Sport-Datencenter
15.05.2024 16:20
Beendet
Deutschland
Deutschland
8:1
Lettland
Lettland
2:05:11:0
  • Dominik Kahun
    Kahun
    6.
  • Kai Wissmann
    Wissmann
    19.
  • Leo Pföderl
    Pföderl
    21.
  • Parker Tuomie
    Tuomie
    23.
  • JJ Peterka
    Peterka
    26.
  • Marc Michaelis
    Michaelis
    31.
  • JJ Peterka
    Peterka
    36.
  • Markuss Komuls
    Komuls
    40.
  • Nico Sturm
    Sturm
    45.
Spielort
Ostravar Aréna
Zuschauer
8.652
60.
18:47
Fazit:
Deutschland feiert ein Schützenfest, gewinnt das Gruppenspiel bei der Eishockey-WM gegen Lettland mit 8:1. Vom Start weg ließ die DEB-Auswahl vor 8.652 Zuschauern in Ostrava keine Zweifel aufkommen und schwang sich sofort zur besseren Mannschaft auf. Aufbauend auf die defensive Stabilität, fanden die Jungs von Harold Kreis eine perfekte Balance und wirbelten vorn, was das Zeug hielt. Dabei wusste der Vizeweltmeister vor allem mit einer unfassbaren Effizienz zu gefallen. Zwischenzeitlich lag man bei einer Quote von annähernd 40 Prozent. Erst im Schlussabschnitt schalteten die Deutschen den einen oder anderen Gang zurück, verloren aber nicht die Kontrolle. Die eigentlich so spielstarken Letten fanden anfangs gar nicht in die Partie, reagierten zwischenzeitlich mit Härte, konzentrierten sich zum Ende dann aber wieder auf Eishockey und mühten sich tapfer um Ergebniskosmetik. Von daher hatten sich die Balten den einen Treffer auch verdient.
60.
18:46
Spielende
59.
18:45
Mit einem schönen Querpass findet JJ Peterka im linken Bullykreis den freistehenden Lukas Reichel. Dem ist ein Tor heute nicht vergönnt, der NHL-Angreifer scheitert an Elvis Merzļikins.
57.
18:43
Durch das Eingestehen der Niederlage sind die Letten wieder von ihrer überharten Gangart abgerückt. Im Schlussdrittel gibt es bislang gar keine Strafzeiten.
56.
18:41
In dieser Phase verlagern die Deutschen das Geschehen wieder deutlicher nach vorn. Über weite Strecken wird das aber nur noch runtergespielt. Dann arbeitet insbesondere Alexander Ehl zum Tor, bleibt zunächst mit einem Schuss hängen und findet wenig später links vor der Kiste mit der Rückhand keine Lücke.
54.
18:39
Jetzt tun die Jungs von Harold Kreis mal wieder etwas nach vorn. Aus zentraler Position bringt Nico Sturm einen Handgelenkschuss an. Die abgefälschte Scheibe kann Elvis Merzļikins nicht festhalten. Frederik Tiffels setzt nach, bleibt unter Bedrängnis aber am lettischen Goalie hängen.
53.
18:37
Nach vorn spielt der Vizeweltmeister derzeit nicht mehr sonderlich entschlossen. In dieser Hinsicht haben die Deutschen schon etwas in den Schongang geschaltet.
52.
18:34
Nachdem der deutsche Goalie seine Ausrüstung gerichtet hat, kann es weitergehen. Lettland müht sich unverdrossen ab. Doch das DEB-Team bleibt einigermaßen konzentriert, arbeitet hinten weiter konsequent.
51.
18:33
Dennoch arbeiten die Balten weiter an einer Resultatsverbesserung. Von der linken Seite bringt Mārtiņš Dzierkals einen mächtigen Schlagschuss an. Der Puck knallt voll unten auf die Maske von Philipp Grubauer. Die Partie wird unterbrochen.
50.
