Eiskabinen: Der neue Schlankheits-Trend der Stars?

Jennifer Aniston ist ein großer Fan der Kryotherapie
Bild 1 von 1

Jennifer Aniston ist ein großer Fan der Kryotherapie

 © Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com
13.09.2017 - 10:33 Uhr

Stars wie Mark Wahlberg, Jennifer Aniston oder Floyd Mayweather schwören neuerdings auf die Kryotherapie: eine Kältetherapie, bei der man "schockgefrostet" wird. Doch macht diese Methode wirklich schlank?

Ein neuer Gesundheitstrend aus den USA erobert Europa: die Kryotherapie. Sie soll nicht nur gegen Beschwerden wie Migräne, Rheuma oder Arthritis helfen - vor allem soll die Kältetherapie auch schlank machen. Stars wie Jennifer Aniston (48), Jessica Alba (36) oder Mark Wahlberg (46) frieren regelmäßig für ihren Traumkörper - bei minus 150 Grad. In der Kryosauna wird die normale Körpertemperatur von rund 37 Grad auf fünf Grad abgekühlt. Dafür muss man einige Minuten halbnackt in einer Kammer oder Kältekabine ausharren.

Was ist eine Kryotherapie?

Die Ganzkörper-Kältetherapie stammt ursprünglich aus Japan. Toshima Yamauchi entwickelte sie in den 70er-Jahren, um Rheumapatienten zu helfen und ihre Gelenkschmerzen zu lindern. Damals wie heute wird der Körper mit einem eiskalten Stickstoffnebel umhüllt, der direkt auf die Haut einwirkt. Nur mit einem Bademantel, dicken Socken und Schlappen bekleidet tritt man schließlich die Kältekabine. In der Kältekammer sind zusätzlich Mund-, Ohrenschutz und Handschuhe nötig. Diese Partien sind besonders empfindlich und dürfen keinen Gefrierbrand erleiden.

Nimmt man dadurch wirklich ab?

Doch warum nimmt man durch Kälte ab? Durch die sinkenden Temperaturen kurbelt der Körper den Stoffwechsel an. Um die normale Körpertemperatur von rund 37 Grad stabil zu halten, verbraucht er dann jede Menge Energie. Für ein zufriedenstellendes Ergebnis sollte man sich vorher satt essen und nach der Behandlung sechs Stunden lang nichts zu sich nehmen. Sportler nutzen die Kryotherapie vor allem dafür, um nach einer intensiven Trainingseinheit Muskelkater zu vermeiden. Doch trotz der zahlreichen prominenten Fans ist die medizinische Wirksamkeit der Kryosauna bis heute nicht bewiesen.

Wie viel kostet es?

Für anhaltende Therapieerfolge sind ungefähr zehn bis 20 Sitzungen notwendig. Eine Einzelsitzung kostet etwa 50 Euro. Liegen ernstzunehmende Erkrankungen vor, sollten Interessierte bei der Krankenkasse nach einer finanziellen Unterstützung nachfragen.

Gibt es Gefahren und Risiken?

Vor der Behandlung sollte sichergestellt werden, dass keine Herzkreislaufprobleme, Bluthochdruck oder akute Erkältungen vorliegen. Schließlich wird dem Körper hier einiges abverlangt.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Da hätten wir ja gern mehr gesehen. Andererseits: Für die Kreativität des Kopfkinos ist es ja durchaus spannender, ...mehr
Heiß, heißer, Halle Berry: In diesem durchsichtigen Kleid stahl die Schauspielerin bei der Kingsman -Premiere in ...mehr
Bei der Premiere ihres neuen Films überraschte Angelina Jolie gleich doppelt: Zum einen erschien ihr Vater, mit dem ...mehr
Anzeige
Anzeige
Top Bildershows
1
Täuschend echt
Waren in den 2000er Jahren noch dünne Augenbrauen schick, so kann es heute ...mehr
2
Lange Zeit galten Stiefel, die über das Knie gingen, als verrucht und billig, ...mehr
3
Am Mittwoch fand in Berlin der Dreamball 2017 statt, wo Geld für den guten ...mehr
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige