Handy-Umzug: Datenübertragung auf das neue Smartphone

Ein neues Smartphone angeschafft? Glückwunsch! Jetzt gilt es, die Daten auf das neue Gerät zu übertragen. Wir geben Tipps für den Umzug!
Bild 1 von 9

Ein neues Smartphone angeschafft? Glückwunsch! Jetzt gilt es, die Daten auf das neue Gerät zu übertragen. Wir geben Tipps für den Umzug!

© Google
23.01.2019 - 06:15 Uhr

Wer sich ein neues Smartphone kauft, möchte die eigenen Daten in der Regel mitnehmen. Wir zeigen Ihnen, wie die Datenübertragung leicht und problemlos funktioniert.

Auf einem Smartphone befinden sich zumeist sehr viele Daten. Hierzu gehören neben den Kontakten und Apps unter anderem auch Videos, Bilder und Einträge im Kalender. Wenn Sie ein neues Smartphone kaufen, wird es nötig, diese Daten mitzunehmen, um sie weiterhin nutzen zu können. Hierfür gibt es von verschiedenen Anbietern eine große Auswahl an Apps. Ebenso ist es möglich, Services wie Gmail oder Google Drive für die Übermittlung der Daten zu nutzen. Im Folgenden lernen Sie verschiedene Verfahren kennen, um Daten von einem Smartphone auf das andere zu bringen.

So übertragen Sie Ihre Daten auf ein neues Handy

  1. Vom iPhone zu Android wechseln

    Wer früher ein iPhone benutzt hat und jetzt ein Android-Smartphone einsetzen möchte, kann zwischen ganz unterschiedlichen Übertragungsvarianten wählen. Sehr beliebt ist zum Beispiel das Tool Mobiletrans von Wondershare. Sowohl über Windows als auch mit Mac können Sie die Vorteile dieser Anwendung nutzen. Unter anderem bietet Mobiletrans die Möglichkeit, den Kalender, die Telefonverläufe, die Kontakte und die SMS zu übertragen. Außerdem ist es auf diese Weise möglich, Multimediainhalte zwischen den Smartphones auszutauschen. Hierbei ist zu beachten, dass in der kostenlosen Testversion zunächst nur eine Übertragung von fünf Kontakten möglich ist. Hierfür ist es notwendig, die Anwendung auf dem Rechner zu installieren und eine Verbindung zu dem alten und dem neuen Smartphone herzustellen.

    Es müssen einige Voraussetzungen gegeben sein, damit diese Art der Übertragung funktioniert. Zum einen muss sich auf Ihrem Rechner die Verwaltungssoftware von Apple befinden. Zusätzlich ist es wichtig, beim Android-Telefon die Funktion "USB-Debugging" zu aktivieren. Das ist über die Punkte "Einstellungen -> System, -> Entwickleroptionen -> Debugging -> USB-Debugging" leicht möglich. In einigen Fällen ist es notwendig, die Entwickleroptionen zunächst freizuschalten, bevor Sie mit diesen arbeiten können. Das ist über die Funktion "Über das Telefon" möglich. Hier gibt es den Menüpunkt "Buildnummer", der insgesamt sieben Mal zu betätigen ist. Anschließend gelten Sie als Entwickler.

    Jetzt können Sie Mobiletrans aufrufen und damit arbeiten. Hierfür wählen Sie die Daten aus, die sie von einem Smartphone auf das andere übertragen möchten. Durch einen Klick auf "Kopieren" starten Sie den Übermittlungsvorgang. Hierbei ist es sowohl möglich, die Daten von einem iPhone auf ein Android-Telefon zu übertragen, als auch umgekehrt. Falls Sie also irgendwann einmal wieder mit einem iPhone arbeiten möchten, können Sie die Daten erneut mittels Mobiletrans übertragen.

