Sport-Datencenter
21.05.2024 20:20
Beendet
Finnland
Finnland
1:3
Schweiz
Schweiz
0:01:20:1
  • Kevin Fiala
    Fiala
    26.
  • Andrea Glauser
    Glauser
    28.
  • Jere Innala
    Innala
    38.
  • Kevin Fiala
    Fiala
    57.
Spielort
O2 arena
Zuschauer
17.118
60.
22:44
Fazit:
Die Schweiz gewinnt souverän gegen den Weltmeister von 2022 mit 3:1. Nach dem es nach dem zweiten Drittel noch 2:1 für die Schweiz steht, kommen die Finnen mit mehr Elan aus der Kabine, doch Fiala kontert die Skandinavier aus und macht vier Minuten vor Schluss das 3:1. Als dann auch noch Granlund nach einem Cross-Check eine große Strafe sieht, ist das Spiel entschieden. Die Schweiz beendet auf Platz zwei die Gruppe A, Finnland wird Vierter. Im Viertelfinale gibt es nun die Neuauflage des vergangenen Jahres aus dem Viertelfinale. Die Schweiz trifft in Ostrava (Donnerstag, 16.20 Uhr) auf das DEB-Team . Im vergangenen Jahr setzte sich Deutschland mit 3:1 gegen die Nati durch. Finnland steht auch im Viertelfinale und spielt gegen Schweden.
60.
22:39
Spielende
60.
22:38
Die Schweiz setzt sich im letzten Drittel fest und spielen sich die Scheibe hin und her. Doch wirklich gefährlich werden sie nicht mehr. Die Sekunden ticken von der Uhr.
59.
22:36
Große Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Mikael Granlund (Finnland)
Und die große Strafe plus Spieldauer-Disziplinarstrafe wird bestätigt. Wenn es ganz doof für den Finnen läuft, könnte er im Spiel gegen Schweden sogar gesperrt werden. Es gibt noch einmal Powerplay bis zum Spielende für die Schweiz. Damit ist das Spiel wohl entschieden.
59.
22:36
Granlund wird erst wegcheckt, doch es ist alles fair, doch der Finne fühlt sich benachteiligt und haut Glauser weg. Die Linesmen schauen sich die Aktion noch einmal vom Finnen an. Es riecht nach einer großen Strafe.
58.
22:34
Die Nati kann sich nun immer wieder vom Pressing befreien und bringt das Spielgerät immer wieder über die blaue Linie.
57.
22:31
Tor für Schweiz, 1:3 durch Kevin Fiala
Die Schweiz kontert die Finnen aus! Die Eidgenossen kontern im zwei-gegen-eins mit Niederreiter und Fiala und Niederreiter legt die Scheibe von rechts auf links. Fiala nimmt den Puck kurz an und schießt das Hartgummi mit der Rückhand unten links zum 3:1 ins Tor. Ist das schon die Vorentscheidung?
55.
22:29
Die Finnen drücken weiter und Lehtinen probiert es mit einem Schlagschuss von der rechten Seite. Jalonen fälscht am ersten Pfosten ab und der Puck fliegt oben links aufs lange Eck, doch Schmid hat das Hartgummi im Nachfassen sicher.
54.
22:27
Die Schweiz ist wieder komplett und übersteht das zweite Unterzahlspiel nun ohne Gegentreffer. Finnland bleibt aber dran.
53.
22:26
90 Sekunden haben die Eisgenossen schon im Unterzahlspiel überstanden. Die Finnen setzen sich im letzten Drittel fest, doch Saarijärvi rutscht der Puck über die blauen Linie und Finnland muss neu aufbauen.
52.
22:25
Die Finnen finden schnell in die Formation und Puistola kommt links vor dem Tor zu Schuss. Sein Flachschuss rutscht aber knapp am linken Pfosten vorbei. Glück für die Schweiz, weil Schmid wäre im falschen Eck gewesen.
51.
22:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andres Ambühl (Schweiz)
Wegen Beinstellens muss Ambühl nun für 120 Sekunden in die Eisbox. Bleibt Finnland so effizient im Powerplay und gleicht nun zum 2:2 aus?
51.
22:22
Finnland setzt sich noch einmal fest und Puljujärvi bringt einen Schlagschuss von der linken Seite von der blauen Linie vors Tor. Sein Schuss wird geblockt.
51.
22:21
Nach dem Powerbreak ist das dritte Drittel weiter ausgeglichen. Beide Teams schossen im letzten Abschnitt dreimal aufs Tor.
50.
22:20
Die letzten zehn Minuten des letzten Drittels brechen an. Die Finnen gehen noch nicht All-in und die Schweiz muss nichts mehr machen. Das Spiel flacht gerade etwas ab. Nimmt Finnlands Head Coach Jalonen Säteri in der Crunch-Time noch vom Eis und wirft alles in die Waagschale?
48.
22:17
Und wieder kommen die Eidgenossen über die rechte Seite. Nun probiert es Scherwey mit einem One-timer vom rechten Bully, aber Säteri lässt den Puck prallen und Finnland kann sich befreien.
47.
22:16
Wieder probiert es Loeffel mit einem Schlagschuss vom Mittelkreis aus dem Zentrum, aber Säteri ist da und ist mit dem Schoner da.
46.
22:15
Die Weltmeister von 2022 gewinnen nun mal ein Offensivbully auf der rechten Seite, doch dann verliert Määttä im Zentrum die Scheibe und die Schweiz kontert. Der Schuss von Simion von rechts ist dann zu ungenau.
44.
22:11
Die Finnen versuchen in den ersten Minuten des letzten Abschnitts viel über die linke Seite zu kommen und wollen die Scheibe dann kurz bringen, doch die Schweiz stellt sich auf die Taktik gut ein und blockt immer wieder die Hereingaben.
43.
22:10
Nach einem Scheibenverlust im eigenen Drittel der Finnen läuft Ambühl frei auf Säteri zu und will die Scheibe rechts am Goalie vorbeilegen. Der Torhüter ahnt das und macht das rechte Eck zu und verhindert das 1:3.
42.
22:08
Und wieder die Schweiz! Nach einem Pass an den zweiten linken Pfosten lauert Kurashev und will den Puck ins kurze Eck drücken, doch Säteri passt auf und macht das Eck mit dem Schoner zu.
42.
22:07
Nach einem Scheibenverlust von Fiala setzt Innala nach und holt sich hinter dem Tor die Scheibe zurück und läuft rechts aufs Tor zu. Er will die Scheibe unten links aufs Tor schießen, doch Schmid ist da.
41.
22:05
Das letzte Drittel läuft. Die Schweiz gewinnt das Bully.
41.
22:05
Beginn 3. Drittel
40.
21:50
Drittelfazit
Die Schweiz führt nach dem zweiten Drittel mit 2:1 gegen die Finnen. Die Eidgenossen kamen mit mehr Elan aus der Kabine und hatten gleich mehrere Möglichkeiten im Powerplay, konnten Säteri aber nicht überwinden. In der 26. Minute erzielte dann Fiala das 1:0 und nur knapp zwei Minuten später legte Glauser per Schlagschuss nach. Vom Weltmeister von 2022 war im zweiten Drittel lange nichts zu sehen, doch dann nutzten die Lejonen gleich ihr erstes Powerplay kurz vor der Pause und verkürzten aus 1:2.
40.
21:47
Ende 2. Drittel
40.
21:47
Andrighetto sucht mit einem Querpass von der rechten Seite Bertschy, der legt den Puck zurück ins Zentrum und Thürkauf stochert nach, bleibt aber an Schmids Schoner hängen.
40.
21:45
Erneut legt Granlund von der rechts die Scheibe ins Zentrum zu Kaski. Der Spieler mit der Nummer sieben nimmt den Puck per One-timer. Sein Schuss landet in der Fanghand von Schmid.
40.
21:44
Die letzte Minute im Mittelabschnitt läuft. Nach dem Anschlusstreffer drücken nun die Lejonen und wollen nun den Ausgleich.
39.
21:44
Die Finnen sind jetzt da! Määttä probiert es nun mit einem Schlagschuss von der linken Seite von der blauen Linie. Sein Schuss rutscht rund einen halben Meter rechts am Pfosten vorbei.
38.
21:42
Tor für Finnland, 1:2 durch Jere Innala
Und die Finnen bestrafen die Schweiz gleich im Powerplay! Granlund bekommt erneut auf der linken Seite den Puck und schießt den Puck einmal durch die Mitte. Rechts am Bully fährt Innala ein und schießt die Scheibe mit der Rückhand zum 1:2 ins Tor.
38.
21:42
Die Weltmeister von 2022 finden sofort in die Formation und setzen sich gleich im letzten Drittel fest. Granlund bringt die Scheibe von links rüber, die Schweiz blockt den Shcuss.
37.
21:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andres Ambühl (Schweiz)
Wegen einer Behinderung muss Ambühl nun für 120 Sekunden vom Eis. Es gibt das erste Powerplay für die Finnen.
36.
21:38
Die Schweiz tankt sich auf der rechten Seite durch und Jung probiert es mit einem Flachschuss vom Bully. Sein Schlagschuss wird leicht abgefälscht und rutscht links am Tor vorbei.
35.
21:37
Weiter kommt hier die Schweiz nur zu Möglichkeiten und die Nati setzt sich mal wieder im letzten Drittel fest.
34.
21:35
Und wieder die Eidgenossen! Thürkauf setzt an der linken Bande nach und Haas bringt die Scheibe scharf aufs Tor. Kurashev fälscht ab, doch Säteri ist da.
33.
21:33
Hischier kommt mit Tempo durch das Zentrum und legt auf Fiala ab. Der will mit der Rückhand die Scheibe aufs Tor bringen. Sein Schuss wird geblockt, doch Loeffel kommt zum Nachschuss - klar links vorbei.
32.
21:32
Übrigens bei dem Spielstand würde die Schweiz nun im Viertelfinale auf Deutschland treffen. Finnland trifft auf Schweden.
31.
21:30
Nach einem Schussversuch von der linken Seite von Loeffel gibt es das nächste Powerbreak in diesem Match.
31.
21:29
Die Führung für die Schweiz ist weiter mehr als verdient. Die Schweiz schoss im zweiten Drittel sieben Mal auf das gegnerische Tor. Die Finnen hat nur einen Abschluss.
30.
21:27
Aus dem Nichts der Anschlusstreffer, doch der Treffer zählt nicht! Nach einem Schuss von Mäenalanen aufs linke Eck hält Granlund die Kelle rein und drückt die Scheibe unten rechts über die Linie. Die Schweiz nimmt die Challenge und will auf Abseits überprüfen. Die Referees bestätigen die Challenge und der Treffer von Granlund zählt wegen Offside nicht. Es bleibt beim 2:0 für die Schweiz.
29.
21:24
Auch nach dem 2:0 lässt die Schweiz nicht nah und setzt sich schon wieder im letzten Abschnitt fest. Scherwey kann den Puck aber nicht gezielt aufs Tor bringen.
28.
21:21
Tor für Schweiz, 0:2 durch Andrea Glauser
Und da ist das 2:0! Die Schweiz kontert und Fiala sieht auf der linken Seite an der blauen Linie Glauser. Der nimmt den Puck per One-hander und schießt das Hartgummi oben rechts zum 2:0 ins Tor.
28.
21:19
Erneut die Eidgenossen! Josi legt die Scheibe von der linken Bande nah an den Slot. Niederreiter verpasst den Puck um Zentimeter.
27.
21:19
Die Führung für die Schweiz ist verdient. Die Nati kommt mit viel mehr Tempo und Aggressivität aus der Pause und erzwingt im Forechecking immer wieder den Puck und kreiert auch nach dem Powerplay immer wieder Abschlüsse. Von Finnland ist noch wenig zu sehen.
26.
21:16
Tor für Schweiz, 0:1 durch Kevin Fiala
Nach einem Schlagschuss von der eigenen blauen Linie von Loeffel aus dem Zentrum auf Säteri kann der Goalie den Puck nur prallen lassen. Die Scheibe springt vor den Schläger von Fiala auf die linke Seite. Er umkurvt den Goalie und schiebt das Hartgummi unten rechts ins Tor.
25.
21:15
Die Schweiz will nun die Führung und Niederreiter probiert es mit einem Schlagschuss von der blauen Linie. Sein Schuss wird geblockt und Josi verpasst kurz vor dem Slot nur knapp das Hartgummi.
24.
21:14
Die Eidgenossen setzen sich fest und Thürkauf probiert es mit einem One-timer von rechts - klar vorbei.
23.
21:14
Die Weltmeister von 2022 sind wieder komplett und kommen nun mal ins letzte Drittel. Määttä verliert dann hinter dem Tor den Puck.
22.
21:12
Die Finnen verteidigen hinter sehr aggressiv und Hischier setzt sich mit Tempo auf der rechten Seite durch und schießt vom ersten Pfosten die Scheibe lang aufs linke Eck. Sein Schuss fliegt knapp über die Latte hinweg. Nur Sekunden später taucht der NHL-Spieler nochmal vor dem Tor auf, doch diesmal ist Säteri ist da.
21.
