Sport-Datencenter
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
90.
20:27
Fazit:
Am Ende zieht der VfL Wolfsburg vor heimischem Publikum gegen den VfB Stuttgart mit 2:3 den Kürzeren. Das geht insgesamt auch in Ordnung, die Gäste hatten viel Kontrolle, zeigten die reifere Spielanlage und wussten dank des großen Selbstvertrauens auch, was nach Rückschlägen zu tun ist. Überdies erwiesen sich die Schwaben vor 28.917 Zuschauern in der Volkswagen Arena als effizienter, machten aus sieben offiziell gezählten Torschüssen drei Treffer. Die Wölfe arbeiteten unermüdlich. Nach der harmlosen ersten Hälfte wussten sich die Niedersachsen zu steigern, sorgten im zweiten Durchgang für gleich verteilten Ballbesitz, legten in den Zweikämpfen zu und gelangten über ihr Aufbäumen tatsächlich noch zu insgesamt zwölf Torschüssen. Der zwischenzeitliche Ausgleich wurde vom Torschützen Joakim Mæhle umgehend mit dem elfmeterreifen Foul wieder zunichtegemacht. In der Folge rannten die Hausherren weiter hinterher und kamen nie mehr wirklich in die Position, wenigstens einen Zähler ergattern zu können.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
90.
20:26
Spielende
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
90.
20:25
Jetzt sind wir endgültig mit allen Spielerwechseln durch.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
90.
20:25
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Mahmoud Dahoud
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
90.
20:25
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Angelo Stiller
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
90.
20:24
Natürlich werfen die Wölfe jetzt alles nach vorn, doch der VfB verteidigt jetzt wieder clever, gelangt immer wieder dazwischen und tritt den Ball im Zweifelsfall auch kompromisslos weg.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
90.
20:23
Maximilian Arnold eilt links raus zu einer Ecke für die Gastgeber. Diese segelt hoch in die Mitte. Dort streckt sich Moritz Jenz nach dem Ball. Der Wolfsburger Maskenmann köpft deutlich über die Kiste.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
90.
20:21
Jonas Wind sichert links in der Box den Ball, legt diesen klug zurück. In halblinker Position und knapp außerhalb des Sechzehners schießt Amin Sarr direkt mit dem rechten Fuß. Der Spielgerät dreht sich rechts seitlich weg und fliegt am Gehäuse von Alexander Nübel vorbei.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
90.
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
88.
20:19
An Effizienz fehlt es hier heute wahrlich nicht. Das gilt selbstverständlich auch für die Hausherren. Dennoch scheint es für den VfL nicht ganz zu reichen. Aber es ist für Spannung gesorgt. Es braucht ja nur noch ein Tor.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
86.
20:16
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Silas Katompa Mvumpa
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
86.
20:16
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Maximilian Mittelstädt
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
86.
20:15
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Woo-yeong Jeong
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
86.
20:15
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Serhou Guirassy
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
83.
20:11
Tooor für den VfL Wolfsburg, 2:3 durch Lukas Nmecha
Auf der rechten Seite führt Maximilian Arnold einen Freistoß für die Niedersachsen aus. Am Torraum herrscht großes Getümmel. Jonas Wind kommt zum Kopfball, der allerdings am Rücken von Josha Vagnoman hängenbleibt. Anschließend reagiert Lukas Nmecha am schnellsten und schießt im Fallen mit dem rechten Fuß aus fünf Metern ins rechte Eck. Für den lange verletzten Angreifer ist das der erste Saisontreffer.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
81.
20:10
Damit schöpft Niko Kovač sein Wechselkontingent restlos aus.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
81.
20:10
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Lukas Nmecha
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
81.
20:10
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Paredes
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
81.
20:10
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Aster Vranckx
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
81.
20:09
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
77.
20:06
Tooor für den VfB Stuttgart, 1:3 durch Josha Vagnoman
Und dann spielen es die Schwaben auch wieder gut nach vorn aus. Jamie Leweling orientiert sich von links zur Mitte, bedient Josha Vagnoman. Rechts in der Box darf der sich mit freundlicher Genehmigung der Wolfsburger Abwehr den Ball auf den linken Fuß legen. Der folgende Schuss sitzt dann perfekt unten im langen Eck. Da kann sich Koen Casteels noch so strecken, den zweiten Saisontreffer des 23-Jährigen vermag der Torwart nicht zu verhindern.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
75.
20:05
In der Phase haben die Gäste wieder eine ganz gute Kontrolle über Spiel und Gegner. Seit dem zwischenzeitlichen Ausgleich konnten die Wölfe keinen Torschussversuch mehr anbringen. Das ist in ihrer Situation natürlich ziemlich dürftig - aber wenn es der VfB doch nicht zulässt.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
73.
20:03
Obwohl wir mittlerweile drei anerkannte Tore gesehen haben, weist die offizielle Torschussstatistik lediglich ein 6:5 für den VfB aus. Natürlich finden Abseitstore hier keine Berücksichtigung, was die geringen Werte ein wenig erklärt.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
71.
20:00
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Deniz Undav
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
71.
20:00
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Enzo Millot
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
71.
19:59
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Jamie Leweling
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
71.
19:59
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
69.
19:59
Tiago Tomás wird rechts in den Strafraum geschickt, kommt dort zu Fall. Jetzt hätten die Wölfe gern einen Elfmeter. Den kann es in dieser Situation aber beim besten Willen nicht geben.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
67.
19:58
Wolfsburg hat jetzt mehr Spielanteile, seit der Pause nimmt man sich beim Ballbesitz nicht mehr viel. Und natürlich sind die Niedersachsen nun auch zunehmend gefordert, vor den 28.917 Zuschauern mehr zu unternehmen.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
65.
19:56
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Jonas Wind
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
65.
19:56
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Lovro Majer
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
64.
19:53
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Amin Sarr
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
64.
19:53
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Behrens
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
62.
19:53
Schon wieder ein Tor! Erneut ist Serhou Guirassy im Sechzehner zur Stelle und schießt ein. Doch ganz schnell wird klar, dass dieser Treffer ebenfalls nicht Bestand haben wird, das erkennen die Unparteiischen bereits auf dem Platz. Der Stürmer befindet sich nach der Kopfballvorlage von Josha Vagnoman klar im Abseits.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
60.
19:53
Nach den aufregenden Minuten beruhigt sich das Geschehen gerade ein wenig. Für den VfL ist das nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich richtig blöd gelaufen. Allerdings können die Wölfe auch froh sein, nicht zwei Tore hinten zu liegen. Noch also ist nichts verloren.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
58.
19:46
Gelbe Karte für Waldemar Anton (VfB Stuttgart)
Wegen eines Fouls an Kevin Behrens holt sich Waldemar Anton seine vierte Gelbe Karte der Saison ab.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
56.
19:45
VAR-Entscheidung: Das Tor durch J. Vagnoman (VfB Stuttgart) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:2
Und schon zappelt der Ball wieder im Tor. Nach einem feinen Pass von Waldemar Anton bricht Josha Vagnoman über rechts durch, eilt in den Strafraum und schießt mit dem rechten Fuß ein. Nach VAR-Eingriff offenbart sich allerdings eine Abseitsposition des vermeintlichen Torschützen. Dem Treffer wird also doch noch die Anerkennung verweigert.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
54.
19:42
Tooor für den VfB Stuttgart, 1:2 durch Serhou Guirassy
Natürlich übernimmt der Torjäger die Verantwortung. Serhou Guirassy schießt den Foulelfmeter mit dem rechten Fuß sicherlich nicht perfekt - und zwar halbhoch rechts aufs Tor. Koen Casteels ahnt die Ecke, vermag den Einschlag und das 20. Saisontor des Stürmers aber dennoch nicht zu verhindern.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
52.
19:41
Gelbe Karte für Joakim Mæhle (VfL Wolfsburg)
Der Torschütze von gerade eben fängt sich für sein Foul die fünfte Gelbe Karte der Saison ein und wird im nächsten Spiel gesperrt fehlen.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
52.
19:41
Elfmeter für den VfB Stuttgart! Nach dem Ausgleich greifen die Gäste vom Anstoß weg über rechts an. Enzo Millot sucht den Weg in den Sechzehner und wird dort von Joakim Mæhle niedergerungen. Das ist eine klare Sache!
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
50.
19:38
Tooor für den VfL Wolfsburg, 1:1 durch Joakim Mæhle
Auf der linken Seite bringen die Wölfe plötzlich Schwung rein. Über mehrere Stationen zeigen die Hausherren blitzsauberes Kurzpassspiel. So gelangt man in die Box. Dort leitet Lovro Majer mit einem Kontakt direkt in den Lauf von Joakim Mæhle weiter. Nahe dem linken Torraumeck visiert dieser mit dem rechten Fuß das lange Eck an und trifft unhaltbar. Für den Dänen bedeutet das den zweiten Bundesligatreffer.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
49.
19:38
Nach einem Foul von Lovro Majer benötigt Angelo Stiller einen Moment, muss sich dann noch den Schuh zubinden. Diese Zeit nutzt Benjamin Brand zur angeregten Diskussion mit Niko Kovač.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
47.
19:35
Tiago Tomás bringt gleich eine Flanke von rechts an. Am Torraum möchte Waldemar Anton für den VfB klären, geht da mit dem Knie zu Werke. Das ist gefährlich und kann auch nach hinten losgehen, doch Stuttgarts Kapitän klärt zur Ecke - und die bringt im Anschluss nichts ein.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
46.
19:34
Ohne personelle Veränderungen schickt Sebastian Hoeneß seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
46.
19:33
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Tiago Tomás
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
46.
19:33
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Vaclav Černý
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
46.
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
45.
19:20
Halbzeitfazit:
Zur Pause liegt der VfL Wolfsburg im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart mit 0:1 zurück. Das geht so auch in Ordnung. Die Gäste hatten die Partie über weite Strecken im Griff, verzeichneten nicht nur deutlich mehr Ballbesitz, sondern auch die besseren Zweikampfwerte. Der Tabellendritte präsentierte sich also rundum gut eingestellt und durfte sich einmal mehr auf seinen Torgaranten Serhou Guirassy verlassen. Wolfsburg mühte sich redlich. Doch die Hausherren kamen kaum in Abschlusspositionen und ließen es an Durchschlagskraft vermissen. Noch haben die Niedersachsen mit ihren bislang drei Versuchen keinen Ball aufs Tor gebracht. Beim VfL muss deutlich mehr Zug rein.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
45.
19:17
Ende 1. Halbzeit
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
45.
19:16
Aus der Distanz sorgt Chris Führich kurz vor der Pause nochmals für eine Abschlusshandlung. Dem Rechtsschuss von links draußen fehlt es gehörig an Präzision, da muss Koen Casteels keinen Finger krümmen.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
45.
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
43.
19:14
Bis in die Schlussphase des ersten Durchgangs hinein kontrolliert der VfB weitgehend das Geschehen, lässt quasi gar nichts abrennen. Allerdings spielen die Schwaben auch nicht konsequent nach vorn.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
41.
19:12
Joakim Mæhle erläuft links in der Box einen langen Ball, ist eher da als Alexander Nübel, der seinen Kasten verlassen hat. Doch der Winkel gestaltet sich spitz. Und Stuttgarts Josha Vagnoman klärt zur Ecke, die im Anschluss nichts einbringt.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
39.
19:10
Anschließend begeben wir uns wieder verstärkt in den Zweikampfmodus. Und auch diese Tatsache sorgt dafür, dass die Wölfe nicht so richtig in Fahrt kommen.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
37.
19:08
Dann zeigen die Gäste mal wieder spielerische Qualitäten. Der Ball läuft glänzend durch die Stuttgarter Reihen. Und so gelangt der VfB auch in Abschlussposition. Aus ziemlich zentralen 19 Metern feuert Chris Führich mit dem rechten Fuß. Der Ball streicht knapp links am Gehäuse von Koen Casteels vorbei.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
34.
19:06
Beide Mannschaften verstricken sich derzeit etwas in Zweikämpfen. Die werden sehr intensiv geführt. Das geht auf Kosten des Spielflusses.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
32.
19:05
Dann gibt es im Stadion tatsächlich die Durchsage an die Zuschauer, das Pfeifen zu unterlassen, ohne dabei konkret auf das Nutzen einer Pfeife einzugehen. Die Folge ist ein Pfeifkonzert, denn der Großteil des Publikums ist in der Lage, ohne Hilfsmittel Pfeiftöne zu erzeugen.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
31.
19:02
Letztlich regelt das Benjamin Brand, beruhigt die Gemüter und setzt die Partie mittels Schiedsrichterball fort.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
30.
19:02
Offenbar wegen eines Pfiffs auf den Rängen herrscht Verwirrung. Die Profis haben den Spielbetrieb eingestellt, doch der Schiedsrichter hat das gar nicht veranlasst. Es gibt Diskussionen.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
28.
19:00
Jetzt wollen die Stuttgarter mal Schwung reinbringen und mit einem langen Ball das Mittelfeld überbrücken. Doch das Spielgerät landet am Hinterkopf des gerade gestarteten Serhou Guirassy. So endet der Angriff, bevor er so richtig begonnen hat.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
26.
18:58
Auch wenn der VfB etwas von seinen großen Spielanteilen abgibt, so können sich die Gäste das erlauben, weil die Schwaben in den Zweikämpfen zumeist die Nase vorn haben und den Gegner damit weitgehend in Schach halten. So rackern sich die Wölfe vergeblich ab.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
24.
18:56
Von der linken Seite tritt Lovro Majer einen Freistoß mit dem starken linken Fuß herein. Die Flanke hat mächtig Zug, landet aber lediglich auf einem Stuttgarter Kopf.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
22.
18:51
Gelbe Karte für Ridle Baku (VfL Wolfsburg)
Kurz darauf hat der Unparteiische keine Wahl. Ridle Baku greift zum taktischen Foul gegen Maximilian Mittelstädt und wird folglich zum dritten Mal in dieser Bundesligasaison verwarnt.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
21.
18:51
Maxence Lacroix bringt Anthony Rouault zu Fall und bekommt anschließend von Benjamin Brand etwas Text auf die Ohren. Die Gelbe Karte bleibt hier aber stecken.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
18.
18:51
Noch stehen die Schwaben bei weit mehr als 70 Prozent Ballbesitz, überlassen mit der Führung im Rücken dem Gegner aber gerade zunehmend den Ball. Dadurch kommen die Niedersachsen besser ins Spiel.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
16.
18:49
Wolfsburg bemüht sich um eine Reaktion. Lovro Majer tritt einen Freistoß von der rechten Seite. Die Faustabwehr von Alexander Nübel landet bei Kevin Paredes, der aus halblinker Position abzieht. In seinen Schuss hält Yannick Gerhardt den Fuß, kann den Ball aber auch nicht aufs Tor lenken.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
14.
18:44
Tooor für den VfB Stuttgart, 0:1 durch Serhou Guirassy
Auf dem linken Flügel bedient Chris Führich den Mannschaftskameraden Maximilian Mittelstädt. Fast von der Seitenlinie bringt dieser die weite Flanke in die Mitte an. Zentral im Sechzehner schraubt sich Serhou Guirassy unwiderstehlich zum Kopfball in die Höhe und setzt diesen aus etwa neun Metern unhaltbar ins lange Eck. Für Stuttgarts Topstürmer ist das der 19. Saisontreffer.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
11.
18:43
Darum macht sich wenig später Josha Vagnoman verdient, der den Ball rechts in der Box von Maximilian Mittelstädt zugespielt bekommt und direkt mit dem rechten Fuß abzieht. Der Schuss verfehlt den kurzen Torwinkel um einige Meter.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
9.
18:41
Von der linken Seite bringt Chris Führich mit dem rechten Fuß eine scharfe Flanke mit Zug zum Tor an. Diese fliegt allerdings deutlich am langen Eck vorbei. Die Statistiker halten die Finger still, werten das nicht als ersten Stuttgarter Torschuss.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
8.
