Platz in schlechtem Zustand: HSV bricht Trainingslager ab

HSV-Trainer Titz sieht aktuelle Situation als "Stresstest"
Bild 1 von 1

HSV-Trainer Titz sieht aktuelle Situation als "Stresstest"

 © SID
25.06.2018 - 15:13 Uhr

Nach nicht einmal 24 Stunden hat Bundesliga-Absteiger Hamburger SV sein Trainingslager im schleswig-holsteinischen Glücksburg abgebrochen.

Hamburg (SID) - Nach nicht einmal 24 Stunden hat Bundesliga-Absteiger Hamburger SV sein Trainingslager im schleswig-holsteinischen Glücksburg abgebrochen und ist vorzeitig in die Hansestadt zurückgekehrt. Der Verein begründete die kurzfristige Entscheidung mit den schlechten Platzverhältnissen auf dem Sportplatz der Marineschule Mürwik.

"Wir benötigen gute Trainingsbedingungen, um uns bestmöglich auf die Saison vorbereiten zu können. Dies war aufgrund der Platzbeschaffenheit leider nicht gegeben", sagte HSV-Trainer Christian Titz, der seit dem vergangenen Wochenende wieder mit seiner Mannschaft arbeitet.

Bereits vor einem Jahr hatten die Norddeutschen wegen ähnlicher Probleme in Österreich das Quartier wechseln müssen. In Leogang hatte seinerzeit die dort kurz zuvor ausgetragene Fußball-Weltmeisterschaft der Ärzte den Rasen ruiniert.

Quelle: 2018 SID (Sport Informationsdienst Neuss)
Top-Themen
Ein passender Abschied für Rudi Assauer: Königsblauer Himmel und eine bewegende Gedenkfeier. Familie, Freunde und ...mehr
Die deutsch-englischen Fußball-Wochen gehen weiter. Die Kraftprobe Liverpool gegen Bayern vermittelt fast schon ...mehr
Jetzt zeigt auch Ferrari sein neues Formel-1-Auto. Gut einen Monat vor dem Saisonstart in Australien präsentiert sich ...mehr
Anzeige
Bundesliga Tabelle
Pl Verein SP Tore Pkt
1 Dortmund 22 54:23 51
2 Bayern 22 50:26 48
3 M'gladbach 22 42:22 43
4 RB Leipzig 22 41:19 41
5 Leverkusen 22 39:32 36
6 Wolfsburg 22 35:30 35
7 Frankfurt 22 41:28 34
8 Hoffenheim 22 44:32 33
9 Hertha BSC 22 35:32 32
10 Werder 22 37:33 31
11 Mainz 05 22 23:36 27
12 Düsseldorf 22 25:41 25
13 Freiburg 22 29:37 24
14 Schalke 22 25:32 23
15 Augsburg 22 31:40 18
16 Stuttgart 22 18:50 15
17 Hannover 22 20:47 14
18 Nürnberg 22 17:46 13
Anzeige
Anzeige
Sport-Höhepunkte
Im Spitzenspiel der Bundesliga empfängt Eintracht Frankfurt den Tabellendritten Borussia Mönchengladbach.mehr
Highlights
Rudi Assauer ist tot. Der frühere Schalke-Manager ist in den Armen seiner Tochter gestorben. Seine Schalker Eurofighter wollen für die Beerdigung etwas organisieren. Wir werden ...mehr
Der argentinische Fußballprofi Emiliano Sala ist tot. Der Leichnam des 28-Jährigen konnte am Donnerstagabend identifiziert werden.mehr
Hingucker
Alica Schmidt steht noch am Anfang ihrer Leichtathletik-Karriere, gilt aber bereits als die "sexieste Athletin der Welt."mehr