Fitness-Apps für Android: Die besten Programme im Überblick

Fitness-Apps für Android: Die besten Programme im Überblick
Bild 1 von 16

Fitness-Apps für Android: Die besten Programme im Überblick

© Sports Tracking Technologies

Das Smartphone erleichtert viele Aufgaben im Alltag – auch bei der Körperoptimierung halten die Geräte zu uns. Wir zeigen Ihnen die besten Fitness-Anwendungen für Android.

Körper und Geist

Vor allem Anfänger im Bereich Sport haben gar nicht unbedingt ein physisches Problem - sondern ein mentales. Sich regelmäßig für Sport zu motivieren, ist die größte Hürde für Einsteiger. Das haben auch die Entwickler zahlreicher Apps erkannt: Diese Programme bieten nicht nur Fitnesspläne, sondern auch einige Motivations-Features. Die schlechte Nachricht bekommen Sie trotzdem gleich serviert: Am Ende müssen Sie immer noch selbst an Ihrem Körper arbeiten und Sie werden auch Muskelkater bekommen.

Sie müssen auch gar nicht sofort "voll einsteigen", sondern können zu Beginn prima in Ihren eigenen vier Wänden trainieren. Dafür brauchen Sie nicht viel mehr als bequeme Schuhe und eine weiche Matte (und ein wenig Platz, um sich auszutoben). Einige Übungen der Apps, die wir Ihnen gleich vorstellen werden, gehen aber auch etwas weiter und verlangen etwa nach Hanteln - die aber nicht teuer und die Investition wert sind, wenn Sie es wirklich ernst meinen.

Das Programm ist übrigens weit gefächert: Einige Apps fangen mit einfachen Cardio-Workouts oder Yoga an, auch Pilates ist dabei. Dafür müssen Sie kein Fitness-Monster sein, sondern können ganz unten einsteigen. Oder Sie entdecken Apps, die Community-Features bieten. Damit vergleichen Sie Ihren Fortschritt mit anderen Nutzern und können sich so einen kleinen Wettkampf liefern. Für jeden Typen ist also die passende App dabei - und wir stellen sie Ihnen vor.

15 gute Sport-Apps für Android

  1. 5 Minuten Heimtrainer: Schnelle Übungen

    Wenn Sie im Alltag nicht viel Zeit haben, kann es nicht schaden, mit leichter Kost zu beginnen - etwa mit der App 5 Minuten Heimtrainer. Das mag nicht viel erscheinen, aber als Einstiegsdroge in die Welt der Fitness und des Sports ist die Anwendungen allemal gut geeignet.

    Natürlich dürfen Sie von fünf Minuten Sport pro Tag keine Wunder erwarten - aber das verspricht die App auch nicht. Sie werden trotzdem merken, dass selbst diese kurze Zeitspanne ausreicht, um Ihnen ein besseres Körpergefühl zu vermitteln. Dafür bietet die Anwendung zahlreiche Übungen, die Sie nur mit Ihrem Eigengewicht absolvieren können und für die Sie auch nicht mehr als vielleicht zehn Quadratmeter Platz brauchen (und eben die besagten fünf Minuten).

    Das Interface ist schlicht aufgebaut und beschränkt sich auf das Wesentliche. Dabei sind die Übungen aber ansprechend unterteilt, etwa in Fettabbau, das Training bestimmter Körperbereiche, Pilates, Yoga und vieles mehr. Die Anweisungen werden Ihnen nicht nur via Text vermittelt, sondern auch grafisch, damit Sie erkennen, ob Sie eine Übung wirklich richtig machen. Die vorhandenen Texte sind allesamt in deutscher Sprache gehalten.

    Weniger gut geeignet ist 5 Minuten Heimtrainer für alle, die ohnehin schon sportlich recht gut engagiert sind. Dann werden Sie nämlich in dieser kurzen Zeit wahrscheinlich nicht einmal einen einzigen Schweißtropfen bilden. Einen gestählten, wohldefinierten Körper dürfen Sie mit der App ebenfalls nicht erwarten - aber das ist auch nicht der Anspruch der Entwickler.

    Vielmehr richtet sich 5 Minuten Heimtrainer an alle, die im Alltag nicht viel Zeit finden, aber dennoch ein zumindest kleines Sportprogramm in ihre Freizeit integrieren möchten - denn diese Aufgabe erfüllt die App anstandslos. Übrigens ist die App komplett kostenlos erhältlich.

    Zur App

  2. 101 Fitness - Mein persönlicher Workout

    Viele Fliegen mit einer Klappe schlagen: Mit dieser App sollen Sie gesünder Essen, Ihr Traumgewicht erreichen und auch noch mehr Sport treiben. Das alles versprechen die Entwickler mit einem Aufwand von nur 15 Minuten am Tag, ohne dass dafür Zusatzgeräte notwendig wären.

