidt von der Partie.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
19:38
Der 1. FC Heidenheim ist weiter im Aufwind. Am vergangenen Wochenende feierten die Gäste einen knappen 1:0-Sieg gegen Tabellenführer Darmstadt. Mit einem Sieg im heutigen Topspiel können die Gäste den Druck auf die Lilien und den HSV weiter erhöhen – der Rückstand zum direkten Aufstiegsplatz beträgt momentan lediglich zwei Punkte.
Fortuna Düsseldorf 1. FC Heidenheim 1846
19:33
Hallo und herzlich willkommen zum 24. Spieltag der 2. Bundesliga! Am heutigen Samstagabend trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Heidenheim. Anpfiff des Spiels in der Merkur Spiel-Arena ist um 20:30 Uhr.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
90.
15:00
Fazit
St. Pauli gewinnt mit 2:1 gegen Fürth und holt den siebten Sieg in Folge. Zu Beginn der Partie waren die Gäste die bessere Mannschaft und sie lagen auch verdient in Führung. Doch dann erzielte St. Pauli aus dem Nichts den Ausgleich. Danach war es ein ausgeglichenes Spiel, das durch die Rote Karte für Jung eine Wendung erhielt. In den ersten Minuten der zweiten Hälfte machten die in Überzahl spielenden Hamburger ordentlich Druck und erzielten die verdiente Führung. Doch danach kam von den Kiezkickern fast nichts mehr. Ab der 65. Minute waren sie offensiv abgemeldet. Das Kleeblatt bekam in Unterzahl auch nicht viel zustande. Es war insgesamt ein schwaches Spiel. Der Sieg für St. Pauli ist am Ende glücklich, weil durch die Rote Karte bedingt.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
90.
14:57
Fazit:
Der DSC Arminia Bielefeld bezwingt Tabellenführer SV Darmstadt 98 im Debütspiel unter Uwe Koschinat nach Rückstand mit 3:1 und verlässt die Abstiegszone erstmals seit Mitte Februar. Nach dem torlosen Pausenremis bestrafte Honsak einen haarsträubenden Abstimmungsfehler in der Heimabwehr infolge eines Flugballs durch Gästetorhüter Schuhen, indem er den Spitzenreiter in Führung schoss (54.). Wenig später ließ Stojilković eine hundertprozentige Chance zum schnellen zweiten Treffer ungenutzt (57.). Die Koschinat-Auswahl berappelte sich daraufhin wieder und belohnte sich nach verpassten Topchancen Hacks (63.) und Klos’ (68.) durch einen unbedrängten Kopfball Prietls aus kurzer Distanz mit dem verdienten Ausgleich (72.). Als alles auf eine Punkteteilung hindeutete, schoss Joker Kanurić das Kellerkind mit einem Traumtor in Front (90.+1). Am Ende der Nachspielzeit setzte dann Klos den Schlusspunkt (90.+4). Der DSC Arminia Bielefeld empfängt am Freitag den 1. FC Nürnberg. Der SV Darmstadt hat am Samstag den 1. FC Kaiserslautern zu Gast. Einen schönen Tag noch!
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
90.
14:56
Spielende
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
90.
14:55
Fazit:
Das Spiel ist aus! Der 1. FC Magdeburg und der SC Paderborn trennen sich leistungsgerecht mit einem 0:0-Unentschieden. Während die Ostwestfalen im ersten Durchgang die besseren Möglichkeiten hatten, war die Mannschaft von Christian Titz nach der Pause aktiver. In der Schlussphase schnupperte der eingewechselte Tatsuya Ito am Siegtreffer (82.), aber auch Julian Justvan hätte das Blatt durchaus am Ende noch zugunsten der Gäste wenden können (85.). Magdeburg dürfte mit dem Punkt im Abstiegskampf sicherlich zufrieden sein, für Paderborn ist das Remis dagegen der nächste Rückschlag im Aufstiegsrennen.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
90.
14:54
Paqarada zieht nochmal aus 16 Metern ab. Der Schuss ist kein Problem für Linde.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
90.
14:54
Spielende
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
90.
14:54
Die finalen Sekunden ticken von der Uhr, hier wird wohl auf beiden Seiten nichts mehr passieren.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
90.
14:53
Spielende
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
90.
14:52
Fazliji probiert es von der Strafraumgrenze. Er trifft den Ball nicht richtig. Sein Flachschuss rollt rechts daneben.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
90.
14:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
90.
14:51
Tooor für Arminia Bielefeld, 3:1 durch Fabian Klos
Mit seinem Rekordtor sorgt Klos für die endgültige Entscheidung! Nach einem entlastenden Flugball der Bielefelder Defensive ist Schuhen vor seinem Sechzehner zwar vor Lasme zur Stelle, köpft aber vor die Füße der DSC-Legende. Der hat die Übersicht und schiebt den Ball aus zentralen 28 Metern mit dem linken Innenrist zu seinem 165. Treffer für die Arminia in den verlassenen Gästekasten ein.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
90.
14:51
Paqarada flankt im Konter von links in die Mitte. Der Ball landet in den Armen von Linde. St. Pauli spielt die Konter nicht gut aus.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
90.
14:51
Darmstadt wirft noch einmal alles nach vorne, operiert fast nur noch mit langen Schlägen in den heimischen Sechzehner. Es sind aber nur noch wenige Momente übrig.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
90.
14:50
Gelbe Karte für Amara Condé (1. FC Magdeburg)
Auch Amara Condé handelt sich wegen einem taktisches Foul zurecht den gelben Karton ein.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
90.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
89.
14:50
Gelbe Karte für Jackson Irvine (FC St. Pauli)
Irvine zieht im Kampf um den Ball gegen Griesbeck voll durch. Er trifft nur den Gegenspieler und sieht dafür zu Recht Gelb.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
88.
14:49
Einwechslung bei FC St. Pauli: Adam Dźwigała
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
89.
14:49
Gelbe Karte für Marcel Hoffmeier (SC Paderborn 07)
Marcel Hoffmeier reißt Moritz Kwarteng im Mittelfeld zu Boden und wird folgerichtig verwarnt.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
88.
14:49
Auswechslung bei FC St. Pauli: Manolis Saliakas
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
90.