18:39
Stuttgart hat in der Anfangsphase mehr vom Spiel. Doch obwohl der Ballbesitz noch sehr ungleichmäßig zugunsten der Gäste verteilt ist, versuchen auch die Wölfe, hier regelmäßig zur Geltung zu kommen.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
6.
18:37
Im Wolfsburger Strafraum geht Josha Vagnoman in Erwartung einer Hereingabe von links zu vehement gegen Kevin Paredes zu Werke, schiebt mit ausgefahrenem Arm und bekommt das als Offensivfoul ausgelegt. Damit verpufft die erste Ecke dieser Partie.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
3.
18:33
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
An der Mittellinie ist Maximilian Arnold etwas zu spät dran, steigt Enzo Millot auf den linken Fuß und fängt sich eine frühe Gelbe Karte ein. Für den Kapitän der Wölfe ist das die achte Verwarnung der Saison, er ist damit Gelbkönig der Niedersachsen.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
2.
18:33
Wenig später tauchen die Wölfe erstmals im Sechzehner auf. Es herrscht ein wenig Aufregung, allerdings gibt es letztlich kein Durchkommen. Vaclav Černý wird beim Schussversuch abgeblockt.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
1.
18:31
Mit seiner Gesichtsmaske zeigt Anthony Rouault gleich vollen Einsatz, nimmt keine Rücksicht auf sich selbst, wird aber von Kevin Behrens auch geschoben und bekommt einen Freistoß zugesprochen.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
1.
18:30
Spielbeginn
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
18:24
Übrigens ging die Hinrundenpartie vom siebten Spieltag mit 3:1 an den VfB, der sich damit für die 0:1-Heimniederlage in der Saison davor revanchierte. Beim letzten Aufeinandertreffen in der Volkswagen Arena behielten die Wölfe mit 3:2 die Oberhand. Der letzte Stuttgarter Sieg in Wolfsburg liegt eine Spielzeit weiter zurück. Im Dezember 2021 gab es an dieser Stelle ein 0:2.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
18:18
In Wolfsburg hingegen kriselt es. Niko Kovač wird medial regelmäßig in Frage gestellt, weil sich die Niedersachsen auf jeden Fall auch nach unten orientieren müssen. Das Polster zur Abstiegszone beträgt acht Punkte. Allerdings ist der Weg zum Tabellenmittelfeld nicht weit. Mit ein paar guten Ergebnissen ist man ganz schnell an den Plätzen dran, die für die kommende Saison internationalen Fußball bedeuten würden. Dafür jedoch müsste mal wieder ein Sieg her. Darauf warten die Wölfe seit acht Partien, von denen man immerhin sechs unentschieden gestaltete und lediglich daheim gegen München (1:2) sowie bei Union Berlin (0:1) verlor. Der letzte Sieg geht auf Mitte Dezember und ein 1:0 in Darmstadt zurück. Den letzte Dreier auf eigener Wiese verbuchte man Ende November gegen Leipzig (2:1). Seither ist der VfL fünf Heimspiele sieglos (zwei Niederlagen).
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
18:08
Stuttgart hat den Fehlstart zu Jahresbeginn mit den Niederlagen in Gladbach (1:3) und in Bochum (0:1) sowie einen weiteren Rückschlag mit dem Pokal-Aus in Leverkusen (2:3) verdaut und ist in der Bundesliga fünf Partien ungeschlagen. Nach vier Siegen am Stück – unter anderem in Freiburg (3:1) und in Darmstadt (2:1) – gab es zuletzt zu Hause gegen Köln ein 1:1. Diese Ergebnisse machten den VfB zur zweitbesten Rückrundenmannschaft mit der durchschlagskräftigsten Offensive (14 Tore).
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
18:01
Mit dieser Partie führen wir den vor diesem 24. Spieltag Dreizehnten mit dem Dritten zusammen. Der VfB hat gegenüber dem VfL fast doppelt so viele Punkte errungen und befindet sich weiter auf Champions-League-Kurs. Wenn wir die UEFA-Ein-Jahres-Wertung und einen eventuellen fünften Königsklassen-Startplatz für die Bundesliga mal außer Acht lassen, so bauten die Stuttgarter vor diesem Wochenende auf ein Polster von sieben Punkten zu Rang fünf. Und gemäß dem Tabellenplatz stellen die Schwaben auch den drittbesten Angriff sowie die drittstärkste Abwehr der Liga.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
17:53
Im Vergleich zum 2:2 am vergangenen Sonntag in Frankfurt nimmt Niko Kovač einen Wechsel vor. Anstelle von Jonas Wind (Bank) rückt Vaclav Černý in die Wolfsburger Startelf. Darüber hinaus fällt Mattias Svanberg aufgrund von Schulterproblemen aus. Aufseiten der Gäste gibt es nach dem 1:1 gegen Köln zwei Veränderungen. Alexander Nübel ist nach der Hüftprellung zurück, verdrängt seinen Vertreter Fabian Bredlow (Bank) aus dem Tor. Ferner ist Woo-yeong Jeong nicht in Stuttgarts Anfangsformation zu finden. Dafür beordert Sebastian Hoeneß heute Maximilian Mittelstädt von Beginn an auf den Platz. Der zuletzt angeschlagene Atakan Karazor (Pferdekuss) kann also spielen. Deniz Undav wird nach ausgeheiltem Faserriss im Oberschenkel zumindest auf der Bank Platz nehmen.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
90.
17:34
Fazit:
Eintracht Frankfurt gewinnt ein umkämpftes Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim mit 2:1 und hält den FCH damit tabellarisch auf Distanz. Nach wettbewerbsübergreifend sechs Spielen ohne Erfolg hat die SGE das Siegen offenbar noch nicht verlernt, während für Heidenheim Europapokalplatz sechs in weitere Ferne rückt. Die zwischenzeitliche 2:0-Führung der Frankfurter war enorm glücklich, die Adlerträger hatten zu dem Zeitpunkt kaum Abschlüsse und einen mickrigen xGoals-Wert von 0,1. Doch Gimbers Eigentor - ein Rückpass, der durch einen Platzfehler über Müllers Fuß hoppelte (39.) - sowie der Schuss von Nkounkou aus spitzem Winkel ließen die Gäste jubeln (49.). Erst nach Pieringers Anschlusstreffer ins kurze Eck (59.) nahm das Spiel richtig an Fahrt auf, doch nun fielen keine Tore mehr. Frankfurt verdiente sich mit mehreren großen Chancen allerdings noch nachträglich die drei Punkte.
VfL Bochum RB Leipzig
90.
17:32
Fazit:
Bochum verliert wegen schwacher vier Minuten mit 1:4 gegen RB Leipzig. Nach einer munteren ersten Halbzeit und dem leistungsgerechten 1:1 zur Pause passierte im zweiten Durchgang lange Zeit gar nichts. Marco Rose brachte also drei frische Offensivkräfte und schon ging es ab. Aus dem Nichts erzielte Loïs Openda das 1:2, ehe Ivan Ordets drei Minuten später einen Pass von Simons ins eigene Tor legte. Nur wenige Sekuden später bediente Simons dann Yussuf Poulsen, der das zweite Jokertor erzielte. Darauf fiel dem VfL natürlich nichts mehr ein. Stattdessen sah Moritz Kwarteng auch noch die Rote Karte. Tabellarisch ändert sich dadurch nichts: Mainz und Darmstadt verpassten Siege, während Köln morgen spielt. Und rund um Leipzig gewann die Konkurrenz.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
90.
17:32
Fazit:
Borussia Dortmund fährt gegen wacker kämpfende Unioner einen 2:0-Sieg ein. Damit verteidigt der BVB den vierten Platz und zeigt eine gute Reaktion auf die Pleite gegen Hoffenheim. Spielerisch haben die Schwarz-Gelben zwar nicht geglänzt, aber sie haben den Fight gegen die Eisernen nach einer schwachen Anfangsphase angenommen und belohnen sich am Ende mit drei Punkten. Damit können Edin Terzić und seine Truppe am kommenden Samstag mit breiter Brust nach Bremen fahren. Für den FCU ist es die erste Heimpleite unter der Leitung von Nenad Bjelica. Ausgehend von der gezeigten Leistung war sie sicherlich vermeidbar, doch vor dem Tor waren die Köpenicker einfach nicht gefährlich genug. Am Freitag sind die Hauptstädter in Stuttgart direkt wieder bei einem Topklub gefordert.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
90.
17:28
Spielende
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
90.
17:28
Mainka vergibt die wohl letzte Chance! Picks Flanke von der rechten Seite köpft er aus etwa acht Metern zu unplatziert auf das Tor, Trapp hält wohl den Sieg fest.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
90.
17:27
Die Hausherren sind in den Offensivzweikämpfen aktuell etwas zu ungeschickt, erneut wird ein Offensivfoul abgepfiffen.
VfL Bochum RB Leipzig
90.
17:27
Spielende
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
90.
17:27
Spielende
VfL Bochum RB Leipzig
90.
17:27
Die Fans des VfL singen munter der Niederlage entgegen. Die wissen natürlich auch, dass es nicht die Spiele gegen Leipzig sind, die am Ende den Klassenerhalt entscheiden.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
90.
17:26
Pick macht rechts an der Grundlinie Druck, doch entscheidend kommt der Ball nicht vor das Tor. Im Gewusel begeht Pieringer schließlich ein Offensivfoul.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
90.
17:25
Gelbe Karte für Yorbe Vertessen (1. FC Union Berlin)
Yorbe Vertessen räumt Julian Ryerson im Gegenpressing völlig ungestüm ab, obwohl der Ball bereits weg ist. Dafür hat er sich die Gelbe absolut verdient.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
90.
17:25
Wieder Kleindienst per Kopf! Nun wird er von Föhrenbach bedient, am zweiten Pfosten läuft er ein und nickt die Kugel aus kurzer Distanz und vielversprechender Position rechts neben das Tor. Da wäre mehr drin gewesen!
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
90.
17:24
Fazit:
Felix Zwayer lässt Gnade walten und pfeift die Partie pünktlich nach 90 Minuten ab – der FC Augsburg deklassiert den SV Darmstadt mit 6:0 und schießt die Lilien damit aus dem eigenen Stadion! Nach einer desolaten Vorstellung, die durch eine Vielzahl von individuellen Fehlern geprägt war, sind die Gastgeber am Boden zerstört. Ein sportliches Debakel ohne Gleichen - und so ehrlich muss man sein: so spielt kein Bundesligist. In der ersten Halbzeit wurden die Lilien komplett überrollt und sahen sich bereits nach einer halben Stunde mit 5:0 in Rückstand. In der zweiten Hälfte legten die Gäste kurz vor Schluss nach ein wenig Rasenschach sogar noch den sechsten Treffer nach. Ein Nachmittag zum Vergessen für Darmstadt. Die Fuggerstädter hingegen stellen ihren Vereinsrekord ein und feiern heute damit den höchsten Sieg der Vereinshistorie. Nächste Woche ist der FCA gegen Heidenheim gefordert, die Lilien sind bei RB Leipzig zu Gast.
VfL Bochum RB Leipzig
90.
17:24
Ein abgeblockter Freistoß springt vor die Füße von Simakan. Mit voller Wucht zieht der Franzose ab, doch hämmert das Leder nur links in die Bande!
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
90.
17:24
Fazit:
Der 1. FSV Mainz 05 kommt nicht über ein 1:1-Heimunentschieden gegen Borussia Mönchengladbach hinaus und verpasst den Sprung auf den Relegationsplatz. Nach ihrer auf einem Treffer Burkardts (12.) beruhenden, verdienten 1:0-Pausenführung befanden sich die Rheinhessen im Verwaltungsmodus und wirkten dabei ziemlich abgeklärt. Dementsprechend fiel der Ausgleichstreffer der Fohlen, den N'Goumou durch einen Konterabschluss per Kopf besorgte, aus heiterem Himmel (55.). In den Folgeminuten hatten die Gäste plötzlich Oberwasser und kamen zu einigen Abschlüssen, aus denen Konés Kopfball, den Zentner stark parierte, herausragte (64.). Die Henriksen-Auswahl stabilisierte sich allmählich wieder, wurde durch eine wegen Meckerns kassierte Gelb-Rote Karte Kohrs aber zurückgeworfen (83.). Immerhin brachte sie in Unterzahl das Remis über die Ziellinie. Der 1. FSV Mainz 04 tritt am nächsten Samstag beim FC Bayern München an. Borussia Mönchengladbach empfängt dann den 1. FC Köln zum Rheinischen Derby. Einen schönen Abend noch!
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
90.
17:24
Kurz darauf fängt der SGE-Keeper eine Halbfeldflanke von der linken Seite ab.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
90.
17:23
Fünf Minuten trennen den BVB vor dem wichtigen Auswärtsdreier in Berlin. Die Unioner brauchen ein kleines Wunder, um die erste Heimpleite unter Nenad Bjelica noch abzuwenden.
VfL Bochum RB Leipzig
90.
17:23
Es gibt fünf Minuten extra, aber dieses Spiel ist natürlich entschieden. Die Wechsel von Marco Rose sind defensiv, Bochum müht sich, doch in Unterzahl ist hier nichts mehr zu machen.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
90.
17:23
Kleindienst taucht nach einer Kopfballablage von der rechten Seite recht mittig vor dem Tor auf. Seinen Kopfball pariert Trapp stark nach außen.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
90.
17:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
90.
17:23
Der Treffer wird noch einmal vom VAR geprüft. Es geht um ein mögliches Foul des Torschützen gegen Juranović. Allerdings spielt Maatsen den Ball. Deshalb ist es keine klare Fehlentscheidung und das 2:0 zu Recht bestehen.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
90.
17:22
Spielende
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
90.
17:22
Sieben Minuten Nachschlag gibt es in der Voith-Arena. Ekitike kehrt nach kurzer Behandlung aufs Grün zurück.
VfL Bochum RB Leipzig
90.
17:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
90.
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
90.
17:21
Ekitike muss nach einem Mittelfeld-Zweikampf mit Mainka, das auch gut als Foul abgepfiffen werden könnte, behandelt werden. Er ist auf der Schulter gelandet.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
90.
17:21
Gelbe Karte für Nadiem Amiri (1. FSV Mainz 05)
Amiri verhindert die schnelle Ausführung eines Abstoßes. Auch diese Unsportlichkeit wird mit einer Verwarnung bestraft.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
90.
17:20
Onisiwo hat das 2:1 auf dem Fuß! Der Österreicher behauptet den Ball auf dem rechten Flügel, zieht nach innen und vom Strafraumeck mit rechts ab. Nicolas ist in der kurzen Ecke zur Stelle und pariert.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
90.
17:20
Tooor für Borussia Dortmund, 0:2 durch Ian Maatsen
Das ist die Entscheidung! Ian Maatsen klaut dem etwas schläfrigen Josip Juranović im Mittelkreis den Ball und ist im Anschluss direkt auf und davon. Frei vor dem Tor lässt sich der Niederländer die Chance nicht mehr nehmen und vollstreckt sicher mit dem linken Innenrist in das untere rechte Eck.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
90.
17:20
Spielende
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
89.
17:20
Der Gastgeber ist offensiv jetzt etwas zu hektisch. Wieder sucht Schöppner mit einer Flanke seine Teamkollegen, wieder findet er keinen.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
90.
17:20
Trotz eines offensiven Wechsels - Ranos ist für Koné gekommen - gehen die Fohlen nicht mit voller Macht auf den Siegtreffer. Im Falle eines Unentschiedens könnte sich der Vorsprung auf Rang 16 morgen auf sechs Punkte verringern, sollte Köln Leverkusen schlagen.
VfL Bochum RB Leipzig
88.
17:20
Einwechslung bei RB Leipzig: El Chadaïlle Bitshiabu
VfL Bochum RB Leipzig
88.
17:19
Auswechslung bei RB Leipzig: Xavi Simons
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
88.
17:19
Bei den Dortmundern geht es nur noch darum die Führung über die Zeit zu bringen. Deshalb kommt mit Ramy Bensebaïni ein weiterer Verteidiger für Jadon Sancho.
VfL Bochum RB Leipzig
88.
