Diese Marken stecken hinter No-Name-Produkten

Im Supermarkt und beim Discounter gibt es oft sehr günstige No-Name-Produkte, hinter denen sich aber oft große Markenhersteller verbergen. Klicken Sie sich durch die Bildershow und erfahren Sie, welche Hersteller hinter welchem Produkt stecken!
Bild 1 von 44

Im Supermarkt und beim Discounter gibt es oft sehr günstige No-Name-Produkte, hinter denen sich aber oft große Markenhersteller verbergen. Klicken Sie sich durch die Bildershow und erfahren Sie, welche Hersteller hinter welchem Produkt stecken!

© Collage freenet.de
Thu Mar 02 08:00:00 CET 2017 - Thu Mar 02 08:00:00 CET 2017 Uhr

Wer hochwertige Produkte kaufen möchte, muss nicht immer zu den teuersten Artikeln im Regal greifen. Denn auch in günstigen Verpackungen versteckt sich Qualität. 

Und zwar dieselbe, für die man sonst eigentlich einiges mehr zahlt. Viele Supermarktketten haben Eigenmarken, unter denen sie relativ günstige Produkte anbieten. Hergestellt werden sie manchmal jedoch von den teuren Marken oder deren Tochterunternehmen.

Die Preisunterschiede können sehr groß sein. Teilweise kosten die angeblichen No-Name-Produkte sogar nur etwa die Hälfte des Originals. Wer also gut hinschaut, spart einiges, obwohl er eigentlich dasselbe isst.

Aber wie findet man heraus, welches Unternehmen hinter den Produkten steckt? Indem man sich die Waren genau anschaut und zum Beispiel vergleicht, in welchem Ort sie hergestellt werden. Auch der Name des Herstellers hilft werter: Wer ein wenig nachforscht, findet schnell heraus, ob es sich zum Beispiel um ein Tochterunternehmen einer bekannten Lebensmittelmarke handelt.

Die Rezepturen der Zwillings-Produkte unterscheiden sich teilweise, die Qualität ist jedoch meist dieselbe. Das heißt, sparen bedeutet nicht immer, auf Qualität zu verzichten. Man muss nur wissen, wo sie sich versteckt!

In unserer Bildershow verraten wir Ihnen, welcher Markenhersteller hinter welchem No-Name-Produkt steckt!

Quelle: freenet.de
Top-Artikel
"Die Klobürste bitte nicht für die Körperhygiene benutzen": Wir haben für Sie die skurrilsten Warnhinweise gesammelt! mehr
Jetzt die neuesten Schnäppchen sichern: Wir stellen Ihnen die besten Angebote ab Montag, den 27. März 2017 vor.mehr
Schreibkräfte, Versicherungsvertreter und sogar Programmierer: Diese Berufe sollten Sie vielleicht besser nicht ergreifen!mehr
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
Jetzt die neuesten Schnäppchen sichern: Wir stellen Ihnen die besten Angebote ab Montag, den 27. März 2017 vor.mehr
"Ich bin doch nicht blöd" oder "Bin ich schon drin?": Spielen Sie unser Quiz und erraten Sie, welcher Slogan zu welcher Marke gehört! mehr
Eine wichtige Zusatz-Qualifikation: Lernen Sie schnell und einfach das Zehn-Finger-Tippsystem!mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige