"Game of Thrones": Ed Sheeran spielt seine Szene herunter

Ed Sheeran bei der Songwriters-Hall-of-Fame-Gala in New York
Bild 1 von 1

Ed Sheeran bei der Songwriters-Hall-of-Fame-Gala in New York

 © Victor Malafronte/starmaxinc.com/ImageCollect
16.06.2017 - 13:14 Uhr

Kann eine Szene in "Game of Thrones" überhaupt langweilig sein? Ed Sheeran findet seinen Cameo-Auftritt in der Hit-Serie jedenfalls alles andere als spannend.

Neue Folgen von "Game of Thrones" gibt es in einem Monat. Sänger Ed Sheeran (26, "Shape of You") hat in der siebten Staffel der Hit-Serie bekanntlich einen Cameo-Auftritt, den Fans mit Spannung erwarten. Doch nun hat der gebürtige Brite seine Szene heruntergespielt. "Ich habe noch nichts gesehen. Ich kenne nur meine Szene, die ich mit Maisie [Williams] gedreht habe. Ich mag sie", erzählte er "ET Online" am Rande einer Gala für die Songwriters Hall of Fame in New York.

Werden die Fans enttäuscht sein?

Allerdings fügte der 26-Jährige an: "Es passiert nichts Aufregendes in dieser Szene, wir führen nur eine Unterhaltung und das war's auch schon." Er habe das Gefühl, dass sein Kurzauftritt zu sehr aufgebauscht worden sei. "Die Leute werden es sehen und sich denken, 'Oh... ähm... alles klar'. Es ist keineswegs ein wesentlicher Bestandteil des Ganzen. Ich bin einfach nur dabei", führte Sheeran weiter aus.

Ein kleine Anekdote hatte er dann doch noch parat: Sheeran war nämlich etwas falsch gekleidet bei den Dreharbeiten. "Ich hatte meine Thermosocken nicht angezogen und war im Winter in England für rund zehn Stunden im Freien. Es war kalt", erinnerte er sich.

Die erste Folge der siebten Staffel von "Game of Thrones" flimmert am 16. Juli über die US-Bildschirme. In Deutschland folgen die neuen Episoden einen Tag später auf Sky.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Hotelerbin Paris Hilton macht nur allzu gerne Selfies - gern auch nur leicht bekleidet. Bild 4mehr
Der Extrem-Bodybuilder Rich Piana kämpft derzeit um sein Leben. Nach einem Zusammenbruch wurde er von den Ärzten in ...mehr
"Promi Big Brother" 2017: Die Kandidaten stehen fest! 12 Kandidaten gehen auch dieses Jahr wieder freiwillig in den ...mehr
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
Der spanische Fußballer Juan Mata hat es bereits vorgemacht, nun zieht Mats Hummels nach. Auch er spendet ein Prozent seines Gehalts an die "Common Goal"-Bewegung.mehr
Chrissy Metz: Erfolgreicher Platzwechselmehr
Anzeige
Anzeige
Nichtlustig
Gewinner und Verlierer
Madonna braucht Songtext-Nachhilfemehr
Chrissy Metz: Erfolgreicher Platzwechselmehr
Steven Gätjen sieht eine Zukunft fürs TVmehr
Anzeige