Sport-Datencenter
19.12.2023 20:30
Beendet
Borussia Dortmund
1:1
1. FSV Mainz 05
1:1
Stadion
Signal Iduna Park
Zuschauer
80.350
Schiedsrichter
Marco Fritz

Liveticker

90.
22:27
Fazit:
Nach zwei höchst unterschiedlichen Hälften trennen sich Dortmund und Mainz am Ende wohl leistungsgerecht mit 1:1. Dabei hatten die Westfalen im ersten Durchgang eigentlich alles im Griff, dominierten die Partie und hätten bei zwei Lattenkrachern gut und gerne auch 3:0 zur Pause führen können. Nachdem die Rheinhessen jedoch kurz vor dem Pausenpfiff den Ausgleich aus dem Nichts markierten, verlor der BVB nach dem Seitenwechsel komplett den Faden. Es spielten nur noch die Nullfünfer, die ihrerseits mit etwas mehr Abgezocktheit in der starken zweiten Hälfte den Auswärtssieg hätten holen können. Von den Schwarzgelben kam offensiv fast gar nichts mehr. Die hektische Schlussoffensive kam letztlich zu spät. Beide Teams bleiben damit auch im sechsten Pflichtspiel in Folge sieglos.
90.
22:24
Spielende
90.
22:24
Die Schwarzgelben wollen sich noch nicht ergeben, aber bei Malens Rechtsschuss aus 13 Metern aufs kurze Eck steht Batz goldrichtig und verhindert mit einem starken Reflex den Einschlag.
90.
22:23
Zehn Dortmunder werfen jetzt alles nach vorne, aber auch nach einer Brandt-Ecke, die die Mainzer nicht resolut genug geklärt bekommen, fehlt dem Nachschuss von Reyna dann die Präzision. Der abgefälschte Rechtsschuss geht weit links vorbei.
90.
22:21
Gelbe Karte für Aymane Barkok (1. FSV Mainz 05)
Barkok langt gegen Sabitzer zu. Eigentlich eine eher harmlose Aktion. Es gibt trotzdem Gelb.
90.
22:21
Der VAR bestätigt die Abseitsposition von Reyna. Es bleibt beim 1:1.
90.
22:21
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny da Costa
90.
22:21
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Silvan Widmer
90.
22:20
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Aymane Barkok
90.
22:20
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
90.
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
22:20
Auf einmal zappelt die Kugel im Netz der Rheinhessen, aber die Jubelschreie im Signal Iduna Park verhallen schnell, denn an der Seitenlinie geht die Fahne nach oben. Beim Freistoß aus 30 Metern findet Brandt den einlaufenden Reyna, der das Leder über den Scheitel rutschen lässt und es unhaltbar für Batz im rechten Eck versenkt. Jedoch steht der Joker wohl im Abseits. Der VAR wird sich das Ganze natürlich jetzt anschauen.
90.
22:19
Haller hat derweil auf der Bank Platz genommen. Sieht nicht so aus, als könnte er noch einmal eingreifen.
90.
22:18
Gelbe Karte für Tom Krauß (1. FSV Mainz 05)
Krauß stoppt Malen mit einem gezielten Tritt gegen den Knöchel. Auch das ist eine klare Gelbe Karte.
88.
22:17
Can leistet sich als letzter Mann einen Fehlpass und Mainz kommt zum Konter. Im Drei-gegen-Zwei landet die Kugel schließlich bei Burkardt, der aus 14 Metern dann aber den Ball beim Rechtsschuss nicht richtig trifft. Kobel kann das Leder sicher aufnehmen. Glück für den BVB!
86.
22:15
Haller muss nach diesem Foul am Oberschenkel behandelt werden. Terzić hat jedoch schon fünf Mal gewechselt. Die Westfalen müssen damit fürs Erste in Unterzahl weitermachen.
85.
