Das muss Mann draufhaben, um Pornostar zu werden

Sternchen am Erotikhimmel: Das Leben als Pornostar klingt
verlockend. Doch was muss ein Darsteller mitbringen, um bei einem
Casting zu überzeugen? Hier kommen die wichtigsten Kriterien
Bild 1 von 75

Sternchen am Erotikhimmel: Das Leben als Pornostar klingt verlockend. Doch was muss ein Darsteller mitbringen, um bei einem Casting zu überzeugen? Hier kommen die wichtigsten Kriterien

© Kl Petro / Shutterstock.com
10.11.2017 - 10:00 Uhr

Das Leben als Pornodarsteller ist verlockend: regelmäßig mit heißen Frauen schlafen und Geld dafür bekommen. Doch nicht jeder eignet sich für den Job. Was Sie zum Pornostar mitbringen müssen..

Wie wird man Pornostar? Wenn Sie sich diese Frage schon einmal gestellt haben, sind Sie damit nicht allein. Denn es klingt wie ein wahrer Traumjob: schöne Frauen lieben und dafür Kohle kassieren. Besonders Männer, die von ihren Qualitäten im Bett überzeugt sind, interessieren sich für den Beruf. Aber worauf wird beim Porno-Casting wirklich geachtet? Auf die Figur, die Penisgröße oder das Durchhaltevermögen? Die 10 wichtigsten Voraussetzungen:

1. Zuverlässigkeit: Bevor es um harte Fakten wie Penisgröße oder Potenz geht, entscheiden Soft-Skills in der Porno-Industrie über Ihre Chancen. So ist beispielsweise allen Produktionsfirmen wichtig, dass der zukünftige Mitarbeiter zuverlässig ist. Ein Casting-Termin sollte daher unbedingt eingehalten werden – wer zu spät kommt, hat schon verloren. Unzuverlässigkeit spricht sich schnell rum.

2. Sauberkeit: Lange Fußnägel und fettige Haare? No way! Zum Casting oder zum Pornodreh muss ein Darsteller immer frisch geduscht und gepflegt erscheinen, sonst kann er gleich wieder gehen. Duschen sind am Drehort nämlich nicht selbstverständlich.

3. Auftreten: Mit verkatertem Schädel und Augenringen zum Filmset? Keine gute Idee! Ein potentieller Bewerber kommt ausgeschlafen und nüchtern zum Dreh. Er verhält sich jederzeit höflich und flexibel. Ein gutes Selbstbewusstsein kommt gut an, Machogehabe macht keinen guten Eindruck. 

4. Figur: Ein durchtrainierter Mann, der Wert auf sein Äußeres und seine Gesundheit legt, hat bei Castings natürlich deutlich höhere Chancen als ein schlecht aussehender Mann. Ein Sixpack ist aber nicht zwingend nötig.

5. Zeigefreudigkeit: Es versteht sich von selbst: Wer schüchtern ist oder sich für seinen Körper schämt, hat bei einem Pornodreh nichts zu suchen.

6. Experimentierbereitschaft: "Nein, das mache ich nicht!" Mit so einer Aussage zeigen Sie zwar, dass Sie wissen, was Sie wollen, es kann aber auch Ihre Chancen mindern. Es gibt Drehs, bei denen müssen Sie mit Frauen schlafen, die normalerweise nicht zu ihrem Beuteschema gehören, zum Beispiel alte oder dicke Frauen. Ein Profi-Darsteller sieht über seine eigenen Vorlieben auch mal hinweg.

7. Die Penisgröße: Es ist ein Gerücht, dass nur Männer ab einer Penisgröße von 20 Zentimetern eine Chance als Erotik-Darsteller haben. Eine Mindestlänge gibt es nicht. Es kommt auf die Performance des Darstellers an. Ein Mikro-Penis könnte allerdings tatsächlich zu einer Ablehnung führen.

8. Die Standhaftigkeit: Es reicht, wenn Sie anfangs 10 bis 20 Minuten durchhalten. Die Produzenten wissen, dass Sie nervös sind. Es ist übrigens keine gute Idee, vor dem Akt zu onanieren. Das kann dazu führen, dass Sie später keine Erektion mehr aufrechthalten können oder beim geforderten Cumshot zu wenig Sperma für eine gute Show sorgen kann.

9. Talent: Da einige Pornos auch auf Handlung setzen, ist es von Vorteil, wenn Sie Schauspielkünste besitzen. Übertreiben Sie es aber bitte nicht!

10. Durchhaltevermögen: Hier ist nicht die Potenz gemeint, sondern der Wille. Wer unbedingt Porno-Darsteller werden möchte, sollte sich von kleinen Rückschlägen nicht entmutigen lassen. Es ist völlig normal, dass Mann wegen der Nervosität bei einem ersten Casting mal einen "Durchhänger" hat. Dann sollte man es auf einen weiteren Versuch ankommen lassen. Produzenten erkennen schnell, ob ein Bewerber wirklich Lust auf eine Karriere in der Erotik-Industrie hat und den nötigen Ehrgeiz mitbringt.

Quelle: 2017 Men’s Health – Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG
Kommentare
Top-Themen
Soforthilfe gegen Sofortkommen: 32 Prozent aller Männer leiden unter vorzeitigem Samenerguss. Das sind 32 Prozent zu viel!mehr
Sex ist wie eine Autofahrt in eine noch unbekannte Region. Fahren Sie dort ohne GPS? Ohne Straßenkarte? Ohne ...mehr
Anzeige
Men's Health
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Statt eines Promis stellt der Playboy in der Dezember-Ausgabe die Fotografen in den Mittelpunkt. Aber keine Angst, es gibt trotzdem etwas zu sehen: Die erotischsten Bilder der ...mehr
Anzeige
Ihre Stimme zählt!
Voting
Anzeige
1
So überwinden Sie alle ...
2
13 Fragen, die Mann besser für ...
3
Ihr Weg zum erfolgreichen Womanizer
4
Der Sex-Weekend-Planer
5
Liebestipps der Philosophen