14:48
Tooor für Arminia Bielefeld, 2:1 durch Benjamin Kanurić
Mit einem echten Traumtor schießt Joker Kanurić die Arminia zum Sieg! Nach einer Kopfballchance Corbeanus gelangt der Ball unweit der mittigen Seczehnerkante über Lasme zum jungen Österreicher. Der donnert das aufspringenden Spielgerät aus 17 Metern mit dem rechten Außenspann unhaltbar in den rechten Winkel.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
90.
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag auf der Alm soll 180 Sekunden betragen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
88.
14:48
Aus der Ferne schließt Uwe Hünemeier ab, der Ball landet etwa einen Meter neben dem Gehäuse von Dominik Reimann.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
86.
14:48
Einwechslung bei FC St. Pauli: Betim Fazliji
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
86.
14:47
Auswechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
85.
14:46
Auch Paderborn hat den möglichen Siegtreffer auf dem Fuß! Eine Hereingabe von links nimmt Julian Justvan am Fünfmeterraum direkt und setzt den Ball nur Zentimeter neben den Pfosten.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
88.
14:46
Kann sich hier noch eine Mannschaft dem dreifachen Punktgewinn ernsthaft annähern? Die letzten Minuten deuten nun doch eher darauf hin, dass die Ostwestfalen das Unentschieden nehmen würden.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
84.
14:46
St. Pauli tut sich weiterhin schwer und Fürth steckt den Kopf nicht in den Sand. Die Gäste glauben noch an den Punktgewinn.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
87.
14:45
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Aaron Seydel
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
87.
14:45
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
83.
14:45
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Uwe Hünemeier
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
83.
14:45
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Niclas Nadj
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
86.
14:45
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Theo Corbeanu
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
83.
14:44
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Jonas Carls
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
86.
14:44
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Christian Gebauer
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
83.
14:44
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marco Schuster
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
86.
14:44
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Ivan Lepinjica
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
86.
14:44
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Jomaine Consbruch
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
85.
14:44
Für die Arminia wäre ein Remis gegen den Spitzenreiter zwar kein großer Befreiungsschlag, doch wäre er jedenfalls mit einer Verbesserung in der Tabelle verbunden: Wegen der besseren Tordifferenz zöge sie mit einem einfachen Punktgewinn an Braunschweig vorbei auf Platz 15.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
83.
14:44
Marco Schuster, der vorhin erst eingewechselt wurde, hat sich offenbar am Knöchel verletzt und kann nicht weitermachen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
82.
14:44
Riesenmöglichkeit für Magdeburg! Cristiano Piccini hat nur noch einen Verteidiger vor sich und nimmt Tatsuya Ito mit, der links mitgelaufen ist und vollkommen freisteht. Aus acht Metern schlenzt der Japaner das Leder aber über den Querbalken hinweg.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
81.
14:43
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Armindo Sieb
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
81.
14:43
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Branimir Hrgota
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
80.
14:42
Gelbe Karte für Maurides (FC St. Pauli)
Maurides bekommt nach der Rudelbildung die Gelbe Karte, weil er Griesbeck umgeschubst hat.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
80.
14:42
Es kommt zu einer kleinen Rudelbildung, weil Irvine nach einem Freistoßpfiff für Fürth dem am Boden liegenden Michalski noch ein paar Takte erzählt. Zwayer bekommt die Situation aber schnell unter Kontrolle.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
83.
14:41
Klos verpasst aus kurzer Distanz! Lasme dribbelt über rechts an Isherwood vorbei an die Grundlinie. Von dort passt er flach und hart direkt vor den kurzen Pfosten. Klos ist zwar vor Keeper Schuhen am Ball, schiebt diesen aus spitzem Winkel aber am Heimkasten vorbei.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
81.
14:40
Julian Justvan setzt sich rechts im Sechzehner gegen den passiven Maximilian Ullmann durch und sucht den Abschluss. Dominik Reimann ist im rechten unterem Eck auf dem Posten.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
78.
14:39
Gelbe Karte für Sebastian Griesbeck (SpVgg Greuther Fürth)
Griesbeck lässt Daschner im Mittelfeld über die Klinge springen, um einen aussichtsreichen Hamburger Angriff zu unterbinden. Dafür gibt es Gelb.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
79.
14:38
Nebenbei: Die Mannschaft von Christian Titz blieb in der gesamten Saison erst zweimal ohne Gegentor.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
77.
14:38
Paqarada spielt den Ball von der linken Seite in die Mitte. Maurides will nochmal ablegen, dann kommt aber ein Verteidiger dazwischen.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
80.
14:38
In der Schlussphase ist die Partie sehr offen; beide Mannschaften trauen sich den späten Siegtreffer zu und sind durchaus dazu bereit, hierfür größere Risiken einzugehen.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
75.
14:37
Der Ball kommt aktuell nicht in die Strafräume. Beide Mannschaften spielen ziemlich ungenau.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
76.
14:36
Mittlerweile sind die Gäste wieder etwas besser in der Begegnung, Paderborn ist momentan tonangebend.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
77.
14:34
Das Kellerkind aus Ostwestfalen kommt nach dem Ausgleich euphorisiert daher und will nun auch noch das Siegtor realisieren. Darmstadt wankt, kann den Ball in dieser Phase nur selten länger in seinen Reihen halten.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
74.
14:34
Und dann ist eine Standardsituation der Auslöser für eine Großchance der Ostwestfalen! Im Anschluss an einen Eckstoß steigt der aufgerückte Tobias Müller hoch und köpft den Ball in Richtung der rechten Ecke. FCM-Torhüter Dominik Reimann reagiert glänzend und bewahrt seine Mannschaft vor dem Rückstand.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
76.
14:33
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Magnus Warming
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
76.
14:33
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Phillip Tietz
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
72.
14:33
Einwechslung bei FC St. Pauli: Maurides
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
75.
14:33
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Jannik Müller
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
72.
14:33
Auswechslung bei FC St. Pauli: Oladapo Afolayan
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
75.
14:33
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Filip Stojilković
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
71.
14:33
St. Pauli kann die Überzahl aktuell nicht gut ausspielen. Die Hausherren begehen viele Fouls. Fürth ist etwas besser im Spiel.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
73.