22:13
Gelbe Karte für Jonathan Burkardt (1. FSV Mainz 05)
Haller nimmt mal Fahrt auf und Burkardt grätscht den Franzosen ohne Chance auf den Ball um. Klare Gelbe Karte.
84.
22:13
Bamba verliert im Mainzer Drittel den Ball und die Nullfünfer kontern. Über Lee, Burkardt und Mwene kommt es jedoch nicht zum Abschluss. Weil Brandt dann aber vor dem eigenen Strafraum die Kugel genau in die Füße von Papela prallen lässt, kann der 22-jährige Joker noch aus 26 Metern abziehen. Jedoch deutlich vorbei.
82.
22:10
Auf der anderen Seite versucht Lee sich an einem Kunstschuss. Der Heber aus 18 Metern geht nach schnellem Umschaltspiel jedoch deutlich links vorbei.
81.
22:10
Die letzten zehn Minuten laufen. Terzić zieht seinen letzten Pfeil aus dem Köcher und bringt Wolf für Meunier.
81.
22:09
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
81.
22:09
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thomas Meunier
79.
22:07
Eine Bamba-Hereingabe wird von Bell zur Ecke geklärt. Brandt sucht Süle im Zentrum, aber Bell steht besser und klärt per Kopf.
77.
22:06
Eine knappe Viertelstunde bleibt den Dortmundern noch, aber arg viel kommt offensiv vom BVB nicht, der in der zweiten Hälfte aus irgendeinem Grund komplett den Faden verloren hat. Obwohl Bamba durchaus für Furore sorgt, fruchten auch die Wechsel bislang nicht wirklich.
74.
22:03
Papela lässt nach Brandt auch noch Meunier im Dribbling stehen, hat dann allerdings keine Anspielstation. Das gibt Meunier die Zeit, nachzusetzen und den Mainzer wieder vom Ball zu trennen.
72.
22:01
Der nächste Wechsel beim BVB: Reyna ersetzt Schlotterbeck.
72.
22:01
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Gio Reyna
72.
22:00
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Nico Schlotterbeck
71.
21:59
Bamba holt nach Tempodribbling auf dem rechten Flügel einen Eckball heraus. Brandt bringt die Kugel hinein, und findet Süle am zweiten Pfosten, dessen schwacher Kopfball jedoch in der Defensive der Rheinhessen stecken bleibt.
69.
21:58
Für Richter ist es gleichzeitig auch die letzte Aktion. Gemeinsam mit Gruda geht er vom Feld. Siewert schickt Burkardt und Papela für die letzten gut 20 Minuten ins Rennen.
69.
21:57
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Merveille Papela
69.
21:57
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Brajan Gruda
69.
21:57
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
69.
21:57
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marco Richter
68.
21:57
Süle macht die Tür zu und lässt den anstürmenden Gruda von sich abprallen. Jetzt gibt es wiederum einen vielversprechenden Freistoß für die Nullfünfer - 17 Meter, zentrale Position. Richter läuft an und hämmert die Kugel wuchtig aufs rechte Eck. Dort steht aber Kobel, der per Faustabwehr sicher pariert.
65.
21:54
Nach Kohr-Foul gibt es einen weiteren Freistoß für den BVB, den Brandt aber völlig schwach im Toraus versenkt. Die missratene Mischung aus Torschuss und Flanke ist für niemanden erreichbar und fliegt zwei Meter rechts am Mainzer Gehäuse vorbei.
63.
21:53
Bislang ist der BVB im zweiten Durchgang die deutlich passivere Mannschaft. Das gefällt Edin Terzić natürlich überhaupt nicht, der nun mit einem Doppelwechsel reagiert und neben Sébastien Haller auch noch Samuel Bamba bringt.
63.
21:52
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Sébastien Haller
63.
21:52
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Niclas Füllkrug
63.
21:52
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Samuel Bamba
63.
21:51
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jamie Bynoe-Gittens
62.