18:29
Lettisches Tor aberkannt! Eduards Tralmaks erobert den Puck, fährt hinter dem deutschen Tor auf und ab und schlägt dann überraschend den Haken rechts vor die Kiste. Eigentlich macht dort Philipp Grubauer das Eck dicht, dennoch rutscht die Scheibe da irgendwie rein. Doch die Letten jubeln zu früh. Deutschland nimmt eine Challenge, man hat die Sache sehr aufmerksam verfolgt und in der Entstehung eine Abseitsposition erkannt, die den Referees zunächst verborgen blieb. Am Monitor erkennen das die Schiedsrichter dann auch und verweigern dem Treffer doch noch die Anerkennung.
48.
18:25
Aktuell haben die Jungs von Harold Kreis die Sache mal so richtig im Griff. Man lässt Scheibe und Gegner laufen, ohne dabei den großen Zug zum Tor zu entwickeln. Routiniert spielt man das derzeit runter.
47.
18:23
An der Bande hinter dem eigenen Tor arbeitet Maximilian Kastner gut. Über Colin Ugbekile und Leo Pföderl greift das DEB-Team an. Links von der blauen Linie zieht Parker Tuomie ab. Da zuckt die Fanghand von Elvis Merzļikins raus und fischt das Ding weg.
45.
18:18
Tor für Deutschland, 8:1 durch Nico Sturm
Mit einem Fehlpass von Dans Ločmelis wird Nico Sturm eingeladen, bewegt sich von rechts zum Tor, stochert dort nach. Die Scheibe springt hinter Elvis Merzļikins durch den Torraum. Sturm fährt hinten um die Kiste rum und bugsiert das Hartgummi über die Linie. Somit hat nun auch der NHL-Stürmer aus San Jose sein erstes Turniertor.
44.
18:18
In dieser Phase plätschert die Partie ein wenig vor sich hin. Die Deutschen behalten allerdings weitgehend die Kontrolle. Und mit jeder verstreichenden Minute kommt man dem Sieg näher.
42.
18:14
Plötzlich zieht Rihards Bukarts ab. Philipp Grubauer lässt prallen. Rechts vor der Kiste tauchen gleich zwei Letten auf, der Weg ins Tor wäre frei. Doch im letzten Moment bekommt Moritz Müller den Schläger dazwischen.
41.
18:13
Ralfs Freibergs und Marc Michaelis sitzen noch draußen, verbüßen ihre Strafen. Dafür ist Kaspars Daugaviņš jetzt wieder dabei, der sich gegen Ende des zweiten Drittels wehgetan hatte.
41.
18:12
Beginn 3. Drittel
40.
17:57
Drittelfazit:
Nach dem mittleren Spielabschnitt führt die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft gegen Lettland mit 7:1. Die DEB-Auswahl legte gegenüber dem ersten Drittel also tatsächlich noch zu, zeigte eine in allen Belangen ausgewogene Leistung. Doch natürlich stand die Effizienz bislang über allem. Praktisch jeder dritte Torschuss saß. So trieb der Vizeweltmeister den Gegner zur Verzweiflung, hatte mit Kristers Gudļevskis schon einen lettischen Torhüter verschlissen, doch auch dessen Nachfolger Elvis Merzļikins vermochte die Deutschen nicht zu stoppen. Die Balten kanalisierten ihren Frust zwischenzeitlich in Härte, was die Jungs von Harold Kreis mit bereits drei Überzahltoren bestraften. Der WM-Dritte blieb über weite Strecken harmlos, bekam auch gar nichts angeboten. Doch immerhin steckte man nicht auf und belohnte sich eben mit dem Ehrentreffer.
40.
17:54
Ende 2. Drittel
40.
17:51
Tor für Lettland, 7:1 durch Markuss Komuls
Jetzt können sich die Letten mal an der Bande hinter dem deutschen Tor behaupten. Mārtiņš Dzierkals schnappt sich den Puck, spielt zurück. Innen im linken Bullykreis nimmt Markuss Komuls Maß und schießt ins lange Eck. Für den in der Sicht behinderten Philipp Grubauer gibt es da nichts zu halten. Komuls erzielt das erste WM-Tor seiner Karriere.
39.
17:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Michaelis (Deutschland)
Letztlich werden Freibergs und Michaelis wegen übertriebener Härte belangt und in die Kühlbox geschickt.
39.
17:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ralfs Freibergs (Lettland)
Erneut geht Ralfs Freibergs hart zu Werke. Doch Marc Michaelis lässt sich nichts gefallen, arbeitet mit dem Stock zurück.
38.
17:49
In dieser Phase bäumen sich die Letten etwas auf, zeigen sich im deutschen Drittel. Allerdings kommt kaum etwas dabei raus. Stattdessen haben auf der anderen Seite die DEB-Cracks Platz. Frederik Tiffels spielt diagonal, aber nicht genau genug für Nico Sturm.
37.
17:47
Daugaviņš verletzt! Plötzlich windet sich Kaspars Daugaviņš auf dem EIs, hat sich bei einem unglücklichen Zusammenprall mit Jonas Müller wehgetan. Das aber ist kein Foul des Deutschen. Der Lette schleppt sich nach ein, zwei Minuten zur Bank.
36.
17:43
Tor für Deutschland, 7:0 durch JJ Peterka
In der neutralen Zone schnappt sich JJ Peterka die Scheibe, tanzt sich ins gegnerische Drittel, dreht dann aber ab. Aus dem rechten Bullykreis möchte der NHL-Angreifer einfach zur Mitte spielen, doch Raivis Ansons fälscht unglücklich mit dem Schläger ab. So rutscht das Ding tatsächlich ins Tor. Und Elvis Merzļikins flippt fast aus, dass auch der drin ist.
35.
17:41
Jetzt tut sich mal wieder etwas bei den Letten, die sich im gegnerischen Drittel halten können. Von rechts fährt Haralds Egle hinter dem Tor rum, lässt aber dann den Zug vermissen und spielt den Puck nur halbgar vors Tor. So lässt sich natürlich keine Gefahr heraufbeschwören.
34.
17:39
Lettland kommt seit Wiederbeginn gar nicht mehr zur Geltung, ist von den Deutschen komplett überrollt worden. Viel Zuversicht strahlt der letztjährige WM-Dritte auch nicht mehr aus. Was sollen die Balten jetzt auch noch ausrichten?
33.
17:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Wojciech Stachowiak (Deutschland)
Also muss auch Wojciech Stachowiak wegen übertriebener Härte runter. Weiter geht es mit Fünf gegen Fünf.
33.
17:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ralfs Freibergs (Lettland)
Wojciech Stachowiak lässt sich auf das Scharmützel ein, geht ins Duell mit Ralfs Freibergs. Anschließend werden jeweils zwei Minuten ausgesprochen.
33.
17:35
JJ Peterka spielt von hinter dem Tor Lukas Reichel an, der sofort schießt. Elvis Merzļikins hält sicher, doch dann kommt es zu Tumulten. Die Letten schieben Frust und bringen Härte rein.
31.
17:32
Tor für Deutschland, 6:0 durch Marc Michaelis
Gerade ist einer der Letten zurückgekehrt, doch das DEB-Team ist in Fahrt, bedrängt mit Yasin Ehliz und Wojciech Stachowiak das Tor. Zunächst will das Ding einfach nicht rein, bis sich auch noch Marc Michaelis einschaltet und einen Weg in die Kiste findet. Somit gibt es das dritte Powerplay-Tor der Partie und den zweiten Turniertreffer für Michaelis.
30.
17:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mārtiņš Dzierkals (Lettland)
Nach zwei Stockschlägen gegen Kai Wissmann hat Mārtiņš Dzierkals dann auch noch den Schläger zu hoch, trifft den Gegenspieler und geht zwei Minuten runter. Damit dürfen die Deutschen nun gut eine Minute mit Fünf gegen Drei agieren.
29.
17:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oskars Batņa (Lettland)
An der Bande hinter dem deutschen Tor teilt Oskars Batņa einen Stockcheck gegen Parker Tuomie aus und wird für zwei Minuten auf die Strafbank geschickt.
29.
17:27
Auf rechts tankt sich Wojciech Stachowiak in die Angriffszone, schlägt im rechten Bullykreis noch einen Haken und schießt. Diesmal ist Elvis Merzļikins auf dem Posten und macht den Puck fest.
