Dschungelcamp 2018: So verpassen Sie garantiert nichts!

Auch Transgender-Model Giuliana Farfalla wagt sich in den
Dschungel
Bild 1 von 15

Auch Transgender-Model Giuliana Farfalla wagt sich in den Dschungel

© MG RTL D / Arya Shirazi
19.01.2018 - 12:23 Uhr

Eigentlich keine Zeit für das Dschungelcamp oder nicht zu Hause? Macht nichts! Mit diesen Apps verpassen Fans keine Folge von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".

Das Warten hat ein Ende: Am 19. Januar ziehen um 21:15 Uhr bei RTL Ex-Fußballprofi Ansgar Brinkmann (48), "DSDS"-Sänger Daniele Negroni (22, "Too Far"), Transgender-Model Giuliana Farfalla (21) und neun weitere Kandidaten wieder ins Dschungelcamp.

Wer das alljährliche Show-Spektakel zwischen Ekel-Maden und Promi-Rumgezicke nicht klassisch live vor dem Fernseher verfolgen kann, für den gibt es zahlreiche Alternativen:

  1. Alle Sender in einer App

    Eine Alternative bieten Services wie "Zattoo", "Magine" und "Waipu.tv". Bei allen dreien können User zu ähnlichen Konditionen die gängigsten deutschen Fernsehsender empfangen und diese auf Smartphone und Co. streamen. Quasi wie selbstverständlich haben alle drei Anbieter iOS- und Android-Apps im Programm. Zwar können die Angebote grundsätzlich kostenlos genutzt werden, wer auf Privatsender wie RTL oder ProSieben zugreifen möchte, der muss allerdings monatlich zahlen. Nach einem kostenlosen Probemonat gibt es das billigste "Waipu.tv"-Paket für knapp fünf Euro, "Zattoo" und "Magine" fangen bei rund zehn Euro an. Zudem bietet ersterer Service auch eine Aufnahmefunktion, mit der unter anderem RTL-Sendungen aufgezeichnet und später angesehen werden können.

  2. Apps von RTL

    Direkt an der sprichwörtlichen Quelle sitzen User mit der hauseigenen "TV NOW Plus"-App von RTL, die für iOS- und Android-Geräte erschienen ist. Mit dieser lassen sich die Sender der Mediengruppe - darunter RTLVOX und RTL II - ganz einfach auf dem Smartphone oder Tablet ansehen. Und wer eine Sendung verpasst, der kann auch nach der Ausstrahlung noch darauf zugreifen. Eine 30-Tage-Testphase ist kostenlos, danach fordert der Sender für das Angebot knapp drei Euro im Monat. RTL erklärt auf seiner "TV NOW"-Homepage aber auch, dass dort nach der Erstausstrahlung alle "IBES"-Folgen 30 Tage lang kostenlos angeschaut werden können.

  3. Stets auf dem Laufenden

    Abseits davon können Fans via Social Media auf dem Laufenden bleiben. Auf der offiziellen Facebook-Seite zur Show gibt es mitunter allerhand Hintergrundinfos und dank Hashtags wie "#Dschungelcamp" oder "#IBES" lässt sich bei Twitter wunderbar über die Kandidaten lästern.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Die Traumhochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle hat auch einen wahren Rausch bei den Twitter-Nutzern ausgelöst:mehr
Der US-Zahlungsdienstleister Paypal übernimmt das schwedische Start-up iZettle, das mobile Bezahldienste für kleine ...mehr
Gut ein halbes Jahr nach dem Start des ersten selbstfahrenden Kleinbusses in Deutschland hat die Deutsche Bahn den ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Top Bildershows
1
Keine Folge verpassen
Immer und überall Serien und Filme genießen? Dank Smartphone, Tablet und Co.mehr
3
Zum Welt-Emoji-Tag
Was wären Chat-Nachrichten ohne die kleinen, bunten Emojis? Weniger unterhaltsam!mehr
4
Superhelden und Unruhestifter
Auf der E3 2017 präsentierten die Hersteller wieder zahlreiche Games mit ...mehr
Anzeige