14:32
Aktuell ist ziemlich viel Stückwerk geboten, so fehlen hüben wie drüben die zündenden Ideen.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
74.
14:32
Uwe Koschinat schickt mit Kanurić einen frischen Mittelfeldmann für die Schlussphase ins Rennen. Vasiliadis hat das Feld verlassen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
72.
14:31
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Richmond Tachie
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
72.
14:31
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Dennis Srbeny
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
73.
14:31
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Benjamin Kanurić
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
73.
14:30
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Sebastian Vasiliadis
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
70.
14:30
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Connor Krempicki
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
68.
14:30
Gelbe Karte für Jakov Medić (FC St. Pauli)
Medić hält Ache an der Außenlinie nach einem Zweikampf am Knöchel fest und bringt ihn so zu Fall. Dafür gibt es Gelb.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
70.
14:30
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
68.
14:30
Fürth spielt trotz des Rückstandes und der Unterzahl immer noch offensiven Fußball. Das ist sehr mutig.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
70.
14:29
Der eben eingewechselte Maximilian Rohr hat die Chance zu einem Abschluss an der Strafraumgrenze, entscheidet sich aber für den Querpass, der im Niemandsland landet.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
72.
14:29
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:1 durch Manuel Prietl
Bielefeld erzwingt den verdienten Ausgleich! Hacks weite Eckstoßflanke von der linken Fahne nickt Klos an die halbrechte Fünferkante zurück. Der unbewachte Prietl drückt den Ball aus vier Metern mit der Stirn in die halbhohe rechte Ecke.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
72.
14:29
Vasiliadis gelangt durch das Zentrum direkt vor die letzte gegnerische Linie. Er visiert aus 20 Metern mit dem linken Innenrist die flache linke Ecke an. Der tempoarme Versuch ist aber keine echte Herausforderung für Darmstadts Schlussmann Schuhen.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
71.
14:28
Der Tabellenführer kann sich wieder etwas befreien, nachdem er stärker in Bedrängnis geraten war. Hinsichtlich der Chancenverhältnisse nach dem Seitenwechsel kommt der Vorteil der Lilien zu diesem Zeitpunkt leicht schmeichelhaft daher.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
65.
14:27
Nach der folgenden Ecke kommt Michalski zum Kopfball. Sein Abschluss geht rechts daneben.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
67.
14:27
Allerdings haben die Wechsel auf beiden Seiten diesem Match für den Moment den Spielfluss genommen.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
65.
14:26
Mets trifft bei einem Kopfball im eigenen Strafraum Ache mit der Hand im Gesicht. Das war keine Absicht und reicht auch nicht für einen Elfmeter.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
64.
14:26
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
64.
14:25
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Oussema Haddadi
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
65.
14:25
Die Hausherren bestimmen aktuell das Tempo der Partie und setzen mehr auf Spielkontrolle. Paderborn muss dagegen erst wieder in den Rhythmus finden, so sind die letzten Angriffswellen der Ostwestfalen schon eine ganze Weile her.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
63.
14:24
Gelbe Karte für Oladapo Afolayan (FC St. Pauli)
Afolayan schubst Asta total unnötig in die Bande, während der Ball schon im Aus ist. Dafür gibt es Gelb.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
68.
14:24
Klos beinahe mit dem Ausgleich! Nach einem schnell ausgeführten Freistoß bedient Consbruch Gebauer auf der rechten Außenbahn. Der flant effetreich auf den Elfmeterpunkt. Klos nickt aus vollem Lauf knapp über den mittigen Bereich der Latte.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
64.
14:24
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Maximilian Rohr
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
64.
14:23
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Felix Platte
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
64.
14:23
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marco Schuster
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
64.
14:23
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Kai Klefisch
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
66.
14:23
Der bemühte, aber glücklose Okugawa verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Der Japaner wird in der Bielefelder Offensivreihe durch Lasme ersetzt.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
61.
14:22
Fürth spielt den nächsten katastrophalen Fehlpass. Diesmal spielt Haddadi die Kugel in den Fuß von Hartel. Der Mittelfeldspieler zieht dann von der Strafraumgrenze ab. Der Ball geht drüber.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
65.
14:22
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Brian Lasme
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
65.
14:22
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Masaya Okugawa
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
62.
14:22
Barış Atik ist mittlerweile der absolute Fixpunkt in der FCM-Offensive und an nahezu jedem Angriff beteiligt.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
60.
14:22
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
59.
14:21
Paqarada bekommt den Ball links im Strafraum von Paqarada. Er nimmt ihn mit der Brust an und zieht dann volley ab. Linde pariert gut.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
60.
14:21
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luc Castaignos
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
60.
14:21
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Maximilian Ullmann
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
60.
14:21
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Mo El Hankouri
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
60.
14:20
Wieder Magdeburg! Barış Atik schraubt in der Zentrale das Tempo hoch und rennt an Tobias Müller vorbei. Letztlich findet der 28-Jährige mit dem etwas unplatzierten Abschluss von der Strafraumgrenze seinen Meister in SCP-Schlussmann Jannik Huth.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
58.
14:20
Afolayan hat die nächste Chance, kommt links im Strafraum aber nicht zum Abschluss. Er legt an die Strafraumgrenze auf Hartel, der mit rechts abzieht. Sein Schuss geht rechts daneben.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
63.
14:19
Hack verlangt Schuhen alles ab! Nach einer von der rechten Ecke an die halblinke Sechzehnerkante durchgerutschten Ecke packt der Ex-Nürnberger einen Volleyschuss mit dem rechten Spann aus, der für die obere rechte Ecke bestimmt ist. Schuhen verhindert den Einschlag mit einer starken Flugeinlage per linker Hand.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
60.
14:18
Die Arminia muss sich nun schnellstmöglich wieder sammeln, damit ein Punktgewinn nicht unerreichbar wird. Im Falle einer Pleite könnte sie schon morgen auf die direkten Abstiegsränge abrutschen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
58.
14:18
Gelbe Karte für Luc Castaignos (1. FC Magdeburg)
Luc Castaignos kann sich im Mittelfeld gegen Niclas Nadj nur mit einen taktischen Foul behelfen und sieht den gelben Karton.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
57.