    101 Fitness legt sofort los: Sie geben einige persönliche Daten an das Programm weiter - wie Alter, Gewicht und das geschätzte Fitness-Level - und verlassen sich dann auch schon auf die App. Danach erhalten Sie nämlich sofort einen für Sie optimierten Trainingsplan, den Sie in den kommenden Tagen und Wochen einhalten sollen. Dabei berücksichtigt die App persönliche Ziele - etwa den Muskelaufbau, die Gewichtsabnahme oder auch die allgemeine physische Fitness.

    Einen mehr oder weniger großen Makel bringt 101 Fitness aber ebenfalls mit: Die kostenlose Version lädt zwar zum Schnupperkurs ein, vielmehr dürfen Sie aber nicht erwarten. Planen Sie den wirklich intensiven Umgang mit dieser App, müssen Sie zum Geldbeutel greifen - wahlweise zu einem Preis von 9,99 Euro im Monat oder als jährliche Zahlung von 49,99 Euro. Dann haben Sie Zugriff auf alle Inhalte, was dringend empfehlenswert ist, da der Umgang sonst dürftig ausfällt.

    Recht gut funktioniert der Kalorienzähler, wenngleich dieser noch nicht zu 100 Prozent ins Deutsche übersetzt ist. Analog dazu präsentiert 101 Fitness auch ein Kochbuch: Darin finden Sie zahlreiche (gesunde) Rezepte, die auch sehr umfangreich ausfallen und sich angenehm fein fragmentiert zeigen. So unterscheidet die App etwa zwischen einem Frühstück, einem Snack für zwischendurch oder auch einer vollwertigen Mahlzeit.

    Insgesamt bekommen Sie also sehr viele Inhalte mit unzähligen Workouts und Trainingsplänen, einem tollen Kochbuch sowie Verlaufsprotokolle, um Ihren Fortschritt im Auge zu behalten. Einziger Nachteil daran ist, dass Sie vergleichsweise tief in die Tasche greifen müssen.

    Zur App

  3. LOOX Fitness Planer

    Nicht nur einen einzigen Trainingsplan, sondern gleich 300 Stück präsentiert der LOOX Fitness Planer. Darauf können Sie sich verlassen - oder Sie erstellen einfach selbst einen Plan, der sich an Ihren individuellen Wünschen orientiert. So wollen die Entwickler allen Anwendern die passende Trainingsumgebung bieten.

    Damit Sie den Überblick über die hohe Anzahl an Trainingsplänen behalten, sind sie allesamt in vier Kategorien eingeteilt: Abnehmen, Körperstraffung, Fitness-Training und Muskelaufbau. Eine sehr gute Idee finden Anwender auch gleich zu Beginn, denn die Trainingspläne sind hier für Männer und Frauen unterschiedlich aufgebaut - was aufgrund der biologischen Unterschiede der beiden Geschlechter hilfreich ist.

    Damit Anfänger und auch Sportskanonen auf ihre Kosten kommen, ist der LOOX Fitness Planer außerdem in Schwierigkeitsgrade unterteilt. Diese unterscheiden sich etwa hinsichtlich der Trainingsintensität oder auch der Dauer der Übungen. So entsteht am Ende eine umfangreiche Kombination diverser Workouts, auf die Sie auch in einem Archiv zurückgreifen können. Möchten Sie ein bestimmtes Workout mehrmals wiederholen, ist das also kein Problem.

    Bei Bedarf speichern Sie die Trainingspläne auch offline, was hilfreich sein kann, wenn Sie unterwegs sind und Datenvolumen sparen möchten. Erfahrene Nutzer greifen auf ein Feature zurück, das ihnen die Erstellung eigener Trainingspläne erlaubt - insgesamt leisten die voreingestellten Modi jedoch gute Arbeit. Ihren Fortschritt, die absolvierten Übungen und mehr können Sie dann auch grafisch darstellen lassen, um sich langfristig zu motivieren.

    Insgesamt bietet der LOOX Fitness Planer sehr viel mehr als eine kostenlose App eigentlich bieten müsste. Das sollten Sie ausnutzen und das Programm am besten gleich ausprobieren. Aber: Stellen Sie sich darauf ein, dass Sie diverse Geräte benötigen werden, sobald Sie das Anfänger-Level hinter sich gelassen haben.

    Zur App

  4. Fitness & Bodybuilding

    Wie der Name schon sagt, geht es hier um mehr als nur ein wenig Gewichtsabnahme oder kurze Workouts für das Büro. Das werden Sie auch sofort an den Übungen merken, denn oft werden hier diverse Trainingsgeräte vorausgesetzt, die der durchschnittliche Anwender wahrscheinlich nicht zu Hause hat.

    Sind Sie ohnehin schon sportlich recht gut dabei und besitzen Hilfsmittel wie Hanteln oder eine Hantelbank, können Sie mit Fitness & Bodybuilding aber nicht viel falsch machen. Das Programm bietet zahlreiche unterschiedliche Workouts und stellt diese anhand von HD-Videos auch visuell ansprechend dar. Dazu gibt es Textpassagen und einige Warnungen bezüglich typischer Anfängerfehler. Eine übersichtliche Struktur sorgt dafür, dass sich jeder sofort zurechtfinden sollte.

    Wie intensiv Sie mit Fitness & Bodybuilding trainieren, hängt von Ihnen persönlich ab. Dauer und Anzahl der Wiederholungen legen Sie selbst fest. Auch die aktuell genutzten Gewichte können Sie in einer Übersicht definieren und bei Bedarf speichern. Workout-Pläne sind ebenfalls vorhanden, damit können Sie dann auch unterschiedliche Übungen sinnvoll miteinander kombinieren. Muskelaufbau oder Fettverbrennung? Egal, denn Sie geben den Ton an.

    Viele der genannten Funktionen verbarrikadiert das Programm aber hinter einem kostenpflichtigen Update. Das sind zum Glück aber nur einmalige 4,79 Euro, womit sich Fitness & Bodybuilding in die Reihe der eher günstigen Apps einreiht. Ein positiver Nebeneffekt - abseits der zusätzlichen Funktionen - ist auch die Tatsache, dass die Werbung nach dem Upgrade entfällt. Ansonsten stören beim Workout gelegentlich andere Videos - ärgerlich und motivationsraubend.

    Die komplett in Deutsch gehaltene App ist damit günstig, sehr umfangreich und bietet darüber hinaus tolle, visuelle Erklärungen für die wichtigsten Übungen. Wer es sich zutraut, legt Trainingspläne selbst fest. Anfänger sollten hier ein wenig aufpassen, um nicht versehentlich viel zu ambitionierte Pläne zusammenzubasteln.

    Zur App

  5. Fitness Challenge - Trainingsplan für Zuhause

    Ein Fitness-Studio ist nichts für Sie? Dann finden Sie in Fitness Challenge vielleicht eine App, die eine ansprechende Alternative zu überfüllten Geräteräumen ist. Hier kommt es vor allem auf das Eigengewicht und wechselnde sportliche Herausforderungen an - und das klappt alles bei Ihnen zu Hause.

    Die App stellt Ihnen dafür eigene Workouts zusammen, die sich an Ihren persönlichen Wünschen orientieren. So können Sie Herausforderungen jeglicher Art annehmen - wie gut Sie sich schlagen, zeigt Ihnen ein Fortschritts-Tracker. Das soll den sportlichen Willen herausfordern und gleich noch für ein wenig zusätzliche Motivation sorgen. Inbegriffen sind etwa fertige Sets aus Übungen oder auch kurze Workouts mit nur sieben Minute Länge für Bauch, Arme, Beine und andere Körperbereiche.

    Wenn Sie es sich zutrauen, würfeln Sie nach dem Baukastenprinzip einfach eigene Workouts zusammen. Wie viele Wiederholungen Sie angehen möchten oder wie oft Sie währenddessen eine Pause brauchen, legen Sie selbst fest. Aber: Dafür müssen Sie auch etwas bezahlen, denn in der kostenlosen Version bietet Fitness Challenge diese Funktionen nur für einen einzigen, persönlichen Trainingsplan. Die Kosten von nur 2,99 Euro sollten aber zu verschmerzen sein.

    Sehr angenehm ist die Tatsache, dass die App auch in der kostenfreien Version alle verbannten Kalorien mitzählt. Das ist dann sogar mit Workouts kombinierbar: Möchten Sie also an einem bestimmten Tag eine spezifische Menge Kalorien verbrennen, schlägt Ihnen Fitness Challenge ein dazu passendes Workout vor. Insgesamt kommen Sie also auch mit der Gratis-Version der App gut zurecht. Bei Gefallen kann es aber nicht schaden, die wenigen Euros zu investieren.

    Die vielen hilfreichen Animationen runden das Angebot ab - und sorgen dafür, dass Sie sich die Gebühren für ein echtes Fitness-Studio in Zukunft wahrscheinlich sparen können.

    Zur App

  6. Gym Fitness & Workout: Persönlicher Trainer

    Hier bekommen Sie das volle Programm: Diese App bietet unterschiedliche Workouts für die eigenen vier Wände und das Fitness-Studio, individuelle Diäten, zusätzliche Ernährungstipps und vieles mehr. Dazu ist die Premium-Edition angenehm günstig und lädt dazu ein, Gym Fitness & Workout direkt zu kaufen.

    Effektiver Sport ist das Ziel dieser App, die dafür etwa 300 Übungen in den Ring wirft. Dabei können Sie ruhig auch Laie sein: Die vielen unterschiedlichen Workouts sind mit Bildern, Texten und teilweise auch Videos versehen, sodass Anfänger ebenfalls verstehen, was eine bestimmte Übung überhaupt erreichen soll. Drei Schwierigkeitsgrade sind ebenfalls vorhanden - vom Einsteiger bis zum Fitness-Profi, der nur noch einzelne Bereiche optimieren möchte.

    Workouts stellt die App selbst zusammen, und zwar für bis zu sechs Tage in der Woche (wobei dieses Tempo für Anfänger nicht durchzuhalten ist). Auch Frauen profitieren, denn die App unterscheidet zwischen beiden Geschlechtern und bietet angepasste Sets an. Ob Sie lieber die Fitness verbessern oder Gewicht verlieren möchten, können Sie in Gym Fitness & Workout ebenfalls angeben. Das Programm ändert die Vorschläge dann entsprechend.

    Um das Gewicht zu bekämpfen, bietet die App außerdem Ernährungspläne, die von etwa 1.800 Kalorien (für Anfänger) bis hin zu 4.000 Kalorien (für Profis) reichen. Leider sind jene Pläne bislang nur in Englisch verfügbar. In Deutsch hingegen sind bereits Datenbanken wie die Übersicht über gesunde Lebensmittel, Tipps zu Nahrungs-Ergänzungsmitteln oder Ernährungsratschläge. Wenn Sie des Englischen mächtig sind, werden Sie keine Probleme haben.

    Für einmalige 3,29 Euro entfernen Sie die Werbung aus der App und schalten weitere Inhalte frei. Wenn Ihnen selbst diese Kosten zu hoch sind, können Sie mithilfe vom gezielten Anschauen von Werbevideos alle Inhalte auch temporär freischalten.

    Zur App

  7. Gesundheit, Ernährung, Fitness - Kalorienzähler

    Bei dieser App steht weniger der Adonis-Körper im Vordergrund als vielmehr ein gesundes Lebensgefühl. Mit ein wenig Fitness, einer besseren Ernährung einem dadurch auch intensiveren Schlaf bei Nacht sollen diese Ziele erreicht werden.

    Gesundheit, Ernährung, Fitness - Kalorienzähler geht einen anderen Weg und bombardiert Sie nicht mit Trainingsplänen und Workouts. Stattdessen geht es gleich zu Beginn um eine gesunde Ernährung, die regelmäßige Aufnahme von Wasser und einen erholsamen Schlaf. Sportliche Aktivitäten sind zwar ebenfalls mit an Bord, aber die beschränken sich mit GPS-Tracker und Schrittzähler eher auf gemächliche Ausflüge ohne den Anspruch, das eigene Leistungslimit zu erreichen.

    Um die App zu nutzen, legen Sie zu Beginn fest, was Ihr Idealgewicht ist. Dafür bekommen Sie dann jeden Tag etwa tägliche Kaloriengrenzen sowie ein Ziel für Ihre Schrittzahl und ein gesundes Schlafmaß. Insgesamt protokolliert Gesundheit, Ernährung, Fitness - Kalorienzähler jeden Tag bis zu 100 verschiedene Aktivitäten, was dank GPS-Integration auch unter freiem Himmel funktioniert. Trinken Sie nicht genug Wasser, erinnert Sie die Anwendung daran.

    Sind Sie auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen, erinnert Sie die App auf Wunsch ebenfalls daran. Sogar der Puls wird gemessen, und zwar über die Kamera in Ihrem Smartphone. Für anspruchsvolle Naturen bietet Gesundheit, Ernährung, Fitness - Kalorienzähler dann auch noch eine Workout-Sektion, wo einfache Übungen mit Eigengewicht warten - etwa Sit-ups oder Kniebeugen. Mehr Details gibt es in der Premium-Version, außerdem entfällt dann die Werbung.

    Fitness und Gesundheit stehen hier klar im Vordergrund und die Chancen stehen nicht schlecht, dass Sie bereits nach kurzer Anwendungsdauer Veränderungen in Ihrem Leben feststellen werden. Übrigens: Natürlich hindert Sie nichts daran, Gesundheit, Ernährung, Fitness - Kalorienzähler auch mit einer "klassischen" Sport-App zu kombinieren.

