F1-Fotos Toskana-GP 2020 - Qualifikation: Heiße Quali-Action in Mugello

Die Formel 1 ist erstmals in der Toskana unterwegs. Das
Qualifying von Mugello machte schon viel Lust auf das Rennen. Wir
haben die Bilder ...
Bild 1 von 41

Die Formel 1 ist erstmals in der Toskana unterwegs. Das Qualifying von Mugello machte schon viel Lust auf das Rennen. Wir haben die Bilder ...

© xpb

In Mugello bekamen die Fans das spektakulärste Qualifying des Jahres geboten. Nirgendwo sonst können Formel-1-Autos ihre Leistungsfähigkeit so zeigen wie auf der Toskana-Achterbahn. Wir haben die Highlights vom Kampf gegen die Uhr.

Daniel Ricciardo hatte schon vor dem Mugello-Rennwochenende so eine Vorahnung: "Überholen im Rennen wird wohl schwierig. Aber das Qualifying wird auf einen Fall ein Highlight." Und der Australier sollte Recht behalten. Wer bei den faszinierenden Bildern der italienischen Berg- und Tal-Bahn nicht zum Formel-1-Fan wird, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Schon im Freien Training produzierte die Königsklasse spektakuläre Eindrücke. Im Qualifying wurde in Sachen Action dann noch ein Schippe drauf gelegt. Die Autos mit ganz wenig Sprit und frischen Reifen, die Fahrer überall am Limit, ultraschnelle Kurvenkombinationen, dazu ein ständiges bergauf und bergab – dagegen wären sogar Ben Hurs römische Wagenrennen verblasst.

Bei der anspruchsvollen Strecke in der Toskana war klar, dass nicht jeder Pilot fehlerfrei durch die Session kommen würde. Immer wieder sah man Autos mit zwei oder vier Rädern im Kies. Wo auf anderen Kursen große asphaltierte Auslaufzonen kleine Ausrutscher glimpflich ausgehen lassen, lauern in Mugello noch tiefe Sand-Fallen, aus denen es kein Entrinnen kommt.

Hamilton bezwingt das Monster Mugello

Auch Lewis Hamilton tat sich lange Zeit schwer, das Monster Mugello zu bezwingen. Doch im entscheidenden Moment packte der Weltmeister den Hammer aus und raste zur 95. Pole Position seiner Karriere. Etwas Glück war am Ende auch dabei, dass Valtteri Bottas wegen einer gelben Flagge nicht kontern konnte.

Aber in Mugello war es fast zu erwarten, dass im letzten Versuch er dritten K.O.-Runde irgendjemand über das Limit hinausgehen würde. Dieses Mal war es Esteban Ocon, der mit seinem Renault durchs Kies rödelte und Zeitenverbesserungen der Fahrer hinter ihm verhinderte.

Eine Hauptrolle im Quali-Drama spielte auch Ferrari. Charles Leclerc stellte sein rotes Rennauto überraschend auf den fünften Startplatz. Sebastian Vettel konnte das Tempo seines Teamkollegen nicht mitgehen. Der Heppenheimer muss von Rang 14 am Sonntag Schadensbegrenzung betreiben. Aber in Mugello kann ja auch im Rennen alles passieren.

In der Galerie zeigen wir Ihnen nun aber erst noch einmal die Highlights vom Qualifying.

Quelle: 2020 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Mercedes präsentiert einen neuen Schwerlast-Lkw mit Brennstoffzelle. Zusätzlich gibt die Lkw-Sparte der Stuttgarter ...mehr
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat die Typklassen für zirka 31.000 verschiedene ...mehr
Mercedes steht für hochwertige Fahrzeuge – auch bei den Campern. Wir zeigen alle neuen Wohnmobile auf Basis von Vito, ...mehr
Anzeige