21:10
Die Nati setzt sich gleich wieder mit seiner ersten Reihe im letzten Srittel fest und Fiala probiert es mit einem Schlagschuss von der linken Seite. Die Finnen blocken den Schuss ab.
21.
21:10
Weiter geht's! Das Eröffnungsbully im Mittelabschnitt gewinnt Finnland. Die Schweiz spielt noch 118 Sekunden im Powerplay.
21.
21:09
Beginn 2. Drittel
20.
20:55
Drittelfazit
Finnland und die Schweiz trennen sich nach dem ersten Drittel mit einem 0:0-Unentschieden. Die Nati ist mittlerweile die klar bessere Mannschaft und erspielt sich vor allem im POwerplay einige gute Aktionen, scheiterte aber immer wieder an Säteri. Die Finnen haben bisher kaum gefährliche Aktion vor dem Tor von Schmid und beginnen gleich den Mittelabschnitt für 118 Sekunden in Unterzahl. Kann die Schweiz das Powerplay gleich direkt ausnutzen und in Führung gehen?
20.
20:53
Ende 1. Drittel
20.
20:53
Die Schweiz nimmt für das zweisekündige Powerplay nochmal Schmid vom Eis und Josi kommt nach dem Bullygewinn im Zentrum zum Abschluss. Sein Schuss fliegt oben rechts aufs Tor zu, doch Säteri ist da und legt den Puck mit der Fanghand über die Latte.
20.
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mikael Granlund (Finnland)
Wegen Stockschlags zwei Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels musss Granlund für 120 Sekunden in die Eisbox. Damit gibt es das nächste Powerplay für die Nati.
20.
20:50
Die letzten 60 Sekunden im ersten Drittel laufen.
19.
20:50
Die Finnen bauen nochmal einmal ruhig auf, verlieren dann aber an der rechten Bande gegen Thürkauf die Scheibe. Doch die Schweiz schlägt den Puck erst einmal raus und wechselt.
18.
20:48
Die letzten drei Minuten laufen. Die Schweiz ist mittlerweile am Drücker und kommt immer wieder aus aussichtsreicher Position zu Abschlüssen. Bisher ist Säteri nicht zu überwinden.
16.
20:47
Und nochmal die Schweiz! Thürkauf erzwingt auf der linken Seite den Puck und zieht dann aus spitzem Winkel von der linken Seite aufs Tor. Er visiert das kurze obere Eck an, doch Säteri ist mit dem Arm dran.
16.
20:46
Die Lejonen sind wieder komplett und überstehen das erste Unterzahlspiel ohne Gegentreffer.
15.
20:45
Nur Sekunden später probiert es Fiala vom linken Bully. Sein Schuss fliegt oben links aufs Tor zu, touchiert aber nur die Latte! Glück für die Finnen!
15.
20:44
Die Schweiz wechselt und die erste Reihe ist im Powerplay nun auf dem Eis. Ambühl legt die Scheibe von rechts nah an den zweiten Pfosten zu Josi, doch der kann das Hartgummi nicht am Goalie vorbeispitzen.
14.
20:43
Die Schweiz findet gleich in die Foration und Bertschy probiert es mit einem Schuss vom linken Bully. Er visiert das obere rechte Eck an, doch sein Schuss fliegt knapp oben rechts am Pfosten vorbei.
13.
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Kapanen (Finnland)
Erste Strafe gegen die Finnen. Kapanen hackt gegen Fiala nach und muss dann für 120 Sekunden in die Eisbox. Es gibt das erste Powerplay für die Nati.
12.
20:39
Die Weltmeister von 2022 setzen sich nun mal an der rechten Bande fest, doch dann verliert Mäenalanen den Puck und Glauser erzwingt die Scheibe für die Schweiz. Anschließend gibt es das nächste Powerbreak.
10.
20:37
Nach einem Schlagschuss von der rechten Seite fährt Hischier im Slot ein und hält die Kelle rein und will den Puck links am Goalie vorbeilegen, doch Säteri passt auf und ist mit dem Schoner da und begräbt dann die Scheibe unter sich.
10.
20:36
Die ersten zehn Minuten sind um. Das Match zwischen den beiden Teams weiter ausgeglichen und beide Teams haben bisher fünfmal aufs Tor geschossen.
9.
20:33
Nun probiert es Kaski mit einem Schlagschuss vom der rechten Bande. Schmid bringt die Hand gerade noch hoch und fängt den Puck mit der linken Fanghand auf der Linie.
8.
20:32
Andrighetto tankt sich auf der linken Seite durch, legt sich dann aber den Puck etwas zu weit vor und die Schiedsrichter pfeifen Abseits und es gibt das erste Powerbreak im Spiel.
7.
20:31
Wenig Torchancen zu Beginn des Matches. Die Schweiz versucht immer wieder mit Tempo vors gegnerische Tor zu kommen. Die Finnen versuchen es über Scheibenbesitz sich Räume im letzten Drittel zu erarbeiten.
6.
20:29
Und nun probiert es Simion vom rechten Bully und schießt die Scheibe halbhoch aufs Tor, doch Säteri ist mit dem Schoner da.
5.
20:27
Die Schweiz setzt sich nun mal im letzten Drittel fest und Thürkauf lauert im Slot verpasst aber die scharfe Hereingabe von hinter dem Tor.
4.
20:26
Nun bauen die Finnen mal ruhig auf und kommen über die linke Seite. Mäenalanen probiert es aus spitzem Winkel und schießt genau Goalie Schmid ab. Der lässt prallen und Björninen verpasst die Scheibe knapp.
3.
20:25
Die Schweiz kommt mal wieder mit Tempo über die linke Seite durch und Ambühl probiert es vom linken Bully - links vorbei!
1.
20:21
Los geht's! Finnland gewinnt das Eröffnungsbully.
1.
20:21
Spielbeginn
20:15
Die Starting Six sind da! Bei Finnland startet Säteri im Tor. Außerdem sind Määta, Mattila, Jormakka, Björninen und Mäenalanen dabei. Bei der Schweiz beginnt heute Schmid anstatt Genoni zwischen den Pfosten. Zudem stehen Glauser, Josi, Niederreiter, Hischier und der im Spiel gegen Kanada mit einer großen Strafe vom Eis musste, Fiala, in der ersten Reihe.
20:11
Bilanz der letzten Spiele spricht für Finnland. Im letzten Jahr trafen die beiden Teams ebenfalls bei der Weltmeisterschaft in der Gruppenphase aufeinander. Damals gewann die Schweiz mit 2:1 gegen den damaligen amtierenden Weltmeister Finnland. Doch auch danach trafen die beiden Teams in Freundschaftsspielen gegeneinander an. Alle vier Spiele danach konnte Finnland für sich entscheiden. Zuletzt kurz vor der WM gab es einen 3:1-Erfolg für die Finnen. Ob im letzten Gruppenspiel, wo es heute für beide Teams um kaum noch etwas geht, auch Finnland gewinnt?
20:00
Besser läuft es aktuell für die Schweiz bei der Eishockey-WM. Die Nati war in den ersten fünf Spielen ungeschlagen und musste nur gegen die Tschechien in die Verlängerung gehen (2:1-Sieg). Sonst gewann das Team von Cheftrainer Patrick Fischer gegen Norwegen (5:2), Österreich (6:5), Großbritannien (3:0) und Dänemark (8:0). Zuletzt kassierten die “Eisgenossen” eine 2:3-Niederlage gegen den amtierenden Weltmeister Kanada und rutschten mit 14 Punkten auf den dritten Rang in der Gruppe A ab. Mit 26 Toren stellt die Schweiz den zweitstärksten Angriff der Gruppe A. Bei einem Sieg heute gegen Finnland würde es das Viertelfinale des vergangenen Jahres für die Schweiz geben. Dann würde das Team von Head Coach Fischer erneut auf das DEB-Team treffen.
19:50
Der Weltmeister von 2022 musste heute noch um die Viertelfinal-Teilnahme bangen, da das Team von Head Coach Jukka Jalonen bereits drei von sechs Spielen in der Gruppe A verlor. Unter anderen unterlagen die Skandinavier gegen Tschechien (0:1 nach Penalty-Shoot-out), Österreich (2:3) und Kanada (3:5). Nur gegen Großbritannien (8:0), Norwegen (4:1) und zuletzt gegen Dänemark (3:1) konnten die Lejonen gewinnen. Da Österreich aber heute Mittag bereits mit 1:3 gegen Großbritannien unterlag, bleibt Finnland schon vor dem Spiel gegen die Schweiz mit zehn Punkten Vierter und hat damit das Viertelfinal-Ticket sicher. Auch mit einem Sieg gegen die Nati ist für das finnische Nationalteam nicht mehr Platz vier drin.
19:37
Herzlich willkommen zum letzten Spieltag in der Gruppe A bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Tschechien 2024. Im letzten Spiel der Gruppe A empfängt Finnland die Schweiz. Face-off ist um 20.20 Uhr.
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.