George Clooney und mehr: Diese Stars sahnen richtig ab

George Clooney hat gut lachen: Er sahnt 2018 kräftig ab
Bild 1 von 12

George Clooney hat gut lachen: Er sahnt 2018 kräftig ab

© Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect
16.07.2018 - 23:45 Uhr

Das Magazin "Forbes" hat ein neues Ranking veröffentlicht: Unter den bestbezahlten Entertainern der Welt 2018 sind zum Beispiel George Clooney, Kylie Jenner und The Rock.

In den letzten zwölf Monaten haben die Promis richtig Kohle gescheffelt. Laut dem Magazin "Forbes" verdienten die 100 bestbezahlten Entertainer der Welt 2018 zusammen 6,3 Milliarden US-Dollar vor Steuern (ca. 5,3 Milliarden Euro). Das sind 22 Prozent mehr Einnahmen als noch im letzten Jahr. Elf der Stars haben dabei die Marke von 100 Millionen US-Dollar (ca. 85 Millionen Euro) geknackt, das sind mehr als doppelt so viele wie in den letzten beiden Jahren zusammen. Wer steht an der Spitze der neuen "Forbes"-Liste?

Kylie Jenner auf dem Siegertreppchen

Das Ranking der bestbezahlten Entertainer der Welt 2018 führt Boxer Floyd Mayweather (41) an. Er verdiente 275 Millionen Dollar (ca. 235 Millionen Euro) vor Steuern. Auf Platz zwei folgt Hollywood-Star George Clooney (57), der dank seines Tequilas Casamigos 239 Millionen Dollar (ca. 204 Millionen Euro) eingenommen hat. Platz drei geht an Kylie Jenner (20). Die laut "Forbes" zukünftige jüngste Milliardärin aller Zeiten kann sich über 166,5 Millionen Dollar (ca. 142 Millionen Euro) freuen.

Platz vier schnappt sich Judy Sheindlin (75), die seit 1996 als "Judge Judy" im US-Fernsehen zu sehen ist. Ihre Einnahmen sind aufgrund des Verkaufs ihrer TV-Bibliothek für 100 Millionen Dollar (ca. 85 Millionen Euro) nach oben geschnellt. Sie verdiente insgesamt 147 Millionen Dollar (ca. 125 Millionen Euro). Dwayne "The Rock" Johnson (46, "Jumanji: Willkommen im Dschungel") rundet mit Einnahmen von 124 Millionen Dollar (ca. 106 Millionen Euro) die Top Five ab. Seine Kohle stammt hauptsächlich von seinen Blockbustern.

Messi schlägt CR7

Es folgen auf den Plätzen sechs bis zehn: U2 und Coldplay - die vor allem durch ihre Tourneen Geld in ihre Kassen gespült haben, Fußballer Lionel Messi (31), Pop-Gigant Ed Sheeran (27) - der bestbezahlte Solokünstler in der Liste - und Superstar Cristiano Ronaldo (33). Den neuen Stürmer von Juventus Turin könnte es womöglich ärgern, dass sein Dauer-Rivale Messi zwei Plätze vor ihm steht. Der Brasilianer Neymar (26) rangiert auf Platz 13.

Talkshow-Liebling Ellen DeGeneres (60) kann sich über Platz 15 freuen. Sängerin Katy Perry (33) hat Platz 19 inne und ihre ehemalige Rivalin Taylor Swift (28) landet auf Platz 21. Der erste von den "Avengers" findet sich auf Platz 20: Robert Downey Jr. (53)!

Sebastian Vettel im Ranking

Fast schon "abgeschlagen" auf Platz 30 steht Reality-Queen Kim Kardashian West (37). Fünf Plätze vor ihr, auf Rang 25, landet übrigens Jay-Z (48), Ehefrau Beyoncé Knowles (36) folgt auf Platz 35. "Harry Potter"-Autorin J.K. Rowling (52) hat Platz 42 inne. Formel-1-Pilot Lewis Hamilton (33) ist auf Platz 47 zu finden. In den 50er Rängen finden sich zum Beispiel Paul McCartney, die Foo Fighters, Elton John und Metallica.

Der deutsche Formel-1-Pilot Sebastian Vettel (31) hat es mit 42,3 Millionen Dollar (ca. 36 Millionen Euro) auf Platz 69 geschafft - immerhin unter anderem vor Promis wie Hollywood-Star Will Smith (49) auf Rang 71. Die Rolling Stones haben sich Platz 80 "ersungen", Bruce Springsteen (68) Platz 84. Die beliebte Band Imagine Dragons steht auf Platz 89. Der letzte in der Liste: Rapper Nas (44) mit Einnahmen in Höhe von 35 Millionen Dollar (ca. 29 Millionen Euro).

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Mit Tanja Szewczenko verliert Alles was zählt das Gesicht der Serie. Der Ex-Eislauf-Star hat indes schon Pläne für ...mehr
Auf der diesjährigen Erotik-Messe Venus kam es zu einem Eklat, als die Domina Charlize, gleich zum Auftakt, offen ...mehr
Warum wird Meghans Baby kein Prinz oder eine Prinzessin und wo steht es in der Thronfolge? Alles Wissenswerte zum ...mehr
Video
Anzeige
Highlights
Ein Jahr nach der MeToo -Debatte hat sich im Entertainment-Geschäft offenbar wenig geändert. Wie alltäglich Machtmissbrauch und Sexismus sind, zeigt RTL in der aktuellen Extra ...mehr
Die schlimmsten Modesünden aus 26 Jahren "GZSZ" Das richtige Gespür für Mode konnte der RTL-Dauerbrenner "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" in den vergangenen 26 Jahren nicht immer ...mehr
Anzeige
Nichtlustig
Shit Happens
Anzeige
Gewinner und Verlierer
Verlierer des Tages
Gewinner des Tages
SUDOKU
Wählen Sie einen von drei Schwierigkeitsgraden und knacken Sie täglich ein neues Sudoku!mehr