  2. Der Einsatz von Gmail für die Übertragung

    Gmail ist für die Übertragung von Daten immer dann geeignet, wenn Sie lediglich Kalendereinträge und Kontakte mit auf das neue Smartphone nehmen möchten. Hierfür benötigen Sie ein Gmail-Konto. Dieses können Sie ganz bequem über "Einstellungen -> Accounts & Passwörter -> Account hinzufügen" auf Ihrem iPhone einrichten. Je nach Wunsch können Sie so ein komplett neues Konto anlegen oder ein bereits bestehendes verwenden. Damit die Übertragung funktioniert, müssen die Punkte "Kalender", "Kontakte" und "Mail" aktiviert sein. Ist dies der Fall, nimmt Gmail eine Synchronisierung der Daten vor. Anschließend melden Sie sich mit dem selben Gmail-Konto auf Ihrem Android-Smartphone an. Die Daten werden an das neue Gerät übermittelt.

  3. Die Cloud für den Datentransfer nutzen

    Eine weitere Option besteht darin, einen Cloud-Dienst für die Übertragung von Daten und Inhalten zu nutzen. Das ist besonders dann praktisch, wenn Sie eine große Fotogalerie haben, die sich regelmäßig erweitert. Über einen solchen Dienst stellen Sie sicher, dass Sie auf allen von Ihnen verwendeten Geräten alle Fotos gleichermaßen zur Verfügung haben. Sehr beliebt ist der Cloud-Dienst Google Drive. Die entsprechende App können Sie leicht auf Ihrem iPhone installieren und aufrufen. Durch eine Wischbewegung von links nach rechts gelangen Sie ins Menü der App. Über das Zahnradsymbol in der oberen Ecke können Sie sich dann alle verfügbaren Optionen anzeigen lassen.

    Eine Option trägt den Namen "Sicherung". Mit dieser ist es möglich, verschiedene Inhalte ordentlich sortiert in verschiedenen Google-Bereichen abzulegen. So gibt es zum Beispiel für die Fotos "Google Fotos", für die Kontakte "Google Kontakte" und für die Kalendereinträge "Google Kalender". Je nachdem, wie viele Inhalte Sie übertragen möchten, kann die Übermittlung wenige Minuten oder mehrere Stunden dauern. Wenn Sie sich nach der Übertragung mit Ihrem Gmail-Konto auf dem neuen Smartphone anmelden, haben Sie auf diesem alle übermittelten Inhalte zur Verfügung.

  4. Per Hand Musik übermitteln

    Eine manuelle Datenübertragung bietet sich vor allem an, wenn Sie sehr viel Musik von Ihrem alten Smartphone auf Ihr neues bringen möchten. Hierfür ist es notwendig, das iPhone zunächst mit einem Rechner zu verbinden. In einem zweiten Schritt aktivieren Sie iTunes und öffnen den Musik-Ordner auf Ihrem iPhone. Hier sehen Sie alle Musik-Ordner und -Dateien, die sich auf Ihrem iPhone befinden. Diese können Sie anschließend auf den Desktop Ihres Rechners kopieren. Sobald dies geschehen ist, verbinden Sie Ihr neues Android-Smartphone über ein USB-Kabel mit dem Rechner. Jetzt ist es leicht möglich, die Inhalte vom Desktop in den internen Speicher des Smartphones zu übertragen.

  5. Diverse Übertragungsmöglichkeiten der Hersteller nutzen

    Die Hersteller von Android-Smartphones haben eigene Lösungen für die Mitnahme von Daten und Inhalten beim Handywechsel entwickelt. So gibt es zum Beispiel von Samsung das Tool "Samsung Smart Switch", das sich sowohl mit Windows als auch mit Mac gratis nutzen lässt. Es gibt dieses Programm sowohl für den Rechner als auch als App für das Smartphone. Hiermit lassen sich alle erdenklichen Inhalte und Daten mühelos übertragen. Dazu gehören neben Dokumenten, Fotos, Videos, SMS und MMS auch Browser-Bookmarks, Einstellungen, Kalendereinträge, Memos, Kontakte und vieles mehr. Selbst Sprachnachrichten und WLAN-Passwörter bekommen Sie mit diesem Hilfsmittel leicht von einem Smartphone auf das andere.

