Sport-Datencenter
19.06.2024 21:00
Beendet
Schottland
1:1
Schweiz
1:1
Stadion
Stadion Köln
Zuschauer
42.711
Schiedsrichter
Ivan Kružliak

Liveticker

90.
22:57
Fazit:
Es bleibt beim 1:1 und die Entscheidung in der Gruppe A wird vertagt! Die Schweizer haben nun vier Punkte auf dem Konto und sehr gute Karten, mindestens als einer der besten Dritten weiterzukommen. Schottland ist durch den Punkt auch noch im Rennen und könnte mit einem Sieg gegen Ungarn am Ende auch noch das Ticket buchen. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte hatten auch im zweiten Durchgang beide Seiten ihre guten Phasen. Die beste schweizerische Chance hatte Ndoye, der die Kugel aus 17 Metern freistehend am Tor vorbei schob. Für die Schotten kratzte Hanley am Siegtreffer, traf mit seinem Kopfball aber nur den Pfosten. So bleibt unter dem Strich ein insgesamt leistungsgerechtes Unentschieden, das beide Teams weiter träumen lässt. Am Sonntag treten dann beide um 21 Uhr zu ihrem letzten Gruppenspiel an. Die Schweiz trifft im Nachbarschaftsduell auf Gastgeber Deutschland, Schottland misst sich mit Ungarn. Tschüss aus Köln und bis zum nächsten Mal!
90.
22:52
Spielende
90.
22:51
Auf der anderen Seite wird nochmals Embolo tief geschickt, doch der Ball ist einen Tick zu steil und der aufmerksame Angus Gunn kommt raus und packt zu.
90.
22:50
Schottland will es nochmal wissen! Die Bravehearts kombinieren sich über den halben Platz, dann chippt McGregor das Leder in den Lauf von Robertson, der direkt vor dem Tor quer in die Mitte köpft. Vor zwei einschussbereiten Schotten klärt Akanji in höchster Not.
90.
22:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
22:49
Einwechslung bei Schottland: Lawrence Shankland
90.
22:48
Auswechslung bei Schottland: Ché Adams
90.
22:48
Einwechslung bei Schottland: Ryan Christie
90.
22:48
Auswechslung bei Schottland: John McGinn
89.
22:48
Fabian Rieder holt auf dem rechten Flügel nochmal einen Freistoß für die Eidgenossen heraus. Er bringt den Ball auch gleich selbst nach innen und findet am zweiten Pfosten Zeki Amdouni, der aus vollem Lauf knapp am Tor vorbei köpft.
87.
22:45
Die Schweiz wirkt nun etwas frischer und lässt den Ball gegen ausgelaugte Schotten gut laufen.
86.
22:45
Einwechslung bei Schweiz: Leonidas Stergiou
86.
22:44
Auswechslung bei Schweiz: Silvan Widmer
86.
22:44
Einwechslung bei Schweiz: Zeki Amdouni
86.
22:44
Auswechslung bei Schweiz: Dan Ndoye
86.
22:43
Gelbe Karte für Vincent Sierro (Schweiz)
Der eingewechselte Sierro kommt im Mittelkreis gegen Adams klar zu spät und holt sich auch noch eine Karte ab.
83.
22:41
Im Gegenzug wird Breel Embolo nahe der Mittellinie auf die Reise geschickt, lässt die gesamte Konkurrenz stehen und lupft die Kugel aus 16 Metern cool über Gunn hinweg in die Maschen. Die Abseitsfahne geht aber sofort hoch und das ist nach Ansicht der VAR-Bilder auch richtig so.
82.
22:40
Scott McTominay rackert sich auf schottischer Seite unheimlich ab, um immer wieder in Schusspositionen zu kommen. Jetzt versucht es der Mittelfeldmann von Manchester United aus zwölf Metern per Volley und trifft den Ball auch stark, schießt aber den letzten im Weg stehenden Schweizer an.
81.
22:38
Es geht in die letzten zehn Minuten. Sicherheit ist weiter auf beiden Seiten Trumpf und kein Coach erhöht das Risiko.
79.
22:37
Einwechslung bei Schottland: Kenny McLean
79.
22:37
Auswechslung bei Schottland: Billy Gilmour
78.