14:16
Jetzt sind auch die Ostwestfalen in der zweiten Halbzeit angekommen! Felix Platte gibt die Kugel von rechts nach innen, wo Daniel Heber vor dem einschussbereiten Niclas Nadj klärt.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
55.
14:16
Tooor für FC St. Pauli, 2:1 durch Oladapo Afolayan
St. Pauli macht auch in der zweiten Hälfte mit der ersten Chance das Tor! Paqarada chippt den Ball in den Strafraum. Haddadi geht zum Kopfball, kann aber nicht klären. Die Kugel landet zwölf Meter vor dem Tor. Michalski und Haddadi sagen beide: "Nimm du ihn, ich hab ihn sicher." Der Nutznießer dieser Abstimmungsprobleme ist Afolayan, der den Ball volley ins Tor haut.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
59.
14:16
Für den angeschlagenen Torschützen Honsak geht es nicht weiter. Manu ist der erste Einwechselspieler des Nachmittags.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
58.
14:16
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Braydon Manu
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
58.
14:15
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
52.
14:14
St. Pauli ist jetzt in Überzahl die überlegene Mannschaft, bisher kommen die Hamburger aber noch nicht zu Torchancen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
54.
14:14
Abermals schlägt Barış Atik einen Eckstoß in den gegnerischen Strafraum und findet keinen Mitspieler.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
57.
14:14
Stojilković mit der Riesenchance zum schnellen 0:2! Gegen für einen Freistoß kopflos mit nach vorne gelaufene Hausherren hat der Schweizer nach Honsaks Pass ab der Mittellinie freie Bahn in Richtung Bielefelder Kasten. Seinen Rechtsschuss aus 14 Metern berührt Keeper Fraisl; den kullernden Ball erreicht Prietl kurz vor der Linie.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
52.
14:12
Aus dem Nichts schnuppert Magdeburg an der Führung! Barış Atik legt das Leder fein mit der Hacke nach innen zu Luc Castaignos ab, der beim Schussversuch ausrutscht. Allerdings kullert der Ball dadurch zurück zu Atik, der aus zehn Metern an Jannik Huth scheitert.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
54.
14:11
Tooor für SV Darmstadt 98, 0:1 durch Mathias Honsak
Tabellenführer Darmstadt geht in Führung! Nach einem weiten Schlag durch SVD-Torhüter in das offensive Zentrum gibt es ein Abstimmungsproblem zwischen Ramos und Prietl. Honsak geht dazwischen und feuert den Ball aus aus vollem Lauf und 13 Metern unhaltbar in die flache rechte Ecke.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
53.
14:11
Ein abgefälschter Schuss Honsaks aus halbrechten 22 Metern fliegt dem unbewachten Tietz am Elfmeterpunkt unerwartet gegen den rechten Oberschenkel. Er kann nicht schnell genug reagieren, um aus bester Lage freistehend zu schießen. Fraisl wirft sich auf den Ball.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
49.
14:11
Fürth kommt in Unterzahl zur Torchance! Saliakas spielt im eigenen Strafraum einen haarsträubenden Fehlpass in den Fuß von Ache, der aus kurzer Distanz abzieht. Vasilj wehrt den Schuss ab.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
50.
14:10
Ansonsten sind die Anfangsminuten des zweiten Durchgangs von recht viel Leerlauf geprägt.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
46.
14:09
St. Pauli hat direkt die Chance zur Führung! Daschner wird links in den Strafraum geschickt. Er hat viel Platz. Sein Abschluss ist aber zu unplatziert. Linde hält den Ball fest.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
46.
14:09
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Damian Michalski
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
46.
14:09
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Lukas Petkov
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
48.
14:08
Barış Atik bringt einen Eckball von der rechten Fahne in die Mitte. Dort kommen zwei Magdeburger zu spät, ehe Moritz Kwarteng ein weiteres Mal aus der Distanz verzieht.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
51.
14:08
Andrade ist auf der linken Strafraumseite Adressat eines hohen Anspiels aus dem nahen Bereich vor dem Sechzehner. Er nimmt mit dem linken Außenrist aus 14 Metern direkt ab. In der linken Ecke packt Schuhen problemlos zu.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
46.
14:07
Anpfiff 2. Halbzeit
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
49.
14:06
Weder Uwe Koschinat noch Torsten Lieberknecht haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
46.
14:05
Weiter geht’s! Während Christian Titz einmal gewechselt hat, nimmt Łukasz Kwasniok vorerst keine personellen Änderungen vor.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
46.
14:05
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Cristiano Piccini
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
46.
14:05
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Silas Gnaka
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
46.
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
46.
14:03
Weiter geht's mit Durchgang zwei in der SchücoArena! Im ersten Match unter Uwe Koschinat liegt der Fokus der Ostwestfalen sowohl auf den einfachen Tugenden als auch auf einer simplen Defensivtaktik. Da seine neue Mannschaft beides ganz gut auf den Rasen bringt, ist die Chance auf einen Punktgewinn gegen den Tabellenführer realistisch. Der dürfte aber noch mindestens einen Gang hochschalten können, um das dritte sieglose Match in Serie zu vermeiden.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
46.
14:02
Anpfiff 2. Halbzeit
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
45.
13:54
Halbzeitfazit
St. Pauli und Fürth gehen mit einem 1:1 in die Pause. Zu Beginn der Partie waren die Gäste klar überlegen. Die Hamburger kamen zunächst überhaupt nicht ins Spiel. Die frühe Führung für Fürth war verdient und auch danach war das Kleeblatt die bessere Mannschaft. Aber dann erzielten die Kiezkicker mit ihrer ersten Chance den Ausgleich. Danach war es ein ausgeglichenes Spiel. Es gab nur noch wenige Torchancen. Raschl vergab die beste Gelegenheit. St. Pauli hatte etwas mehr vom Spiel. Das Unentschieden zur Pause ist aber leistungsgerecht. Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff erwies Jung seiner Mannschaft noch einen Bärendienst und holte sich die Rote Karte ab.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
45.
13:51
Halbzeitfazit:
Mit einem torlosen Unentschieden verabschieden sich die beiden Mannschaften in die Kabine! Der 1. FC Magdeburg begann druckvoll, fand gegen eine gut geordnete Defensive des SC Paderborn aber kaum Lösungen. Die Ostwestfalen benötigten wiederum etwas Anlaufzeit, wurden dann aber zunehmend selbst im Angriff aktiv und sind mittlerweile das wohl insgesamt gefährlichere Team. Vor allem das SCP-Offensivtrio Felix Platte, Niclas Nadj und Julian Justvan präsentiert sich sehr spielfreudig und verbucht die bisher besten Abschlüsse.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
45.
