Android: So analysieren Sie die Hardware in Ihrem Smartphone

Android: So analysieren Sie die Hardware in Ihrem Smartphone
Wir stellen Ihnen fünf Analyse-Tools vor, mit denen Sie herausfinden können, wie leistungsfähig Ihr Smatphone genau ist!
Bild 1 von 6

Android: So analysieren Sie die Hardware in Ihrem Smartphone

Wir stellen Ihnen fünf Analyse-Tools vor, mit denen Sie herausfinden können, wie leistungsfähig Ihr Smatphone genau ist!

© Google
19.01.2018 - 09:27 Uhr

Wenn Sie wissen möchten, wie leistungsfähig Ihr neues Smartphone mit Android tatsächlich ist, sollten Sie sich unseren Ratgeber ansehen. Wir stellen 5 Analyse-Apps vor.

Wer sich ein neues Smartphone anschafft, stellt sich natürlich die Frage, was er von der Hardware erwarten darf. Hier ist es sinnvoll, sich zunächst die Hardware des zu ersetzenden Gerätes anzuschauen. Wo sind die Schwachpunkte und in welcher Disziplin sollte das neue Smartphone unbedingt besser sein?

Mit diesen fünf Tools können Sie Ihre Smartphone-Hardware analysieren:

  1. AIDA64 

    Wenn Sie wissen möchten, welche Hardware in Ihrem Smartphone steckt, sollten Sie AIDA64 ausprobieren. Die App analysiert die Hardwarekomponenten Ihres Mobilgerätes und verrät Ihnen wichtige technische Details. Damit erfahren Sie alles, was es zu Ihrem Smartphone zu wissen gibt.
    AIDA64 ist sehr umfangreich gestaltet und bietet gleich 13 Kategorien für die Einteilung der Hardware. Informationen zum Hersteller, zur Seriennummer des Gerätes oder zum Gerätenamen finden Sie in der Kategorie Hardware. Tippen Sie auf den Punkt CPU, erfahren Sie mehr über den verwendeten Prozessor. Hier ist auch aufgelistet, welche Kernarchitektur zum Einsatz kommt oder mit welcher Taktfrequenz der Prozessor arbeitet. Praktisch ist auch, dass Sie sogar die aktuelle Auslastung der CPU ablesen können. So sehen Sie sofort, ob es Zeit wird für einen schnelleren Hauptprozessor. Auflösung, Pixeldichte, Bildgröße sowie viele weitere interessante Daten entnehmen Sie der Kategorie Display. Die App verrät Ihnen auch, welcher Netzwerktreiber verwendet wird und mit welchem WLAN Sie gerade eine Verbindung herstellen. Unter Netzwerk sehen Sie auch, wie stark das Signal ist. AIDA64 verrät Ihnen aber noch viel mehr. So erhalten Sie Informationen zu den installierten Apps, den integrierten Sensoren und der Kamera. Dem Anwender kommt dabei das schlicht gehaltene Menü entgegen, das eine gute Übersichtlichkeit bietet. Der größte Vorteil der kostenlosen und deutschsprachigen App ist die Funktionsvielfalt. Nicht so gut gefallen haben uns die Werbeeinblendungen.

  2. Antutu Benchmark

    Der Prozessor ist sicherlich eine der wichtigsten Komponenten in jedem Smartphone. Mit der App Antutu Benchmark können Sie dem Prozessor auf den Zahn fühlen und seine Leistung genau messen. Das erleichtert den Vergleich mit anderen Geräten.
    Antutu Benchmark bietet Ihnen alles, was Sie für das Benchmarking Ihres alten und Ihres neuen Smartphones benötigen. Dazu begeben Sie sich in den Reiter Test, den Sie über die Schaltfläche oben in der App finden. Haben Sie den Benchmark durchgeführt, können Sie die Testergebnisse vergleichen. Der Test umfasst eine Reihe von Kategorien wie Datenverarbeitung, die 3D-Leitung oder CPU-Mathematik. Auch die Leistung hinsichtlich der Bildverarbeitung wird gemessen. Sie sehen also auf einen Blick, in welchen Disziplinen Sie bei Ihrem neuen Smartphone einen Geschwindigkeitsgewinn erwarten dürfen. Wenn Sie mehr zur Ausstattung oder die Modellnummer erfahren möchten, gehen Sie auf den Punkt Info. Hier erfahren Sie auch, welche Android-Version Sie nutzen oder welche Displayauflösung zur Verfügung steht. Als Ergänzung bietet Ihnen Antutu Benchmark einige Displaytests an. Dazu gehören ein Farbbalkentest, ein Graustufentest und ein Multi-Touch-Test. Die Bedienung der App erklärt sich von selbst, der Aufbau ist übersichtlich. Leider ist die App nur teilweise deutschsprachig, der Rest ist englischsprachig. Dafür ist die App aber kostenlos. Wer sein Smartphone mit aktuelleren Modellen vergleichen möchte, sollte Antutu Benchmark unbedingt eine Chance geben.

  3. CPU-Z

    CPU-Z gehört zu den ältesten und bekanntesten Analyseprogrammen auf dem Markt. Die App genießt einen hohen Verbreitungsgrad und bietet eine eingehende Analyse der Hardware für alle Android-Geräte.
    CPU-Z bietet verschiedene Reiter wie Device, SoC, System oder Battery. Weiterhin verbergen sich Systeminformationen unter Thermal, Sensors und About. Die Anzahl der Kerne, deren Taktfrequenz und viele weitere wichtige Informationen finden Sie unter SoC. Aufgelistet sind hier auch Daten wie die Prozessorgeschwindigkeit sowie die Auslastung des Systems. Diese sollten Sie immer im Blick behalten, wenn es um die Anschaffung eines neuen Smartphones geht. CPU-Z verrät Ihnen unter Device aber noch viel mehr und ermittelt zum Beispiel, wie groß der Bildschirm ist, wie viel interner Speicher zur Verfügung steht und wer der Hersteller ist. Unter System erfahren Sie, welche Version des Betriebssystems Android Sie aktuell nutzen. Die App zeigt Ihnen hier auch an, wie heiß die einzelnen Komponenten werden oder welchen Zustand der Akku aufweist. Allgemein greift die App auf die verschiedenen Sensoren des Smartphones zurück, um Ihnen wertvolle Daten über das System zu liefern. Zu den Vorzügen der App gehört deren Übersichtlichkeit. Leider ist keine deutsche Sprachversion verfügbar. Englisch sollten Sie also in jedem Fall gut beherrschen, um die App sinnvoll nutzen zu können. CPU-Z ist dafür aber kostenlos und überzeugt in jedem Fall mit einem beeindruckenden Funktionsumfang.

  4. Droid Hardware Info

    Droid Hardware Info hat sich ganz der Analyse Ihrer Smartphone-Hardware verschrieben. Sie möchten mehr wissen über Ihre Kamera, Ihre Speicherausstattung oder den Prozessor? Dann ist diese App sicherlich einen näheren Blick wert.
    Die App ist ebenso wie die meisten anderen Hardwareanalysetools in mehrere Kategorien unterteilt. Diese finden Sie in der oberen Hälfte des Bildschirms übersichtlich angeordnet. Klicken Sie auf die einzelnen Reiter, um zu den verschiedenen Kategorien zu gelangen. Die App analysiert die Hardware eingehend und verrät Ihnen wichtige Daten wie etwa die Buildnummer, die Abmessungen und das Gewicht des Smartphones sowie die Kernelarchitektur und die aktuelle Auslastung der CPU. Hier erfahren Sie auch, wie heiß das Gerät wird oder über wie viel Speicher Sie verfügen. Allgemein nutzt die App alle Sensordaten, die das Smartphone liefern kann. Eine Besonderheit im Vergleich zu den anderen hier vorgestellten Apps ist in der Ausführlichkeit zu sehen, mit der die Kamera untersucht wird. Sie erfahren nicht nur, wie hoch die Auflösung ist oder ob ein Blitz vorhanden ist. Droid Hardware Info verrät Ihnen auch, wie hoch die Qualität der Thumbnails ausfällt und welche Videoauflösungen die Kamera unterstützt. Die Informationen werden sauber nach Haupt- und Sekundärkamera unterteilt. So erhalten Sie genaue Informationen darüber, was Ihre Kamera leisten kann. Die Einstellungen finden Sie oben rechts in der App. Hier können Sie zum Beispiel die angezeigten Temperatureinheiten ändern ebenso wie die verwendete Sprache. An eine Hilfe-Rubrik haben die Entwickler ebenfalls gedacht. Das ist nützlich für Einsteiger, die mehr über die Hardware eines Smartphones erfahren möchten. Insgesamt handelt es sich damit um eine praktische App, die alle wichtigen Hardwaredaten liefern kann. Gerade die umfassenden Informationen zur Kamera sind ein echter Vorteil. Nachteile haben wir bei dieser kostenlosen App keine finden können.