21:51
Bynoe-Gittens hat am Strafraum nach Doppelpass mit Füllkrug das Auge für den in die Schnittstelle startenden Brandt, dem allerdings die Flanke über den Spann rutscht. Bringt er die Kugel präzise rein, muss Füllkrug nur noch den Fuß hinhalten. So rauscht der Ball am zweiten Pfosten vorbei.
60.
21:49
Bynoe-Gittens tankt sich über rechts nach vorne, wird jedoch im letzten Moment geglückt. Etwas glücklich springt die Kugel auf den völlig freien Füllkrug, der den Ball beim Volley jedoch überhaupt nicht trifft. Als Malen den versprungenen Ball sichert, ist die Mainzer Hintermannschaft wieder zur Stelle.
58.
21:47
Mwene findet Richter im Zentrum, der es dann aber etwas zu extravagant machen möchte. Der Versuch, den Steckpass durch die Beine von Bensebaïni hindurch in den Lauf von Gruda zu spielen, scheitert, weil der Defensivmann der Borussia den Braten riecht und den Pass entsprechend blockt.
56.
21:45
Jetzt greifen die Schwarzgelben erstmals seit dem Seitenwechsel an. Malen geht dabei mit dem Kopf durch die Wand, kommt zwar nicht an Gegenspieler van den Berg vorbei, bleibt aber zumindest in Ballbesitz und kann unter Bedrängnis abschließen. Jedoch flach und zentral. Batz begräbt den Ball sofort sicher unter sich.
55.
21:44
Über Gruda und Onisiwo landet die Kugel bei Mwene, dessen Hereingabe dann aber viel zu weit und unpräzise ist. Es bleibt dabei: Dortmund ist gerade völlig von der Rolle, aber den Rheinhessen fehlen die Mittel, um daraus Profit zu schlagen.
53.
21:41
Bensebaïni verliert im Mittelfeld den Ball und Gruda schaltet um. Can greift sechs Meter vor dem eigenen Strafraum zum Foul. Gruda und Richter stehen bereit. Erstgenannter zieht den Freistoß dann auch sehr scharf in die Box, wo jedoch Widmer im Abseits steht.
50.
21:40
Die Westfalen finden gerade defensiv so gut wie gar nicht statt, weshalb die Rheinhessen schon wieder ausschwärmen können. Dieses Mal wird Onisiwo praktisch überhaupt nicht gestört, schießt allerdings aus 17 Metern über das Tor der Borussen hinweg. Abstoß Dortmund.
49.
21:39
Und noch einmal die Mainzer: Mwene probiert es jetzt vom rechten Strafraumeck aus selbst, aber der wenig präzise Schuss kommt genau auf Kobel, der sicher zupackt.
48.
21:38
Die erste Szene im zweiten Durchgang gehört dem FSV. Lee gewinnt im Zentrum den Ball und bedient Richter, dessen Abschluss jedoch über das Dortmunder Tor hinweg rauscht.
46.
21:34
Die Mannschaften kehren aufs Feld zurück und beim BVB bleibt Hummels in der Kabine, für den Süle übernimmt. Die Nullfünfer machen unverändert weiter. Der zweite Durchgang läuft.
46.
21:34
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Niklas Süle
46.
21:34
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mats Hummels
46.
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:19
Halbzeitfazit:
Trotz eigentlich sehr souveräner erster Hälfte steht es zwischen Dortmund und Mainz nur 1:1. Die Westfalen hatten das klare Chancenplus auf ihrer Seite, trafen zwei Mal nur die Latte und verpassten es nach dem sehenswerten Freistoßtor von Brandt mehrfach, nachzulegen. Kurz vor der Pause glichen die Rheinhessen dann nach einem Eckball aus, bei dem die Hintermannschaft der Schwarzgelben gedanklich wohl schon etwas zu früh in der Kabine war. Der Zwischenstand ist grundsätzlich schmeichelhaft für die Gäste, von denen insgesamt offensiv wenig kam und die defensiv immer wieder große Mühe hatten, den Laden am Laufen zu halten. Diesen kleinen Rückschlag kurz vor der Pause muss der BVB jetzt erst einmal verdauen.
45.
21:17
Ende 1. Halbzeit
45.
21:16
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Eine Minute gibt es jetzt noch on top.
45.
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43.
21:13
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:1 durch Sepp van den Berg
Im Zuge der anschließenden Ecke gleichen die Nullfünfer auf 1:1 aus. Dabei taucht Onisiwo zunächst am zweiten Pfosten unter der Hereingabe von Richter hindurch, aber Mwene hat dahinter viel Zeit für seine Flanke, mit der er van den Berg findet, dessen Kopfball aufs kurze Eck von Kobel pariert wird. Jedoch erst hinter der Linie. Die Uhr des Unparteiischen zeigt an, dass das Leder vollumfänglich drin ist. Der Damit steht es jetzt mehr oder minder aus dem Nichts 1:1.
42.
21:13
Über Gruda und Krauß landet das Leder im Zentrum bei Richter, der aus 18 Metern einen starken Linksschuss aufs rechte Eck entfesselt. Kobel muss sich strecken, kann das Geschoss aber noch um den Pfosten lenken.
41.
21:12
Gruda will sich an Bensebaïni vorbei tanken, aber der Defensivmann der Schwarzgelben verhält sich im Tackling nahe der Grundlinie so geschickt, dass er seinen Gegenspieler noch zum Ballkontakt zwingt und damit den Torabstoß herausholt. Stark verteidigt.
39.
21:09
Gelbe Karte für Stefan Bell (1. FSV Mainz 05)
Mwene reagiert zu spät und Brandt droht, zu enteilen. Bell muss daher in die Bresche springen und den Dortmunder Spieler stellen. Weil er ihn dabei über die Klinge springen lässt, sieht er die erste Gelbe Karte der Partie.
36.
21:07
Lee gelingt im gegnerischen Drittel die Balleroberung. Sofort kommt der Steckpass auf den startenden Onisiwo, aber Hummels hat aufgepasst und fängt die Kugel mit einer starken Grätsche ab.
33.
21:04
Can leitet ein Zuspiel perfekt in den Lauf von Füllkrug weiter, der zwar freie Schussbahn hat, jedoch zwei besser postierte Mitspieler an seinen Seiten hat. Weder bedient er jedoch Bynoe-Gittens auf links noch Malen auf rechts. Stattdessen schließt er überhastet aus 16 Metern direkt ab. Der zu zentrale Schuss wird von Batz per Faustabwehr sicher pariert. Schlecht gelöst vom BVB-Angreifer.
31.
21:02
Wieder Latte für Dortmund! Sabitzer geht ins Tempo und bedient dann den freien Bynoe-Gittens, der nach der Ballannahme aber keine freie Schussbahn hat. Er legt daher für Sabitzer ab, der aus 17 Metern direkt abzieht. Der stramme Rechtsschuss knallt an die Oberkante der Latte und fliegt von dort ins Toraus. Abstoß Mainz.
29.
20:59
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Julian Brandt
Mit einem direkt verwandelten Freistoß geht Borussia Dortmund nun mit 1:0 in Führung. Julian Brandt legt sich aus 20 Metern halblinker Position die Kugel zurecht und zirkelt das Leder dann über die Mauer hinweg aufs linke Eck. Daniel Batz hat die Hand noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
27.
20:58
Widmer hat erneut etwas Platz auf dem rechten Flügel und legt für Kohr ab. Der spielt allerdings die nächste schlampige Flanke. Der zu nah ans Tor gezogene Ball ist ein gefundenes Fressen für Kobel, der sich bedankt und das Leder sicher aus der Luft pflückt.
24.