    Zur App

  8. Liegestütz Zähler

    Viel effektiver können Entwickler eine App wohl nicht benennen: Hier weiß jeder sofort, was gemeint ist - und bekommt auch genau das. Das Programm zählt Liegestütze mit und richtet sich dabei nicht nach Übungen, Workout-Plänen und Co. Sie möchten Ihr eigener Chef sein? Mit Liegestütz Zähler schaffen Sie es.

    Einige Menschen brauchen die zusätzliche Motivation von außen - etwa durch eine App. Anderen geht genau das auf die Nerven, und für diese Personen ist diese App designt. Es gibt keinen virtuellen Coach, keine Erinnerungen und keine Pläne. Auch Push-Meldungen und Co. suchen Sie vergeblich - und ein Messen mit anderen Anwendern der App ist ebenfalls nicht möglich. Nur Sie stehen im Vordergrund und richten sich allein nach dem, was Sie für sich selbst definieren.

    Liegestütz Zähler zählt dafür einfach alle Liegestütze, die Sie jeden Tag machen. Das Ergebnis landet dann in Statistiken und Protokollen und gibt Ihnen Auskunft darüber, ob Sie mit der Zeit mehr leisten oder nicht. Die automatische Zählung funktioniert, indem Sie das Smartphone unter Ihren Kopf legen, während Sie trainieren. Jede ordentliche Übung - wenn Sie mit dem Kopf fast den Boden erreichen - registriert der Annäherungssensor des Geräts.

    Leider können Sie im Nachhinein nicht selbst angeben, wie viele Liegestütze Sie geleistet haben. Wenn Sie also das Smartphone nicht dabeihaben, aber trotzdem ein wenig trainieren, können Sie diese Erfolge nicht nachträglich eintragen. Trotz der recht eingeschränkten Funktionen versucht Liegestütz Zähler immerhin, alles aus dem begrenzten Themengebiet herauszuholen - etwa in Form von Diagrammen, welche die meisten Wiederholungen am Stück präsentieren.

    Die App ist kostenlos verfügbar und bietet wirklich nicht mehr als die genannten Funktionen. Wenn Ihnen das reicht - zuschlagen!

    Zur App

  9. Das 5 Minuten Rückentraining

    Gerade der typische Büroarbeiter leidet gerne unter Rückenschmerzen. Falls Sie aktiv etwas dagegen unternehmen möchten, hilft vielleicht Das 5 Minuten Rückentraining. Die App ist simpel aufgebaut, bietet kompakte Übungen und kann so dabei helfen, Schmerzen und Beschwerden vorzubeugen.

    Rückenschmerzen sind aufgrund mangelhafter Bürostühle oder falscher Haltung beim Sitzen keine Seltenheit. Bevor Sie vom Stuhl brechen und vor Schmerzen nicht mehr aufstehen können, sollten Sie es mit Das 5 Minuten Rückentraining versuchen. Die App verbindet einige Fitness- und Gymnastik-Übungen und verspricht Abhilfe in den titelgebenden fünf Minuten. Dafür sind auch diverse Workout-Pläne für die kommenden Tage und Wochen inbegriffen.

    Alle Übungen sind mit Videos unterlegt, sodass Sie sicherstellen können, keine Fehler zu machen. Geräte sind nicht notwendig: Sie brauchen nur ein wenig Platz und eine Matte, vielleicht reicht auch ein etwas dickerer Teppich aus. Im Stehen oder Liegen bekommen Sie dann einfache Übungen serviert, die sich an Ihrem aktuellen Fitnessgrad orientieren. Alles ist komplett in Deutsch behalten. Acht Wochen lang können Sie Das 5 Minuten Rückentraining gratis nutzen.

    Ihr Profil können Sie ebenfalls einsehen, sodass Sie überprüfen können, welche Fortschritte Sie in der letzten Zeit absolviert haben. Um die App zu finanzieren, haben die Entwickler gleich noch ein passendes Buch veröffentlicht - das in der App auch beworben wird. Wirklich aufdringlich werden die Einblendungen aber nie. Bei den Videos meinten die Entwickler es mitunter zu gut, denn alle Inhalte sind nur in dieser Form verfügbar - nicht in Textform. Schnelles Nachschlagen entfällt.

    Wunder dürfen Sie von Das 5 Minuten Rückentraining natürlich nicht erwarten, aber für ein einfaches Stärken der Rückenmuskulatur sollte es ausreichen.

