Wunderschöne Makel: Wie Mütter nackt wirklich aussehen

Wie sehen die Körper von Müttern wirklich aus? Fotografin Jade Beall zeigt es. 
Bild 1 von 86

Wie sehen die Körper von Müttern wirklich aus? Fotografin Jade Beall zeigt es. 

© Jade Beall
06.06.2018 - 15:00 Uhr

Die amerikanische Fotografin Jade Beall zeigt Frauen nach der Schwangerschaft mit all ihren Dellen und Narben. Selten war die nackte Wahrheit schöner. 

Was passiert mit dem Körper einer Frau, wenn sie Kinder bekommen hat? Alle wollen es wissen, die wenigsten sprechen offen darüber. Geschweige denn, dass sie es zeigen. Die Fotografin Jade Beall gehört mit ihren Porträts von Müttern und Schwangeren seit einigen Jahren zu den Ausnahmen. Sie zeigt im wahrsten Sinne des Wortes die nackte Wahrheit und begeistert genau damit weltweit Mütter und Nicht-Mütter, Frauen und Männer. Wir zeigen eine Auswahl ihrer schönsten Aktbilder. 

Vergessen wir mal all die Supermodels, die Kinder bekommen und danach immer noch keinen einzigen Dehnungsstreifen und erst recht kein Gramm zuviel auf den Rippen zu haben scheinen. Das ist nicht das wahre Leben. Das sieht vielmehr so aus, wie die Amerikanerin Jade Beall es festhält: Perfekt gibt es nicht – und das ist gut so. 

Jade Beall kennt all die Selbstzweifel, die Frauen lebenslang mit ihren Körpern verbinden, aus eigener Erfahrung: Bin ich schön? Haben andere auch Dellen an den Oberschenkeln, schlaffe Haut und Brüste, die der Schwerkraft nachgeben? Werde ich je wieder so aussehen wie vor der Schwangerschaft? Millionen Frauen stellen sich diese Fragen. Jade Beall machte nach der Geburt ihres Sohnes im Jahr 2012 das "A Beautiful Body Project" daraus.

Jede Schwangerschaft verändert den Körper – na und?

Zuvor hatten die mutigen Selbstporträts ihrer eigenen Makel bei Facebook unzählige Frauen so sehr inspiriert, dass sie sagten: Ja, genau so will ich auch porträtiert werden. Zum Glück.  Der Körper verändert sich durch eine Schwangerschaft – na und? Das ist nur so wichtig wie die Frauen selbst es werden lassen.

Bealls Fotos sind toll. Weil sie vor Lebensfreude und Power strotzen. Und vor Liebe – der zwischen den Müttern und ihren Kindern, aber auch zu sich selbst. Die nackte Wahrheit eben, die nebenbei bemerkt auf den bemerkenswerten Fotos schöner aussieht als jede gephotoshopte Lüge vom idealen Body. 

Die Fotos sind auch in Jade Bealls Bildband "The Bodies of Mothers" zu sehen.




Quelle: freenet.de
Top-Themen
Brathähnchen vs. Käse : TV-Star Daniela Katzenberger hat den Throwback-Tuesday genutzt, um ihren Fans ihre ...mehr
Neun gesunde Bürosnacks Eine ausgewogene Lunchbox sollte einen Mix aus Proteinen, Kohlenhydraten und gesunden Fetten ...mehr
Das sind die erfolgreichsten Curvy-Models Mit ihr fing alles an: Wo man nur hinsieht, Ashley Graham ist ganz vorne ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Video
Anzeige
Top Bildershows
1
Stark ohne Fleisch
Wer unter Eisenmangel leidet, greift zum Ausgleich schnell zu Fleisch oder Fisch.mehr
2
Angesagter denn je
Sie sind knalleng und in den 80ern waren sie meistens auch noch knallbunt: die ...mehr
3
Ganz schön cool!
Zerzauste und verfilzte Haare? Für viele Frauen die absolute Horror-Vorstellung.mehr
4
Stand Up Paddling, Wakeboard ...
Schönes Wetter und dann ins Fitnessstudio? Für die meisten ein echtes No-Go.mehr
5
Ob kurz oder lang
Rund - na und? Für jede Gesichtsform gibt es besonders vorteilhafte Haarschnitte.mehr
Look des Tages
Look des Tages
Highlights
Behaart: Der Fotograf Corwin von Kuhwede hat unrasierte Models fotografiert. Wir haben für Sie die besten Bilder zusammengetragen.mehr
18 Monate lang wanderte in Berlin eine Kamera von Wohnung zu Wohnung und fremde Menschen machten Aktfotos voneinander. Das Ziel: Einblicke in das eigene Leben geben und ...mehr
Horoskop