Die besten Android-Dateimanager

Die besten Android-Dateimanager
Bild 1 von 16

Die besten Android-Dateimanager

© Clean.fm
25.07.2018 - 19:56 Uhr

Auf jedem Smartphone sollte ein guter Dateimanager installiert sein. Auf fabrikneuen Geräten sucht man derartige oft vergebens. Lernen Sie die besten Dateimanager für Android kennen!

Android-Geräte und SD-Karten bieten immer mehr Speicherplatz. Durch regelmäßiges Abspeichern von Musik, Videos und anderen Dokumenten entsteht allerdings schnell ein Datenchaos. Hier lässt sich - meistens sogar kostenlos - Abhilfe schaffen. Mithilfe eines Dateimanagers bringen Sie wieder Ordnung in Ihr Dateisammelsurium - gleich, ob sich die Dateien auf Ihrem Desktop-PC oder in Ihren Cloud-Speichern befinden. Aufgrund des unübersichtlichen Angebots bei Android-Dateimanagern im Play Store haben wir die Besten für Sie herausgesucht. Gleich, ob Sie ein Power-User oder nur Laie sind - jeder Nutzertyp findet hier eine passende App: von einfach bedienbaren Programmen über Dateimanager mit erweiterten Funktionen für die Verwaltung zusätzlicher Geräte bis hin zu solchen, die Duplikate aus Bildergalerien entfernen oder mit Datei-Archiven professionell arbeiten können.

Möchten Sie doppelt gespeicherte Fotos schnell aufspüren, um sie etwa zu löschen, sollten Sie zu den Apps ES Datei Explorer oder GM DateiManager greifen. Die beiden Powertools können auf Cloud-Konten zugreifen, beherrschen FTP-Transfers und bieten zahlreiche Extras wie etwa Windows-Schnittstellen oder Cleaner-Funktionen. Wenn Sie allerdings Wert auf eine einfache und übersichtliche Bedienung legen, dann ist der MK Explorer genau das richtige Tool für Sie. Der Dateimanager ist transparent und lässt sich intuitiv bedienen. Trotzdem sind alle wichtigen Funktionen enthalten.

Apps wie der Ghost Commander oder der ASTRO Dateimanager gehen dagegen einen Mittelweg, bei dem sich Bedienkomfort und Funktionalität die Waage halten. Die Apps konzentrieren sich vor allem auf Standardfunktionen, bieten starke Suchfunktionen, haben ein lockeres Layout und unterstützen ZIP-Dateien. Der Total Commander richtet sich an die Power-User. Unter den Dateimanagern gilt er als das Schweizer Taschenmesser. Das ohnehin leistungsstarke Programm lässt sich mittels verschiedener Plug-Ins noch zusätzlich erweitern. Die Bedienung dieser App ist allerdings gewöhnungsbedürftig und erfordert eine gewisse Einarbeitungszeit. Die Überwindung dieser Hürde macht sich später aber bezahlt.

FX File Explorer

Mit diesem kostenlosen Manager kann auch auf Netzwerkressourcen zugegriffen werden. Zudem unterstützt der FX File Explorer das Öffnen und Erstellen von verschlüsselten Archiven.

Mit dem FX File Explorer lassen sich alle üblichen Anforderungen unkompliziert bewältigen. Hierfür sorgen die vielen Funktionen des Dateimanagers. Es wurde an fast alles gedacht. Aufbau und Layout sind übersichtlich und benutzerfreundlich strukturiert. Zurzeit gibt es leider noch keine deutsche Version des Dateimanagers. Die Dateiverwaltung ist intuitiv und die Bedienung kann auch über Wischgesten erfolgen. Zudem lässt sich die Ansicht komfortabel anpassen, etwa für den Abruf von Detailinformationen zu einzelnen Dateien. Das Tool zeigt aktuelle Inhalte der Zwischenablage in einem kleinen Fenster dauerhaft in kompakter Form an. Über eine zweigeteilte Ansicht lassen sich Bilder oder Dokumente bei Bedarf bequem verschieben oder kopieren. Die Berechnung von Ordnergrößen inklusive Inhalt geht kinderleicht vonstatten. Praktisch: Wenn Sie auf Netzwerkressourcen zugreifen möchten, stehen Ihnen mit FTP, Windows Networking und WebDAV gleich drei Wege offen. Um ZIP-Archive mit der App besonders sicher zu erstellen, steht Ihnen die sichere 256-Bit-Verschlüsselung zur Verfügung. Audio-Dateien, Bilder und Textdokumente können Sie direkt im Dateimanager öffnen.