17:19
Einwechslung bei VfL Bochum: Gonçalo Paciência
VfL Bochum RB Leipzig
88.
17:19
Auswechslung bei VfL Bochum: Takuma Asano
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
90.
17:18
Das Team von Torsten Lieberknecht sehnt sich hier dem Abpfiff entgegen. Die Lilien wirken ausgelaugt und erschlagen. Von Gegenwehr ist in diesen Schlussminuten kaum noch etwas zu sehen.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
88.
17:18
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Ramy Bensebaïni
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
88.
17:18
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jadon Sancho
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
88.
17:18
Heidenheim hat aktuell deutlich mehr Ballbesitz - klar, die Schwaben liegen zurück und drängen auf den Ausgleichstreffer. Eine Halbfeldflanke von Schöppner ist jedoch sehr harmlos und landet in den Fängen von Trapp.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
86.
17:18
Vertessen wird halblinks steil in den Strafraum geschickt. Im Duell mit Ryerson kommt er zu Fall, aber keinesfalls strafwürdig. Der Belgier bleibt aber in der Aktion. Im Liegen kriegt er den Ball sogar noch Richtung kurzes Eck gespitzelt. Meyer ist aber schnell unten und kann sicher parieren.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
90.
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag in der Mewa-Arena soll 240 Sekunden betragen.
VfL Bochum RB Leipzig
86.
17:18
Rote Karte für Moritz Kwarteng (VfL Bochum)
Das ist eine Enscheidung, die man treffen kann und dennoch ist es irgendwie schwierig. Kwarteng verliert den Ball vorne an Openda, läuft dem Belgier nach und haut ihn dann ohne Chance auf den Ball um. Das sieht sehr danach aus, als hätte er ein taktisches Foul geplant, aber das gewählte Mittel war schlicht zu hart.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
90.
17:17
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Grant-Leon Ranos
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
90.
17:17
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Manu Koné
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
90.
17:17
Mainz taucht noch einmal vorne auf. Van den Berg tankt sich über halblinks in den Sechzehner und will aus vollem Lauf vor den Kasten flanken. Sein Flugball senkt sich aber hinter dem Gästekasten.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
87.
17:17
Die Partie trudelt in ihren letzten Minuten locker aus. Eine Fans haben bereits jetzt genug und verlassen das Stadion vorzeitig. Der heimische Anhang ist heute wahrlich nicht verwöhnt worden.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
86.
17:17
Gelbe Karte für Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)
Storks geht hart gegen Zeitspiel vor und zeigt Trapp zügig den gelben Karton.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
85.
17:17
Nach langer Zeit kommen die Berliner mal wieder zu einem Schuss auf das Tor. Kevin Volland versucht es mittig von der Strafraumgrenze. Aus der Drehung ist der Abschluss aber zu unplatziert und eine leichte Beute für Alexander Meyer.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
85.
17:16
Mainka köpft den Ball beim Eckball vom ersten Pfosten aus über die Latte.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
89.
17:16
Es segeln nun reihenweise Mönchengladbacher Flanken, vornehmlich von der rechten Seite, in den heimischen Sechzehner. Van den Berg und Co. haben zwar Mühe, Jordan zu verteidigen, schaffen dies bisher aber.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
85.
17:16
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Hrvoje Smolčić
VfL Bochum RB Leipzig
84.
17:16
Glücklicherweise geht es für den Top-Stürmer der Leipziger weiter.
VfL Bochum RB Leipzig
83.
17:16
Das medizinische Personal muss gerufen, weil Openda zu Boden geht. Der ist in Losilla gefallen und muss sich nach dem Kopftreffer erstmal schütteln.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
85.
17:15
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Ansgar Knauff
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
88.
17:15
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny da Costa
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
88.
17:15
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
85.
17:15
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
85.
17:15
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Eren Dinkçi
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
84.
17:15
Inzwischen hat sich das Spielgeschehen wieder etwas beruhigt. Heidenheim sucht meist die gegnerische Lücke, findet sie aktuell aber nicht.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
83.
17:14
Dortmund ist es durch die Hereinnahme von Salih Özcan gelungen das Mittelfeld wieder mehr unter Kontrolle zu bekommen. Dadurch liegt der Ausgleich aktuell keinesfalls in der Luft.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
87.
17:14
Die Rheinhessen ziehen sich ganz weit zurück, würden unter diesen Umständen ein Unentschieden wohl doch sofort unterschreiben. Dominik Kohr hat seiner Mannschaft mit der völlig unnötigen Ampelkarte einen Bärendienst erwiesen.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
84.
17:14
Tooor für FC Augsburg, 0:6 durch Phillip Tietz
Phillip Tietz mach das halbe Dutzend voll! Arne Engels führt einen Freistoß aus der eigenen Hälfte nahe der rechten Seitenauslinie schnell aus und schickt den Stürmer links in den Strafraum. Der Ex-Darmstädter schließt aus halblinker Position trocken ab und vollendet mit einem Flachschuss in die untere rechte Ecke - einmal mehr ist die Hintermannschaft der Lilien da nicht auf der Höhe.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
83.
17:13
Selbst der Ehrentreffer bleibt den Lilien verwehrt! Nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte legt Vilhelmsson stark für den ebenfalls eingewechselten Torsiello quer, der eigentlich nur noch den Fuß hinhalten muss. Der Joker lässt Dahmen mit einem Haken ins Leere rutschen, wird dann aber von Iago noch entscheidend gestört.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
85.
17:13
Kann Mönchengladbach in Überzahl doch noch den Dreier erzwingen? Zwei Bundesligasiege in Serie feierten die Schwarz-Weiß-Grünen letztmals im Frühjahr 2022 unter Adi Hütter.
VfL Bochum RB Leipzig
81.
17:12
Gelbe Karte für Mohamed Simakan (RB Leipzig)
Simakan springt Hofmann ins Kreuz, hat dabei auch den Arm draußen. Die Karte geht ebenfalls zurecht.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
82.
17:12
Unter anderem die Frankfurter Großchancen um Minute 70 herum haben übrigens die xGoals-Werte stark verändert. Inzwischen liegt dieser für die SGE bei 2,38 - und damit über den tatsächlich geschossenen Toren.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
81.
17:11
Durch den Tausch wird bei den Unionern endgültig die Schlussoffensive eingeläutet.
VfL Bochum RB Leipzig
78.
17:11
Gegen Real gesperrt, aber heute bekommt Simakan noch ein paar Minuten. Er kommt für Henrichs ins Spiel.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
80.
17:11
Schöppner läuft bei einem Eckball gut ein und kommt zum Kopfball, setzt diesen nur knapp über die Latte hinweg aufs Tordach.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
83.
17:11
Gelb-Rote Karte für Dominik Kohr (1. FSV Mainz 05)
Mainz muss das Spiel mit neun Feldspielern zu Ende bringen! Nachdem der Unparteiische ein mutmaßliches Offensivfoul Wöbers gegen Kohr nicht abgepfiffen hat, beschwert sich dieser so nachdrücklich bei Robert Schröder, dass ihn dieser mit Gelb-Rot des Feldes verweist.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
81.
17:11
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Chris Bedia
VfL Bochum RB Leipzig
78.
17:11
Einwechslung bei RB Leipzig: Mohamed Simakan
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
81.
17:11
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Diogo Leite
VfL Bochum RB Leipzig
78.
17:10
Auswechslung bei RB Leipzig: Benjamin Henrichs
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
82.
17:10
Den fälligen Freistoß flankt Honorat vom rechten Flügel an die ferne Grundlinie. Koné nickt aus spitzem Winkel weit drüber. Zudem hat der Franzose im Abseits gestanden.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
79.
17:09
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Mario Götze
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
78.
17:09
Mit Karim Adeyemi macht der Schütze des bislang goldenen Tores Platz für Jamie Bynoe-Gittens.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
79.
17:09
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Omar Marmoush
VfL Bochum RB Leipzig
77.
17:09
Gelbe Karte für Ivan Ordets (VfL Bochum)
Openda will an Ordets vorbeiziehen, doch der stellt seinen Körper rein.
VfL Bochum RB Leipzig
76.
17:09
Hinten riskiert Bernardo alles, als er von hinten links gegen Simons grätscht. Minimal trifft er den Ball, was dem Schiedsrichter ausreicht. Sonst kann über Rot diskutiert werden, weil der Verteidiger da hinten ziemlich alleine war.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
80.
17:09
Zehn Minuten vor dem Ende scheint es nicht mehr so, als würde sich am Spielstand noch etwas verändern. Auf beiden Seiten fehlt es in der Offensive an der notwendigen Zielstrebigkeit. In Anbetracht des Spielstandes allerdings mehr als verständlich.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
81.
17:09
Gelbe Karte für Phillipp Mwene (1. FSV Mainz 05)
Mwene streckt Hack auf der linken Abwehrseite nieder. Das Vergehen zieht eine Gelbe Karte nach sich.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
78.
17:08
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Jamie Bynoe-Gittens
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
80.
17:08
Mainz schaltet einen Gang hoch, was die Bemühungen um den zweiten Heimsieg unter dem neuen Cheftrainer angeht. Ihr Widersacher ist mittlerweile aber viel ballsicherer und gerät nur noch selten in defensive Probleme.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
78.
17:08
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Karim Adeyemi
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
77.
17:08
Die Schlussviertelstunde ist bereits angebrochen und die Stimmung wird aktuell etwas hitziger, da die Gastgeber sich in ein paar Szenen vom Unparteiischen benachteiligt fühlen.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
77.
17:08
Gelbe Karte für Hugo Ekitike (Eintracht Frankfurt)
Der Unparteiische Sören Storks möchte Ekitike wieder aufs Feld lassen, der Frankfurter betritt aber nicht in der vorgesehenen Zone das Spielfeld.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
76.
17:07
Bei der Aktion ist Ekitike umgeknickt und muss behandelt werden. Glücklicherweise steht der Stürmer schnell wieder.
VfL Bochum RB Leipzig
75.
17:07
Bochumer Spieler, Trainer und Fans fordern einen Handelfmeter. Zunächst lässt Osmers weiterspielen. Das sah bei Seiwald auch nicht nach einem absichtlichen Vergehen aus, als ihm die Flanke an den angelehnten Arm springt.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
79.
17:07
Gerardo Seoane nimmt zwei positionsgetreue Änderungen vor. Flügelflitzer Hack und Mittelfeldmann Reitz kommen für Torschütze N'Goumou und den angeschlagenen Vorbereiter Neuhaus.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
77.
17:07
Die Augsburger kommen wieder einmal über die rechte Seite. Ruben Vargas wird schön freigespielt und hat viel Zeit für eine gefühlvolle Flanke an den zweiten Pfosten. Allerdings ist Christoph Zimmermann auf dem Posten und klärt vor dem einschussbereiten Dion Beljo.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
75.
17:06
Ekitike kommt bei der anschließenden Ecke von der rechten Seite noch vor dem ersten Pfosten an den Ball, spitzelt ihn gegen das Außennetz - schwierig, die Kugel da auf das Tor zu bekommen!
VfL Bochum RB Leipzig
74.
17:06
Auf einmal hat Hofmann die Chance zum 2:4! Eine Flanke aufs lange rechte Eck erreicht den Stürmer, der aus kurzer Distanz aber noch links vorbeiköpft!
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
78.
17:06
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Rocco Reitz
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
78.
17:06
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
74.
17:05
Nach dem 1:2-Anschlusstreffer der Hausherren von der Ostalb ist das lange so zähe Spiel richtig temporeich und spannend geworden. Chaïbi spielt einen Konter mit einem nun etwas laschen Schuss aber nicht konsequent zu Ende.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
78.
17:05
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Robin Hack
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
78.
17:05
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
75.
17:05
Gelbe Karte für Janik Haberer (1. FC Union Berlin)
Für einen Bodycheck im Mittelfeld sieht der eingewechselte Janik Haberer die Gelbe Karte.
VfL Bochum RB Leipzig
72.
17:05
Tooor für RB Leipzig, 1:4 durch Yussuf Poulsen
Jetzt fällt der VfL auseinander. Links hat Simons viel Platz, kann einmal quer durch den Fünfer spielen und hinten grätscht Poulsen zum 1:4!
VfL Bochum RB Leipzig
72.
17:05
Einwechslung bei VfL Bochum: Moritz Kwarteng
VfL Bochum RB Leipzig
72.
17:04
Auswechslung bei VfL Bochum: Matúš Bero
VfL Bochum RB Leipzig
72.
17:04
Einwechslung bei VfL Bochum: Philipp Hofmann
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
74.
17:04
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Oscar Vilhelmsson
VfL Bochum RB Leipzig
72.
17:04
Auswechslung bei VfL Bochum: Moritz Broschinski
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
74.
17:04
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Luca Pfeiffer
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
74.
17:04
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabio Torsiello
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
77.
17:04
Bo Henriksen bringt mit Richter eine kreative Offensivkraft. Der Ex-Berliner ersetzt Kapitän Widmer.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
74.
17:03
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Sebastian Polter
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
72.
17:03
Emre Can übersieht bei seinem Rückpass zu seinem Torwart den lauernden Yorbe Vertessen anscheinend völlig. Allerdings springt dem Joker der Ball bei der Annahme weit nach Außen weg und sein anschließenden Pass nach innen kann Emre Can dann wieder abfangen. Damit macht der BVB-Kapitän seinen Fehler wieder gut.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
72.
17:03
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
74.
17:03
Einwechslung bei FC Augsburg: Maximilian Bauer
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
76.
17:03
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marco Richter
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
72.
17:03
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Nikola Dovedan
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
74.
17:03
Auswechslung bei FC Augsburg: Jeffrey Gouweleeuw
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
76.
17:03
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Silvan Widmer
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
70.
17:03
Doppelparade von Müller! Nun läuft der Schlussmann des Aufsteigers zur Höchstform auf! Eine flache Flanke von Ekitike rutscht zum zweiten Pfosten durch, dort darf Knauff recht unbedrängt abschließen. Müller kommt heraus und pariert mit einem tollen Reflex. Der Abpraller landet bei Marmoush, der mittig einschieben möchte. Doch Müller ist fix zurück auf den Beinen und pariert auch diesen Schuss.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
74.
17:03
Mit Ermedin Demirović ist vor wenigen Minuten der wohl beste Spieler des heutigen Nachmittages vom Platz gegangen. Der Bosnier konnte heute mit zwei eigenen Treffern und einer weiteren Torvorlage maßgeblich zum aktuellen Spielstand beitragen und baut seine starke Quote weiterhin aus. Mittlerweile steht er insgesamt schon bei 22 direkten Torbeteiligungen.
VfL Bochum RB Leipzig
71.
17:02
Tooor für RB Leipzig, 1:3 durch Ivan Ordets (Eigentor)
Auf einmal zieht Leipzig davon! Seiwald spielt den Ball tief in den Lauf von Poulsen, der den Ball vorne festmacht. Openda und Elmas sind rechts, doch der Däne nimmt links Simons mit. Der will nochmal querlegen, sodass Ordets mit dem langen Bein die Kugel über die Linie drückt!
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
75.
17:02
In der Arbeit können sich die Rheinhessen wieder stabilisieren, werden eine gute Viertelstunde vor dem Ende nicht mehr so häufig überrannt. Zwischenzeitlich hatte vor allem die linke Seite große Probleme.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
69.
17:01
Nächster Doppelwechsel bei den Hausherren und langsam wird es angriffslustiger. Christopher Trimmel soll auf der linken Bahn für Schwung sorgen. Zudem kommt der deutlich offensiver denkende Brenden Aaronson für Rani Khedira.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
69.
17:01
Müller pariert stark gegen Tuta! Der Brasilianer steht bei einem Eckstoß von der linken Seite überraschend frei und scheitert per Kopfball am stark reagierenden FCH-Keeper, der den Ball nach außen lenkt. Dort verpasst Ekitike mit dem Kopf nur knapp die Kugel.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
71.
17:00
Einwechslung bei FC Augsburg: Dion Beljo
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
71.
17:00
Auswechslung bei FC Augsburg: Ermedin Demirović
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
69.