13:50
Ende 1. Halbzeit
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
45.
13:50
Saliakas schießt den fälligen Freistoß aus 25 Metern links am Tor vorbei.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
45.
13:50
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
45.
13:50
Und dann gibt es sogar noch einmal eine hervorragende Möglichkeit! Felix Platte spielt den Ball zu Julian Justvan, der plötzlich freistehend am rechten Fünfeck auftaucht. Erneut ist Dominik Reimann auf seinem Posten und pariert in höchster Not.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
45.
13:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
45.
13:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
44.
13:47
Paderborn lässt das Leder nun durch die eigenen Reihen zirkulieren und die letzten Augenblicke vor der Pause ablaufen.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
45.
13:47
Rote Karte für Gideon Jung (SpVgg Greuther Fürth)
Jung geht als letzter Mann in ein Dribbling. Er wird von Daschner angelaufen. Dann schlägt Jung den Ball weg und Daschner blockt. Der Stürmer würde alleine aufs Tor zulaufen, aber Jung ringt ihn zu Boden. Für diese Notbremse gibt es Rot.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
44.
13:47
Beide Mannschaften tun sich im letzten Drittel schwer. Die Hereingaben und Pässe sind in Strafraumnähe ziemlich ungenau.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
45.
13:46
Halbzeitfazit:
0:0 steht es zur Pause der Zweitligasamstagspartie zwischen dem DSC Arminia Bielefeld und dem SV Darmstadt 98. Die Hessen gaben in der Anfangsphase die Richtung vor, kamen aber zunächst nicht über einige nur im Ansatz gefährliche Eckbälle hinaus. Die in erster Linie auf die Arbeit gegen den Ball setzenende Koschinat-Truppe kam durch Vasiliadis in der 15. Minute aus heiterem Himmel zu einer sehr guten Möglichkeit und erlebte danach eine aktivere Phase. In deren Folge wurden die Lilien für kurze Zeit zielstrebiger und schrammten durch einen Pfostentreffer Honsaks nur hauchdünn an der Führung vorbei (26.). Die Ostwestfalen leisteten in der jüngsten Viertelstunde aber wieder mehr Gegenwehr und verhinderten weitere brenzlige Situationen. Durch Okugawa kamen sie zudem noch zu einem eigenen gefährlichen Schuss (42.). Bis gleich!
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
42.
13:46
Gelbe Karte für Mo El Hankouri (1. FC Magdeburg)
Für ein heftiges Einsteigen gegen Kai Klefisch kassiert Mo El Hankouri die erste Verwarnung der Begegnung.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
41.
13:45
Nochmal segelt einen Freistoßflanke von Barış Atik in den Sechzehner der Ostwestfalen. Auf Höhe des Elfmeterpunktes entscheidet aber Felix Platte das Kopfballduell gegen Daniel Heber für sich.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
45.
13:45
Ende 1. Halbzeit
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
41.
13:44
St. Pauli ist in den vergangenen Minuten die leicht überlegene Mannschaft, ohne selbst zu Chancen zu kommen. Das Unentschieden geht insgesamt in Ordnung.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
39.
13:41
Beide Mannschaften haben das Risiko in den vergangenen Minuten erhöht und sind auf der Suche nach dem ersten Treffer.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
42.
13:40
Okugawa gegen Schuhen! Der Japaner wird am rechten Sechzehnereck durch Consbruch bedient, zieht nach innen und schießt aus 14 Metern mit dem linken Spann auf die kurze Ecke. Darmstadts Keeper ist schnell unten und begräbt den harten, aber unplatzierten Schuss unter sich.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
38.
13:40
Metcalfe legt den Ball auf dem rechten Flügel an Haddadi vorbei und geht dann zu Boden. Zwayer lässt weiterlaufen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
38.
13:40
Erneut versucht es Moritz Kwarteng aus der Ferne und kann Jannik Huth nicht ernsthaft herausfordern.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
36.
13:39
Nach einer Ecke zieht Saliakas volley aus 25 Metern ab. Er trifft den Ball gut. Der Schuss fliegt wie ein Strahl zentral aufs Tor zu. Dann steht aber Medić im Weg und blockt den Versuch seines Kollegen ab.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
40.
13:38
Die Hessen bauen ihre Kontrolle wieder aus und halten den Schwerpunkt in der gegnerischen Hälfte. Echten Druck auf die Bielefelder Defensivabteilung bauen sie mangels Geschwindigkeit im Zusammenspiel aber nicht auf.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
35.
13:38
Da ist die erste Großchance der Partie! Niclas Nadj schickt Felix Platte mit einem schönen Steilpass in die Tiefe, der sich im Zweikampf gegen Daniel Heber behauptet. Dominik Reimann verkürzt geschickt den Winkel und wehrt den Ball dadurch ab.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
33.
13:36
Nun darf Magdeburg in der Offensive ran: Barış Atik legt einen Freistoß kurz zu Moritz Kwarteng ab, der den Kasten von Jannik Huth aus großer Distanz deutlich verfehlt.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
34.
13:36
Haddadi sitzt mit Schmerzen am Kopf am Boden. Er kann aber weiterspielen.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
37.
13:36
SVD-Kapitän Holland passt einen Freistoß auf der halblinken Angriffsseite auf die nahe Sechzehnerseite zum aufgerückten Zimmermann. Der bringt mit der linken Fußspitze aus gut 14 Metern zwar einen Schuss zustande, doch der ist für Fraisl in der linken Ecke leichte Beute.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
33.
13:35
Irvine spielt den Ball nach links auf Hartel, der in die Mitte flankt. Ein Verteidiger klärt per Kopf.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
31.
13:34
Paderborn spielt inzwischen schnörkellos nach vorne und kreiert damit immer wieder Gelegenheiten, zumindest in Ansätzen.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
35.
13:34
Vasiliadis gelangt über den linken Flügel erneut hinter die gegnerische Abwehrkette. Er entscheidet sich gegen eine schnelle Flanke nach innen und wird dann an der Grundlinie sauber durch Karic gestoppt.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
31.