Starke Extras in der Pro-Version

Im Unterschied zur kostenlosen Variante bietet die Premium-Version ein paar interessante Extras: So lassen sich Daten zwischen zwei Android-Geräten bequem über NFC transferieren. Zudem gibt es eine Schnittstelle, über die Sie Daten zwischen Ihrem Androiden und Ihrem PC oder anderen Netzwerkgeräten übertragen können. Das Streamen von Musik vom Smartphone zum Computer funktioniert darüber ebenso einfach wie das Kopieren eines ganzen Ordners aufs Android-Gerät.

Fazit zum FX File Explorer

Satte Funktionen und eine gut durchdachte Bedienung machen die kostenlose App zum Spitzenreiter. Die eine oder andere erweiterte Funktion lässt sich erst nach einem Upgrade nutzen. Eine deutsche Version ist nicht verfügbar.

Englischsprachig, kostenlos

Schlichte Galerie

Durch seine übersichtliche Galerie ist dieser Dateimanager für Fotos die ideale App für effizientes Bilder-Management.

Die kostenlose Dateimanager-App Schlichte Galerie konzentriert sich ganz auf den Dateityp Foto. Obwohl das Tool recht simpel wirkt, leistet es gute Dienste, um in üppigen Fotosammlungen die Übersicht zu behalten. Mit cleveren Funktionen bringt die App Ordnung in die Bildergalerie, die vor Schnappschüssen aus dem letzten Urlaub überzuquellen droht. Fotos lassen sich nach Name, Änderungsdatum, Größe oder Dateipfad in beide Richtungen sortieren. Mit einfachen Zwei-Finger-Gesten können Fotos gezoomt werden. Zudem ist auch eine gruppenweise Bearbeitung von Fotos möglich. Mit der App lassen sich Fotos umbenennen, teilen, löschen und auch zurechtschneiden. Eine Rotationsfunktion sorgt für zusätzliche Fotoperspektiven. Das Verstecken von Ordnern per App ist mit einem Tastendruck möglich.

Optionen satt

Um das Verhalten der App anzupassen, stehen Ihnen eine lange Liste von Einstellungen zur Verfügung. Sie können einen Ordner komplett verstecken oder durch eine PIN vor fremden Zugriffen schützen. Ebenfalls können Sie einzelne Ordner aus der Anzeige ausschließen. In der App ist eine Auto-Play-Funktion integriert, die Videos direkt wiedergibt. Trotz aller Möglichkeiten vermissten wir eine Funktion, die Duplikate aufspürt.

Fazit zu Schlichte Galerie

Schlichte Galerie ist eine übersichtliche App zum Verwalten von Bildern auf dem Android-Gerät. Ordner lassen sich verstecken oder auch per PIN schützen.

Deutschsprachig, kostenlos

File Manager by Xiaomi

Ein umfangreicher Dateimanager, der mit intuitiver Bedienung, starkem Layout und guten Ideen überzeugt. Mehr geht fast nicht mehr.

Dateien mit dem File Manager by Xiaomi zu verwalten gerät zum Kinderspiel. Hierfür sorgt der außerordentlich übersichtliche Aufbau ebenso wie ansprechende Farbschemen und eine Bildvorschau. Dateien werden von der App übersichtlich nach Typen getrennt. Zudem hat der Nutzer immer einen Schnellzugriff auf zuletzt bearbeitete Dateien und Dokumente. Ein leistungsstarker Cleaner ist ebenfalls mit dabei. Er löscht nicht nur leere Ordner, sondern putzt auch den App-Cache und beseitigt den Browserverlauf. Wer zusätzlich noch ein kostenloses Plug-In installiert, kann Dateien per NFC an in der Nähe befindliche Geräte senden und sich mit Netzwerkressourcen verbinden. Für das Wiederauffinden von Dateien stehen starke Funktionen zur Verfügung. Auch das Erstellen und Öffnen von RAR- und ZIP-Archiven unterstützt der Dateimanager, der zudem versteckte Ordner anzeigen kann.

Kraftpaket ohne Werbung

Der kostenlose Dateimanager ist komplett werbefrei. Hinweise auf verfügbare Upgrades bleiben dem Nutzer ebenfalls erspart. Der Favoriten-Bereich und der geschickte Aufbau sorgen für ein hohes Maß an Übersichtlichkeit. Was fehlt, ist eine Zwei-Fenster-Ansicht. Auch wird das Querformat nicht unterstützt. Die gleichzeitige Berechnung von Speichergrößen mehrerer markierter Ordner ist ebenfalls nicht möglich.

Fazit zu File Manager by Xiaomi

Der Dateimanager überzeugt bei alltäglichen Aufgaben. Leider gibt es weder eine Zwei-Fenster-Ansicht, noch wird die Cloud unterstützt.

Deutschsprachig, kostenlos

GM DateiManager

Der GM DateiManager versucht, sich mit einem starken Aufbau und zahlreichen nützlichen Features gegen seine Konkurrenz zu behaupten.

Werbung sucht man beim GM DateiManager vergebens. Stattdessen glänzt die App mit zahlreichen starken Funktionen. Genauso sollte ein Dateimanager sein: Er sollte Dateistrukturen geschickt organisieren können und über wichtige Features wie einen Papierkorb verfügen. So lassen sich versehentlich gelöschte Dateien im Handumdrehen wieder zurückbringen. Um große Dateien über 100 MB zu finden, genügt ein Tastendruck. Zusammen mit dem Duplikate-Finder ein starkes Team, um Speicherplatz freizuschaufeln. Die App unterstützt Cloud-Konten wie Dropbox, Google Drive, One Drive und Yandex. Dateien lassen sich übers WLAN auf den im gleichen Netzwerk eingebundenen PC übertragen. Ein weiteres Highlight ist der App-Manager. Damit lassen sich unerwünschte Programme deinstallieren, Back-ups erstellen oder Dateien an Kontakte weiterleiten. Die App hat übrigens eine Bildergalerie an Bord und vermag auch GIFs abzuspielen. Die Dateiübertragung ist per FTP, SFTP sowie FTPS möglich.

Fazit zu GM DateiManager

Trotz seiner Funktionsfülle und Zusatzfeatures ist dieser Dateimanager übersichtlich geblieben. Ein weiteres Plus ist die geschmeidige Bedienung.

Deutschsprachig, kostenlos

ES Datei Explorer

Der kostenlose ES Datei Explorer zählt zu den populärsten Dateimanagern im Store. Wer sich näher mit ihm beschäftigt, wundert sich nicht darüber.

Auch wenn der erste Eindruck des ES Datei Explorers überzeugt, gibt es dennoch ein paar Funktionsmängel. Der Datei-Manager besitzt einen übersichtlichen Aufbau mit modernem Look und bietet umfangreiche Funktionen, die auch Laien bedienen können. Mit der App lassen sich Archive öffnen und alle wichtigen Explorer-Operationen ausführen. Nutzer können vom Desktop-PC aus auf die Android-Dateistruktur zugreifen. Wie alle übrigen Datei-Manager kann die App Bilder öffnen und beherrscht auch das Abspielen von Videos. Zum Sichern und Teilen von Dateien unterstützt der ES Datei Explorer zahlreiche Cloud-Speicher-Dienste. Es gibt einen App-Manager, mit dem Sie einzelne Anwendungen unkompliziert löschen können. Interessant: Aus der App heraus können Sie Texte direkt lesen oder durchsuchen. FTP- und WebDAV-Funktionen zählen ebenfalls zum Leistungsumfang. Überflüssige Hintergrundprogramme auf dem Homescreen können Sie mithilfe eines handlichen Widgets per Knopfdruck beenden. Profis dürfen sich über einen Cache-Reiniger freuen. Als Nutzer mit Root stehen Ihnen bei der Dateiverwaltung zudem erweiterte Berechtigungen zur Verfügung.

Fazit zum ES Datei Explorer

Die Funktionsliste dieses Dateimanagers scheint schier endlos zu sein. Trotz der Funktionsfülle sorgt der durchdachte Aufbau des Tools für eine einfache Bedienung.

Deutschsprachig, kostenlos

X-plore File Manager

Der X-plore File Manager wartet mit einer Vielzahl von Funktionen auf. Er überzeugt mit einer vorbildlichen Ordnung und einer ausgezeichneten Handhabung.

Der X-plore File Manager beeindruckt durch seine Multifunktionalität. Mit dieser Funktionsfülle sucht er im Play Store seinesgleichen. Die App unterstützt eine Zwei-Fenster-Ansicht und bietet Root-Support. Sie arbeitet mit Cloud-Konten aller führenden Anbieter zusammen. Der Datei-Manager öffnet nicht nur Standardarchive, sondern auch ZIP-Archive wie normale Verzeichnisse und hilft beim Organisieren mit Favoriten-Ordnern für WhatsApp-Medien oder Musik. Wer Android 5.0 oder höher nutzt, kann mit dem Dateimanager PDF-Dateien darstellen. Ebenfalls lassen sich durch die Medienunterstützung Musik- und Videodateien aus der App heraus abspielen. Sie können das Tool übrigens auch zur Bildbetrachtung verwenden. Hierbei stehen Ihnen Zoomfunktionen und die Wischgesten zum Blättern zur Verfügung. Die Weiterleitung an Kontakte kann über WLAN, Bluetooth oder E-Mail erfolgen. Sie können die gespeicherten Daten durch eine so genannte "Disk Map" grafisch darstellen. Auf einen Blick erkennen Sie die Speicherplatzfresser unter Ihren Dateien und Programmen.

Fazit zu X-plore File Manager

Der X-plore File Manager lässt sich nur schwerlich übertreffen. Trotz umfangreicher Funktionen und vieler Extras ist das Tool übersichtlich und einfach zu handhaben.

Deutschsprachig, kostenlos

Solid Explorer File Manager

Als einer der besten Dateimanager, die im Play Store zu finden sind, dürfen Sie den Solid Explorer File Manager zwei Wochen kostenlos nutzen.

Gleich, ob Bedienung, Design oder Funktionalität - in allen Punkten belegt der Solid Explorer File Manager den Spitzenplatz. Für das Dateimanagement hält die App alle notwendigen Funktionen bereit. Interessant: Sie können das Erscheinungsbild der App durch Designs, Farben und Icons individuell anpassen. Für Übersichtlichkeit beim Verwalten der Verzeichnisstrukturen sorgt eine zweigeteilte Fensteransicht. Archive können mit der App geöffnet oder gepackt und dabei durch ein Passwort geschützt werden. Die Suchfunktion ist sehr effektiv. Sind die Dateien einmal indexiert, findet die App auch in übervollen Gerätespeichern gesuchte Dateien im Nu. Sie können unwichtige Ordner ausblenden, um mehr Übersicht in den Verzeichnisbaum zu bringen. Ein Medienbrowser ist ebenso an Bord wie eine Unterstützung für Chromecast. Selbstverständlich werden auch Cloud-Dienste unterstützt, die Sie zum Sichern von Daten oder für Streamingzwecke benutzen können. Falls Sie Root nutzen, profitieren Sie von erweiterten Funktionen. Für noch mehr Funktionalität stehen im App-Store zahlreiche Plug-Ins zur Verfügung.

Fazit zu Solid Explorer File Manager

Unter den Dateimanagern zählt die App zu den Spitzenreitern. Sie können sie 14 Tage lang kostenlos nutzen. Danach sind 1,99 Euro zu bezahlen.

Deutschsprachig, kostenlos

Total Commander

Nutzer mit hohen Ansprüchen werden am Total Commander mit seinen reichlichen Funktionen ihre Freude haben. Auch an diversen Plug-ins mangelt es nicht. Einsteiger müssen sich an die Handhabung aber erst gewöhnen.

Wer nach einem starken Dateimanager sucht, ist mit dieser App bestens bedient. Kaum ein anderes Tool kann dem Total Commander in Sachen Funktionalität das Wasser reichen. Das macht ihn zum Spitzenreiter in unserem Test. Mit dem Total Commander können Sie ganze Verzeichnisstrukturen kopieren, löschen oder verschieben - unter anderem per Drag & Drop. Die Suche ist eine absolute Powerfunktion, denn sie findet nicht nur Dateien, sondern auch Sätze und Wörter in Textdokumenten. Die App beherrscht Archive und ein Mediaplayer ist auch mit an Bord. Zwei parallele App-Fenster, eine Bildvorschau und eine Hilfe für sehbehinderte Personen erleichtern die tägliche Arbeit mit dem Dateimanager, bei dem sich Bedienungsfelder zudem individuell konfigurieren lassen. Weitere Operationen lassen sich über Plug-ins hinzufügen: von FTP-Transfers über Windows-Schnittstellen bis hin zu Cloud-Funktionen. Laien könnte das kompakte Design mit den vielen Buttons und Funktionen anfänglich überfordern.