17:00
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Brenden Aaronson
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
71.
17:00
Gute zwanzig Minuten vor dem Ende tut sich in dieser Partie herzlich wenig. Augsburg verwaltet den Vorsprung geschickt und wird nur noch in Ansätzen gefährlich. Darmstadt konzentriert sich auf die Abwehrarbeit, um weitere Gegentreffer zu vermeiden.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
69.
16:59
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Rani Khedira
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
68.
16:59
Dinkçi findet mit einem tiefen Pass erneut Pieringer, der 15 Meter vor dem Tor zum Abschluss kommt. Aus der Drehung kann er aber nicht genug Druck aufbauen, trifft dazu nur das Außennetz.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
69.
16:59
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Trimmel
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
69.
16:59
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Jérôme Roussillon
VfL Bochum RB Leipzig
68.
16:59
Tooor für RB Leipzig, 1:2 durch Loïs Openda
Der Wechsel hat sich gelohnt! Haidara spielt den Ball klasse in den Lauf von Openda, der den Ball hoch rechts ins Tor schießen will. Luthe ist mit der rechten Hand hinterm Ball, aber am Ende springt die Kugel über die Linie!
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
72.
16:59
Mainz hat den gegnerischen Ausgleich noch nicht wirklich verdaut, rennt in den letzten Minuten immer wieder unbedacht in Konter hinein. Beim Blick auf die Tabelle ist ganz klar: Ein Unentschieden hilft nur Mönchengladbach weiter, bliebe der FSV doch Vorletzter.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
66.
16:58
Edin Terzić möchte mehr Körperlichkeit in der Zentrale. Dafür kommt mit Salih Özcan ein zweiter Sechser und der offensivere Julian Brandt verlässt das Feld. Marcel Sabitzer wird nun wohl eine Position vorrücken und den Posten als Spielmacher übernehmen.
VfL Bochum RB Leipzig
66.
16:58
Gelbe Karte für Noah Loosli (VfL Bochum)
Bevor es schwungvoll werden kann, zieht Loosli erstmal ein taktisches Foul.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
66.
16:57
Dinkçi nimmt den hoppelnden Ball per Dropkick, verzieht jedoch leicht links neben den gegnerischen Kasten.
VfL Bochum RB Leipzig
66.
16:57
In der Offensive musste was passieren. Vielleicht kommt mit den drei Neuen wieder mehr Schwung ins Spiel.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
68.
16:57
Gerrit Holtmann versucht sich aus halblinker Position mit dem Vollspann, trifft die Kugel bei seinem Abschluss nicht richtig. Der Linksschuss des Darmstädter Offensivmannes fliegt meterweit an der kurzen Ecke vorbei. Selbst der Ehrentreffer scheint noch in weiter Ferne zu sein.
VfL Bochum RB Leipzig
65.
16:57
Einwechslung bei RB Leipzig: Eljif Elmas
VfL Bochum RB Leipzig
65.
16:57
Auswechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
66.
16:57
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ellyes Skhiri
VfL Bochum RB Leipzig
65.
16:57
Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
66.
16:56
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Robin Koch
VfL Bochum RB Leipzig
65.
16:56
Auswechslung bei RB Leipzig: Christoph Baumgartner
VfL Bochum RB Leipzig
65.
16:56
Einwechslung bei RB Leipzig: Loïs Openda
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
65.
16:56
Koch muss behandelt werden, kann aber wohl leider nicht weiterspielen. Er verlässt den Platz, Skhiri hat sich unterdessen in Windeseile warmgemacht und kommt nun herein.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
69.
16:56
Bo Henriksen reagiert auf den Abwärtstrend in den letzten Minuten mit einem Dppelwechsel. Krauß und Onisiwo kommen für Gruda und Torvorbereiter Lee.
VfL Bochum RB Leipzig
65.
16:56
Auswechslung bei RB Leipzig: Benjamin Šeško
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
66.
16:56
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Salih Özcan
VfL Bochum RB Leipzig
64.
16:56
Rose bereitet einen Dreierwechsel vor. Elmas, Poulsen und Openda werden kommen.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
66.
16:56
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
64.
16:56
Nach einem weiten Meyer-Abschlag landet der Ball auf der rechten Seite bei Brandt. Der 27-Jährige, der heute sein 200. Pflichtspiel für den BVB bestreitet, läuft mit dem Ball am Fuß nach innen und probiert es aus der zweiten Reihe. Sein Versuch ist aber zu unplatziert und deshalb kein Problem für Rønnow.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
68.
16:55
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
68.
16:55
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
68.
16:55
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Tom Krauß
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
68.
16:55
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Brajan Gruda
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
65.
16:55
Um ein Haar macht der FCA das halbe Dutzend voll! Im eigenen Fünfmeterraum rutscht Christoph Zimmermann weg und legt somit unabsichtlich für Ermedin Demirović, der die Gelegenheit aber aus kurzer Distanz verstolpert - in der Defensive bleiben die Lilien enorm fehleranfällig!
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
63.
16:55
Es ist jetzt mehr Tempo im Spiel. Marmoush schickt im Konter Ekitike links in den Sechzehner, der es aus enorm spitzem Winkel und kurzer Distanz einfach mal versucht. Müller pariert mit der rechten Hand.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
63.
16:54
Den fälligen Freistoß bringt Chaïbi von der linken Seite selbst herein, Kleindienst hat die Lufthoheit im Strafraum und klärt.
VfL Bochum RB Leipzig
61.
16:53
Auf der anderen Seite schalten die Bullen schnell um, beim Lupfer von Baumgartner links zu Simons, steht der Niederländer aber im Abseits. So bringt auch seine geblockte Flanke nichts.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
67.
16:53
Wieder rettet Zentner! Honorat treibt den Ball über rechts im Rahmen eines Konters nach vorne und bedient Neuhaus per hoher Verlagerung auf die linke Sechzehnerseite. Mönchengladbachs Zehner nimmt bei leichter Bedrängnis aus acht Metern in Richtung kurzer Ecke ab. Zentner wirft sich auf den Ball.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
61.
16:53
Nenad Bjelica wechselt doppelt. Benedict Hollerbach und gerade Lucas Tousart konnten in der starken FCU-Anfangsphase auf sich aufmerksam machen. Zuletzt war von ihnen jedoch nicht mehr viel zu sehen. Deshalb setzt der FCU-Coach mit Yorbe Vertessen und Janik Haberer zwei frische Akzente.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
62.
16:52
Gelbe Karte für Eren Dinkçi (1. FC Heidenheim 1846)
Dinkçi verliert den Ball an Chaïbi und zückt beim Nachsetzen das taktische Foul per Trikotzieher.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
61.
16:52
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Yorbe Vertessen
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
61.
16:52
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Lucas Tousart
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
61.
16:52
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Janik Haberer
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
61.
16:52
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Benedict Hollerbach
VfL Bochum RB Leipzig
60.
16:52
Im Spielaufbau verliert Seiwald den Ball nach ungenauem Zuspiel. Bochum kann das nicht ausnutzen und spielt selbst einen Fehlpass.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
58.
16:52
Für Borussia Dortmund sieht es ergebnistechnisch aktuell nach einem perfekten Nachmittag aus. Durch das derzeitige 1:1 der Leipziger in Bochum beträgt ihr Vorsprung auf RB in der Blitztabelle jetzt drei Punkte.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
61.
16:51
Der Anschlusstreffer haucht dem Spiel wieder Leben ein, Heidenheim ist jetzt offenbar wieder dran.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
62.
16:51
Mit Pep Biel und Niklas Dorsch bringt Trainer Jess Thorup auf Seiten der Augsburger noch zwei frische Kräfte, die auch die Offensive noch einmal beleben können. Das sind wohl eher schlechte Nachrichten für die Hintermannschaft der Gastgeber.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
64.
16:51
Koné beinahe mit dem 1:2! Nach Honorats Flanke von der rechten Außenbahn kann dessen Landsmann aus mittigen sechs Metern unbewacht köpfen. Er befördert den Ball auf die halbrechte Ecke. Zentner verhindert den Einschlag mit einem starken Reflex.
VfL Bochum RB Leipzig
59.
16:51
Torchancen bleiben erstmal Mangelware. Beide Teams egalisieren sich im Mittelfeld, was für Leipzig eine bedeutend schlechtere Nachricht sein dürfte, zumal der VfL vergleichsweise viel Ballbesitz hat.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
56.
16:50
Meyer verhindert das 1:1 mit einer Pranke! Schäfer setzt Hollerbach halbrechts im Strafraum in Szene. Der Stürmer braucht allerdings minimal zu lange. Deswegen kommt Maatsen noch dazwischen und kann den Ball stibitzen. Allerdings rutscht der Linksverteidiger aus bevor er die Situation klären kann. Dadurch landet der Ball bei Volland, der sich aus zentraler Position vermeintlich das Eck aussuchen kann. Der 31-Jährige zieht direkt ab und probiert es aus seiner Sicht links über Meyer hinweg. Der Keeper ist aber auf dem Posten. Der rechte Arm schnellt hoch und er kann den Ausgleich mit einer sensationellen Reaktion verhindern.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
61.
16:50
Einwechslung bei FC Augsburg: Pep Biel
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
61.
16:50
Auswechslung bei FC Augsburg: Arne Maier
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
60.
16:49
Einwechslung bei FC Augsburg: Niklas Dorsch
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
59.
16:49
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:2 durch Marvin Pieringer
Der Joker sticht und verkürzt! Dinkçi findet von der rechten Seite halblinks Pieringer, der viel Freiraum vor sich hat, weil Kleindienst einen SGE-Verteidiger bindet. Von halblinks zieht der Joker herüber und dringt in den Strafraum ein, bis er 14 Meter vor dem Tor abschließt. Flach überwindet er Trapp und netzt im kurzen Eck ein.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
60.
16:49
Auswechslung bei FC Augsburg: Kristijan Jakić
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
59.
16:49
Ein Raunen geht durchs Stadion! Nach einer Flanke von Skarke von der rechten Seite schraubt sich Pfeiffer im Luftduell mit Udokhai hoch. Allerdings setzt der Stürmer den Kopfball etwas zu zentral - Dahmen hält die Kugel fest.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
61.
16:49
Nach einer guten Stunde wird die Partie hitziger. Vor allem auf Seiten der Rheinhessen ist zu merken, wie sehr sie nach dem Gegentor unter Druck stehen. Nach Rückstand hat Mönchengladbach in dieser Saison übrigens noch nicht gewonnen.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
57.
16:48
Der xGoals-Wert spiegelt nach wie vor nicht mal ansatzweise den tatsächlichen Spielstand wider. 0,1 erwartete Tore der Adlerträger stehen zwei tatsächlichen gegenüber.
VfL Bochum RB Leipzig
55.
16:48
Nachdem Gulácsi eine Ecke nicht weit genug wegfausten kann, fliegt der Ball erneut in den Sechzehner. Bernardo springt zum Ball, doch köpft in die Arme des diesmal sicheren Ungarns.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
54.
16:47
Während der erste Durchgang zweigeteilt war, ist das Geschehen im zweiten Abschnitt ziemlich ausgeglichen. Beide Teams sind aktiv und derzeit gleichauf.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
58.
16:47
Die zweite Halbzeit verläuft den Erwartungen entsprechend recht unspektakulär. Die Luft ist hier natürlich schon lange raus, dementsprechend ist auch die Intensität nicht mehr so hoch wie noch zu Beginn der Partie.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
54.
16:46
FCH-Coach Frank Schmidt wechselt gleich dreifach und möchte damit frischen Wind in die Partie bringen.
VfL Bochum RB Leipzig
54.
16:46
Das Publikum macht mal wieder ein bisschen Krach. Vielleicht wollen sie damit das eigene Team ein bisschen aufwecken. Zu gemütlich darf man es sich mit den Leipzigern nämlich nicht machen.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
54.
16:46
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Adrian Beck
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
54.
16:45
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marnon Busch
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
54.
16:45
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marvin Pieringer
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
58.
16:45
Gelbe Karte für Dominik Kohr (1. FSV Mainz 05)
Kohr steigt dem Torschützen N'Goumou unweit der Mittellinie von hinten in die Beine. Dies zieht eine Gelbe Karte nach sich. Für Kohr ist es schon die zehnte in dieser Saison; auch er fehlt damit am 25. Spieltag bei den Bayern.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
54.
16:45
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
54.
16:45
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Norman Theuerkauf
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
54.
16:45
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Benedikt Gimber
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
55.
16:44
Schuhen klärt eine Flanke von Mbabu von der rechten Seite mit einer Faust zentral vor den Sechzehner. Dort versucht sich der eingewechselte Engels mit einer Direktabnahme, die allerdings noch abgefälscht wird und am Ende in die Arme des Darmstädter Keepers kullert.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
53.
16:44
Eren Dinkçi geht auf dem linken Flügel ins Laufduell. Seine Flanke landet im Toraus, Abstoß. Die Heidenheimer fordern allerdings vergeblich einen Eckball, da die Hereingabe abgefälscht gewesen sein soll.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
57.
16:44
Gelbe Karte für Bo Henriksen (1. FSV Mainz 05)
Die Mainzer Bank hat bei Mönchengladbachs Ballgewinn ein Foul Neuhaus' gesehen und beschwert sich lautstark über den ausgebliebenen Freistoß. Der neue FSV-Cheftrainer kassiert dann wegen Meckerns die Gelbe Karte.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
52.
16:44
Schäfer unterläuft im Mittelfeld ein haarsträubender Fehlpass genau in die Füße von Sancho. Der Engländer nimmt Füllkrug mit und der Nationalstürmer macht es im Anschluss allein. Mit dem Ball am Fuß dringt er in den Sechzehner ein und schließt von halblinks in der Box auf das kurze Eck ab. Rønnow ist aber auf dem Posten und unterstreicht seine starke Leistung mit der nächsten Parade.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
51.
16:43
Ein gebrauchter Tag für Kevin Müller. Beim Eigentor zum 0:1 lässt ihn der Platzfehler alt aussehen, nun pariert er einen Flachschuss ins kurze Eck nicht.
VfL Bochum RB Leipzig
51.
16:43
Dann kann Olmo mal wieder was initiieren und spielt Šeško an. Der Stürmer steht zwar mit dem Rücken zum Tor, doch dreht sich gut nach rechts weg, um zu schießen. Mit dem langen Bein lenkt Bernardo den Ball zur Ecke ab.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
54.
16:43
Im April 2019 feierte der FCA mit einem 6:0 den bis dato höchsten Bundesligasieg seiner Vereinsgeschichte. Damaliger Gegner war der VfB Stuttgart. Ob dieser Rekord heute gegen die Lilien noch eingestellt werden kann?
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
55.
16:43
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:1 durch Nathan N'Goumou
Aus heiterem Himmel gleicht Mönchengladbach aus! Nach einer Eroberung in der eigenen Hälfte hat N'Goumou auf halbrechts viel freien Rasen vor sich. Er schickt Nehaus in den Strafraum und rennt durch. Neuhaus' Flanke nickt er dann aus mittigen sieben Metern in die linke Ecke.
VfL Bochum RB Leipzig
50.
16:42
Die ersten fünf Minuten verlaufen noch sehr gemächlich, was auch daran liegt, dass Bochum hinten richtig gut steht, während Leipzig keinen wirklichen Plan zu haben scheint, um anzugreifen.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
49.
16:40
Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:2 durch Niels Nkounkou
Nkounkou erhöht mit dem ersten Frankfurter Schuss aufs gegnerische Tor! Von rechts nach links verlagert die SGE das Spiel, Tuta spielt flach zu Nkounkou heraus. Dem reicht eine dynamische Bewegung nach außen, um sich den Ball gut auf den linken Fuß zu legen. Aus recht spitzem Winkel hält er wuchtig und flach aufs kurze Eck drauf. Müller kommt mit dem Fuß an den Ball, fälscht das Leder aber nicht entscheidend in die Maschen ab.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
53.