28.
17:25
Plötzlich taucht Dominik Kahun vor dem Tor auf, lässt die Scheibe tanzen und jagt das kleine Schwarze dann über die Kiste. Es kann ja auch nicht jeder Schuss drin sein.
27.
17:24
Von bislang 13 deutschen Torschüssen haben fünf gesessen. Dies bedeutet eine Effizienz von beinahe 40 Prozent, das ist phänomenal. Übrigens haben die Letten elfmal geschossen und gar nichts getroffen.
26.
17:20
Tor für Deutschland, 5:0 durch JJ Peterka
In Überzahl richten sich die Deutschen in der gegnerischen Zone ein. Am rechten Bullykreis legt Lukas Reichel kurz ab auf JJ Peterka ab. Dieser nimmt sich die Zeit und ganz genau Maß. Dann zischt der Handgelenkschuss ins kurze Eck. Und schon ist auch NHL-Goalie Elvis Merzļikins bezwungen. Erstmals bei dieser WM trägt sich Peterka in die Torschützenliste ein.
25.
17:20
Torhüterwechsel bei Lettland! Während dieser Unterbrechung tauscht Harjis Vītoliņš seinen Goalie aus. Elvis Merzļikins hat sich inzwischen warmgemacht und ersetzt jetzt Kristers Gudļevskis.
25.
17:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Markuss Komuls (Lettland)
Wegen eines Beinstellens gegen Kai Wissmann wird Markuss Komuls für zwei Minuten zum Zuschauern verdonnert.
23.
17:18
Auszeit Lettland! Harjis Vītoliņš reagiert, ruft seine Leute zu einer Auszeit zusammen. Goalie Kristers Gudļevskis bleibt allerdings vorerst in der Kiste.
23.
17:14
Tor für Deutschland, 4:0 durch Parker Tuomie
Parker Tuomie selbst leitet den Angriff gut mit ein, bekommt den Puck dann von Maximilian Kastner zurück und nimmt in vergleichbarer Position wie gerade eben Leo Pföderl Maß. Bei schlechter Sicht kann Kristers Gudļevskis nicht schnell genug reagieren und muss das Ding auf der Stockhandseite passieren lassen. Tuomie feiert seine Torpremiere bei diesem Turnier.
21.
17:11
Tor für Deutschland, 3:0 durch Leo Pföderl
Noch ist keine Minute im mittleren Spielabschnitt absolviert, das fahren die Deutschen den ersten Angriff. Über rechts gelangt Yasin Ehliz in die Angriffszone, spielt dort quer. Und Leo Pföderl zieht einfach mal ab, erwischt Kristers Gudļevskis zwischen den Schonern und markiert sein drittes Tor bei dieser WM.
21.
17:10
Beginn 2. Drittel
20.
16:54
Drittelfazit:
Nach 20 Minuten führt die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft im WM-Gruppenspiel gegen Lettland mit 2:0 und hatte das einer anfangs bärenstarken Vorstellung zu verdanken. Von Beginn an waren die Jungs von Harold Kreis voll auf der Höhe, spielten aggressiv und zielstrebig, belohnten sich in der sechsten Minute mit der Führung. Die Letten brauchten bis Mitte des ersten Drittels, um allmählich besser reinzufinden. Inzwischen hat der WM-Dritte in der Schussbilanz auch leicht die Nase vorn (9:8), doch mehr Zug entwickelten weiterhin die Deutschen, die auch die besseren Chancen besaßen. Und so legte das DEB-Team zuletzt in Überzahl noch einen zweiten Treffer nach, kann sich daher mit einer beachtlichen Schusseffizienz rühmen. Daran gilt es anzuknüpfen. Die Balten deuteten ihre Spielstärke bereits an und sind auch im weiteren Verlauf nicht zu unterschätzen.
20.
16:53
Ende 1. Drittel
19.