13:33
Plötzlich hat Raschl die große Chance zur Führung! John spielt links im Strafraum auf Raschl, der freie Bahn hat und aus zwölf Metern abzieht. Er setzt den Abschluss aber über das Tor.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
30.
13:32
Es ist jetzt seit einiger Zeit nichts mehr passiert. Die Qualität des Spiels hat stark abgenommen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
29.
13:32
Schöne Freistoßchance für die Ostwestfalen: In zentraler Position und 20 Metern Torentfernung legt sich Jannis Heuer das Leder zurecht. Einen strammen Schuss nagelt der 23-Jährige in die Torwartecke, kann Dominik Reimann jedoch nicht überraschen.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
32.
13:31
Darmstadt vermittelt nach einer guten halben Stunde den Eindruck, das Limit in Sachen Intensität noch nicht erreicht zu haben. Zu häufig lassen sich die Hessen von der robusten Herangehensweise der Arminia beeindrucken.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
27.
13:30
Marcel Hoffmeier setzt Felix Platte stark in Szene, der aus etwa zwölf Metern vorbei schießt.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
27.
13:30
Irvine spielt den Ball nach rechts auf Saliakas, der dann mit links in die Mitte flankt. Der Ball geht am zweiten Pfosten ins Toraus.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
29.
13:29
Honsak hat Glück, dass er für ein klares absichtliches Handspiel im Mittelfeld ohne Gelbe Karte davonkommt. Schiedsrichter Felix Brych sieht ansonsten eine sehr faire Begegnung und möchte deshalb noch ohne persönliche Strafen auskommen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
26.
13:29
Aber: Die absoluten Hochkaräter lassen nach wie vor auf sich warten. Auf dem Rasen kann sich weder Magdeburg noch Paderborn einen echten Vorteil erspielen – viel passiert im Mittelfeld.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
24.
13:27
Der Ball befindet sich in den letzten Minuten hauptsächlich im Mittelfeld. Beide Mannschaften agieren etwas vorsichtiger als noch zu Beginn des Spiels.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
23.
13:26
Gute Möglichkeiten für die Hausherren! Zunächst sieht Tobias Müller im Zweikampf mit Luc Castaignos nicht gut aus, der relativ problemlos an das rechte Fünfereck vorstoßen darf. In höchster Not eilt Bashir Humphreys zur Hilfe und bereinigt die Situation.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
21.
13:24
Julian Justvan zirkelt die Kugel per Freistoßflanke an den Elfmeterpunkt, findet aber keinen Abnehmer.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
26.
13:23
Honsak scheitert am Pfosten! Der Österreicher ist auf der linken Sechzehnerseite Adressat eines Flugballs aus dem Mittelfeld. Er überwindet den herauslaufenden Keeper Fraisl aus vollem Lauf und sechs Metern mit einem Schuss in Richtung langer Ecke. Dort rettet die Stange für die Hausherren.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
20.
13:23
Wieder zeigt sich Paderborn vorne: Im Mittelfeld dreht Julian Justvan auf, treibt das Leder bis an die gegnerische Strafraumgrenze und will dann zu Felix Platte durchstecken. FCM-Abwehrmann Daniel Heber ist aufmerksam und mit dem langen Bein zur Stelle.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
21.
13:23
Die Gäste führen die Ecke kurz aus und sorgen so kurz für Verwirrung im Hamburger Strafraum. Saliakas kann aber trotzdem klären.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
23.
13:23
Darmstadt hat seine Struktur im Aufbauspiel verloren, leistet sich ungewohnt viele ungenaue Pässe. Insofern passt es sich dem spielerischen Niveau der Arminia etwas an.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
20.
13:22
Raschl bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Irvine klärt per Kopf zur Ecke.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
18.
13:21
Fürth geht in den Konter. Nach einer Flanke von der rechten Seite köpft ein Fürther den Ball vor das Tor, wo Ache zum Kopfball hochsteigt. Vasilj kommt konsequent raus und fängt die Kugel ab.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
21.
13:20
Infolge eines recht passiven Auftakts kann der DSC den Ball und den Gegner nun auch mal laufen lassen und sich so Sicherheit holen. Mit Vasiliadis' Chance hat er einen Einstieg in den Vergleich mit dem Spitzenreiter gefunden.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
17.
13:20
Jung spielt wenige Meter vor dem eigenen Strafraum einen Fehlpass. Daschner bekommt den Ball, trifft dann aber nicht die richtige Entscheidung. Nach längerem Überlegen schlägt er eine ungefährliche Flanke in die Mitte, die von Linde abgefangen wird.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
17.
13:20
Auf beiden Seiten fehlt noch die Präzision im Passspiel, so kann sich kein Team ein nennenswertes Übergewicht erarbeiten.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
16.
13:18
Für die Gäste ist es sehr ärgerlich, dass St. Pauli hier so schnell zum Ausgleich gekommen ist, weil Fürth bisher die klar überlegene Mannschaft war.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
15.
13:18
Jetzt kommt auch die Mannschaft von Christian Titz zum ersten Abschluss: Moritz Kwarteng hat links im Sechzehner recht viel Freiraum und fordert SCP-Torhüter Jannik Huth in der Tormitte.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
18.
13:17
Sollte das Lieberknecht-Team einen Sieg verpassen, könnte es die Tabellenführung übrigens morgen los sein. Dies wäre dann der Fall, wenn sich der Hamburger SV morgen in Karlsruhe durchsetzt.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
13.
13:15
Tooor für FC St. Pauli, 1:1 durch Manolis Saliakas
St. Pauli erzielt mit der ersten Chance den Ausgleich! Nach einer guten Kombination geht Afolayan links auf den Strafraum zu. Kurz vor der Box spielt er ins Zentrum auf Irvine, der noch einen weiter nach links auf Saliakas spielt. Der Außenverteidiger stellt seine Abschlussqualitäten unter Beweis. Er schiebt den Ball aus zwölf Metern mit der rechten Innenseite ins lange Eck.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
12.
13:15
Gar nicht so verkehrt! Nach einem einfachen Ballverlust der Gastgeber im Spielaufbau schaltet Julian Justvan schnell um. Aus halbrechter Position und rund 25 Metern Torentfernung donnert der 24-Jährige die Kugel auf das Tordach.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
12.