    Zur App

  10. Dehnungsübungen - Flexibilitätstraining

    Bei dieser App steht vor allem Flexibilität im Vordergrund: Einige einfache und schnelle Übungen sollen zu Hause und im Büro helfen, dem Körper ein wenig mehr Schwung zu verleihen. Das Ziel der App ist der ganze Körper, inklusive Rücken und ähnlichen Problembereichen der Schreibtischarbeiter.

    Ohne Dehnen geht es im Kraftsport nicht - aber nicht wenige angehende Sportler lassen diesen Aspekt gerne aus - denn davon wird schließlich die Taille nicht schlanker und auch die Schultern gewinnen nicht an Breite hinzu. Das ist auf Dauer jedoch ungesund, denn ohne regelmäßiges Dehnen nimmt die Beweglichkeit ab und das Verletzungsrisiko beim intensiven Sport steigt. Dieser Tatsache widmet sich Dehnungsübungen - Flexibilitätstraining in einer kostenlosen App.

    Das Programm versteht sich dabei als digitaler Coach, der darauf Acht gibt, dass Sie sich häufiger und besser dehnen. Dafür stehen tägliche Übungen bereit, die etwa für die Zeit nach dem Aufstehen oder vor dem Schlafengehen optimiert sind. Für Läufer sind eigene Workouts an Bord, damit dann beim eigentlichen Joggen die bestmögliche Beweglichkeit garantiert ist. Wie genau Sie diese Workouts angehen, bleibt Ihnen überlassen, da Sie frei über die Reihenfolge entscheiden können.

    Wie häufig Sie trainieren möchten, bleibt ebenfalls Ihnen überlassen. Absolvieren Sie ein Workout, zeigt Ihnen Dehnungsübungen - Flexibilitätstraining außerdem die verbrannten Kalorien an. Verändert sich Ihr Gewicht, können Sie dies in einem anschaulichen Diagramm nachverfolgen. Nützlich für Menschen mit Schmerzen oder etwa falschen Beinstellungen sind einige integrierte Tipps, um genau diese Probleme im Detail anzugehen.

    Bezahlen Sie einmalige 2,39 Euro, verschwindet die Werbung aus der App, außerdem gibt es dann mehr Inhalte. Die können Sie auch freischalten, indem Sie Werbevideos schauen - was bei dem Preis aber eine Zumutung ist.

    Zur App

  11. HASfit Home Workout Routines & Fitness Plans

    Gesundheit und Fitness zu Hause verspricht diese App. Sie soll ein vollständiger Ersatz für das Fitnessstudio sein - und mehr als Hanteln brauchen Sie für dieses Angebot nicht.

    Als Alleinstellungsmerkmal bringt HASfit Home Workout Routines & Fitness Plans unter anderem die gewaltige Menge an integrierten Workouts mit - nämlich gleich 500 Stück. Diese sind ihrer Schwierigkeit nach geordnet, sodass Sie sowohl als Anfänger als auch als Mr. oder Mrs. Universum sofort auf Ihre Kosten kommen. Schön: Die App denkt sogar an Menschen mit körperlichen Behinderungen und bringt eigene Workout-Pläne für diese Nutzergruppe mit.

    Die vielen nützlichen Videos für die Workouts können Sie auch herunterladen und offline genießen - praktisch, wenn Sie außerhalb des eigenen WLAN sportlich aktiv werden möchten. Wenn Sie nicht viel Zeit haben, nutzen Sie die integrierten Filter. So sehen Sie dann Workouts mit einer Länge von vielleicht nur zehn Minuten anstelle eines 60-Minuten-Plans. Viele Workouts funktionieren mit Eigengewicht, wahlweise können Sie auch Hanteln hinzunehmen.

    Günstig ist der Umgang mit der Premium-Version von HASfit Home Workout Routines & Fitness Plans jedoch nicht: 49,99 Euro kostet die App pro Jahr. Dafür gibt es dann aber regelmäßig neue Workouts und neue Funktionen, wie etwa das Streaming an große Displays via Chromecast. Fortgeschrittene Anwender legen den Schwerpunkt der Workouts auch sehr präzise fest - etwa durch einen Fokus auf HIIT- oder Tabata-Trainings.

    Mit anderen Worten: HASfit Home Workout Routines & Fitness Plans bringt alles mit, was Sie sich wünschen könnten. Eine deutsche Version gibt es jedoch noch nicht, einige rudimentäre Englisch-Kenntnisse wären also nicht verkehrt, bevor Sie den Preis bezahlen.

    Zur App

  12. Heimtraining - Abs, Brust, Bizeps & Beine Übungen

    Hier liegt der Fokus, wie der Name schon sagt, auf bestimmten Körperbereichen. Ganze Muskelgruppen sollen gleichzeitig angesprochen werden, um so zielgerichtet zu trainieren. Zusatzgeräte brauchen Sie nicht, womit die App auch für Fitnessstudio-Muffel gut geeignet ist.