16:50
Tor für Deutschland, 2:0 durch Kai Wissmann
Noch längst befinden sich die Deutschen nicht in der Powerplay-Formation, da bekommt Kai Wissmann an der eigenen blauen Linie den Puck und erkennt den Raum. Der deutsche Verteidiger wird nicht angegriffen, windet sich am Ende noch durch zwei Letten hindurch, schießt eiskalt ins rechte Eck und trifft erstmals bei diesem Turnier.
18.
16:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Rodrigo Ābols (Lettland)
Wegen eines Bandenchecks gegen Marc Michaelis wird nun Rodrigo Ābols in die Kühlbox abkommandiert.
18.
16:49
Links von der blauen Linie zieht Kārlis Čukste ab. Philipp Grubauer genießt gute Sicht und lässt sich nicht überrumpeln. Danach können sich die DEB-Cracks befreien. Und kurz darauf hat Deutschland die Strafzeit überstanden.
17.
16:48
Erst ein Powerplay-Tor konnten die Letten bei dieser WM erzielen. Allerdings haben die Deutschen in Unterzahl schon drei Treffer kassiert. Die Balten gelangen in die Aufstellung, bedrängen das Tor.
16.
16:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabio Wagner (Deutschland)
Erstmals öffnet sich die Tür zu eienr der Strafbänke. Dort muss sich Fabio Wagner nach einem Halten des Stocks von Renārs Krastenbergs einfinden.
15.
16:44
In der Angriffszone lassen die Deutschen die Scheibe gut laufen. Mit Übersicht spielt Frederik Tiffels zurück an die blaue Linie. Von dort zieht Colin Ugbekile ab. Bei freier Sicht fisch Kristers Gudļevskis das Geschoss sicher mit der Fanghand weg.
14.
16:41
JJ Peterka spielt den Diagonalpass in den rechten Bullykreis. Der Puck kommt bis zu Lukas Reichel durch, der sofort abschließen möchte, das Hartgummi aber nicht sauber trifft.
12.
16:39
Sturm auf und davon! Urplötzlich hat Nico Sturm in der Mitte freie Bahn in die gegnerische Zone. Letztlich aber findet der NHL-Stürmer keinen Weg vorbei an Kristers Gudļevskis, der die Scheibe festmachen kann.
11.
16:38
So gestaltete sich das Geschehen auf dem Eis jetzt offener. Es geht munter rauf und runter. Folglich spielen auch die Deutschen weiter munter mit, wirken sehr konzentriert und äußerst griffig.
10.
16:36
Allmählich arbeiten sich nun auch die Letten in die Partie, kommen etwas besser zur Geltung und gelangen inzwischen zu einigen Torschüssen. Die ganz große Gefahr entsteht dabei noch nicht.
9.
16:34
Mit Tempo kommen die Balten in die Angriffszone, verlagern das Geschehen und vom rechten Bullykreis zieht Kaspars Daugaviņš direkt ab. Philipp Grubauer pariert und den Rest räumt Lukas Kälble auf.
8.
16:33
Zwar tauchen dann auch mal die Letten vor dem deutsche Tor auf, doch an Colin Ugbekile ist letztlich kein Vorbeikommen. Wenig später stürmt auf der Gegenseite Wojciech Stachowiak plötzlich allein aufs Tor zu, versucht eine Finte, ist dann doch nicht flink genug und bleibt hängen.
7.
16:31
Mit der Führung im Gepäck geben die Deutschen weiter den Ton an, lassen einfach nicht locker. Die DEB-Auswahl liegt vollauf verdient vorn.
6.
16:27
Tor für Deutschland, 1:0 durch Dominik Kahun
Nico Sturm macht die Bande zu. So schaffen es die Balten nicht aus der eigenen Zone und Lukas Kälble kommt zum Schuss. Diesen kann Kristers Gudļevskis noch parieren, doch im Slot ist Dominik Kahun zur Stelle, bleibt unter Bedrängnis stabil und befördert die Scheibe mit der Rückhand in die Maschen. Der Stürmer trifft zum zweiten Mal bei dieser WM.
5.
16:27
Hinten lassen die Jungs von Harold Kreis bislang überhaupt nichts zu, sind stets eng am Gegner dran. So gelangen die Letten gar nicht erst in die torgefährliche Zone.