13:14
Jetzt muss St. Pauli langsam mal aufwachen. Die Kiezkicker sind bisher überhaupt nicht auf dem Platz.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
15.
13:14
Vasiliadis mit der Großchance für Bielefeld! Der Ex-Paderborner setzt sich nach feiner Vorarbeit Hacks an der linken Grundlinie gegen Holland durch, tankt sich in den Sechzehner und visiert mit dem rechten Innenrist aus zehn Metern die flache rechte Ecke an. Die verfehlt er um Zentimeter.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
10.
13:13
VAR-Entscheidung: Das Tor durch R. Ache (SpVgg Greuther Fürth) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:1
Fürth mit legt direkt das zweite Tor nach! Asta bringt den Ball halbhoch von der rechten Seite in die Mitte. Zehn Meter vor dem Tor bringt Ache die linke Fußspitze an die Kugel und setzt den Abschluss neben den linken Pfosten. Danach meldet sich aber der VAR und kassiert das Tor ein, weil Ache im Abseits stand.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
10.
13:13
Startelf-Debütant Niclas Nadj probiert es aus der Distanz und zentraler Lage. Daniel Heber wirft sich allerdings in die Schussbahn und blockt das Leder erfolgreich ab.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
8.
13:12
Das Zweikampfverhalten der Hamburger kurz vor dem Gegentor war nicht zweitligareif. Der Kapitän der Gäste konnte ungestört in den Strafraum gehen. So darf man nicht verteidigen.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
8.
13:11
In der Anfangsphase hat Magdeburg einen Großteil des Ballbesitzes und damit auch die Spielkontrolle.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
12.
13:10
Gebauer setzt den ersten Schuss der Ostwestfalen ab, nachdem er auf halbrechts vor die letzte Darmstädter Linie gelangt ist. Sein Versuch mit dem rechten Spann aus gut 20 Metern rauscht weit über Schuhens Kasten hinweg.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
6.
13:09
Auf der Gegenseite keimt erstmals ein Hauch von Gefahr auf: Felix Platte nimmt rechts Tempo auf und zieht in den gegnerischen Sechzehner. Am kurzen Fünfeck setzt Daniel Elfadli zum Tackling an und trennt den Stürmer der Gäste fair von der Kugel.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
6.
13:08
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch Ragnar Ache
Die Gäste gehen früh in Führung! Nach einer Ecke, die keine Gefahr brachte, geht Hrgota mit einem Dribbling links in den Strafraum. Vier Verteidiger können ihn nicht vom Ball trennen. Dann spielt er wieder in den Rückraum, wo Christiansen steht und in die Mitte flankt. Am zweiten Pfosten legt Jung gut mit dem Kopf quer. Ache muss aus kurzer Distanz nur noch einschieben.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
9.
13:08
Da war mehr drin! Karic schlägt aus dem halbrechten Offensivkorridor eine Flanke hinter die gegnerischen Innenverteidiger. Mehlem ist durchgelaufen, kommt am Elfmeterpunkt aber einen Schritt zu spät für einen Kopfball.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
4.
13:07
Barış Atik schlägt einen FCM-Freistoß aus dem rechten Halbfeld nach innen. An der Strafraumgrenze schraubt sich Felix Platte in die Luft und klärt die Situation per Kopf.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
5.
13:07
Fürth hat den ersten Abschluss des Spiels. Nach einer missglückten Klärungsaktion von Metcalfe landet der Ball bei Ache. Der Stürmer zieht von der Strafraumgrenze ab. Sein Schuss wird abgefälscht und geht knapp rechts daneben.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
3.
13:05
John geht mit gestrecktem Bein in Richtung Ball und trifft dabei Irvine mit offener Sohle. Das tat weh. Felix Zwayer belässt es bei einer Ermahnung.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
2.
13:05
Paderborn sucht frühe Pressing-Situationen und gibt den Hausherren in den ersten Sequenzen kaum Zeit beim Spielaufbau.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
6.
13:05
Der Gastgeber ist spielerisch noch nicht wirklich in Erscheidung getreten, operiert nach Eroberungen in erster Linie mit langen Schlägen in Richtung Angriffsdrittel.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
2.
13:04
Die Hausherren setzen die ersten Offensivakzente. Paqarada flankt aus dem linken Halbfeld in die Mitte. Linde fängt den Ball.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
1.
13:03
Los geht’s in der MDCC-Arena – als Schiedsrichter soll Nicolas Winter für Ordnung auf dem Rasen sorgen!
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
1.
13:03
Spielbeginn
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
1.
13:02
Spielbeginn
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
3.
13:02
Mit zwei frühen Ecken setzen sich die Lilien direkt vorne fest. Ein bedrängter Drehschuss durch Stojilković aus mittigen sechs Metern wird durch Abwehrmann Andrade geblockt.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
1.
13:00
Bielefeld gegen Darmstadt – die ersten 45 Minuten in der SchücoArena laufen!
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
1.