  5. Phone Tester (hardware info)

    Phone Tester (hardware info) nimmt Ihr System und dessen Hardware genau unter die Lupe. Ein Multi-Touch-Test ergänzt den Funktionsumfang.
    Mit Phone Tester können Sie schnell feststellen, ob Ihr Display über eine Multi-Touch-Funktionalität verfügt. Darunter ist zu verstehen, dass das Display mehrere Fingereingaben gleichzeitig verarbeiten kann. Tippen Sie einfach mit mehreren Fingern auf das Display des Smartphones. Die App zeigt Ihnen dann an, ob alle Eingaben erkannt werden konnten. Multi-Touch ist zum Beispiel für das Zoomen in Fotos mit nur zwei Fingern sehr nützlich. Leider bieten längst nicht alle Smartphones auf dem Markt diese wichtige Funktion. Mit Phone Tester finden Sie heraus, ob das Smartphone Multi-Touch unterstützt oder nicht. Die App kann aber noch mehr. Sie zeigt Ihnen auch den WLAN-Status an und verrät wichtige Details über das GPS-Modul. Insgesamt überzeugt die App mit einer einfachen Bedienung, verzichtet aber leider vollständig auf Angaben zum Prozessor. Diese wären in jedem Fall wichtig gewesen. Die App ist kostenlos und in deutscher Sprache im Store verfügbar.

Haben Sie den Speicherplatz des alten Smartphones ausgenutzt, benötigt Ihr neues Smartphone vielleicht mehr Speicher? Könnte die Auflösung etwas höher sein? Und wie sieht es mit der Akkukapazität aus? Wenn der alte Akku regelmäßig zu schnell leer war, sollte der neue Akku vielleicht großzügiger dimensioniert sein. Wir zeigen Ihnen fünf praktische Apps für die Hardwareanalyse, mit deren Hilfe Sie alle diese Fragen beantworten können.

Wenn Sie zusätzliche Informationen zum Beispiel zum verwendeten WLAN-Standard oder zu den USB-Anschlüssen suchen, sollten Sie hingegen die Website des Herstellers aufsuchen. Danach können Sie für Ihr neues Smartphone eine qualifizierte Kaufentscheidung treffen.

Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Kommentare
Top-Themen
Ob Risse im Display oder defekte Akkus - Schäden wie diese treten einem Medienbericht zufolge häufiger bei ...mehr
In den USA sind zwei russische Hacker wegen massiven Datendiebstahls und Handels mit gestohlenen Identitäten zu ...mehr
Der Winter ist eine sehr sportliche Jahreszeit. Wir haben für alle Sportmuffel die besten Winter-Spiele für ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Top Bildershows
1
Keine Folge verpassen
Immer und überall Serien und Filme genießen? Dank Smartphone, Tablet und Co.mehr
3
Zum Welt-Emoji-Tag
Was wären Chat-Nachrichten ohne die kleinen, bunten Emojis? Weniger unterhaltsam!mehr
4
Superhelden und Unruhestifter
Auf der E3 2017 präsentierten die Hersteller wieder zahlreiche Games mit ...mehr
Anzeige