22:36
Jetzt zeigt sich auch die Schweiz nochmal vorne. Dan Ndoye marschiert mit dem Leder am Fuß von Linksaußen in die Box und drückt aus 13 Metern ab, jagt das Ding aber deutlich drüber.
76.
22:34
Nach der nächsten schottischen Ecke geht Gilmore nach einem Kopfballduell mit Widmer zu Boden. Ein Foul war da allerdings nicht zu erkennen.
75.
22:33
Einwechslung bei Schweiz: Vincent Sierro
75.
22:33
Auswechslung bei Schweiz: Remo Freuler
75.
22:33
Einwechslung bei Schweiz: Fabian Rieder
75.
22:33
Auswechslung bei Schweiz: Ruben Vargas
73.
22:32
Nach einer weiteren Freistoßflanke von Robertson kriegt McKenna den Kopf an den Ball, bringt diesen aus 14 Metern aber nicht annähernd aufs Tor.
71.
22:29
Gelbe Karte für John McGinn (Schottland)
McGinn macht vorne Druck auf Schär, kommt dabei leicht zu spät und zieht voll durch.
70.
22:29
Schottland investiert in dieser Phase nochmal richtig ins Match und schiebt immer wieder an. Kämpferisch ist das heute ein ganz anderer Auftritt als gegen Deutschland. Spielerisch reicht es immerhin zum nächsten Eckball, den Robertson aber nicht an den Mann bringt.
68.
22:26
Gelbe Karte für Scott McKenna (Schottland)
McKenna kann den enteilenden Embolo nur mit einem Trikotzupfer halten und wird als zweiter Schotte am heutigen Abend mit Gelb bedacht.
67.
22:25
Der Pfosten rettet für die Schweiz! Andy Robertson zieht einen Freistoß vom rechten Strafraumeck mit Links scharf an den Fünfer und am zweiten Pfosten schmeißt sich Grant Hanley rein. Sein Flugkopfball aus fünf Metern klatscht krachend ans linke Alu.
64.
22:22
Nochmal Varga! Diesmal zeiht der 25-Jährige erneut von der linken Bahn nach innen und visiert dann den rechten Giebel an, setzt seinen Versuch aus 17 Metern aber zu hoch an.
61.
22:20
Tierney muss tatsächlich runter nachdem er sich ohne gegnerische Einwirkung im Duell mit Ndoye vertreten hat. Scott McKenna übernimmt. Derweil tauscht Murat Yakin in der Offensive den Torschützen Xherdan Shaqiri gegen Breel Embolo aus.
61.
22:19
Einwechslung bei Schottland: Scott McKenna
61.
22:18
Auswechslung bei Schottland: Kieran Tierney
60.
22:18
Einwechslung bei Schweiz: Breel Embolo
60.
22:18
Auswechslung bei Schweiz: Xherdan Shaqiri
59.
22:18
Riesenchance für die Schweiz! Dan Ndoye macht in vorderster Front einen hohen Ball im Duell mit Kieran Tierney fest. Der Schotte verletzt sich und zeigt sofort an, dass er raus muss, während Ndoye nach einer Drehung aus 17 Metern vor Gunn freie Bahn hat. Sein Rechtschuss rauscht aber einen Meter links am Gehäuse vorbei.
56.
22:15
Fabian Schär hat rechts mal Platz und flankt einmal quer durch den Strafraum auf die andere Seite zu Ruben Vargas. Der Augsburger macht noch einen Schlenker nach innen und drückt aus 15 Meter an. Genau auf Gunn!
54.
22:12
Beide Teams spielen es im zweiten Durchgang bisher sehr diszipliniert. Wer geht zuerst ins Risiko und erhöht den Druck? Ein Unentschieden wäre am Ende für beide nicht optimal, würde aber auch beiden Chancen für den letzten Spieltag offenlassen.
51.
22:09
Gelbe Karte für Scott McTominay (Schottland)
Scott McTominay holt sich eine Gelbe Karte wegen Meckerns ab. Worüber er sich da beschwert hat, wird wohl sein Geheimnis bleiben.
50.
22:09
Akanji wird beim Kopfball im eigenen Strafraum von McGinn unterlaufen und knallt dann voll auf die linke Schulter. Nach kurzer Behandlung kann es weitergehen für den ehemaligen Dortmunder.
49.