16:40
Obwohl es der FSV nach dem Seitenwechsel erst einmal ruhiger angehen lässt, gerät der knappe Vorsprung noch nicht ansatzweise in Gefahr. Mönchengladbachs Systemumstellung fruchtet jedenfalls vorerst nicht.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
49.
16:40
Die Eisernen legen wieder schwungvoll los und setzen die Gäste im Aufbau ganz früh unter Druck. Dadurch erzwingen sie einen etwas laschen Rückpass von Can in Richtung von Schlotterbeck. Der 24-Jährige gewinnt aber den Pressschlag gegen den grätschenden Volland und kann die Situation im Anschluss spielerisch lösen.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
51.
16:40
Zu hören sind hier am Böllenfalltor im Übrigen seit Wiederbeginn nur noch die Gästefans. Der heimische Anhang hat den Support offenbar eingestellt und auch sämtliche Fahnen schon eingeholt. Die Höchststrafe für die Hausherren.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
48.
16:39
Trapp faustet eine Föhrenbach-Flanke nach vorne. Im Rückraum kommt Schöppner zum Volley, knallt diesen aber recht deutlich über das Tor.
VfL Bochum RB Leipzig
48.
16:39
In der ersten Halbzeit wurden übrigens 14 Torschüsse gezählt. Nur zwei davon wurden innerhalb des Strafraums abgegeben.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
47.
16:39
Der erste Eindruck: Heidenheim kommt mit mehr Schwung aus der Kabine. Dovedans Vertikalpass kommt jedoch nicht beim Teamkollegen an.
VfL Bochum RB Leipzig
47.
16:38
So darf sich Stöger den Ball für einen Freistoß zurechtlegen. Die Kugel hebt er links in den Sechzehner, wo Leipzig klären kann.
VfL Bochum RB Leipzig
46.
16:38
Ohne Wechsel geht es weiter an der Castroper Straße. Allerdings wird die Partie auch schnell wieder unterbrochen, nachdem Orbán im Luftduell Broschinski mit dem Arm erwischt.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
50.
16:37
Gelbe Karte für Leandro Barreiro (1. FSV Mainz 05)
Der Luxemburger trifft Wöber im Mittelkreis im Kampf um einen freien Ball mit dem linken Knie am rechten Oberschenkel. Das Einsteigen wird mit einer Gelben Karte bestraft. Da es Barreiros fünfte in der laufenden Saison ist, wird er am nächsten Wochenende in München fehlen.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
46.
16:37
Mit einem Doppelwechsel auf Seiten der Frankfurter geht es weiter. Ekitike und Larsson kommen für Dina-Ebimbe und Max.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
46.
16:37
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Hugo Ekitike
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
48.
16:37
Bleibt abzuwarten, wie die beiden Teams im zweiten Durchgang agieren werden. Für die Lilien geht es wohl höchstens noch um Ergebniskosmetik. Der FCA wirkt so, also wolle man die Führung gemütlich über die Zeit bringen.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
46.
16:37
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Éric Dina-Ebimbe
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
46.
16:37
Weiter geht's! Beide Teams kehren personell unverändert zurück. Union spielt jetzt auf die Waldseite und dürfte doppelt motiviert sein den ersten Heimspiel-Rückstand seit Bjelica Trainer ist zu drehen.
VfL Bochum RB Leipzig
46.
16:37
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
46.
16:36
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Hugo Larsson
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
46.
16:36
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Philipp Max
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
46.
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
49.
16:36
Während Bo Henriksen in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Gerardo Seoane mit Netz eine frische Kraft ins Rennen und stellt zudem auf ein 5-3-2 um. Lainer ist in der Kabine geblieben.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
46.
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
46.
16:35
Weiter gehts in Darmstadt! Die Hausherren kommen unverändert aus der Kabine, bei den Gästen steht nun Engels für Jensen auf dem Platz.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
46.
16:35
Einwechslung bei FC Augsburg: Arne Engels
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
46.
16:34
Auswechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
46.
16:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Mewa-Arena! Nach der Niederlage trotz ansprechender Leistung in Leverkusen überzeugen die Rheinhessen bislang auch im dritten Match unter Bo Henriksen, sind Mönchengladbach sowohl in spielerischer als auch kämpferischer Hinsicht klar überlegen. Der einzige Wermutstropfen des Zwischenstands: Er fällt zu niedrig aus. Kommen enttäuschende Fohlen nach der Pause zurück?
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
46.
16:33
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Luca Netz
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
46.
16:33
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Stefan Lainer
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
46.
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
45.
16:25
Halbzeitfazit:
Felix Zwayer pfeift zur Pause und beendet eine denkwürdige erste Halbzeit, nach 45 Minuten führt der FC Augsburg mit 5:0 beim SV Darmstadt! Auch von den Rängen hagelt es Pfiffe - und das nicht gerade zu Unrecht. Denn was die Lilien in dieser ersten Halbzeit veranstaltet haben war alles, aber nicht bundesligareif. Nach nicht einmal 60 Sekunden nahm das Unheil nach einem kapitalen Schlitzer in der Hintermannschaft der Lilien seinen Lauf. Auch im Anschluss verteilte die völlig desorientierte Lilien-Defensive so manches Geschenk, das der FCA dankend annehmen konnte. Nach diesem katastrophalen Beginn ist das Team von Torsten Lieberknecht nun um Schadensbegrenzung bemüht, während sich die Augsburger entspannt zurücklehnen können.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
45.
16:24
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund führt bei Union Berlin zur Pause mit 1:0! Die Eisernen erwischten den deutlich besseren Start und hatten gegen verunsicherte Gäste zunächst alles im Griff. Allerdings gelang es den Köpenickern nicht sich in der Phase eine richtig hochkarätige Chance herauszuspielen und sich selbst zu belohnen. Auf der Gegenseite fand der BVB mit zunehmender Spielzeit dann besser rein und kam direkt mit der ersten Möglichkeit direkt zu einer richtig dicken Chance. Da konnte Rønnow jedoch noch gegen Schlotterbeck parieren. Wenig später war der Däne dann auch noch gegen einen abgefälschten Schuss zur Stelle. Gegen einen Geniestreich von Adeyemi konnte dann aber selbst er nichts mehr anrichten. Aufgrund der klaren Leistungssteigerung und des Chancenplus ist die Führung der Schwarz-Gelben trotz des schwachen Starts keinesfalls unverdient.
VfL Bochum RB Leipzig
45.
16:24
Halbzeitfazit:
In einem durchaus spektakulären Spiel zwischen Bochum und Leipzig steht es zur Pause 1:1. Die Gäste hatten bereits in der 3. Minute die Führung auf dem Fuß, aber Xavi Simons scheiterte freistehend an Andreas Luthe. Auf der anderen Seite ließ Péter Gulácsi dann in der 7. Minute einen Freistoß von Maximilian Wittek durch die Finger rutschen. Danach spielte Bochum weiter munter nach vorne, doch hatte in der 14. Minute wieder Glück, weil Xavi Simons beim vermeintlichen Ausgleich im Abseits stand. So dauerte es in einer ausgeglichen Partie bis zur 30. Minute, ehe Dani Olmo per Distanzschuss das 1:1 erzielte. Danach kam mehr Kampf ins Spiel, die spielerische Qualität nahm ab und so geht das Unentschieden bisher völlig in Ordnung.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
45.
16:23
Halbzeitfazit:
Eintracht Frankfurt führt nach einer weitestgehend höhepunktarmen ersten Halbzeit beim 1. FC Heidenheim mit 1:0 - und das ohne eigenen Schuss aufs Tor. In der Voith-Arena wurden von Beginn an viele enge Zweikämpfe geführt, meist spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab. Nur selten wurde es gefährlich. Müller legte sich den Ball nach einer abgefälschten Flanke von Nkounkou beinahe ins eigene Tor (20.). Aus dem Spiel heraus konnten beide Teams ansonsten kaum Torgefahr erzeugen. So sorgte ein kurioser Platzfehler für das einzige Tor: Gimber legte den Ball im Spielaufbau zu Müller zurück. Als der FCH-Keeper das Leder wegschlagen wollte, sprang der Ball auf und hoppelte an ihm vorbei ins eigene Tor (39.). Frankfurt hat aktuell einen xGoals-Wert von 0,05 und liegt dennoch in Führung.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
45.
16:20
Ende 1. Halbzeit
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
VfL Bochum RB Leipzig
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
45.
16:19
Nach einem Foulspiel von Kevin Mbabu bekommen die Lilien halblinks einen Freistoß aus exzellenter Position zugesprochen. Tim Skarke legt sich die Kugel zurecht, bleibt allerdings an der Mauer der Fuggerstädter hängen.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
45.
16:19
Pacho köpft die Freistoßflanke am ersten Pfosten aus der Gefahrenzone.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
45.
16:19
Dortmund sammelt gerade ganz viel Ballbesitz und lässt Ball und Gegner laufen. Union ist nur noch in der Defensive gefordert und schafft es fast gar nicht mehr für Entlastung zu sorgen.
VfL Bochum RB Leipzig
45.
16:19
Eine Ecke gibt es noch für den VfL, aber die schlägt Stöger über Freund und Feind hinweg ins Aus.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
45.
16:19
Ein letzter ruhender Ball für die Hausherren: Sessa dribbelt an Max und Dina-Ebimbe vorbei. Er passt die Kugel wieder nach außen, erst dann steigt ihm Dina-Ebimbe auf den Fuß.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
45.
16:18
Halbzeitfazit:
Der 1. FSV Mainz 05 führt zur Pause des Bundesligaheimspiels gegen Borussia Mönchengladbach mit 1:0. Die Fohlen kamen etwas besser in die Partie, doch noch innerhalb der ersten Viertelstunde übernahmen die Hausherren das Kommando und gingen durch einen Mitteldistanzschuss Burkardts bereits in der 12. Minute in Führung. Auch in der Folge setzten die Rheinhessen viele Akzente im letzten Felddrittel und schrammten durch einen freien Strafraumschuss Widmers, den Nicolas parierte (25.), und ein Fast-Eigentor Konés, der an die Latte des Gästekastens köpfte (26.), zweimal hauchdünn am Ausbau des Vorsprungs vorbei. Auch in der jüngsten Viertelstunde gelang Mainz über weite Strecken Einbahnstraßenfußball. Der FSV kam durch Lee (45.) und Barreiro (45.+2) zu weiteren guten Chancen. Bis gleich!
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
45.
16:18
Die Augsburger halten sich in den letzten Minuten dieser ersten Hälfte ein wenig zurück und schalten bereits jetzt in den Verwaltungsmodus. Das Team von Jess Thorup kann Abschnitt eins nach diesem Spielverlauf selbstverständlich gemächlich austrudeln lassen.
VfL Bochum RB Leipzig
45.
16:17
Gelbe Karte für Amadou Haïdara (RB Leipzig)
Dafür muss man dann aber Gelb geben. Haidara hält voll gegen Bero drauf und wird zurecht verwarnt.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
45.
16:17
Ende 1. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
45.
16:17
Barreiro mit dem Kopf! Infolge einer durch einen Verteidiger produzierten Bogenlampe schaltet der Luxemberger am schnellsten und nickt aus vollem Lauf und 14 Metern in Richtung linker Ecke. Die verfehlt er nur knapp.
VfL Bochum RB Leipzig
45.
16:17
Auf der anderen Seite springt ein Kopfball vor die Füße von Stöger, der den nächsten Distanzschuss abgibt. Die Kugel trifft er nicht satt, wodurch sie in die Hände von Gulácsi hoppelt.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
45.
16:17
Fünf Minuten kommen im ersten Durchgang oben drauf. Das ist vor allem der Pyro-Unterbrechung der Anfangsphase geschuldet. Ansonsten gab es nur wenige Pausen.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
45.
16:16
Gelbe Karte für Emir Karic (SV Darmstadt 98)
Emir Karic sieht im Nachgang die Gelbe Karte für eine Grätsche gegen Fredrik Jensen. Schiedsrichter Zwayer hatte zunächst auf Vorteil entschieden, reicht die Verwarnung allerdings noch berechtigterweise nach.
VfL Bochum RB Leipzig
45.
16:16
Einmal mehr nutzen die Leipziger das hohe Anlaufen der Bochumer fürs schnelle Umschalten. Simons legt sich die Kugel auf den rechten Fuß, doch zieht das Leder erneut am rechten Winkel vorbei. Das gab's heute auf beiden Seiten zur Genüge zu beobachten.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
45.
16:16
Den ruhenden Ball bringt Sessa auf Gimbers Kopf, der aus einer leichten Rückwärtsbewegung kaum Druck auf den Kopfball bekommt und das Leder zudem links daneben nickt.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
45.
16:16
Skarke legt in zentraler Position im Strafraum für Polter ab. Der Lilien-Stürmer bekommt bei seinem Rechtsschuss aber zu wenig Druck hinter die Kugel. Dahmen taucht rechtzeitig ab und packt beim Flachschuss sicher zu.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
44.
16:15
Busch spielt tief zu Sessa, der rechts an der Grundlinie flankt. Seine Hereingabe wird geblockt, immerhin Eckstoß.
VfL Bochum RB Leipzig
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins in der Mewa-Arena soll um 120 Sekunden verlängert werden.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
45.
16:15
Lee hat das 2:0 auf dem Fuß! Der Südkoreaner wird durch einen Flugball Kohrs auf halbrechts hinter die gegnerische Abwehrkette geschickt. Er will den Ball aus 13 Metern in die linke Ecke schlenzen, doch Elvedi steht im Weg.
VfL Bochum RB Leipzig
44.
16:14
Harm Osmers ist aktuell sehr beschäftigt damit, die Gemüter ruhig zu halten. Da es keine schweren Fouls gibt, kommen immer wieder Beschwerden des einen Teams, die er dann abwiegen muss, ohne eine Karte zu geben.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
45.
16:14
Gelbe Karte für Julian Ryerson (Borussia Dortmund)
Julian Ryerson räumt András Schäfer mittig in der BVB-Hälfte rüde ab und wird für seinen übertriebenen Körpereinsatz als erster Spieler der Partie verwarnt.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
42.
16:14
Frankfurt hat bisher einen mickrigen und sehr harmlosen Schuss abgegeben - und noch keinen auf das gegnerische Tor - und liegt plötzlich mit 1:0 in Führung. Die Adlerträger wissen wohl selber nicht, wie sie das geschafft haben.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
43.
16:14
Für Karim Adeyemi ist es das erste Saisontor und es könnte im Kampf um die Königsklasse ein extrem wichtiges sein.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
43.
16:13
Kurz vor der Halbzeitpause gibt es die erste Ecke auf Seiten der Hausherren. Die Hereingabe von Justvan kann von Udokhai am ersten Pfosten allerdings problemlos geklärt werden. Torgefahr sieht anders aus.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
40.
16:13
Gimber ist der Pechvogel, dem das Eigentor zugeschrieben wird. Kevin Müller, dem aber der entscheidende "Fehler" unterlaufen wird, wird sofort mit Sprechchören aus der Fankurve aufgemuntert.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
43.
16:12
Gelbe Karte für Nathan N'Goumou (Bor. Mönchengladbach)
Tief in der gegnerischen Hälfte kommt N'Goumou zu spät gegen Kohr und steigt dem Ex-Leverkusener auf den rechten Fuß. Die erste Gelbe Karte des Nachmittags ist fällig.
VfL Bochum RB Leipzig
41.
16:11
Bei der anschließenden Ecke kommt Orbán endlich an den Ball, doch verlängert ihn weit rechts raus ins Toraus.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
41.
16:11
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Andreas Müller
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
41.
16:11
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Holland
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
42.
16:11
Die Fohlen bringen einen ersten aussichtsreichen Konter auf den Rasen. N'Goumou hat auf halblinks viel freien Rasen vor sich. Vor einer Verlagerung zum blanken Honorat an der halbrechten Sechzehnerkante lässt er sich den Ball aber von van den Berg abnehmen.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
41.
16:11
Scheinbar kommt es noch dicker für die Lilien. Kapitän Fabian Holland sitzt ohne vorherige gegnerische Einwirkung auf dem Rasen und muss vom medizinischen Personal behandelt werden. Es ist zwar nicht ersichtlich, was das Problem ist, allerdings muss er offensichtlich ausgewechselt werden.