4.
16:26
Mit ihrer Dynamik bestimmen die Deutschen das Geschehen. Von der Bande links hinter dem Tor spielt Leo Pföderl scharf in die Mitte, findet allerdings keinen Abnehmer.
3.
16:24
Deutschland zeitig viel Zug zum Tor. Durch die Mitte dringt Lukas Kälble in die Angriffszone ein und fackelt nicht lange. Die Kiste aber verfehlt der Verteidiger.
1.
16:23
Kaspars Daugaviņš bringt den ersten Torschuss der Partie an. Dieser gerät überschaubar gefährlich. Vielversprechender schaut es kurz darauf auf der anderen Seite aus. Hier kommt Wojciech Stachowiak zum Abschluss. Die Rebound-Chance wird knapp verpasst.
1.
16:20
Spielbeginn
16:20
Für Ordnung auf dem Eis sollen Riku Brander aus Finnland und Michael Campbell aus Kanada sorgen. Den beiden Schiedsrichtern gehen an den Linien die Tschechen Jiří Ondráček und Josef Špůr zur Hand.
16:18
Aufseiten Lettlands hat Headcoach Harjis Vītoliņš noch drei Kaderplätze offen. Aktuell ist mit Elvis Merzļikins (Columbus Blue Jackets) ein NHL-Profi dabei, der heute aber als Backup-Goalie auf der Bank sitzt. Aus Nordamerika sind ferner die AHL- bzw. ECHL-Spieler Raivis Ansons und Markuss Komuls herübergekommen. Dazu gesellen sich mit Fēlikss Gavars und Dans Ločmelis zwei Jungs vom College. Die übrigen Profis spielen über ganz Europa verteilt und mit dem heute zwischen den Pfosten stehenden Kristers Gudļevskis einer in der DEL (Bremerhaven). In der lettischen Heimat ist allerdings derzeit keiner aktiv.
16:12
Harold Kreis hat seinen 25-köpfigen WM-Kader inzwischen beisammen. Lukas Reichel von den Chicago Blackhawks gab vorgestern sein Turnierdebüt. Und heute stehen auch die zuletzt verletzten Nico Sturm von den San Jose Sharks und Maksymilian Szuber wieder zur Verfügung. Der DEB-Coach kann also aus dem Vollen schöpfen und stellt Philipp Grubauer von den Seattle Kraken zu Beginn ins Tor.
16:03
Bei der vergangenen WM wussten beide Mannschaften sehr zu gefallen. Die Letten feierten als Dritter ihr mit Abstand bestes Ergebnis überhaupt, waren zuvor bei den großen Turnieren nie so gut. Das deutsche Team wurde beim Turnier im lettischen Rīga und im finnischen Tampere zum dritten Mal Vizeweltmeister und war nie besser.
15:54
Lettland hat die vermeintlich leichtesten Gegner bereits weg, konnte dabei zwar alle drei Partien gewinnen, benötigte gegen Polen (5:4) und Frankreich (3:2) aber eine Verlängerung und verschenkte damit jeweils einen wertvollen Punkt. Gestern gegen Kasachstan blieben die Balten ohne Gegentreffer und siegten mit 2:0. In der Tabelle der Gruppe B ist man derzeit Zweiter hinter Schweden, die Deutschen sind momentan Vorletzter.
15:45
Nach dem gelungenen Auftakt am Freitag mit dem 6:4-Erfolg gegen die Slowakei, gab es für die DEB-Auswahl in der Folge gegen die beiden stärksten Mannschaften der Gruppe B nichts zu holen. Sowohl am Samstag gegen die USA als auch vor zwei Tagen gegen Schweden zogen die Männer von Harold Kreis klar mit 1:6 den Kürzeren und sind nun umso mehr gefordert, in den übrigen Partien und eben auch gegen Mannschaften auf Augenhöhe zu liefern.
15:35
Herzlich willkommen zur Eishockey-WM! Bei den Titelkämpfen in der Tschechischen Republik ist heute die deutsche Mannschaft gefordert, muss um 16:30 Uhr in Ostrava gegen Lettland antreten.
 
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.