    Die App Heimtraining - Abs, Brust, Bizeps & Beine Übungen teilt den Körper in fünf zentrale Muskelgruppen ein und soll in diesen dafür sorgen, dass es schnell zum Muskel- und Kraftaufbau kommt. Schon für die Arme warten hier etwa 30 unterschiedliche Workouts auf Sie, die anderen Muskelgruppen werden mit einem ähnlichen Umfang bedacht. Eine Einheit schlägt mit etwa 15 Minuten zu Buche, Trainingspläne lassen sich gleich für acht Wochen im Voraus entwerfen.

    Wer nur Gewicht verlieren möchte, kommt in Heimtraining - Abs, Brust, Bizeps & Beine Übungen ebenfalls auf seine Kosten: Einige Ganzkörperübungen sind zwar für den Muskelaufbau nicht besonders geeignet, aber sie sind sehr effizient beim Verbrennen von Fett. Damit es nicht zu trocken wird, liefern HD-Videos die passende Atmosphäre und auch Anleitung, damit Sie die Übungen auch korrekt ausführen. Einen Kalorienzähler gibt es natürlich ebenfalls.

    Ob Sie Geld für die App bezahlen möchten oder nicht, hängt von Ihrem Niveau ab: Einsteiger finden alles Wichtige auch in der kostenlosen Variante. Wer höher hinaus möchte, braucht die intensiveren Inhalte - und die gibt es für Fortgeschrittene dann nur, wenn Sie 11,99 Euro bezahlen. Damit gibt es dann auch keine Werbung mehr in der App. Geräte brauchen Sie niemals, nur ein wenig Platz am Boden, ein Stuhl und eine freie Wand sind teilweise notwendig.

    Leider gibt es Heimtraining - Abs, Brust, Bizeps & Beine Übungen noch nicht in Deutsch. Wenn Sie damit kein Problem haben, erwartet Sie jedoch eine sinnvolle App, deren Funktionsumfang dem Preis angemessen ist.

    Zur App

  13. Strong: Trainingsplan, Logbuch, Muskelaufbau

    Nichts für Schwächlinge: Der Name dieser App zeigt gleich, wohin die Reise geht. Strong: Trainingsplan, Logbuch, Muskelaufbau bietet Ihnen viele unterschiedliche Übungen, die sich vor allem auf die Zusammenarbeit mit Geräten wie Hanteln spezialisieren.

    Vorweg sei aber auch gesagt, dass diese App englischsprachig ist. Die vielen Listen aus Workouts sind also nur dann wirklich verständlich, wenn Sie Englisch einigermaßen gut beherrschen. Einige Animationen machen Ihnen das Leben dabei einfacher und helfen bei Verständigungsproblemen. Was genau Sie trainieren, können Sie durch Filter definieren. Dafür wählen Sie entweder Körperpartien oder auch Muskelgruppen aus und gehen diese dann gezielt an.

    Einige Übungen mit Eigengewicht sind auch mit an Bord, die können Sie dann auch zu Hause oder im Büro zwischendurch machen - aber wirklich effektiv arbeiten Sie mit Strong: Trainingsplan, Logbuch, Muskelaufbau erst dann, wenn einige Geräte vorhanden sind. Praktisch sind die integrierten Widgets, mit denen Sie Elemente wie Workouts, verbrannte Kalorien oder auch Ihre Nahrungsaufnahme direkt auf dem Homescreen sehen. Google Fit ist dafür notwendig.

    Wenn Sie noch sehr viel tiefer eintauchen möchten, holen Sie sich die App für 29,99 Euro im Jahr oder einmalige 74,99 Euro auf Lebenszeit. Dann können Sie Gewicht festlegen, Timer einstellen, Ihre Daten exportieren, Workout-Routinen selber anlegen, persönliche Fortschritte mit einem Diagramm einsehen und vieles mehr. Für den vergleichsweise hohen Preis wird Ihnen also auch eine Menge geboten.

    Mehr als 200 Übungen warten insgesamt auf Sie - wenn Sie einen Hobbyraum besitzen oder ein Fitnessstudio besuchen. Praktisch sind die Cloud-Backups, die dabei helfen, Ihre Daten zu sichern. Verlieren Sie das Smartphone, ist der Schmerz dann nur noch halb so schlimm.

    Zur App

  14. wikifit - FitnessCoach, Kalorienzähler & Training

    Mehr Muskeln, mehr Fitness, mehr gesündere Ernährung: wikifit - FitnessCoach, Kalorienzähler & Training möchte alles in einem Paket vereinen und seinen Anwendern dabei helfen, ein bewussteres Leben zu führen. Das geht wahlweise kostenlos oder mit einem preiswerten Upgrade.