13:00
Spielbeginn
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
12:57
Vor wenigen Augenblicken haben die 22 Spieler das grüne Geläuf betreten.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
12:35
Christian Titz muss im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern lediglich den verletzten Jamie Lawrence durch Daniel Elfadli ersetzen. Dagegen tauscht Łukasz Kwasniok gleich viermal. Der zuletzt gesperrte Ron Schallenberg, Niclas Nadj, Felix Platte sowie Dennis Srbeny rücken für Marco Schuster, Sirlord Conteh, Maximilian Rohr und Richmond Tachie in die Startelf.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
12:28
Bei den Hessen, die im Hinspiel Anfang September am Böllenfalltor wegen eines Gegentores tief in der Nachspielzeit (90.+4) einen sicher geglaubten Heimsieg noch verspielten und die über die mit Abstand beste Defensivreihe des nationalen Fußball-Unterhauses verfügen (18 Gegentreffer), stellt Coach Torsten Lieberknecht nach der 0:1-Auswärtsniederlage beim 1. FC Heidenheim 1846 einmal um. Stojilković verdrängt Ronstadt auf die Bank.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
12:28
Alexander Zorniger baut seine Startelf auf drei Positionen im Vergleich zum 1:1 gegen Hannover um. John und Asta starten heute anstelle von Meyerhöfer und Itter auf den Außenbahnen. Außerdem beginnt Petkov im zentralen Mittelfeld. Dafür sitzt Sieb auf der Bank. Raschl und Hrgota rücken eine Position nach vorne.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
12:27
Im Gegensatz zum Gegner musste Paderborn zuletzt zwei Rückschläge verkraften. Erst kamen die Ostwestfalen nicht über ein 1:1-Remis gegen Kiel hinaus, dann setzte es eine 1:2-Pleite gegen St. Pauli. So benötigen die Gäste schnellstmöglich eine Trendwende, wenn sie noch ein Wort mit Aufstiegsrennen mitreden möchten. "Es wird eine große Herausforderung, aber auch die ist machbar. Die Jungs werden wieder extrem viel Herz in das Spiel legen", ist sich SCP-Coach Trainer Łukasz Kwasniok sicher.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
12:25
Auf Seiten der Ostwestfalen, die in der Rückrunde lediglich eine von sechs Begegnungen gewannen und die nach Sandhausens gestrigem Punktgewinn auf dem Betzenberg lediglich noch die bessere Tordifferenz vom vorletzten Tabellenplatz trennt, verändert Trainer Uwe Koschinat die letzte Startelf seines Vorgängers Daniel Scherning beim 3:3-Auswärtsunentschieden bei Eintracht Braunschweig fünfmal. Andrade, Okugawa, Prietl, Vasiliadis und Gebauer nehmen die Plätze von Klünter (muskuläre Probleme), Bello (Infekt), Hüsing, Lepinjica und Lasme (allesamt auf der Bank) ein.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
12:21
Zum Personal: Fabian Hürzeler nimmt beim FC St. Pauli keine Änderungen im Vergleich zum 2:1 gegen Paderborn vor. Er schickt die gleiche Startelf auf den Platz.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
12:19
Greuther Fürth steckt nicht mehr ganz so tief im Tabellenkeller, hat sich aber auch noch nicht aller Abstiegssorgen entledigt. Aktuell hat das Kleeblatt sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. In den vergangenen fünf Partien holte die Spielvereinigung sieben Punkte. Wenn diese Form beibehalten wird, sollte der Klassenerhalt kein Problem darstellen.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
12:17
Der SV Darmstadt 98 hatte in den letzten Tagen ebenfalls eine Trennung zu verschmerzen, allerdings jene vom Gefühl der Unbesiegbarkeit. Nachdem die Lilien in 21 Zweitligapartien am Stück keine einzige Niederlage kassiert hatten, verloren sie das Spitzenspiel beim 1. FC Heidenheim 1846 durch ein spätes Gegentor (89.) mit 0:1. Anstatt eine Vorentscheidung im Kampf um den direkten Aufstieg geschafft zu haben, liegt Darmstadt "nur" noch drei Zähler vor dem Relegationsplatz.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
12:16
Baut Fabian Hürzeler seinen Rekord weiter aus? Der nicht mehr ganz so neue Trainer des FC St. Pauli hat mit seiner Mannschaft die ersten sechs Spiele seiner Amtszeit allesamt gewonnen. Schon nach vier Partien hatte er damit einen Rekord bei den Kiezkickern aufgestellt. Heute könnte der siebte Sieg folgen. Damit hätte er zum Einstand genauso viele Erfolge gefeiert wie in der vergangenen Saison Ole Werner bei Bremen. Werners Siegesserie führte Werder letztlich zum Aufstieg. Der Aufstieg wäre nach St. Paulis schwacher Hinrunde ein kleines Fußballwunder.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
12:16
Mit einem weiteren Erfolg könnte Magdeburg einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Dennoch ist der Respekt vor Paderborn groß. „Wir treffen auf eine der spielstärksten Mannschaften der Liga. Sie bauen ihr Spiel von hinten auf, sind auf den Außenbahnen gut besetzt und haben vorne Geschwindigkeit“, erklärte FCM-Cheftrainer Christian Titz im Vorfeld, ergänzte aber gleichzeitig: „Sie geben uns auch Möglichkeiten, weil sie andere Räume anbietet.“
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
12:09
Der DSC Arminia Bielefeld steht am Ende einer turbulenten Woche. So beendete am Montag Sport-Geschäftsführer Sami Arabi nach zwölf Jahren seine Tätigkeit; am Dienstag wurde Trainer Daniel Scherning nach knapp acht Monaten bei den Schwarz-Weiß-Blauen wegen der anhaltenden fußballerischen Talfahrt entlassen. Uwe Koschinat, bis im Herbst beim 1. FC Saarbrücken in der Verantwortung, ist der neue Übungsleiter der Arminia und soll deren direkten Absturz in die Drittklassigkeit in den letzten elf Saisonpartien verhindern.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
12:08
Der 1. FC Magdeburg hat einen Lauf: Nach großen Problemen in der Hinrunde hat sich die Mannschaft von Christian Titz mittlerweile stabilisiert, insgesamt 10 Punkte aus den letzten fünf Spielen geholt und auf die zwölfte Position verbessert. Paderborn kämpft derweil um den Anschluss an die Aufstiegsplätze. Sieben Zähler fehlen den viertplatzierten Ostwestfalen auf den anvisierten Relegationsrang.
FC St. Pauli SpVgg Greuther Fürth
12:04
Hallo und herzlich willkommen zum 24. Spieltag der 2. Liga. Heute um 13 Uhr trifft der FC St. Pauli auf die SpVgg Greuther Fürth.
1. FC Magdeburg SC Paderborn 07
12:00
Hallo und herzlich willkommen zum 24. Spieltag der 2. Bundesliga! Der 1. FC Magdeburg will den positiven Trend der vergangenen Wochen fortsetzen und trifft auf den SC Paderborn. Anstoß in der MDCC-Arena ist um 13 Uhr.
Arminia Bielefeld SV Darmstadt 98
12:00
Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der abstiegsbedrohte DSC Arminia Bielefeld fordert am 24. Spieltag den Tabellenführer SV Darmstadt 98 heraus. Ostwestfalen und Hessen stehen sich ab 13 Uhr auf dem Rasen der SchücoArena gegenüber.
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.