Maybach Offroad-Concept von Virgil Abloh: Vermächtnis des Designers

Martialische Front: Bullenfänger, Zusatzbeleuchtung und
Unterfahrschutz sind klassische Offroad-Insignien.
Bild 1 von 12

Martialische Front: Bullenfänger, Zusatzbeleuchtung und Unterfahrschutz sind klassische Offroad-Insignien.

© Mercedes

Mercedes hat ein Maybach Offroad-Concept vorgestellt, das in Zusammenarbeit mit dem jüngst verstorbenen Designer Virgil Abloh entstanden ist.

Bildershow: Das Maybach Offroad Concept >>

Ursprünglich war eine große Präsentation für das Concept-Car namens Project Maybach in Miami geplant. Doch der Tod des mitwirkenden Designers Virgil Abloh durchkreuzte diese Pläne auf tragischste Weise. Der 41-Jährige, der vor allem als Modedesigner bei Luis Vuitton und Weggefährte von Musiker Kanye West bekannt war, erlag am 28. November 2021 einer 2019 diagnostizierten Krebserkrankung. Auf Wunsch der Familie, hat Mercedes die spektakuläre Designstudie nun dennoch im Rubell Museum in Florida, USA, ausgestellt.

Mit Maybach-Axt im Innenraum

Das zweisitzige Offroad Coupé tritt martialisch mit Bullenfänger, Unterfahrschutz, Zusatzbeleuchtung und Dachträger auf. Dazu kommen grobe Gelände-Pneus auf vergleichsweise schlichten Stahlfelgen. Dass der Gelände-Maybach rein elektrisch unterwegs ist, erkennt man nicht nur am geschlossenen Grill, sondern auch an den Solar-Panelen, die durch die transparente Fronthaube schimmern. Sie sollen die imaginäre Reichweite des fast sechs Meter langen Luxus-Kraxlers erhöhen. Trotz seiner Ausmaße wirkt das Fahrzeug im Profil vergleichsweise minimalistisch. Das Design ist geprägt von klaren Linien und Kanten, undekorierten Flächen und kompakten Details wie etwa den runden Leuchten an Bug und Heck. Selbst die genieteten Kotflügelverbreiterungen tragen nicht allzu dick auf. Klassische Maybach-Elemente wie die mittige Strebe auf der vorderen Haube integrieren sich fast unbemerkt in das Gesamtkunstwerk.

Im Innenraum gibt es da schon mehr zu entdecken. So findet sich etwa im Türrahmen eine Maybach-Axt, zudem gibt das geöffnete Portal den Blick auf eine herausziehbare Box in der Seite des Armaturenträgers frei. Bei genauem Hinsehen ist ein Display auf Höhe des Beifahrersitzes zu erkennen. Hinter dem Lenkrad selbst platzieren die Designer Abloh und Wagener keine Instrumente – dafür scheint es eine Menge haptischer Direktwahltasten im Cockpit zu geben. Die futuristischen Sitze kommen mit einem Beckengurt aus und lassen sich zu einer ebenen Liegefläche umlegen. Wer so im Freien übernachtet, dem gewährt das Glaskuppel-Dach freie Sicht auf einen etwaigen Sternenhimmel. Das Dach selbst geht organisch fließend in Front- und Heckpartie über, wodurch das ganze Fahrzeug wirkt, wie aus einem Guss.

Übrigens ist das Project Maybach nicht das erste Mercedes-Fahrzeug, an das Virgil Abloh Hand angelegt hat. Im vergangenen Jahr hatte der Designer eine G-Klasse in ein Rennwagen-Outfit gepackt. Titel der Kreation: Project Geländewagen.

Quelle: 2021 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Camping bleibt im Trend, das verraten die Zahlen des Kraftfahr-Bundesamtes (KBA): Fast 80.000 Wohnmobile wurden neu ...mehr
Der Fahrer eines Opel Corsa transportiert vier Matratzen mit seinem Kleinwagen. Für die Sicherung der Fracht nutzt er ...mehr
Im Sportwagen-Segment dominieren 2021 die roten Zahlen. Die Bilanz des abgelaufenen Jahres zeigt: Nur in Zuffenhausen ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.