20:55
Einmal mehr probieren die Borussen es aus der Distanz. Brandt verfehlt den gegnerischen Kasten aus 17 Metern jedoch knapp. Der hoch angesetzte Rechtsschuss fliegt knapp am Torwinkel vorbei. Batz wäre aber wohl zur Stelle gewesen.
22.
20:53
Der FSV wird etwas aktiver. Richter wird am gegnerischen Sechzehner angespielt, macht es dann aber ein Stück weit zu uneigennützig. Der für Onisiwo gedachte Steckpass verhungert. Dabei hätte Richter freie Schussbahn für einen Versuch aus 17 Metern gehabt.
20.
20:51
Zur Abwechslung mal die Gäste: Lee schlägt einen präzisen Diagonalball auf Widmer, dessen Flanke jedoch zu unpräzise auf Onisiwo kommt. Die Mainer setzen aber nach und kommen erneut zur Flanke, bei der Gruda höher als Bensebaïni springt. Der Kopfball ist jedoch nicht der Rede wert und kommt mit wenig Druck zentral auf Kobel, der sicher zupackt. Immerhin ist es ein erster Abschluss der Rheinhessen.
17.
20:48
Der nächste Abschluss der Schwarzgelben. Wieder ist es der auffällige Jamie Bynoe-Gittens, der beim Rechtsschuss aus 18 Metern allerdings wegrutscht. Heraus kommt trotzdem ein gefährlicher Aufsetzer, der nur knapp einen Meter am rechten Pfosten vorbei hüpft.
14.
20:46
Die Nullfünfer versuchen, mit allen Mitteln dagegen zu halten, aber die Westfalen sind klar am Drücker und drücken auf das erste Tor. Der FSV hat defensiv alle Hände voll zu tun.
11.
20:42
Wieder der BVB: Dieses Mal nimmt Malen Tempo über rechts auf, dringt in die Box ein, schließt dann aber aus kompliziertem Winkel etwas zu eigenwillig ab. Der flache Rechtsschuss ist zwar scharf, aber Batz steht gut und pariert sicher per Fußabwehr.
8.
20:39
Latte für Dortmund! Nach Balleroberung durch Sabitzer spielt der BVB nun mal richtig schnell nach vorne. Füllkrug legt für Bynoe-Gittens ab und der 19-Jährige knallt die Kugel mit einem strammen Linksschuss aus 15 Metern an die Unterkante der Latte, von der aus das Leder ins Spielfeld zurück springt. Glück für die Mainzer.
6.
20:37
Bynoe-Gittens tankt sich an Krauß vorbei, aber Kohr ist noch zur Stelle, um die anschließende Hereingabe zur Ecke zu klären, die die Rheinhessen dieses Mal sehr resolut klären.
5.
20:35
Widmer klärt eine zu hohe und zu weite Meunier-Flanke vorsichtshalber zur Ecke. Brandt führt aus und Mainz bekommt die Kugel nicht weg, die dem nachrückenden Meunier vor die Füße fällt. Dessen strammer Rechtsschuss aus 14 Metern wird jedoch erfolgreich geblockt.
4.
20:34
Beide Teams tasten sich in den ersten Minuten noch sehr zaghaft ab. Viel passiert noch nicht in Dortmund.
1.
20:31
Anpfiff im Signal Iduna Park. Der BVB spielt in gelben Trikots über schwarzen Hosen. Die Gäste aus Mainz sind ganz in Weiß gekleidet. Los geht's.
1.
20:31
Spielbeginn
20:05
Versöhnliche Jahresabschlüsse und Borussia Dortmund passten in der jüngsten Vergangenheit nur selten zusammen. Die Schwarzgelben verloren in den letzten vier Jahren ausnahmslos immer das letzte Bundesliga-Spiel eines Kalenderjahres. Allerdings blieb auch der 1. FSV Mainz 05 im letzten Punktspiel einer Saison zuletzt neun Mal in Folge sieglos (drei Remis, sechs Niederlagen).
19:59
Dass es in den jüngsten Ligaspielen mit Mainzer Beteiligung so torarm zuging, muss übrigens nichts heißen. Mit Dortmund und Mainz stehen sich heute Abend schließlich jene zwei Bundesligisten gegenüber, die in der Anfangsviertelstunde der laufenden Saison die ligaweit meisten Gegentore hinnehmen mussten (jeweils sechs). Ohnehin ist das derzeitige Manko der Westfalen in der fehlenden defensiven Stabilität zu sehen. Die 24 Gegentore aus 15 Ligaspielen entsprechen dem höchsten Dortmunder Wert seit 16 Jahren. Mehr Gegentreffer gab es zuletzt 2007/08 unter Thomas Doll (25).
19:53
Am Samstag unterlagen die Mainzer Aufsteiger Heidenheim im eigenen Stadion mit 0:1. Trainer Jan Siewert vollzieht im Vergleich zu diesem Spiel insgesamt vier Wechsel: Silvan Widmer, Karim Onisiwo, Jae-sung Lee und Stefan Bell erhalten den Vorzug vor Ludovic Ajorque, Danny da Costa, Merveille Papela und Jonathan Burkardt (alle vier Bank).
19:48
Der 1. FSV Mainz 05 erlebte zwar unter Jan Siewert durchaus einen Aufschwung, konnte jedoch keines der letzten fünf Bundesliga-Spiele gewinnen (drei Remis, zwei Niederlagen). Gerade einmal ein einziges Tor schossen die Rheinhessen in diesen fünf Partien, in denen es umgekehrt aber auch nur zwei Gegentreffer gab. Zumindest defensiv hat der Interimstrainer die Nullfünfer somit stabilisiert, die jedoch als einziger Bundesligist neben Werder Bremen in der Saison 2023/24 noch gänzlich ohne Auswärtssieg geblieben sind (fünf Remis, drei Niederlagen).
19:41
Am Samstag kam die Borussia auswärts beim FC Augsburg nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Trainer Edin Terzić reagiert hierauf heute Abend mit zwei Veränderungen an der Startformation: Für Marco Reus und Niklas Süle (beide Bank) starten Marcel Sabitzer und Mats Hummels.
19:36
Dortmund konnte zwar die Todesgruppe der UEFA Champions League gewinnen und wurde für den Gruppensieg in Form der PSV Eindhoven mit einem vergleichsweise machbaren Los im Achtelfinale belohnt. Zuletzt blieben die Schwarzgelben jedoch in fünf aufeinanderfolgenden Pflichtspielen sieglos (drei Remis, zwei Niederlagen). In der Bundesliga fehlen damit schon 13 Punkte auf Spitzenreiter Leverkusen. Auch auf einen Champions-League-Startplatz sind es schon fünf Zähler Rückstand. Entsprechend unter Zugzwang stehen die Westfalen heute Abend.
19:30
Mit Heimspielen gegen Mainz verbindet der BVB insbesondere in der jüngeren Vergangenheit wenig Gutes. Am 27. Mai 2023 verspielten die Schwarzgelben schließlich trotz hervorragender Ausgangslage gegen auswärtsschwache Rheinhessen im eigenen Stadion noch die Deutsche Meisterschaft (Endstand: 2:2). Auch insgesamt gewannen die Westfalen nur eines der letzten vier Bundesliga-Heimspiele gegen den FSV (zwei Remis, eine Niederlage). Nur gegen die Bayern (einen) holten die Schwarzgelben in diesem Zeitraum noch weniger Heimpunkte als gegen die Nullfünfer (vier).
Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Signal Iduna Park. Hier empfängt Borussia Dortmund heute um 20:30 Uhr den 1. FSV Mainz 05 im Rahmen des 16. Spieltags der Fußball-Bundesliga.
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.