Mit diesen Tricks entfernen Sie zuverlässig Flecken

Bei Rotweinflecken sollte man möglichst schnell reagieren
Bild 1 von 18

Bei Rotweinflecken sollte man möglichst schnell reagieren

© Eskemar/Shutterstock.com
10.10.2017 - 12:49 Uhr

Einmal nicht aufgepasst und schon findet sich ein Fleck auf der Kleidung? Keine Panik! Selbst für die hartnäckigsten Rückstände gibt es einfache Hausmittel. So sagen Sie Schokolade, Rotwein und Co. den Kampf an.

Ob Rotwein-, Schokoladen- oder Deoflecken: Ein Malheur ist schnell passiert. Jetzt heißt es handeln! Da sich getrocknete Flecken oft schwerer entfernen lassen und im schlimmsten Fall lästige Rückstände hinterlassen, sollte schnellstmöglichst reagiert werden. Am besten eignen sich dafür Hausmittel wie Mineralwasser, Salz oder Zwiebeln.

So gehen Sie den Flecken an den Kragen:

  1. Tomatenflecken

    Wer kennt es nicht? Einmal die Tomatensauce umgerührt und schon zieren rote Spritzer das Oberteil. Aber keine Panik! Wer die Flecken vorbehandelt, hat gute Chancen, dass sie beim Waschgang vollständig verschwinden. Am besten eignet sich dafür Mineralwasser. Geben Sie etwas davon auf den Fleck und tupfen Sie die Stelle erst trocken, wenn keine Bläschen mehr aufsteigen.

  2. Schokoladenflecken

    Braune Schokoflecken sind besonders fies. Ist die Schoki bereits angetrocknet, sollte sie erst einmal mit einem Messer vorsichtig abgekratzt werden, bevor man mit der Vorbehandlung des Flecks beginnt. Anschließend die betroffene Stelle mit lauwarmen Seifenwasser vorsichtig ausreiben und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Kurz einwirken lassen und anschließend den Fleck erneut mit Seifenwasser ausspülen.

  3. Make-up-Flecken

    Frauen kennen das Problem nur zu gut: Da zieht man schnell das T-Shirt über den Kopf und plötzlich finden sich gelbe Make-up-Flecken darauf wieder. In diesem Fall sind vor allem Gallseife und Alkohol verlässliche Helfer. Reiben sie den Fleck damit ein, lassen Sie das Produkt einige Minuten einwirken und waschen Sie dann das Kleidungsstück in der Maschine. Dasselbe funktioniert übrigens auch mit Backpulver! Ein einfacher Trick bei Make-up-Flecken auf dunkler Kleidung: Einfach mit einem Stück Brot über den Stoff reiben. So sind sie zumindest weniger sichtbar.

  4. Wasserflecken auf Lederschuhen

    Manchmal hilft auch Imprägnieren nichts und auf den Lieblingsschuhen zeichnen sich plötzlich unschöne Wasserflecken ab. Was dagegen hilft? Ein Gang in die Küche - denn zahlreiche Lebensmittel können Abhilfe schaffen. Zwiebeln zum Beispiel, die Sie einfach nur halbieren müssen, um dann mit der Schnittfläche die betroffene Stelle einzureiben. Dasselbe funktioniert auch mit rohen Kartoffelschalen. Alternativ können Sie Milch und Wasser im Verhältnis 1:1 mischen und es anschließend mit einem Lappen einpolieren.

  5. Schweißflecken

    Auf der Kleidung zeichnen sich eingetrocknete, gelbe Schweißflecken ab? Auch hier helfen vielerlei Hausmittel wie etwa Essigessenz, die Sie im Verhältnis 1:4 mit Wasser verdünnen sollten. Anschließend das Kleidungsstück darin einweichen und schließlich in die Waschmaschine geben. Bei empfindlichen Kleidungsstücken aus Seide empfiehlt es sich, diese mit Wasser anzufeuchten und den Schweißfleck dann vorsichtig mit Spiritus zu behandeln.

  6. Deoflecken

    Um Schweiß(-flecken) vorzubeugen, hilft in der Regel Deo. Einziger Nachteil: weiße Deospuren setzen sich gerne auf dunkler Kleidung ab. Hier bietet sich eine sanfte Reinigungsmethode an, schließlich können aggressive Mittel die Farbe ausbleichen. Ein tolles SOS-Mittel ist ein sauberes (!) Make-up-Schwämmchen, mit dem Sie behutsam über den Fleck reiben.

  7. Rotweinflecken

    Rotweinflecken sind wegen der zahlreichen Farb- und Gerbstoffe besonders hartnäckig. Doch auch hier gibt es einige Hausmittel. Der wohl bekannteste Trick ist, den Fleck mit Zitronensäure einzuweichen und dann eine dicke Schicht Salz darüber zu geben, die die Farbe absorbiert. Auch Mineralwasser gilt als effektives Mittel gegen Rotweinflecken und - wer hätte es gedacht - das Kochwasser (ohne Salz) von Kartoffeln! Das muss man, sobald es abgekühlt ist, lediglich auf die verfärbte Stelle geben und dann warten, bis die Kartoffelstärke den Fleck herausgezogen hat. Nach dem anschließenden Waschgang sollten selbst eingetrocknete Flecken verschwunden sein.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Letztlich sind die Laienmodels, die für "Curvy Berlin" posieren, alle ganz normale Frauen. Bild 12mehr
Zwei Fotografinnen aus Kanada zeigen die nackten Hintern von Frauen jeder Figur und jeden Alters. Was soll man sagen – ...mehr
Daniele Katzenberger hat sich im Laufe der Jahre stark verändert. Wir zeigen Ihnen, wie das It-Girl als Teenager aussah!mehr
Anzeige
Anzeige
Top Bildershows
1
Urbane Weiblichkeit
Da fällt es nicht schwer, für das neue Jahr gute Fitness-Vorsätze zu fassen:mehr
2
"Playmate des Jahrhunderts"
Auch mit über 50 noch strahlend schön: Im Interview spricht Gitta Saxx über ...mehr
3
Schlemmen ohne Reue!
Wer sich figurbewusst ernährt oder eine Diät macht, kennt das Problem: Essen ...mehr
5
Schönheitskiller Stress
Die Vorweihnachtszeit lockt mit Glühwein, Plätzchen und Lebkuchen, sorgt aber ...mehr
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Arztsuche
Anzeige
Anzeige
Anzeige