Besser als der G-Punkt: Der CUV bringt Frauen zur Ekstase

Frauen wollen nicht am G-Punkt stimuliert werden, sondern am
CUV! Was das ist? Wir verraten es Ihnen
Bild 1 von 28

Frauen wollen nicht am G-Punkt stimuliert werden, sondern am CUV! Was das ist? Wir verraten es Ihnen

© g-stockstudio / Shutterstock.com
31.07.2017 - 11:00 Uhr

Wer braucht schon den G-Punkt? Jetzt gibt es den CUV! Italienische Forscher haben den einzig wahren weiblichen Hotspot entdeckt. Wo der CUV liegt und wie Sie ihn verwöhnen.

Der G-Punkt galt lange als der ultimative Hotspot, der Frauen in den Wahnsinn treiben sollte. Kaum ein Mann hat sich deswegen nicht auf die Suche nach dem vielversprechenden Fleck an der oberen inneren Scheidenwand gemacht. Doch so wirklich sicher, ob man ihn denn nun tatsächlich getroffen hat, konnte man nie sein. Italienische Forscher aus Rom haben der Suche nach der Nadel im Heuhaufen nun ein Ende gemacht. Sie entdeckten die wahre Lustzentrale: den CUV.

Was ist der CUV?
Die Wissenschaftler erwiesen, dass mehr als nur der G-Punkt an der weiblichen Lust beteiligt ist. Per Ultraschall erkannten sie, welche Bereiche der Genitalien durch Penetration stimuliert werden. CUV ist die Abkürzung für "clitourethrovaginal complex". Er bezeichnet alle Bereiche die an der Stimulation beteiligt sind: den Kitzler, die in der Vagina liegenden Wurzeln der Klitoris, die Harnröhre und die Scheidenwand. Der gesamte Komplex ist durch Nerven und Blutgefäße miteinander verbunden.

Durch die Stimulation des CUV zur Ekstase
Bei der Ultraschall-Untersuchung stellten die Forscher fest, dass die Stimulation nur einer der beteiligten Zonen, also zum Beispiel des Kitzlers oder des G-Punkts, nicht zu einer so starken Erregung führt wie die Stimulation des gesamten Komplexes. Die Penetration steigert die Durchblutung in allen Bereichen, die der CUV umfasst.

So stimulieren Sie den CUV
Die Entdeckung des CUV macht es uns Männern deutlich einfacher. Statt uns auf die Suche nach einem winzigen Fleck an der inneren Scheidenwand zu machen oder in gekonnten Techniken den Kitzler zu verwöhnen, dürfen wir nun großflächiger vorgehen. Beziehen Sie die gesamte innere und äußere Vagina in das Vorspiel mit ein, um den Blutfluss im Gewebe zu erhöhen.

In diesen Sex-Stellungen erreichen Sie den CUV
Es eignen sich alle Positionen, die den clitourethrovaginal complex intensiv stimulieren. In der Reiterstellung sind die Voraussetzungen gut, weil die Frau die Kontrolle über Eindringwinkel- und tiefe hat und außerdem den Druck auf die vordere Scheidenwand erhöhen kann, wenn sie sich nach hinten lehnt. Nun wird auch klar, warum Frauen schon immer darauf stehen, oben zu sitzen. In der Hündchenstellung (Doggy-Style) erreichen Sie besonders gut die obere Scheidenwand, an welcher der G-Punkt liegt. Wenn Sie zusätzlich die Hand auf ihre Vulva legen und die Liebste beim Eindringen sanft massieren, katapultieren Sie sie zum Gipfel der Lust.

Quelle: 2017 Men’s Health – Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG
Kommentare
Top-Themen
Haarstyling endet bei Frauen nicht am Kopf! Galten weibliche Schamhaare spätestens seit den 2000er Jahren als ...mehr
Geht es zwischen den Laken richtig zur Sache, sind sich Frauen und Männer in vielem, was sie wollen, einig. Nicht so ...mehr
Französisch kennt jeder, aber was verbirgt sich hinter russisch, englisch, schwedisch oder deutsch? In unserer ...mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Men's Health
    Anzeige
    Anzeige
    Auch interessant
    Arztsuche
    Anzeige
    Ihre Stimme zählt!
    Voting
    Anzeige
    1
    So überwinden Sie alle ...
    2
    13 Fragen, die Mann besser für ...
    3
    Ihr Weg zum erfolgreichen Womanizer
    4
    Der Sex-Weekend-Planer
    5
    Liebestipps der Philosophen