Fazit zu Total Commander - Dateimanager

Wer zum ersten Mal mit dem Total Commander arbeitet, tut sich wahrscheinlich etwas schwer. Hat man sich jedoch einmal eingearbeitet, sind konkurrierende Dateimanager kein Thema mehr.

Deutschsprachig, kostenlos

File Commander - Dateimanager

Satte Funktionen bietet auch der File Commander - Dateimanager. Der volle Leistungsempfang steht aber erst nach der Durchführung eines kostenpflichtigen Upgrades zur Verfügung.

Nachdem wir ein kleines Update durchgeführt hatten, erschien der File Commander in einem neuen Design. Es ist so übersichtlich gestaltet, dass man alle wichtigen Funktionen auf einen Blick erkennt. Auch die kostenlose Variante der App hat bereits einiges an Funktionalität zu bieten. So lassen sich mit dem Datei-Konverter Musik- und Videodateien in rund 100 verschiedene Formate umwandeln. Ebenso sind der Zugriff auf Cloud-Konten, die Nutzung einer Schnittstelle für Windows-PCs und FTP sowie Bluetooth-Transfers in der Gratis-App möglich. Dank eines Kachel-Systems können Sie das Dashboard der App individuell arrangieren. Die volle Power entfaltet die App nach einem Upgrade auf die Pro-Version. Sie enthält neben einem Papierkorb zur Wiederherstellung gelöschter Dateien auch einen "Storage Analyzer". Damit können Sie das Android-System nach Dateien und Ordnern durchforsten. Diese lassen sich sowohl verschlüsseln als auch verstecken. Werbefreiheit versteht sich bei der Pro-Version von selbst. Zum Testzeitpunkt war ein Upgrade für 5,49 Euro zu haben.

Fazit zu File Commander - Dateimanager

Bereits in der Gratis-Version macht der Dateimanager einen guten Eindruck. Doch erst nach einem kostenpflichtigen Upgrade mutiert er zum Powertool.

Deutschsprachig, kostenlos

MK Explorer (File manager)

Der einfache Zugang zu Kernfunktionen und das klare Design machen den MK Explorer zu einem Dateimanager für Jedermann.

Ein Dateimanager sollte auf keinem Smartphone fehlen. Bei einer Entscheidung für den MK Explorer machen Sie nichts verkehrt. Er zeichnet sich durch ein übersichtliches Design und einen einfachen Zugang zu allen wichtigen Funktionen aus. Der MK Explorer ist der Dateimanager für den Durchschnittsnutzer. Die Zwei-Fenster-Ansicht sorgt für eine flotte Dateiverwaltung. Archive wie RAR und ZIP können Sie entpacken und Letztgenannte mit der Gratis-App sogar selbst erstellen. Die Darstellung von Bildern beherrscht die App ebenso wie das Abspielen von Musik. Zusätzliche Apps sind hierfür also nicht nötig. Außerdem steht Ihnen ein Texteditor und Root-Support zur Verfügung. Die Übersetzung der App ins Deutsche ist noch nicht vollständig abgeschlossen. Anstatt Werbung enthält die App einen Spendenaufruf. Über diese Funktion können Sie als Nutzer die Entwickler mit ein paar Euro unterstützen. Die Funktionalität der App wird davon aber nicht beeinflusst.

Fazit zu MK Explorer (File manager)

Der Dateimanager fällt auf durch sein geräumiges Layout und seine einfache Bedienung. Alle wichtigen Kernfunktionen eines Dateimanagers sind an Bord.

Deutschsprachig, kostenlos

DateiManager (File Manager)

Ein einfacher aber effizienter Dateimanager, mit dem Sie interne Speicher, SD-Karten sowie Cloud-Konten zuverlässig verwalten.

Für die Dateiverwaltung hat die App DateiManager alle wichtigen Funktionen integriert. Neben der durchdachten Bedienung haben die Entwickler auch an Extras gedacht. Dazu zählt der Cloud-Zugriff auf Konten wie Dropbox, Google & Co., unkomplizierte Datentransfers über USB-On-The-Go sowie ein Anwendungsmanager, mit dem Sie installierte Apps sichern, verwalten und entfernen. Das Öffnen von Archiven gelingt ebenso einfach. Zu den unterstützten Formaten zählen RAR, TAR, TAT, TBZ, TGZ und natürlich ZIP. Um in volle Verzeichnisse eine Übersicht hineinzubringen, hält der DateiManager eine Sortierfunktion bereit. Damit ordnen Sie Dateien nach Änderungsdatum, Größe, Typ oder Namen. Die App kann auch GIFs abspielen. Zwar erscheint die Ansicht unflexibel, nach einem Upgrade auf die Premium-Version können Sie aber unterschiedliche Designs für die Ansicht auswählen und ihr dadurch einen frischen Look verpassen. Für einzelne Ordner lassen sich Sortierfunktionen festlegen. Wenn Sie in Bildern oder Videos stöbern, helfen Ihnen Vorschaubilder mit Größenangaben dabei, die Übersicht zu optimieren.

Fazit zu DateiManager (File Manager)

Solide Funktionen und eine gute Übersicht sprechen für diese App. In der kostenlosen Version bestehen aber spürbare Einschränkungen.

Deutschsprachig, kostenlos

RAR

Auch RAR zählt zu den Dateimanagern, obwohl die Dateiarchivierung und Funktionen zum Entpacken bei dieser App dominieren.

Der übersichtliche Android-Packer RAR kommt grundsolide und mit intuitiver Bedienung sowie flottem Arbeitstempo daher. Per Tastendruck lassen sich Archive im RAR- oder ZIP-Format erstellen, öffnen und lesen. Doch damit nicht genug, denn auch die Formate ARJ, BZ2, GZ, ISO, TAR, XZ und 7z kann die App entschlüsseln. Mit der Reparaturfunktion lassen sich beschädigte Archive wiederherstellen und verschlüsseln. Die App greift auf sämtliche CPU-Kerne zu und arbeitet daher besonders flott. Mit dem Benchmark an Bord können Sie die Arbeitsgeschwindigkeit analysieren, so wie etwa mit dem Windows-Programm WinRAR. Das Dateimanagement steht zwar nicht im Vordergrund, es können aber alle relevanten Kernfunktionen ausgeführt werden, also: Kopieren, Löschen, Umbenennen und Verschieben von Dateien und Ordnern. Zum Testzeitpunkt kostete die werbefreie Version 2,38 Euro.

Fazit zu RAR

RAR ist ein einfacher Dateimanager, mit dem schwerpunktmäßig Archive erstellt und verwaltet werden.

Deutschsprachig, kostenlos

ASTRO Dateimanager

Einfach zu bedienende App mit ein paar Extras. Die ausgeklügelte Suchfunktion des ASTRO Dateimanagers ist das Highlight dieser App.

Die App ASTRO Dateimanager beschränkt sich aufs Wesentliche. Daher wirken die Funktionen zunächst bescheiden, obwohl alle standardmäßigen Aufgaben eines Dateimanagers abgedeckt werden. Mit dem Explorer des ASTRO Dateimanagers können Sie Bilder und Texte öffnen sowie Dateien kopieren, verschieben oder löschen. Ein App-Manager gehört ebenfalls zum Inventar des Dateimanagers. An Bord sind auch elementare Funktionen eines Packers. Damit können Sie auf TAR- und ZIP-Archive zugreifen. Die Back-up-Erstellung geht mit dem Tool einfach vonstatten. Um Apps, Dateien oder Dokumente in der Cloud oder auf der SD-Karte zu sichern, genügen wenige Gesten. Ein Task-Manager zeigt im Hintergrund laufende Prozesse, prüft die RAM-Belegung und erstellt CPU-Statistiken. Das absolute Highlight der App ist ihre Suchfunktion: Mit ihr können Sie Dateien einer bestimmten Größe oder aus einem bestimmten Zeitraum aufspüren.

Fazit zu ASTRO Dateimanager

Der Dateimanager überzeugt mit einer exzellenten Suchfunktion und einem übersichtlichen Aufbau.

Deutschsprachig, kostenlos

Datei Manager (File Manager)

Windows-Nutzern wird der Datei Manager (File Manager) vertraut erscheinen denn die Ähnlichkeiten mit dem Datei-Explorer von Microsoft sind kaum zu übersehen.