    Was genau Sie mit dieser App erreichen möchten, sagen Sie der App gleich zu Beginn. Hier haben Sie die Wahl zwischen einfachem Gewichtsverlust, MuskelaufbauFitness oder Ausdauer. Wer seine Ziele bereits genau vor Augen hat, kann auch angeben, wie viel Muskelmasse hinzukommen soll oder wie viel Körperfett Sie nicht mehr sehen möchten. Schade: Leider können Sie nicht mehrere Typen miteinander kombinieren, es ist also immer nur eine Art von Training möglich.

    Sobald Sie alle Daten angegeben haben, spuckt Ihnen wikifit - FitnessCoach, Kalorienzähler & Training auch eine Ernährungstabelle aus. Dort finden Sie Trainingspläne ebenso wie Nährstoffangaben oder ein Tagebuch, in das Sie Speisen einfügen dürfen. Achtung: Viele Trainingspläne verlangen den Einsatz von Zusatzgeräten wie Hanteln. Können Sie damit nicht auftrumpfen, gibt es wahrscheinlich bessere Apps für Sie.

    Kommt es nur auf Ausdauer und Gewichtsverlust an, brauchen Sie in der Regel aber keine Geräte. Bezahlen Sie 6,99 Euro (einmalig) kommen außerdem viele interessante Features hinzu. Dazu zählt eine Ernährungsberatung, die etwa ganz genau auf fettige oder salzige Kost eingeht. Einkaufslisten lassen sich so ebenfalls erstellen. Bezahlen Sie, verschwindet auch die Werbung aus der App.

    Viel machen Sie mit wikifit - FitnessCoach, Kalorienzähler & Training also nicht falsch. Die App ist umfangreich, flexibel, in Deutsch und bietet vor allem für Einsteiger alles, was sie brauchen.

    Zur App

  15. Po-Übungen - Hintern Fitness

    Der Name ist hier leicht irreführend, denn diese App soll nicht einfach für einen knackigen Hintern sorgen, sondern teilweise auch die Beine und den Rest des Körpers trainieren. Viel brauchen Sie dafür nicht: Mit einem Stuhl und einer Gymnastikmatte sind Sie bereits dabei.

    Insgesamt warten hier 60 unterschiedliche Übungen darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Diese basieren allesamt auf Eigengewicht, Zusatzgeräte (bis auf die erwähnte Matte) sind nicht notwendig. Ihr neuer Coach leitet die Übungen dann über kurze Videos und liefert auch verbale Unterstützung - und bei Abschluss einer Übung wartet auch ein kleines Lob auf Sie. Alle Übungen sind nach den Bereichen Beine, Hintern und restlicher Körper getrennt.

    Wann genau Po-Übungen - Hintern Fitness Sie daran erinnern soll, sich wieder ein wenig zu betätigen, bleibt Ihnen überlassen. Sie wählen beispielsweise festgelegte Intervalle oder stellen die App so ein, dass sie nur an bestimmten Wochentagen reagieren soll - vielleicht also am Wochenende. Wie lange Sie trainieren möchten, legen Sie ebenfalls selbst fest: Von fünf Minuten bis eine Stunde ist alles dabei.

    Möchten Sie ein wenig höher hinaus, schalten Sie die schwierigeren Stufen frei - allerdings nur für 3,49 Euro im Monat. Wenn Sie bestimmte Workout-Pakete erwerben möchten, können Sie das ebenfalls tun, dann für günstigere 99 Cent. Wie gut (oder schlecht) Sie sind, hält Po-Übungen - Hintern Fitness in einer Übersicht fest. Auch einen Kalorienverbrauch gibt es, wenngleich dieser nicht besonders akkurat ist und eher als grobe Richtlinie fungieren sollte.

    Unser Tipp: Probieren Sie die kostenlose Variante dieser App erst einmal aus. Gefällt Ihnen das Paket, können Sie später noch immer für zuschlagen, denn der Preis ist aufgrund des monatlichen Abonnements nicht unbedingt günstig.

    Zur App


Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Top-Themen
Nachdem Huawei auf eine schwarze Liste der US-Regierung gekommen ist, schränken Google und andere amerikanische ...mehr
Ein erster Unfallbericht zu einem tödlichen Tesla-Crash im März wirft neue Fragen zum Assistenzsystem Autopilot auf.mehr
Einfache Formen künstlicher Intelligenz kommen heute an vielen Orten zum Einsatz. Diese Beispiele sind allerdings ...mehr
Anzeige