Im Bereich FASHION verlinken wir auf Partner-Online-Shops, die das ausgewählte Produkt anbieten. Für Verkäufe, die über diese Seite generiert werden, erhalten wir ggf. eine Provision. Auch wenn wir bemüht sind sämtliche hier dargestellten Daten und Informationen stets auf dem aktuellsten Stand zu halten, kann es gelegentlich zu Abweichungen zwischen Informationen auf unserer und der Partnerseite kommen.

Beliebte Marken

Unterwäsche für Männer

Unterwäsche – 24 Stunden an Deinem Körper

Unterwäsche – 24 Stunden an Deinem KörperAuch wenn kaum jemand Deine Unterwäsche sieht, ist sie von großer Bedeutung. Du trägst sie im Gegensatz zu manch anderen Kleidungsstücken bis zu 24 Stunden am Tag. Dabei wird sie in zwei Kategorien eingeteilt, für den Oberkörper und für den Unterkörper.

Die richtige Unterwäsche

Männer können zwischen einigen Modellen wählen. Ob Boxershorts, Pants, Slips oder Strings – jede Unterhose hat ihre Vor- und Nachteile.

Slips gehören zur klassischen Herrenunterwäsche. Sie können sehr unauffällig unter körpernaher Kleidung getragen werden. Da sie knapp geschnitten sind, verrutschen sie nicht und Du kannst sie unter jeder Hose tragen. Eine andere Form der Unterhose ist der String. Er hat einen hohen Beinausschnitt und liegt sehr eng an. Im Gegensatz zum Slip wird hier nicht der ganze Po verdeckt. Auch er kann unauffällig unter der Kleidung getragen werden. Die Boxershorts ist auch ein sehr beliebtes Modell, was die Unterwäsche angeht. Sie wirkt lässig und Bewegungsfreiheit ist in ihr auf jeden Fall gegeben. Nur der Bund der Boxershorts schmiegt sich eng an den Körper, sonst hat die Hose ein gerades Bein. Unter weiten Hosen lässt sich eine Boxershorts am besten tragen, unter einer engen Hose ist sie eher weniger angebracht, da sie dort leicht nach oben rutschen kann. Unter einer Anzughose zeichnen sich schnell die Beine der Hose ab, also solltest Du hier lieber zu anderen Unterhosen greifen.

Pants sind im Gegensatz zu einer Boxershorts eng anliegend und wärmen somit mehr. Sie sitzt so eng wie ein Slip, hat jedoch längere Beine. Meist sind Pants kaum zu spüren. Häufig sind sie aus sehr weichen Materialien gefertigt, was für einen angenehmen Tragekomfort sorgt. Eine Form von Pants sind die sogenannten Hipsters. Sie sind besonders für schmal geschnittene Jeans geeignet. Beim Sport sorgen sie für optimalen Halt. Hipsters ähneln engen Boxershorts und sitzen tiefer auf der Hüfte. Für den Winter gibt es noch lange Herrenunterwäsche. Sie ist knöchellang geschnitten und bedeckt den Po und die Beine. Lange Unterhosen bestehen oft aus atmungsaktiven Materialien, weshalb sie bei Wintersportlern sehr beliebt sind. Damit Dir im Alltag auf gar keinen Fall kalt ist, bietet sich Merinowolle mehr als Baumwolle an, da diese noch wärmer ist.

Was Mann oben rum trägt

Zusätzlich zur Unterhose tragen viele Männer noch ein Unterhemd. Unterhemden sind sehr vielfältig: Du kannst sie sowohl als Muskelshirt als auch unter einem Freizeithemd tragen. Es gibt sie als Achselshirts oder Tank Tops, wobei sich erstere gut für den Sport eignen, da der Unterarm-Ausschnitt bei diesen Tops sehr weit geschnitten ist. Tank Tops jedoch liegen eng am Körper an und haben hohe, breite Träger. Das Praktische an einem Unterhemd ist, ist, dass es die Klamotten, die Du darüber trägst, vor Abnutzung schützt. Außerdem hält es empfindliche Körperstellen wie die Nieren warm.

Worauf Du achten solltest

Die Hauptaufgabe von Unterwäsche besteht darin, dass sie empfindliche Körperpartien schützt und warm hält. Du trägst sie eng am Körper, also solltest Du auf jeden Fall hautfreundliches und bestenfalls atmungsaktives Material wählen. Baumwolle mit elastischen Materialien gemischt, eignet sich hervorragend. Stretchanteile schmiegen sich perfekt an Deinen Körper an. Treibst Du viel Sport eignen sich Microfaser-Stoffe wie Polyester besonders gut, denn dieses Material transportiert Feuchtigkeit nach außen und trocknet zudem schnell wieder. Damit Du für jede Temperatur gewappnet bist, ist Seide eine gute Wahl. Sie passt sich den Temperaturen an, sodass sie im Sommer angenehm kühlt und im Winter wärmt. Unterhosen, die eng anliegen, sollten aus besonders dehnbaren Stoffen sein.

Für das Waschen gilt: Um alle Keime zu abzutöten, solltest Du die Unterwäsche je nach Material zwischen 40 und 60 Grad waschen – aber keine höhere Temperatur wählen, sonst verblassen die Farben. Damit auch der Bund der Hose stabil bleibt, solltest Du die Unterwäsche nicht in den Trockner tun. Bei der Auswahl von Farben und Mustern bist Du völlig frei. Wähle das, was Dir gefällt - es muss nicht immer unbedingt klassisch Schwarz sein.
Marke
Farbe
  • Übernehmen
Wir haben leider nichts gefunden. :-(