    Die App finden Sie im Google Play Store. Von hier aus können Sie sie leicht auf Ihrem Android-Smartphone installieren und aufrufen. Sie haben die Wahl, ob Sie für die Übertragung ein USB-Kabel verwenden möchten oder ob die Datenübermittlung drahtlos erfolgen soll. Wichtig ist, dass Sie den Punkt "Empfangen" ausgewählt haben. In einem weiteren Schritt geben Sie "iOS" als Ihr altes Gerät an und klicken auf "Start". Nach der Anmeldung mit Apple-ID und Passwort, sehen Sie alle zur Verfügung stehenden Daten und Inhalte. Sie können nun alle Daten auswählen, die Sie auf Ihrem neuen Smartphone haben möchten. Über "Import" startet der Übertragungsvorgang.

    Für Sony-Geräte ist das Hilfsmittel " Xperia Transfer Mobile" eine sinnvolle Lösung. Dieses eignet sich zur Übertragung von Fotos, Videos, Musik, Kontaktdaten, Nachrichten und vielem mehr. Wenn Sie nicht mit einer Smartphone-Anwendung arbeiten möchten, können Sie sich alternativ für den " Xperia Companian" Desktop-Client entscheiden. Dieser steht sowohl für Windows-PCs als auch für Mac zur Verfügung. Um mit diesem Tool arbeiten zu können, ist es notwendig, mit Hilfe von iTunes ein Backup des iPhones anzufertigen.

    Nicht zuletzt gibt es eine geeignete Lösung von HTC. Der " HTC Sync Manager" ermöglicht eine leichte Übertragung von Daten auf HTC-Geräte. Unter anderem können Sie so Dokumente, Lesezeichen, Fotos, Videos, iTunes-Listen und vieles mehr auf Ihr neues Gerät bringen. Hier ist es ebenfalls unerlässlich, dass Sie vor der Nutzung ein Backup Ihres iPhones erstellen.

  6. Die Datenübertragung zwischen zwei Android-Geräten

    Gelegentlich findet kein Wechsel zwischen iPhone und Android statt, sondern Sie wollen einfach eine neuere Version Ihres Android-Geräts nutzen. In diesem Fall ist es ebenfalls möglich, die vorhandenen Daten mitzunehmen und auf dem neuen Smartphone zu nutzen. Viele Nutzer verwenden ihr Google-Konto für den Datentransfer. Auf diese Weise lassen sich zum Beispiel E-Mails und Kalendereinträge mitnehmen. Für die Übermittlung müssen Sie zunächst die Einstellungen Ihres alten Geräts aufrufen. Android 8 bietet hierfür unter "Nutzer und Konten" die Option "Konto hinzufügen". Hier können Sie dann gezielt die Option "Google" auswählen.

    Sobald dies geschehen ist, melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto und Ihrem Passwort an. Hier müssen Sie Google erlauben, die verschiedenen Daten von Ihrem alten Gerät in Ihrem Account bei Google Drive zu hinterlegen. Hierfür wählen Sie gezielt die Kategorien aus, die Sie für eine Übertragung freigeben möchten. Sie starten die Übermittlung, indem Sie unter den drei Punkten die Option "Jetzt synchronisieren" auswählen. Hiermit sind alle Vorkehrungen an Ihrem alten Gerät abgeschlossen. Nun schalten sie Ihr neues Smartphone ein, starten die Einrichtung und nehmen eine Anmeldung in Ihrem WLAN vor. Sie gelangen dann zu dem Punkt "Anderes Gerät vorhanden?" und wählen hier "Google-Konten, -Apps und -Daten von anderem Gerät kopieren" aus. Melden Sie sich jetzt mit ihrem Google-Konto und dem passenden Passwort an. Nun können Sie die Einrichtung Ihres neuen Smartphones beenden.

