Acht Alternativen zur Mercedes C-Klasse

Mercedes C 180 - ab 33.558 Euro: Obwohl die neue C-Klasse als C
180 kaum mehr kostet als der Vorgänger, zählt sie mit ihrem
Basispreis zu den teuersten Modellen in ihrem Segment.
Bild 1 von 26

Mercedes C 180 - ab 33.558 Euro: Obwohl die neue C-Klasse als C 180 kaum mehr kostet als der Vorgänger, zählt sie mit ihrem Basispreis zu den teuersten Modellen in ihrem Segment.

© Mercedes
24.03.2014 - 00:00 Uhr von Peter Wolkenstein

Seit März steht die neue C-Klasse bei den Mercedes-Händlern. Die Preise beginnen bei 33.558 Euro für den C 180. Wir präsentieren Ihnen acht reizvolle Alternativen zu diesem Tarif.

Mit einem Basispreis von 33.558 Euro zählt die Mercedes C-Klasse als C 180 zu den teuersten Modellen in ihrem Segment. Als Antrieb dient ein 1,6 Liter großer Turbobenziner mit 156 PS, der mit einem Normverbrauch von nur 5,0 L/100 km glänzt und Euro 6 erfüllt.

Mercedes C-Klasse-Alternativen vom Kombi über SUV bis hin zum Hybrid

Was ihre Größenverhältnisse anbetrifft, so ist die Mercedes C-Klasse gewachsen. In der Länge legte die Mittelklasse-Limousine um fast zehn Zentimeter auf 4,686 Meter zu, in der Breite misst sie nun 1,810 Meter, was einem Zugewinn von vier Zentimetern entspricht. Auch der Radstand wurde um acht Zentimeter verlängert. Zu Gute kommen soll der Zuwachs vor allem den Passagieren auf der Rückbank. Gesteigert wurde außerdem das Kofferraumvolumen (480 Liter).

Neu gestaltet präsentiert sich der Innenraum der Mercedes C-Klasse. Als umfangreich erweist sich die Sicherheitsausstattung. Doch darüber hinaus bietet der C 180 nur das in dieser Klasse übliche Mindestmaß an Komfortextras. Selbst Aluräder, Parkpiepser oder Tempomat kosten Aufpreis. Dafür gibt es kaum ein Extra, das man für die C-Klasse nicht bestellen kann.

Doch reicht das aus, um sich für einen Kauf der Mercedes C-Klasse zu entscheiden? Wir haben uns für Sie nach Alternativen auf demselben Preisniveau umgeschaut und damit für Sie eine Vergleichsmöglichkeit geschaffen.

In unserer Bildergalerie finden Sie acht verschiedene Modelle - von Limousine über SUV und Kombi bis hin zum Hybrid, die eine Überlegung wert sind. Unter anderem mit dabei: der Rivale BMW 320i.

Quelle: 2014 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Themen
Noch machen die F1-Verantwortlichen ein Geheimnis daraus, wie die kommende Generation Rennwagen für 2021 aussehen wird.mehr
Kurz bevor am 1. September 2018 die neue Verbrauchsnorm WLTP Pflicht wird, lassen einige Hersteller und Händler Autos ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Video
Tankstellen-Suche
Hier finden Sie günstige Tankstellen in Ihrer Nähe
Anzeige
Highlights
Der Händler ist auch heute noch wichtigste Schnittstelle zwischen Hersteller und Endkunde. promobil hat hinter die Kulissen geblickt und alles über die täglichen Abläufe in ...mehr
Entlang traumhafter Landschaften und atemberaubender Aussichten zu fahren, ist ein wunderbares Erlebnis. Dieses finden Autofahrer aber nicht auf irgendeiner Autobahn in ...mehr
E-Mobilität
WLTP führt zu verminderter Reichweite von E-Autos
Ab Herbst müssen die Hersteller ihre Reichweitenangaben für Elektroautos nach dem neuen Testzyklus WLTP ausrichten.mehr