VfL Bochum RB Leipzig
40.
16:11
Jetzt reiben sich Schlotterbeck und Orbán im Bochumer Strafraum auf. Die Leipziger fordern im Rudel einen Strafstoß, doch das reicht eigentlich nicht. Das geht als Körperkontakt durch.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
41.
16:11
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Karim Adeyemi
Adeyemi trifft bei seinem Comeback in der Startelf traumhaft! Der 22-Jährige wird rechts vor dem Strafraum von Füllkrug bedient, zieht mit dem Ball am Fuß nach innen und schlenzt ihn anschließend mit dem linken Innenrist aus rund 15 Metern perfekt in das lange Eck. Der Ball knallt von der Unterkante der Latte hinter die Linie. Was für ein Traumtor!
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
41.
16:10
Dortmund hat hier mittlerweile die Kontrolle übernommen. Die Gäste drängen noch vor der Pause auf die Führung.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
38.
16:10
Wieder ist Rønnow zur Stelle! Maatsen zieht von links vor dem Strafraum nach innen und sucht aus der zweiten Reihe einfach mal den Abschluss. Der Ball fliegt in Richtung rechtes unteres Eck. Brandt läuft in der Box aber noch dazwischen und fälscht den Ball entscheidend ab. Dadurch ändert er die Flugbahn. Rønnow ist dennoch auf dem Posten. Der Keeper reagiert auf die Richtungsänderung blitzschnell und fischt den Ball aus dem aus seiner Sicht rechten Eck noch gerade eben mit der rechten Hand weg.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
39.
16:10
Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:1 durch Benedikt Gimber (Eigentor)
Was ein Schnitzer! Heidenheim möchte das Spiel von hinten aufziehen, Gimber spielt zu Müller zurück. Direkt vor dem Keeper hoppelt der Ball durch einen Platzfehler hoch und springt über den Fuß vom verdutzten Müller vorbei ins eigene Tor.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
39.
16:10
Vom Schlusslicht Darmstadt wird Mainz heute auch dann nicht überholt werden, sollte dieses Spiel doch noch verloren gehen. Die Lilien liegen in ihrer Heimpartie gegen Augsburg nämlich schon mit 0:5 hinten.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
39.
16:09
Vom Schlusslicht Darmstadt wird Mainz heute auch dann nicht überholt werden, sollte dieses Spiel doch noch verloren gehen. Die Lilien liegen in ihrer Heimpartie gegen Augsburg nämlich schon mit 0:5 hinten.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
37.
16:09
Die folgende Ecke wird kurz ausgeführt. Doch auch aus dem Halbfeld bringt die Halbfeldflanke keine Gefahr ein. Dovedan köpft den Ball nochmal vor das Tor, wo Mainka im Abseits steht.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
38.
16:09
Auch das Offensivspiel der Lilien ist hier weitestgehend harmlos. Bestes Beispiel dafür: Eine Flanke von der Grundlinie, getreten von Luca Pfeiffer, landet ohne jegliche Gefahr geradewegs im Toraus und endet folgerichtig in einem Abstoß für den FC Augsburg.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
36.
16:08
Buta kommt deutlich zu spät gegen Dovedan. Sessas Freistoßflanke soll Kleindienst finden, die SGE bekommt das vor dem groß gewachsenen Stürmer geklärt.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
37.
16:08
Spielerisch haben die Dortmunder hier wirklich nur ganz wenig anzubieten. Allerdings hatten sie durch die Großchance von Nico Schlotterbeck nun sogar die beste Gelegenheit der Begegnung.
VfL Bochum RB Leipzig
38.
16:08
Gelbe Karte für Moritz Broschinski (VfL Bochum)
Im Kopfballduell räumt Broschinski den mitspringenden Haidara ab, weshalb der Stürmer verwarnt wird. Mit der Schulter ist er dem Malier in die Parade gefahren.
VfL Bochum RB Leipzig
37.
16:07
Inzwischen wird Simons bei jedem Ballkontakt ausgepfiffen. Eben hat er Wittek gefoult, aber die Pfiffe haben schon davor angefangen. Warum das angefangen hat, ist unklar, jetzt ist es aber nicht mehr zu überhören.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
35.
16:07
Rønnow hält mit einer absoluten Glanztat die Null! Der folgende Eckstoß von der rechten Seite wird brandgefährlich. Der Ball wird am ersten Pfosten von Adeyemi verlängert und landet hinten im Fünfer beim überraschend freien Schlotterbeck. Aus kürzester Distanz schließt der 24-Jährige direkt ab. Rønnow kommt aber noch in höchster Not angeflogen und pariert mit einer Mischung aus Gesicht- und Handabwehr auf der Linie.
VfL Bochum RB Leipzig
36.
16:06
Die Fouls und umstrittenen Duelle mehren sich in dieser Phase. Den Bochumern dürfte das ganz recht sein.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
37.
16:06
Mönchengladbach lässt ein sauberes Aufbauspiel weiterhin vermissen, schafft es nur ganz selten kombinierend über die Mittellinie. Kassiert die Borussia im zwölften Auswärtsspiel der Saison die siebte Niederlage, wird sie den Blick in der Tabelle weiterhin nach unten richten müssen.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
35.
16:06
Der FCA kann mit der haushohen Führung im Rücken natürlich enorm befreit aufspielen. Im Offensivspiel der Fuggerstädter funktioniert fast alles. Betonung liegt hierbei auf fast: Demirović befördert eine Flanke von Mbabu von der rechten Seite mit einer spektakulären Flugeinlage knapp über den Querbalken und schrammt damit Zentimeter am Hattrick vorbei!
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
34.
16:05
Dovedan läuft von links Richtung zweiter Pfosten ein. Nur etwas zu nah ans Tor flankt Busch, sodass Dovedan die Kugel knapp verpasst.
VfL Bochum RB Leipzig
34.
16:04
Die Hausherren lassen sich vom Gegentor nicht einschüchtern, verlagern das Spiel sogar komplett in die Hälfte von Leipzig. Die sind mal kurz mit allen Mann in der Defensive.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
34.
16:04
Schlotterbeck chippt den Ball rechts in den Strafraum zu Adeyemi, der zumindest mal einen Eckball herausholt. Vielleicht geht für die Gäste etwas nach einem Standard.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
33.
16:04
Nach einer schönen Kombination auf der rechten Seite legt Dinkçi zentral für Dovedan auf. Der möchte es aus mittiger Position an der Strafraumkante probieren, doch Koch blockt entscheidend.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
34.
16:03
Mwene ist auf der linken Strafraumseite Adressat eines Flugballs Widmers vom rechten Flügel. Der Österreicher packt aus 14 Metern einen Volleyschuss mit dem linken Spann aus. Der segelt allerdings eher in Richtung Stadiondach denn auf den Kasten.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
32.
16:03
Der Borussia gelingt es aktuell sich tief in der FCU-Hälfte festzusetzen. Allerdings finden die Hereingaben einfach keinen Abnehmer und am Ende gibt es Abstoß für die Köpenicker. Damit ist Frederik Rønnow weiter ungeprüft.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
32.
16:02
Nach einer guten halben Stunde ist die Partie hier am Böllenfalltor schon längst entschieden. So mancher Fan hat bereits schon das Stadion verlassen. Verübeln kann man es ihnen nicht wirklich - die Lilien präsentieren sich heute wirklich katastrophal!
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
31.
16:02
Gelbe Karte für Robin Koch (Eintracht Frankfurt)
Im Mittelfeld möchte Koch den Ball klären, doch Dovedan kommt mit seiner Fußspitze leicht vor dem SGE-Akteur an den Ball. Koch trifft seinen Gegenspieler klar, eindeutige Gelbe Karte.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
30.
16:01
In beiden Strafräumen ist noch kaum was los. Zusammen bringen es beide Teams aktuell gerade mal auf 0,16 xGoals (0,11 Heidenheim, 0,05 Frankfurt).
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
32.
16:01
War das ein strafstoßwürdiger Kontakt? Nach einem weiten Einwurf von der tiefen linken Außenbahn wird Burkardt am nahen Fünfereck von Weigl und Koné in die "Zange" genommen, ehe er zu Boden geht. Schiedsrichter Robert Schröder reicht dies nicht für einen Elfmeterpfiff; der VAR sieht keine klare Fehlentscheidung.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
28.
16:00
Nach einem Luftduell mit Dovedan landet Tuta ungemütlich auf der Seite. Eine kurzer Unterbrechung hat Tuta nötig, dann geht es für den Frankfurter weiter.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
29.
16:00
Dortmund versucht das Geschehen jetzt mal durch eigenen Ballbesitz zu beruhigen und zu kontrollieren. Allerdings stehen die Eisernen in der eigenen Hälfte sehr kompakt und dem BVB fehlt jegliche Idee, um das Bollwerk zu knacken. Das ist wirklich erschreckend uninspiriert von den Schwarz-Gelben.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
29.
15:59
Tooor für FC Augsburg, 0:5 durch Ermedin Demirović
Selbst die Augsburger werden langsam ungläubig! Fredrik Jensen hat nach einem Ball auf der rechten Seite viel zu viel Platz und schlägt im richtigen Moment eine flache Hereingabe an den kurzen Pfosten. Dort läuft Demirović im perfekten Moment ein und kann unbedrängt mit dem rechten Fuß in die kurze Ecke abschließen. Auch das geht wieder deutlich zu einfach - was die Lilien in der Defensive da veranstalten, ist alles andere als bundesligatauglich!
VfL Bochum RB Leipzig
30.
15:59
Tooor für RB Leipzig, 1:1 durch Dani Olmo
Wenn im Spiel nicht so viel geht, dann macht es eben die individuelle Klasse! Šeško treibt den Ball stark von rechts durchs Zentrum, bevor er links Olmo mitnimmt. Der legt sich den Ball wieder in die Mitte auf den rechten Fuß, damit er das Leder perfekt in den rechten Winkel schlenzen kann!
VfL Bochum RB Leipzig
28.
15:58
Hinten links rutscht Bernardo aus, wodurch Henrichs bis zur Grundlinie stoßen und flach flanken kann. Das ausgefahrene rechte Bein ist zur Stelle!
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
28.
15:58
Torsten Lieberknecht reagiert ein erstes Mal und bringt Zimmermann und Holtmann für Müller und Gjasula. Die beiden haben einen wirklich gebrauchten Nachmittag hinter sich - es kann nur besser werden.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
26.
15:58
Die Flanke beim fälligen Freistoß ist harmlos und fliegt in einen menschenleeren Raum.
VfL Bochum RB Leipzig
27.
15:58
Sofort folgt wieder der lange Schlag zu Broschinski, aber weit vor dem Stürmer köpft der herausgelaufene Péter Gulácsi den Ball weg. Wenig später ist es trotzdem wieder Bochum, das in Person von Stöger einen Schuss abgibt. Dieser Direktschuss aus 20 Metern saust links ins Hintertornetz.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
29.
15:58
Nach einer knappen halben Stunde kann sich die Elf vom Niederrhein glücklich schätzen, noch nicht deutlicher hinten zu liegen. Bisher ist sie weit davon entfernt, an das Leistungsniveau vom jüngsten 5:2-Heimsieg gegen Bochum anzuknüpfen.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
27.
15:57
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Gerrit Holtmann
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
27.
15:57
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Klaus Gjasula
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
27.
15:57
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Christoph Zimmermann
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
27.
15:57
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Jannik Müller
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
25.
15:57
Gelbe Karte für Éric Dina-Ebimbe (Eintracht Frankfurt)
Dina-Ebimbe steigt seinem Gegenspieler klar auf den Schlappen und sieht zu Recht die Gelbe Karte.
VfL Bochum RB Leipzig
26.
15:56
Jetzt schalten wieder die Bullen um, doch Orderts kann eingreifen und zum Einwurf klären.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
24.
15:56
Bei einem Eckstoß von der rechten Seite findet Dovedans Kopfballablage ins Zentrum keinen Mitspieler. Sessa bekommt den Ball im Rückraum nochmal vor die Füße, trifft den Dropkick aber nicht richtig.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
26.
15:56
Der 1. FC Union Berlin ist hier wirklich das klar bessere Team. Dortmund ist in allen Belangen unterlegen und langsam liegt die FCU-Führung in der Luft.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
26.
15:55
Koné beinahe mit dem Eigentor! Der Franzose kommt zwar an Amiris Eckstoßflanke von der linken Fahne heran, verlängert sie mit der Stirn aber unfreiwillig auf das Mönchengladbacher Gehäuse. Der Ball klatscht gegen den Querbalken.
VfL Bochum RB Leipzig
25.
15:55
Immer wieder arbeitet und kombiniert sich Bochum ins letzte Drittel. Ein schneller Doppelpass mit Broschinski soll Asano in Position bringen, doch einerseits ist Lukeba mit dem Bein dazwischen und anschließend geht auch noch die Fahne an der Seitenlinie hoch.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
25.
15:55
Tooor für FC Augsburg, 0:4 durch Ruben Vargas
Augsburg überrollt den SV Darmstadt! Wieder einmal geht dem Treffer ein haarsträubender Fehlpass im Mittelfeld, diesmal von Karic voraus. Demirović kann anschließend ohne jeglichen Gegnerdruck auf den gegnerischen Sechzehner zudribbeln, wo er anschließend links zu Vargas rüberlegt. Der Schweizer nimmt die Kugel einmal mit und schweißt danach humorlos mit dem linken Vollspann hoch in die kurze Ecke ein - einmal mehr ist Schuhe ohne Chance.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
22.
15:54
Knauff flankt flach in Richtung Zentrum, dort möchte Dina-Ebimbe den Ball direkt nehmen. Doch er verstolpert den Abschluss.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
24.
15:54
Immerhin mal wieder ein Abschluss der Gastgeber. Im Anschluss an einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld kommt Tim Skarke aus spitzem Winkel zum Abschluss, scheitert aber an Finn Dahmen, der geschickt die kurze Ecke zu macht.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
25.
15:54
Widmer verlangt Nicolas alles ab! Van den Berg lässt den Kapitän mit einer tollen Diagonalverlagerung aus halblinker Position auf die rechte Sechzehnerseite frei vor dem Gästekasten auftauchen. Der Schweizer schießt auf die lange Ecke. Nicolas rettet mit den Fingerspitzen.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
23.
15:53
Der anschließende Standard von der rechten Fahne sorgt für keine Gefahr. Stattdessen bietet sich dem BVB die Möglichkeit zum Konter. Der verpufft allerdings ebenfalls, da ein Steilpass von Adeyemi zu ungenau ist.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
20.
15:53
Müller fast ins eigene Tor! Nkounkou tankt sich auf der linken Seite durch ein paar Gegenspieler durch und chippt den Ball von der Grundlinie ins Zentrum. Dort hat Heidenheims Torwart Müller den Ball schon so gut wie sicher, wischt ihn sich nach einer hohen Flugbahn aber beinahe ins eigene Tor. Auf der Linie schnappt er sich das Leder noch, der Schiedsrichter bekommt kein Signal auf die Uhr - kein Tor.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
23.
15:53
Allmählich kippt auch die Stimmung auf den Rängen. Ein gellendes Pfeifkonzert schallt durch das Stadion am Böllenfalltor. Angesichts der desolaten Vorstellung der Hausherren ist der Unmut des heimischen Anhangs allerdings auch mehr als nachvollziehbar.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
24.
15:53
Nach durchaus vielversprechenden ersten Minuten lässt sich Mönchengladbach die Spielweise der Hausherren aufzwängen, taucht viel zu selten vorne auf. Die Mainzer Führung geht Mitte der ersten Halbzeit zweifellos in Ordnung.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
22.
15:52
András Schäfer sucht bei einem FCU-Einwurf rechts in der gegnerischen Hälfte mit seinem Laufweg sofort die Tiefe und holt alleine auf weiter Flur zumindest einen Eckstoß heraus.
VfL Bochum RB Leipzig
22.
15:52
RB holt einen ersten Eckball heraus. Den tritt Simons von rechts an den ersten Pfosten, doch da klären die Hausherren per Kopf. Die Szene bleibt heiß, weil Leipzig erneut nach vorne spielt, aber ähnlich wie zuvor Schlotterbeck, jagt diesmal Haidara den Ball rechts vorbei.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
19.
15:51
Max und Chaïbi stehen bereit, der Algerier macht es schließlich. Aus halbrechten 22 Metern verzieht er jedoch recht deutlich über den Querbalken.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
19.
15:50
Danilho Doekhi muss nach einem Zusammenprall mit Niclas Füllkrug behandelt werden. Der 25-Jährige kann nach einer kurzen Pause aber weitermachen.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
21.
15:50
Amiri wird im halbrechten Angriffskorridor durch Wöber zu Fall gebracht. Es ist bereits der dritte Freistoß, den der FSV im letzten Felddrittel zugesprochen bekommt. Grudas Ausführung bleibt allerdings in der grünen Mauer hängen.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
20.
15:50
Tooor für FC Augsburg, 0:3 durch Ermedin Demirović
Was bitte ist mit der Hintermannschaft von Darmstadt los? Klaus Gjasula spielt als letzter Mann einen viel zu kurz geratenen Rückpass in Richtung Marcel Schuhen perfekt in den Lauf von Ermedin Demirović. Der Bosnier nimmt die Einladung dankend an und vollendet flach durch die Hosenträger von Darmstadts Schlussmann. Das nächste Geschenk der Hausherren - wo das wohl noch hinführt?
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
18.
15:50
Dinkci trifft den Knöchel von Buta, zum Unmut der Heimfans gibt es einen vielversprechenden Freistoß für die SGE. Das Einsteigen Dinkcis konnte man aber sicherlich abpfeifen.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
20.
15:49
Die Gäste bleiben hier das dominante Team. Die Fuggerstädter merken den Lilien die Verunsicherung deutlich an und pressen daher enorm hoch an. Eine Maßnahme, die sich bei beiden Treffern schon bezahlt gemacht hat.
VfL Bochum RB Leipzig
19.
15:49
Links hat Asano zu viel Platz, legt gut für Bero zurück, doch der trifft den Ball nicht richtig. Dennoch bleibt der VfL im Ballbesitz, bis Schlotterbeck aus dritter Reihe rechts vorbeischießt.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
18.
15:48
Die Alte Försterei ist unter Nenad Bjelica wieder zu einer richtigen Festung geworden! Von den fünf Heimspielen unter der Leitung des Kroaten konnte der FCU vier gewinnen und ging sogar noch gar nicht als Verlierer vom Platz.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
15.
15:48
Jan Schöppner fasst sich ein Herz aus der Distanz, jagt das Spielgerät aber auf die Hintertortribüne. Aber immerhin mal ein Abschluss!
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
19.
15:48
Die Nullfünfer bleiben am Drücker, wollen so schnell wie möglich nachlegen. Amiri flankt die vierte Heimecke von der linken Fahne mit viel Effet an die zentrale Fünferkante. Dort schraubt sich der aufgerückte van den Berg am höchsten, nickt aber gut einen Meter an der langen Ecke vorbei.
VfL Bochum RB Leipzig
15.
15:47
Am Ende ist es schlicht Abseits, das abgepfiffen wird. Beim Querpass von Šeško schien Xavi Simons mit der Fußspitze zu weit vorne. Vielleicht greift auch deshalb der VAR ein. Ansonsten war es Šeško, der schon im Vorfeld zu früh gestartet war.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
17.
15:47
Gelbe Karte für Jannik Müller (SV Darmstadt 98)
Jannik Müller, der Unglücksrabe beim 0:1, kommt im Duell mit Arne Maier deutlich zu spät und räumt den Augsburger Mittelfeldmann direkt vor den Augen von Felix Zwayer ab. Der Unparteiische zückt zu Recht die erste Gelbe Karte der Partie.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
16.
15:47
Die Anfangsviertelstunde ist bereits vorbei. Die Berliner erwischten den deutlich besseren Start, aber konnten ihre erste Chance nicht nutzen. Dortmund versucht sich nun langsam in die Partie zu arbeiten, aber hat sich vor dem Tor von Frederik Rønnow noch gar nicht blicken lassen.
VfL Bochum RB Leipzig
14.
15:46
VAR-Entscheidung: Das Tor durch X. Simons (RB Leipzig) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:0
In der eigenen Hälfe erobert RBL vermeintlich mit einem Foul den Ball und kontert zum Tor. Auf dem Weg dahin sieht es auch so aus, als wäre Benjamin Šeško im Abseits, doch Loosli hebt wohl auf, ehe der Stürmer links Simons mitnimmt, der flach ins kurze linke Eck trifft. Das wird aber alles nochmal geprüft.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
15.
15:46
Torsten Lieberknecht muss sich wohl schon jetzt etwas einfallen lassen, um hier nicht völlig unterzugehen. Seine Mannschaft wirkt aktuell, vor allem in der Defensive, völlig desorientiert und läuft in so manchen gefährlichen Gegenangriff der Augsburger. Es fehlt komplett an Sicherheit und Stabilität.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
17.
15:46
Der durch Konés Kurzpass in Szene gesetzte Wöber nimmt aus halblinken 23 Metern mit dem linken Spann Maß. Der wuchtige Versuch rauscht weit rechts am Ziel vorbei.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
13.
15:45
Dortmund überlässt der Heimelf jetzt mal den Ball und lauert im Mittelfeldpressing auf einen Ballgewinn. Die Unioner halten den Ball aber sicher in den eigenen Reihen. Raumgewinn erzielen sie allerdings nicht.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
12.
15:44
Eine gefühlte Ewigkeit braucht es bis Buta einen Einwurf tief in des Gegners Hälfte ausführen darf. Im Strafraum muss der Schiedsrichter sogar zwischen zwei Streithähnen schlichten. In besagter Zone aber kommt die Kugel schließlich gar nicht an, Frankfurt verliert sie nach zwei kurzen Kontakten.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
15.
15:44
In der Live-Tabelle ziehen die Rheinhessen am erst morgen gegen Leverkusen geforderten 1. FC Köln vorbei und nehmen Rang 16 ein. Sie verkürzen den Rückstand auf das definitiv rettende Ufer auf sieben Zähler.
VfL Bochum RB Leipzig
13.
15:44
Von Ordets bedrängt zieht auch Dani Olmo aus zweiter Reihe ab. Auch hier rauscht der Ball knapp über den rechten Winkel hinweg.
VfL Bochum RB Leipzig
12.
15:43
Eine Flanke auf den zweiten Pfosten köpft Raum vor den Strafraum, von wo Losilla anläuft und die Kugel wuchtig nur Zentimeter übers Tor hämmert!
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
12.
15:42
Tooor für FC Augsburg, 0:2 durch Fredrik Jensen
Augsburg erhöht auf 2:0 - und wieder pennt Darmstadt komplett! Nach einem Ballverlust von Gjasula schalten die Gäste blitzschnell um. Vargas schickt Jensen mit einem hohen Zuspiel rechts in den Strafraum. Der Finne behält alleine vor Schuhen die Ruhe und schließt mit dem rechten Fuß in die lange Ecke ab. Der Schlussmann der Lilien ist zwar noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern - das riecht nach einer Klatsche für die Hausherren!
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
11.
15:42
Der FCA ist dem zweiten Treffer näher als die Lilien dem Ausgleich! Nach einem schönen Doppelpass zwischen Vargas und Tietz kommt der Schweizer links im Strafraum aus spitzem Winkel zum Abschluss. Schuhen lenkt den Abschluss allerdings mit dem Fuß rechts am Tor vorbei.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
10.
15:42
Die Gäste indes haben hier in den ersten zehn Minuten noch nicht viel gezeigt, tun sich schwer gegen die aufmerksame Heidenheimer Verteidigung.
VfL Bochum RB Leipzig
11.
15:42
An der Strafraumgrenze muss Lukeba einen Schuss von Broschinski blocken. Der VfL ist perfekt ins Spiel gekommen.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
10.
15:41
Erstmals kommen die Dortmunder bis tief in die gegnerische Hälfe. Auf dem linken Flügel probieren sie mit Jadon Sancho sogar für Überzahl zu sorgen. Trotzdem spielen sie sich dort fest und kommen nicht durch.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
12.
15:41
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:0 durch Jonathan Burkardt
Burkardt bringt Mainz mit einem sehenswerten Schuss in Führung! Der durch van den Berg im offensiven Zentrum bediente Lee leitet den Ball nach einer Drehung zum Eigengewächs weiter. Der donnert ihn aus gut 18 Metern mit dem linken Spann unhaltbar in die obere linke Ecke.
VfL Bochum RB Leipzig
10.
15:40
Jetzt fängt Luthe einen hohen Ball von Seiwald ab, ehe er den nächsten Angriff einleitet. Diesmal nimmt sich Stöger den Schuss aus guten 25 Metern, doch setzt ihn rechts vorbei.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
11.
15:40
Infolge ziemlich passiver Anfangsminuten hält die Henriksen-Truppe den Schwerpunkt des Geschehens erstmals länger in der Hälfte Mönchengladbachs. Will sie weiterhin eine realistische Chance auf den direkten Klassenerhalt haben, muss sie heute gewinnen.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
9.
15:39
In den letzten Minuten sind die Lilien um Kontrolle bemüht. Das Team von Torsten Lieberknecht setzt sich phasenweise in der gegnerischen Hälfte fest und versucht sich nach dem verkorksten Start wieder etwas Sicherheit zu holen. Der FCA lässt sich etwas fallen und lauert auf Umschaltaktionen.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
8.
15:39
Es folgt ein Freistoß für die Hausherren aus dem rechten Halbfeld. Kevin Sessa nimmt sich der Sache an und bugsiert die Kugel ins Toraus.
VfL Bochum RB Leipzig
8.
15:39
RBL liegt also früh zurück, weil vorne die klare Chance nicht genutzt wird und hinten der Torwart patzt. Dafür darf Wittek mit Ball unterm Trikot jubeln. Offenbar kündigt sich Nachwuchs an.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
8.
15:38
Die Eisernen erwischen hier wirklich einen super Start! Nach einer Ecke von der linken Seite landet der Ball etwa am Elfmeterpunkt bei Kevin Vogt. Der Kopfball des Innenverteidigers wird aber geblockt.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
6.
15:38
Nach einer Ecke ist es Mainka, der hier den ersten Warnschuss abgibt. Knapp drüber!
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
9.
15:37
Nach einem Foul Weigls an Burkardt bekommt Mainz einen Freistoß am linken Strafraumeck zugesprochen. Amiri will den Ball direkt per rechtem Innenrist im Gästekasten unterbringen; Weigl steht im Weg und blockt.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
6.
15:37
Ein BVB-Aufbaufehler führt beinahe zum Rückstand! Union erobert den Ball tief in der gegnerischen Hälfte und schaltet sofort schnell um. Hollerbach traut sich zentral vor dem Strafraum zwar nicht in das Eins-gegen-Eins, aber es wird trotzdem gefährlich. Volland steckt halbrechts an der Sechzehnerlinie mit der Hacke für den durchlaufenden Tousart durch, der aus spitzem Winkel das lange Eck haarscharf verfehlt.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
5.
15:37
Ruhiger Beginn hier bisher von beiden Seiten. Man tastet sich noch ab.
VfL Bochum RB Leipzig
7.
15:36
Tooor für VfL Bochum, 1:0 durch Maximilian Wittek
Denkste, Stöger! Der andere Linksfuß macht's! Wittek nimmt Maß, hämmert ihn rechts an der 2-Mann-Mauer vorbei aufs Tor, wo Gulácsi die Kugel durch die Finger flutschen lässt! Da sieht der Keeper gar nicht gut aus!
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
6.
15:36
Was für eine Anfangsphase hier in Darmstadt! Bereits nach sechs Minuten haben die Zuschauer ein Tor und zwei weitere Riesenchancen gesehen. Die beiden Hintermannschaften, insbesondere die der Lilien, wirken noch ziemlich unsortiert.
VfL Bochum RB Leipzig
7.
15:36
Gute 25 Meter vor dem Tor legt sich Stöger den Ball für einen Freistoß zurecht...
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
7.
15:36
Die erste Annäherung gehört den Nullfünfern! Amiri gelangt zentral vor der gegnerischen Abwehrkette an den Ball und probiert sich aus 22 Metern mit einem rechten Spannschuss. Wegen leichter Rücklage fliegt der Ball drüber.
VfL Bochum RB Leipzig
4.
15:34
Und es geht auf die andere Seite, auf der Broschinski der Ball vor die Füße fällt, sodass er per Dropkick abziehen kann. Das Leder rutscht ihm aber über den Spann, wodurch es weit rechts raus fliegt.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
4.
15:34
Es schwebt zwar noch ein gelblicher Dunst durch das Stadion. Aber die Sicht ist wieder frei. Deshalb rollt der Ball endlich wieder.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
3.
15:34
Die Hausherren schwimmen in der Verteidigung! Vargas schickt Tietz mit einem schönen Steilpass halbrechts in den Strafraum. Der Torschütze zum 1:0 hängt Maglica ab, verfehlt aber mit seinem Außenristschuss die linke untere Ecke.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
5.
15:34
Am Ende einer ersten längeren Ballbesitzphase der Fohlen sucht Weigl Jordan per Flugball auf die linke Strafraumseite. FSV-Schlussmann Zentner hat diesen vorausgeahnt und pflückt den Vorlagenversuch sicher aus der Luft.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
2.
15:33
Darmstadt beinahe mit der direkten Antwort! Nach einem langen Ball, den der FCA nicht vernünftig geklärt bekommt, fällt die Kugel Sebastian Polter zentral im Strafraum vor die Füße. Der Stürmer zieht mit dem ersten Kontakt ab, scheitert aber an einer starken Fußparade von Finn Dahmen!
VfL Bochum RB Leipzig
3.
15:33
Willkommen zurück, Andreas Luthe! Beim schnellen Konter spielen die Bullen Xavi Simons vollkommen frei. Der Angreifer kann sich das Eck aussuchen, möchte unten rechts einschieben, doch scheitert am ganz langen Bein vom Schlussmann! Sofort ist das Stadion da und feiert den Rückkehrer!
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
2.
15:33
Die Stimmung auf den Rängen ist sensationell. Allerdings haben die Gäste Fans ordentlich Pyrotechnik dabei und angezündet. Deshalb ist das Feld mit gelben Rauch bedeckt und die Begegnung aktuell unterbrochen.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
4.
15:32
Beide Mannschaften attackieren den gegnerischen Aufbau erst kurz hinter der Mittellinie, lassen ihren jeweiligen Widersacher jedenfalls in der Anfangsphase in der eigenen Hälfte kombinieren.
VfL Bochum RB Leipzig
2.
15:32
Luthe schnappt sich einen zu langen Pass links auf der Linie des Strafraums, ehe er von Olmo noch leicht angerempelt wird. Daraufhin fliegen direkt einige Worte vom Riemann-Ersatz.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
1.
15:32
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
1.
15:32
Tooor für FC Augsburg, 0:1 durch Phillip Tietz
Was für ein Blackout von Jannik Müller! Es sind noch keine sechzig Sekunden auf der Uhr, da spielt der Darmstädter Innenverteidiger ohne Not einen katastrophalen Querpass im eigenen Sechzehner direkt in die Füße von Phillip Tietz. Der Ex-Darmstädter weiß selbst nicht wie ihm geschieht, behält aber alleine vor Marcel Schuhen die Nerven und schiebt locker rechts unten ein - ein Start zum Vergessen für die Lilien!
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
1.
15:31
Los geht's! Die Gäste stoßen an und spielen in den gelb-schwarzen Trikots. Union hält im gewohnten Rot-Weiß dagegen.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
1.
15:30
Der Ball rollt! Die Zuschauer im Merck-Stadion am Böllenfalltor freuen sich auf die Partie zwischen Darmstadt und Augsburg.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
1.
15:30
Spielbeginn
VfL Bochum RB Leipzig
1.
15:30
Die Gäste stoßen an. Bochum empfängt Leipzig. Ab geht die wilde Fahrt!
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
1.
15:30
Mainz gegen Mönchengladbach – die ersten 45 Minuten in der Mewa-Arena laufen!
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
1.
15:30
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
1.
15:30
Spielbeginn
VfL Bochum RB Leipzig
1.
15:30
Spielbeginn
VfL Bochum RB Leipzig
15:27
Während die Stimme von Herbert Grönemeyer ertönt, treten beide Teams hinaus auf den Rasen des Vonovia Ruhrstadions. Es dauert nicht mehr lange.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
15:27
Soeben haben die 22 Akteure den Rasen betreten.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
15:22
Der zuvor starke Start ins neue Jahr 2024 ist bei den Adlerträgern somit verpufft, sie müssen so schnell es geht wieder in die Spur finden.
VfL Bochum RB Leipzig
15:21
Harm Osmers reist aus Hannover an, um dieses Spiel zu leiten. Dem 39-jährigen assistieren die Linienrichter Robert Kempter und Dominik Schaal.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
15:20
Geleitet wird die heutige Partie von Schiedsrichter Felix Zwayer. An den Seitenlinien wird er von Stefan Lupp und Marco Achmüller assistiert.
VfL Bochum RB Leipzig
15:13
Bisher trafen Bochum und Leipzig in zehn direkten Duellen aufeinander. Leipzig behielt dabei achtmal in Folge die Oberhand, allerdings war danach jeweils Ladehemmung zu vermelden. Am 25. Spieltag der letzten Saison siegte Bochum im Ruhrstadion dank des Treffers von Erhan Mašović mit 1:0. Im umkämpfen Hinspiel dieser Saison scheiterten dann Xavi Simons und Emil Forsberg per Elfmeter an Manuel Riemann, wodurch der VfL ein 0:0 sichern konnte.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
15:12
Der direkte Vergleich spricht nach elf Aufeinandertreffen klar für Dortmund. Gleich siebenmal konnte sich der BVB gegen Union durchsetzen und musste sich nur dreimal geschlagen geben. Allerdings gelangen den Hauptstädtern alle Erfolge An der Alten Försterei. Dort verloren sie nur das Duell in der Vorsaison.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
15:11
Aktuell müssen die Adlerträger den Blick allerdings eher nach hinten richten, denn die Formkurve zeigte zuletzt nach unten. Wettbewerbsübergreifend wartet Frankfurt bereits sechs Spiele auf einen Sieg. Neben dem Europapokal-Aus und der Niederlage in Köln gab es ähnlich wie bei Heidenheim viele Unentschieden - vier an der Zahl.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
15:10
Trotz der Tabellensituation fällt es heute enorm schwer, einen Favoriten auszumachen. Der FCA zeigte sich gegen so manches Kellerkind nicht gerade von seiner Schokoladenseite, wie etwa bei der Niederlage gegen Mainz 05 vor zwei Wochen. Auch beim Hinspiel im Oktober standen die Fuggerstädter phasenweise neben sich. Zudem präsentierten sich die Lilien in den letzten Partien mehr als ordentlich. Auf ein Remis in Gladbach folgte eine knappe Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart. Zuletzt schrammte der Aufsteiger äußerst unglücklich an einem Auswärtssieg in Bremen vorbei. Wird an die Form der letzten Wochen angeknüpft, kann das heute ein packendes Duell werden.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
15:09
Das 3:2 gegen Hoffenheim war die erste BVB-Niederlage des Jahres nach zuvor sieben ungeschlagenen Pflichtspielen. Trotzdem herrscht bei Borussia Dortmund dadurch durchaus Krisenstimmung! Das liegt unter anderem daran, dass die Ergebnisse zwar überwiegend stimmten, aber die Leistung der Schwarz-Gelben weiter zu stagnieren scheint und die Pleite altbekannte Probleme wieder offengelegt hat. Nach einem frühen Rückstand konnte Dortmund das Ergebnis zwischenzeitlich sogar drehen. Allerdings reichten der TSG drei Minuten und ein Doppelpack von Beier, um am Ende dennoch als Sieger vom Platz zu gehen. Im Kampf um die Champions League darf dem Revierklub so etwas natürlich nicht passieren. Mit noch einem Punkt Vorsprung auf Leipzig belegt die Borussia aber weiterhin den vierten Platz. Den will der Revierklub heute natürlich auch gegen die formstarken Unioner verteidigen.
VfL Bochum RB Leipzig
15:05
Auch bei RB gibt es einen Torwartwechsel. Nach überstandener Bauchmuskelzerrung kehrt Péter Gulácsi direkt ins Tor zurück, weshalb Janis Blaswich wieder weichen muss. Außerm starten Castello Lukeba, Nicolas Seiwald und Christoph Baumgartner. Während Xaver Schlager gelbgesperrt ist, dürfte Mohamed Simakan und Loïs Openda für die Königsklasse geschont werden.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
15:00
Bei den Hausherren wird heute aller Voraussicht nach von der gewohnten Fünferkette auf ein 4-2-2-2-System umgestellt. Im Vergleich zum unglücklichen Remis in Bremen tauscht Trainer Lieberknecht, der heute übrigens wieder an der Seitenlinie stehen darf, auf insgesamt drei Positionen. In der Innenverteidigung kommt Franjić für Zimmermann, auf rechts startet Müller für Bader. Außerdem fällt Mehlem mit einem erneuten Wadenbeinbruch nun wieder länger aus und wird von Pfeiffer ersetzt, der neben Polter in die Doppelspitze rückt. Können sich die Lilien heute für die starken Leistungen der letzten Wochen belohnen?
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
14:58
Union Berlin hat die Kehrtwende eindeutig geschafft. Mit 25 Punkten belegen die Eisernen zwar nur den 14. Platz, doch ihr Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt mittlerweile acht Punkte. Damit ist er kleiner als der Rückstand auf Rang sieben, der nur bei fünf Zählern liegt. Die Köpenicker sind somit sogar wieder im Rennen um die internationalen Plätze dabei. Das haben sie vor allem ihrem Lauf der letzten Wochen zu verdanken. Gleich viermal in Folge blieben die Berliner ungeschlagen. Im Jahr 2024 musste sich der FCU ohnehin nur Leipzig und dem FC Bayern geschlagen geben. Nun soll es vor heimischem Publikum auch mal wieder mit einer Überraschung gegen einen Topklub klappen, um auch tabellarisch weiter aus dem Keller zu klettern.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
14:58
Eintracht Frankfurt hat derweil sechs Punkte Rückstand auf Leipzig, das parallel in Bochum spielt. Von hinten können mit Hoffenheim, Bremen, Freiburg und eben Heidenheim gleich mehrere Vereine Druck machen.
VfL Bochum RB Leipzig
14:57
In der Defensive des VfL herrscht leichte Unordnung. Torhüter Manuel Riemann und Erhan Mašović fehlen mit Gelbsperren. Dazu sitzt Christian Gamboa nur auf der Bank. Das Trio wird durch Routinier Andreas Luthe, Maximilian Wittek und Noah Loosli ersetzt. Eine Reihe weiter vorne kehrt Kapitän Anthony Losilla von einer Sperre zurück und spielt für Moritz Kwarteng.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
14:52
Bei der Elf vom Niederrhein, die seit Ende September auf einen Dreier in der Fremde wartet (seitdem zwei Unentschieden und sechs Niederlagen) und deren Prunkstück die Offensive mit 41 Treffern ist, hat Trainer Gerardo Seoane im Vergleich zum 5:2-Heimsieg gegen den VfL Bochum drei personelle Änderungen vorgenommen. Elvedi, Itakura und Honorat verdrängen Friedrich, Scally und Hack auf die Bank.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
14:50
Die Gäste aus Augsburg werden heute im gewohnten 4-3-1-2-System erwartet. Im Vergleich zum Heimsieg über den SC Freiburg verzichtet Trainer Jess Thorup auch auf große Rotation und verändert seine Aufstellung auf lediglich zwei Positionen. In der Innenverteidigung kehrt Jeffrey Gouweleeuw nach Gelbsperre zurück und ersetzt Maximilian Bauer. Außerdem wird Arne Engels, der gegen die Breisgauer nach Einwechslung den Siegtreffer erzielen konnte, heute mit einem Startelf-Einsatz belohnt. Im Gegenzug muss Elvis Rexhbecaj zunächst auf der Bank Platz nehmen. Mit einem Sieg stünden die Fuggerstädter ganze zwölf Punkte über dem Relegationsrang 16 und könnten sich dadurch wohl von jeglichen Abstiegssorgen verabschieden - eine große Chance für den FCA.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
14:49
Beim BVB fällt mit Donyell Malen einer der formstärksten Spieler der letzten Woche mit einer Gelbsperre aus. Dafür feiert Karim Adeyemi sein Comeback in der Anfangsformation. Mit Niklas Süle für Marco Reus nimmt Edin Terzić darüber hinaus im Vergleich zur 3:2-Pleite gegen Hoffenheim noch eine weitere personelle Veränderung vor. Dadurch dürfte Emre Can wieder auf der Sechs agieren und Julian Brandt auf die Zehn vorrücken.
VfL Bochum RB Leipzig
14:48
RB Leipzig hat im neuen Jahr auch erst zwei Siege geholt, steht in der Rückrundentabelle sogar hinter dem VfL. Zuletzt setzte es eine Niederlage gegen die Bayern und so steht man heute umso mehr im Zwiespalt. Einerseits muss man dieses Spiel gewinnen, um den Druck auf ebenfalls schwächelnde Dortmunder aufrecht zu erhalten und den VfB Stuttgart zumindest im Blick zu behalten. Gleichzeitig steht am Mittwoch das wichtige Rückspiel in der Champions League gegen Real Madrid an. Wie viel Prozent können die roten Bullen heute also geben?
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
14:47
Auf Seiten der Rheinhessen, die im Hinspiel Anfang Oktober in der Hennes-Weisweiler-Allee einen 2:1-Vorteil auf den letzten Metern verspielten (88.) und die seit Oktober 2020 nicht mehr gegen die Fohlen verloren haben (seitdem drei Siege, drei Unentschieden), stellt Coach Bo Henriksen nach der 1:2-Auswärtsniederlage bei Bayer Leverkusen zweimal um. Anstelle von Caci (Gelbsperre) und Onisiwo (Bank) beginnen Guilavogui und Burkardt.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
14:46
In der Tabelle schaut's für den Aufsteiger weiterhin sehr gut aus. Mit 28 Zählern sind die Heidenheimer genau im Mittelfeld auf Rang zehn platziert. Und auch wenn es an der Schwäbischen Alb niemand laut aussprechen mag: Die Europaplätze sind in Reichweite. Im direkten Duell gegen Frankfurt kann Heidenheim nicht nur der SGE auf die Pelle rücken, sondern gar vorübergehend auf Platz sieben springen.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
14:44
Nenad Bjelica kann diese Woche nach abgesessener Sperre wieder auf Diogo Leite und Kevin Volland zurückgreifen. Die beiden Akteure rücken direkt wieder in die Startelf und verdrängen Robin Knoche und Brenden Aaronson auf die Bank. Dafür hat Robin Gosens beim 2:2 gegen Heidenheim seine fünfte Gelbe Karte gesehen und wird positionsgetreu von Jérôme Roussillon ersetzt.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
14:42
Borussia Mönchengladbach gehört zu jenem Quartett, das über den kleinstmöglichen zweistelligen Vorsprung auf die direkte Abstiegszone verfügt. Die Fohlen landeten am vergangenen Samstag mit einem 5:2-Heimerfolg gegen den VfL Bochum, ihrem ersten Rückrundensieg, einen wichtigen Befreiungsschlag. Mit weiteren positiven Ergebnissen heute in Mainz und am nächsten Samstag im Rheinischen Derby gegen den 1. FC Köln wollen sich die Schwarz-Weiß-Grünen endgültig aus dem Tabellenkeller verabschieden.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
14:39
Heute treffen mit den Lilien und den Augsburgern zwei Teams aus dem unteren Tabellensegment aufeinander. Der FCA konnte nach einer zuletzt schwachen Phase mit nur einem Sieg aus fünf Spielen mit 2:1 nach Rückstand gegen den SC Freiburg gewinnen und steht aktuell schon neun Punkte über dem Strich. Mit einem weiteren Dreier heute könnten die Fuggerstädter weitere Punkte zwischen sich und die Abstiegsränge bringen. Und wo, wenn nicht beim Tabellenschlusslicht? Die Lilien stehen weiterhin mit dem Rücken zur Wand und haben lediglich magere 13 Punkte auf dem Konto. Der letzte Sieg der Darmstädter liegt mittlerweile schon 16 Spiele zurück. Was dem Team von Torsten Lieberknecht allerdings Mut machen dürfte: der letzte Dreier in dieser Bundesliga-Saison gelang gegen den FC Augsburg.
VfL Bochum RB Leipzig
14:39
Rein tabellarisch ist es heute ein Duell zwischen Abstiegskampf und Königsklasse. Außergewöhnlich ist nur, dass der VfL Bochum als 15. der Tabelle nur fünf Punkte vom siebten Platz entfernt ist. Technisch gesehen ist der europäische Wettbewerb also näher als die Relegation. Grund dafür sind Heimsiege gegen VfB Stuttgart und Bayern München, die darüber hinwegtäuschen, dass gegen direkte Konkurrenten im neuen Jahr noch wenig ging. Gut also, dass heute der nächste vermeintlich klare Favorit zu Gast ist.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
14:35
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen: Heidenheim hat seit der Winterpause nur das Auswärtsspiel in Bremen gewonnen, aber auch nur ein Spiel verloren - zu Hause gegen die so starken Leverkusener. Ansonsten punktete die Elf von der Ostalb langsam, aber fleißig: Schon fünfmal teilte sich der FCH im neuen Jahr die Punkte, ganz gleich ob der Gegner Dortmund oder etwa Köln hieß.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
14:34
Die Ära des 1. FSV Mainz 05 in der Bundesliga könnte nach 15 Jahren zu Ende gehen. Unter dem neuen Trainer Bo Henriksen konnten die Nullfünfer zwar nicht nur den FC Augsburg mit 1:0 besiegen, sondern sich auch bei der ärgerlichen 1:2-Auswärtsniederlage bei Spitzenreiter Bayer Leverkusen äußerst teuer verkaufen. Die tabellarische Situation ist allerdings niederschmetternd: Bei zehn Punkten Rückstand auf Rang 15 scheint es realistisch betrachtet nur noch um das Erreichen des Relegationsplatzes zu gehen, der zwei Zähler entfernt ist.
VfL Wolfsburg VfB Stuttgart
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 24. Spieltag der Bundesliga.
SV Darmstadt 98 FC Augsburg
Hallo und herzlich willkommen zum 24.Spieltag der Fußball-Bundesliga! Um 15:30 trifft der SV Darmstadt im heimischen Merck-Stadion am Böllenfaltor auf den FC Augsburg.
1. FSV Mainz 05 Bor. Mönchengladbach
Ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Der 1. FSV Mainz 05 fordert am 24. Spieltag Borussia Mönchengladbach heraus. Der Tabellenvorletzte aus Rheinhessen und der Rang-12. vom Niederrhein stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen der Mewa-Arena gegenüber.
1. FC Heidenheim 1846 Eintracht Frankfurt
Hallo und herzlich willkommen zum Samstagnachmittag in der Bundesliga! Der 1. FC Heidenheim fordert Frankfurt heraus und kann bis auf drei Punkte auf die Eintracht heranrücken. Um 15:30 Uhr geht's in der Voith-Arena los.
VfL Bochum RB Leipzig
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel VfL Bochum - RB Leipzig! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 24. Spieltag der Bundesliga.
1. FC Union Berlin Borussia Dortmund
Hallo und herzlich willkommen zum 24. Spieltag der Bundesliga. Der 1. FC Union Berlin empfängt Borussia Dortmund. Anstoß ist um 15:30 Uhr An der Alten Försterei.
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.