  7. NFC und Bluetooth für den Datentransfer einsetzen

    Falls gewünscht können Sie auch NFC und Bluetooth für die Übertragung von Daten nutzen. Hier beginnen Sie ebenfalls nach dem ersten Start des neuen Geräts mit der Einrichtung. Dort finden Sie dann den Punkt "Android Gerät: Wenn du ein altes Gerät zur Verfügung hast" vor. Wenn Sie sich in Ihrem WLAN anmelden, sagt Ihnen Ihr neues Smartphone Schritt für Schritt, was im Einzelnen zu tun ist. Unter anderem müssen Sie auf Ihrem alten Handy die Option "Google" auswählen und zum Punkt "Nearby-Gerät einrichten" gehen. Ihr Smartphone begibt sich dann auf die Suche nach Geräten in der Nähe. Sobald es Ihr neues Android-Gerät gefunden hat, wählen Sie dieses aus. Jetzt wird Ihnen auf beiden Telefonen ein identischer Code angezeigt. Diesen müssen Sie bestätigen, bevor Sie die Datenübermittlung mittels "Kopieren" starten können.

  8. Alternative Übertragungsmöglichkeiten

    Wenn Ihnen diese Varianten nicht zusagen, können Sie für die Datenübermittlung auf PC-Lösungen wie Mobiletrans, Clouddienste oder Herstellerangebote setzen. Deren Funktionsweise bei der Datenübertragung zwischen Android-Geräten entspricht der bei der Übermittlung von Daten zwischen iPhones und Android-Smartphones.

  9. Den Whatsapp-Verlauf mitnehmen

    Einige Nutzer möchten beim Wechsel auf ein neues Smartphone ihren WhatsApp-Verlauf mitnehmen. Das ist prinzipiell ohne großen Aufwand möglich. Hierfür ist es allerdings erforderlich, ein Backup des alten Geräts mit Google Drive zu erstellen. Das ist über die Einstellungen und die Punkte "Chats" und "Chat-Backup" möglich. Jetzt wird Ihnen der genaue Zeitpunkt angezeigt, zu dem ein letztes Kommunikationsbackup erstellt wurde. Falls dieser Zeitpunkt zu weit in der Vergangenheit liegt, nehmen Sie eine Aktualisierung vor. Jetzt installieren Sie WhatsApp auf Ihrem neuen Smartphone und nennen bei der Einrichtung Ihre Telefonnummer. Wenn Sie die selbe Gmail-Adresse und Telefonnummer verwenden, bietet Ihnen WhatsApp an, die Chats und Medien auf das neue Gerät zu übertragen. Mittels "Berechtigung erteilen" erlauben Sie der Anwendung dieses Vorgehen.

Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Top-Themen
Trotz versprochener, schneller Datenübertragungsrate des Anbieters dauert es häufig seine Zeit, bis das neue Bild auf ...mehr
Neue Technik kann begeistern und den Menschen das Leben erleichtern. Man muss sich nur einmal das Smartphone ansehen.mehr
Samsung wird sein neues Top-Smartphone Galaxy S10 im Sommer auch in einer Version für den superschnellen 5G-Datenfunk ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Gaming
Wie gewohnt geht es im Juli in Sachen Games deutlich gemütlicher zu, als im Frühjahr oder Herbst. Doch auch in den kommenden Wochen erscheinen einige vielversprechende Titel - so ...mehr
Highlights
Wurde Ihr Rechner gekapert? Wir geben Ihnen zwölf Tipps, woran Sie erkennen können, ob Sie Opfer von Hackern geworden sind.mehr
WhatsApp feiert bald seinen 10. Geburtstag. Seitdem haben sich die Smartphones und deren Betriebssysteme massiv weiterentwickelt. Inzwischen hat die Messenger-App circa 1,2 ...mehr
Anzeige