22:07
Schär und McGregor liefern sich 35 Meter vor dem schweizerischen Tor einen Ringkampf, den die Unparteiischen am Ende als Foulspiel von Schär werten. Die Freistoßflanke von Robertson findet dann aber nicht in die Box.
47.
22:05
Diesmal starten die Schweizer besser und holen gleich mal zwei Eckbälle heraus, die aber beide ohne Abschluss bleiben.
46.
22:03
Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
46.
22:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:52
45.
21:52
Halbzeitfazit:
Die ersten 45 Minuten zwischen der Schweiz und Schottland enden 1:1! Die Bravehearts legten stark los, waren in der ersten Viertelstunde das deutlich aktivere Team und gingen durch ein von McTominay provoziertes Eigentor von Schär nicht unverdient in Führung. Anschließend spielte allerdings fast nur noch die Schweiz und als Shaqiri nach einem Patzer von Ralston sehenswert zum Ausgleich traf, war das auch absolut verdient. In der Folge drängten die Eidgenossen zunächst auf das zweite Tor, doch Schottlands Keeper Angus Gunn parierte mehrfach stark. Erst in den letzten Minuten kamen die Schotten nochmal auf, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden. Das Remis geht unter dem Strich also voll in Ordnung. Bis gleich!
45.
21:48
Ende 1. Halbzeit
45.
21:47
Die Schotten gehen nochmal ins hohe Pressing und zwingen Akanji zu einem schwachen Rückpass, den Sommer nur noch ins Seitenaus befördern kann.
45.
21:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45.
21:45
Nach ein paar wilden Minuten riskieren beide Seiten nun nichts mehr und wollen erstmal mit dem Remis in die Kabinen.
42.
21:44
Jetzt geht es hin und her! Auf schweizerischer Seite ist es Silvan Widmer, der vom linken Strafraumeck abzieht und seinen Meister im gut positionierten Angus Gunn findet.
40.
21:42
Schottland macht jetzt wieder mehr für das Spiel und wird nach einem Eckball auch gefährlich. Das Leder kommt am zweiten Pfosten bei Adams runter, der das Ding gleich volley aufs kurze Eck schickt. Sommer ist da und macht souverän die Tür zu.
38.
21:38
Scott McTominays Hereingabe findet Jack Hendry, der aber keinen Druck hinter seinen Kopfball kriegt und die Kugel nicht aufs Tor bringt.
37.
21:38
Die Schotten halten nun auch mal eine Weile den Ball, um wieder Sicherheit zu erlangen. Ché Adams ist es dann, der in der gegnerischen Hälfte mal anzieht und immerhin einen Freistoß 35 Meter halbrechts vor dem Tor heraus.
34.
21:34
Nach der Ecke liegt der Ball dann im Netz, doch der Treffer wird aufgrund einer Abseitsposition gar nicht erst gegeben. Auch der Check beweist, dass Torschütze Ndoye beim Kopfballzuspiel von Akanji zu weit vorne stand.
32.
21:33
Fast die Schweizer Führung! Die Eidgenossen kombinieren sich herrlich ins letzte Drittel und vor dem Strafraum zieht Vargas auf, der dann aber für den hinterlaufenden Dan Ndoye durchsteckt. Dieser schlägt links in der Box noch einen Haken und zielt aus acht Metern aufs lange Eck. Dunn reagiert glänzend und lenkt den Ball mit einer Hand zur Ecke!
31.
21:31
Gelbe Karte für Ricardo Rodríguez (Schweiz)
Rodríguez senst Gilmour an der Seitenlinie mit Anlauf um und verdient sich die erste Gelbe der Partie.
30.
21:30
Schottland wirkt mittlerweile völlig verunsichert, spielt überhaupt nicht mehr nach vorne und lässt sich tief in die eigene Hälfte zurückdrängen.
28.
21:29
Die Schweiz hält den Druck nach dem Ausgleich hoch und kommt gleich zur nächsten Chance. Silvan Widmer hat am rechten Strafraumeck Platz und feuert hoch aufs kurze Eck. Sein Schuss rauscht einen guten Meter über den Kasten von Angus Gunn hinweg.
26.
21:26
Tooor für Schweiz, 1:1 durch Xherdan Shaqiri
Ein böser Patzer bringt die Schweiz zurück! Tony Ralston spielt von seiner rechten Seite einen Rückpass zentral vor die eigene Box, wo aber kein Kollege steht, sondern Xherdan Shaqiri einläuft. Der ehemalige Münchner fackelt nicht lange, nimmt das Ding gleich aus vollem Lauf und trifft mit seinem starken Linken aus 18 Metren traumhaft in den linken Giebel.
24.
21:25
Nach dem nächsten Kopftreffer ist die Partie schon wieder unterbrochen. Diesmal ist Scott McTominay allerdings nur vom Ball getroffen worden und muss sich nur mal schütteln, bevor es dann zügig weitergehen kann.
22.
21:21
Schottland hat sich nach mutigem Beginn mit dem Führungstreffer wieder zurückgezogen und überlässt den Eidgenossen nun das Spiel. Murat Yakins Elf sucht die Lücke, muss sich aber zunächst mit einem weiteren Eckball begnügen.
24.
21:20
20.
21:20
Beide Akteure können nach kurzer Unterbrechung weitermachen.
19.
21:19
Im Anschluss an den Eckball rauschen Tony Ralston und Fabian Schär mit den Köpfen zusammen und müssen beide auf dem rasen behandelt werden.
18.
21:18
Die Schweiz ist seit dem Gegentreffer deutlich aktiver. Ruben Vargas drängt über links in die Box und holt mit seinem Flankenversuch die nächste Ecke heraus.
16.
21:16
Die Eidgenossen suchen eine schnelle Antwort und holen den nächsten Eckball heraus. Diesmal gibt es keinen Konter, sondern sogar einen Abschluss. Der eingesprungene Volley von Rodríguez segelt aber klar am Tor vorbei.
13.
21:13
Tooor für Schottland, 1:0 durch Scott McTominay
Im Anschluss an die Schweizer Ecke kontert Schottland sich zur Führung! Mit vier Spielern schmeißen die Briten den Turbo an und treiben den ball in den gegnerischen Strafraum. McGregor legt links in der Box zurück an den Sechzehner zum heranrauschenden Scott McTominay und der United-Star drückt sofort ab. Sein Linksschuss wäre wohl sichere Beute für Sommer gewesen, doch Fabian Schär fälscht das Ding unhaltbar ins eigene Tor ab.
12.
21:13
Durch einen schwachen Rückpass von Jack Hendry, der nicht zu Keeper Angus Gunn, sondern ins Toraus findet, ergattern die Schweizer ihren ersten Eckball. Nach kurzer Verzögerung bringt Shaqiri das Leder rein, landet aber nur auf dem Kopf von Tierney.
11.
21:11
Die schweizerischen Angriffsbemühungen sehen bisher so aus: Ruben Vargas treibt die Kugel auf der linken Seite vorwärts, holt einen Einwurf raus, kriegt den Ball zurück und passt diesen dann ohne Not einfach direkt ins Seitenaus.
8.
21:09
Nach wie vor wirken die Briten einen Tick griffiger und präsenter in den Zweikämpfen. Ché Adams soll mit einem Steilpass hinter die Kette geschickt werden, doch Ricardo Rodríguez grätscht die Kugel gerade noch rechtzeitig ab.
5.
21:05
Die Schweizer bringen jetzt erstmal Ruhe rein und versuchen, über eine längere Ballbesitzphase ins Spiel zu finden.
4.
21:04
Angetrieben von ihren frenetischen Fans legen die Schotten hier ein unheimliches Tempo vor und beißen sich am gegnerischen Strafraum fest. Der zweite Eckstoß von McTominay kommt besser, landet aber letztlich in den Armen von Yann Sommer.
2.
21:03
Die Bravehearts starten mutig, schieben weit vor und ergattern früh den ersten Eckball der Partie. Scott McTominay bringt das Leder von der linken Seite scharf nach innen, findet mit seiner flachen Ausführung aber nur ein schweizerisches Bein.
1.
21:00
Der Ball rollt! Schottland spielt in Dunkelblau, die Schweiz trägt Weiß.
1.
21:00
Spielbeginn
20:54
Geleitet wird die Partie von einem slowakischen Gespann um Schiedsrichter Ivan Kružliak. Die Unparteiischen führen die 22 Spieler in diesem Moment bereits auf den Rasen und in wenigen Augenblicken werden in Köln die Nationalhymnen erklingen.