Der Datei-Manager beherrscht alle Standardfunktionen aus dem Effeff. Gleich, ob Kopieren, Löschen oder Verschieben - alles geht leicht von der Hand. Zudem kann die App auch einige Archive lesen. Um alle Dateien eines bestimmten Typs wie MP3s oder Videos auf einen Blick zu sehen, lassen sich Filterfunktionen nutzen. Die App kann auf eine Vielzahl von Cloud-Konten zugreifen. Zu den unterstützten Cloud-Diensten gehören unter anderem Google Drive, SkyDrive und Dropbox. Wenn Sie Daten mit der App direkt von einem NAS auf ein Android-Gerät streamen möchten, ist das problemlos über den FTP-, LAN- und WebDAV-Support möglich. Obwohl die Benutzeroberfläche einen funktionalen Eindruck macht, integriert sie Werbefenster. Mitunter kann das genauso nerven wie die Nachrichten, die der Dateimanager mitbringt. Dadurch wird Bandbreite belegt und die App mehr oder weniger stark ausgebremst. Wer sich das nicht antun möchte, sollte zu Konkurrenzprodukten greifen. Positiv hervorzuheben sind die verfügbaren Widgets. Mit diesen können Sie vom Homescreen aus direkt auf Favoriten oder Speicherorte zugreifen.

Fazit zu Datei Manager (File Manager)

Beim Datei Manager (File Manager) handelt es sich um einen soliden Dateimanager. Aus unerfindlichen Gründen kommt er mit einem Nachrichtenbereich daher.

Deutschsprachig, kostenlos

Ghost Commander - Dateimanager

Der Ghost Commander - Dateimanager beherrscht - wie die Konkurrenz - Netzwerkfreigaben, Doppelfenster und Drag & Drop. Er braucht sich daher nicht zu verstecken.

Übersicht, Funktionalität und Handhabung sind beim kostenlosen Ghost Commander nicht zu beanstanden. Das wenig kreative Design kann dagegen weniger überzeugen. Als gelungen betrachten wir die zweigeteilte Ansicht: Dadurch lassen sich Dateien und Dokumente kinderleicht verschieben und verwalten. Über die Standard-Operationen hinaus hat die App noch einige Extras auf Lager: von Windows-Netzwerkfreigaben über die Anwahl von FTP-Servern bis hin zur Öffnung von ZIP-Archiven. Darüber hinaus verfügt das Tool über einen APK-Manager und einen Texteditor. Per App können Sie Dateien direkt via Bluetooth oder per E-Mail versenden. An Bord ist ebenfalls eine Suchfunktion sowie eine Root-Funktion, über die sich fortgeschrittene Nutzer besonders freuen dürften. Den separaten Medien-Manager der App können Sie mit diversen Plug-Ins jederzeit erweitern. Dadurch geht die Navigation mit Favoriten noch flotter von der Hand. Anders als bei der Konkurrenz sind für FTP- und WebDAV-Funktionen Plug-ins erforderlich.

Fazit zu Ghost Commander - Dateimanager

Dieser Dateimanager eignet sich besonders gut für den Einsatz auf Tablets. Dank der Plug-ins und der übersichtlichen Handhabung überzeugt er aber auch auf dem Smartphone.

Deutschsprachig, kostenlos

Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Top-Themen
Die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli (40) hat ihren Facebook-Account wegen einer Vielzahl von Hass-Nachrichten ...mehr
Deutsche Finanz-Start-ups haben Gelder in Rekordhöhe von Investoren eingesammelt, um ihre Geschäfte wie ...mehr
Apple hat eine weitere Neuheiten-Präsentation angekündigt, von der ein neues Modell des iPad-Tablets sowie ein ...mehr
Anzeige
Anzeige
Gaming
Wie gewohnt geht es im Juli in Sachen Games deutlich gemütlicher zu, als im Frühjahr oder Herbst. Doch auch in den kommenden Wochen erscheinen einige vielversprechende Titel - so ...mehr
Highlights
Auf betrügerische Anrufe von vermeintlichen Service-Mitarbeitern fällt einer aktuellen Studie von Microsoft ausgerechnet die jüngere Generation der unter 40-Jährigen herein.mehr
Deutsche Finanz-Start-ups haben Gelder in Rekordhöhe von Investoren eingesammelt, um ihre Geschäfte wie Online-Vermögensverwaltungen, Zinsvergleiche oder Zahldienste voranzutreiben.mehr
Anzeige