Herzinfarkt und Co.: Die Todsünden der Ernährung

Wenn Sie Herz- und Kreislauf-Beschwerden verspüren, liegt dies oftmals an der falschen Ernährung. In unserer Bildershow zeigen wir Ihnen die Todsünden der Ernährung!
Bild 1 von 21

Wenn Sie Herz- und Kreislauf-Beschwerden verspüren, liegt dies oftmals an der falschen Ernährung. In unserer Bildershow zeigen wir Ihnen die Todsünden der Ernährung!

© Collage freenet.de/ Thinkstock
30.10.2017 - 10:00 Uhr

Damit Ihr Herz noch lange gesund schlägt müssen Sie schon etwas Eigeninitiative zeigen. Wir zeigen Ihnen, welche "schlechte" Lebensmittel Sie nur selten oder in geringen Mengen zu sich nehmen sollten und wieviel Sie von "guten" Lebensmitteln am Tag benötigen, um das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten zu senken!

Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems gehören nach wie vor zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland.

Oftmalig lassen sich diese Erkrankungen auf schlechte Essgewohnheiten zurückführen. Viele Menschen beschäftigen sich nicht ausreichend mit einer ausgewogenen Ernährung. Sie essen einfach jeden Tag, worauf sie gerade Lust haben.

Es gibt jedoch zahlreiche Lebensmittel, die wir nicht täglich bzw. nur in einer gewissen Dosierung zu uns nehmen sollten und andere Lebensmittel, bei denen wir auf eine tägliche Grundmenge angewiesen sind.

Quelle: freenet.de
Kommentare
Top-Themen
Gegenüber der Mopo gab Dr. Stefan Sauerland, Mediziner und Ressortleiter beim Institut für Qualität und ...mehr
Was essen Sie täglich? Es könnte Ihnen das Leben verkürzen. Wir zeigen Ihnen, welche Lebensmittel Sie ab einem Alter ...mehr
Immer mehr Menschen vertrauen der Apotheke von Mutter Natur.mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
BMI-Rechner
Anzeige