20:42
16 Partien haben diese beiden Nationen bereits gegeneinander ausgetragen. Die Hälfte davon ging an die Schotten, die Schweiz siegte fünfmal. Das letzte Duell gab es 2006 als die Eidgenossen sich in einem Freundschaftsspiel mit 3:1 durchsetzen. Das einzige Match auf großer Bühne entschieden derweil die Schotten in der Gruppenphase der EM 1996 mit 1:0 für sich.
20:31
Yakin warnte im Vorfeld davor, die im ersten Spiel äußerst schwachen Schotten zu unterschätzen. "Schottland kann sehr gut spielen. Wir haben viel Selbstvertrauen, aber ich denke, sie haben sich gut auf dieses Spiel vorbereitet und werden unser Spiel immer wieder stören wollen. Sie müssen eine Reaktion zeigen", so der Coach der Nati, der von seinen Spielern vollen Einsatz verlangt: "Wir müssen uns konzentrieren und fokussieren. Wir müssen hart arbeiten und uns auf das Spiel einlassen. Ich glaube nicht, dass sie es uns leicht machen werden."
20:24
Die Schweizer können das Spiel nach dem gelungenen Auftakt mit einem 3:1 gegen Ungarn etwas lockerer angehen, wollen aber natürlich auch gerne ein mögliches Entscheidungsspiel gegen Deutschland vermeiden und das Weiterkommen schon heute besiegeln. Dazu wollen die Eidgenossen vor allem an die Leistung aus der ersten Hälfte des Ungarn-Spiels anknüpfen, als man dem Gegner kaum eine Chance ließ und mit 2:0 vorne lag. Hinten raus musste die Mannschaft von Murat Yakin dann nochmal zittern, ehe Breel Embolo den Deckel draufmachte.
20:13
Im Vorfeld der heutigen Partie stellte Robertson aber auch klar, dass die Pleite abgehakt ist: "Wir haben noch zwei von drei Spielen vor uns. Also sind wir noch lange nicht raus und müssen nach vorne schauen." Ähnlich geht Coach Steve Clarke die Sache an. "Alles, was wir wollen, ist noch möglich. Die nächsten beiden Spiele werden entscheiden", so der Trainer der Schotten, der sein Team vor einer weiteren schwierigen Aufgabe sieht: "Es wird sehr schwer. Die Schweiz ist in allen Mannschaftsteilen sehr stark. Sie haben viele gute Spieler und ein hohes Tempo in der Offensive. Sie sind defensiv solide, also erwarten wir ein schweres Spiel."
20:08
Um Aussichten auf etwas Zählbares zu haben, müssten die Bravehearts im Vergleich zum Auftaktspiel gegen Deutschland wohl mächtig zulegen. Beim 1:5 gegen eine furios aufspielende DFB-Auswahl war Schottland nahezu chancenlos und am Ende mit dem Resultat noch gut bedient. "Wir haben überhaupt nicht mitgespielt. Natürlich ist Deutschland ein starkes Team, aber wir haben unsere Qualitäten überhaupt nicht auf den Platz gebracht und das war sehr enttäuschend", stellte Kapitän Andy Robertson vom FC Liverpool rückblickend fest.
20:07
Gleich mal ein Blick auf die Aufstellungen: Bei der Schweiz gibt es nur eine Änderung. Xherdan Shaqiri rutscht in die Startelf und verdrängt Kwadwo Duah auf die Bank. Denis Zakaria und Steven Zuber stehen auch heute nicht im Kader der Eidgenossen. Bei Schottland fehlt Ryan Porteous aufgrund seiner Rotsperre aus dem Deutschland-Spiel, zudem rotiert Ryan Christie auf die Bank. Dafür beginnen Grant Hanley und Billy Gilmour.
20:01
Nach dem 2:0-Erfolg der DFB-Elf gegen Ungarn ist die Ausgangslage für beide Teams klar: Die Schweizer können mit einem Dreier bereits sicher für die nächste Runde planen, während die Schotten mindestens einen Zähler brauchen, um am letzten Gruppenspieltag noch Chancen aufs Weiterkommen zu haben.
Hallo und herzlich willkommen zur zweiten Partie der Gruppe A an diesem Mittwochabend! Die Schweiz trifft um 21 Uhr in Köln auf Schottland und kann mit einem Sieg bereits den Achtelfinaleinzug besiegeln.
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.