Bier, Schiffe, Flugzeuge: Die besten Kartendienste

Die besten Mashups für Kartendienste
Bild 1 von 10

Die besten Mashups für Kartendienste

© Google

Mit ein bisschen digitaler Mashup-Zauberei verwandeln sich die Maps von Google oder ähnlichen Diensten in „Karten des Rumtreibers“ . Wir stellen vor: Die genialsten Verknüpfungen!

Das Prinzip Mashup (to mash = vermischen) ist aus Literatur, Musik und Malerei und natürlich aus dem Netz bekannt.

Aus der Kombination von bereits existierenden Elementen wird etwas Neues geschaffen. Bei den hier vorgestellten Mashups handelt es sich in der Mehrzahl um Erweiterungen oder Modifikationen von Google Maps oder anderen Kartendiensten. Auf diesen brillant komponierten Webseiten werden diverse Informationen in einen ganz neuen geografischen Kontext gebracht.

Bis vor einiger Zeit waren Mashups ein typischer Teil des Web 2.0, doch inzwischen haben immer mehr Unternehmen das Potential erkannt, welches in der Kombination von geografischen Daten mit ergänzenden Infos entsteht. Das externe Kartenmaterial lässt sich mit unzähligen neuen Applikationen nutzen. Ungefähr zwei Drittel aller bislang existierenden Mashups basieren auf der Verknüpfung von geografischen Daten mit Informationen die sich auf bestimmte Standorte beziehen.

Private User konnten und können ganz einfach im Internetbereich Mashup aktiv werden, denn um zum Beispiel Google Maps in die eigenen Webseiten einzubinden benötigt man nur den kostenfreien API-Schlüssel. Oder man beteiligt sich auf den bereits bestehenden Seiten und fügt nützliche Daten in die Karten ein. (Nicht immer müssen die Daten nur nützlich sein, auch die Infos auf Ufostalker oder Beermapping können das Herz der Internetuser auf eine leicht schräge Weise erfreuen.)

Die besten Kartendienste mit Mashups

  1. https://tracker.geops.de

    Aktuelle Verkehrsinformationen gebündelt und kompakt dargestellt, das ist das Konzept von Travic - Transit Visualization Client. Aus mehr als 700 Quellen nährt sich das Projekt, welches die Echtzeit-Routen von Bahnen und Bussen zur Verfügung stellt. Hauptsächlich handelt es sich um den Personentransport in den USA und EuropaAsien zieht erst langsam nach und ist dort zur Zeit mit nur wenigen Einträgen vertreten.

  2. Airportbus München

    Wer von München zum Flughafen Franz-Josef-Strauß fahren möchte, ist meist schneller, wenn er den Airportbus statt die S-Bahn nimmt. Unter dem Menüpunkt Live Map, der sich unten auf der Seite: Airportbus München befindet, werden Ihnen die aktuellen Positionen aller auf dieser Strecke eingesetzten Busse angezeigt. Und das fast in Echtzeit, alle 60 Sekunden wird die Seite aktualisiert.

  3. tracker.patrickbrosi.de/freiburg/

    Welche Busse, Straßenbahnen und Nahverkehrszüge fahren wann und wo genau durch Freiburg? Die Tracker-Seite https://tracker.patrickbrosi.de
    /freiburg/
     gibt darüber Auskunft.

  4. marinetraffic

    Bewegungen von Schiffen und Fähren plus deren Positionsdaten werden auf Marinetraffic verwaltet und dem Nutzer kostenlos zur Verfügung gestellt. Mit diesem genialen Schiffsradar sind Sie immer bestens darüber informiert, welches Schiff gerade in welchem Gewässer unterwegs ist und wann es in welchem Hafen anlegen wird. Mit einem Klick auf das gewünschte Schiffssymbol erhalten Sie Informationen über den Schiffstyp, die Landesflagge, den Kurs inklusive der aktuellen Geschwindigkeit und dem Tiefgang plus dem anvisierten Zielhafen. Möglich sind solch detaillierte Infos dank den automatischen Systemen zur Schiffsidentifikation.

  5. Luftlinie.org

    Luftlinien sind die kürzesten Abstände zweier Punkte, mit der Webseite Luftlinie.org können Sie die Entfernungen zwischen zwei Orten geometrisch punktgenau berechnen lassen.

  6. Swisstrains

    Auf der Mashup-Seite Swisstrains sehen sie die Züge der Schweizer Eisenbahngesellschaften auf der virtuellen Streckenkarte verkehren. Allerdings beruhen die Positionsberechnungen auf grauer Theorie, denn sie werden auf der Basis der Fahrplandaten erstellt. Bei Verspätungen oder anderen Störungen im Reiseverkehr wird die digitale Simulation jedoch schnell an die Realität angepasst.

  7. Traintimes

    Hier nähern wir uns geografisch dem Herkunftsort der Karte des Rumtreibers, allerdings geht es bei Traintimes nicht um Züge, sondern um eine Live-Map der Londoner U-Bahnen. Wer etwas ganz genau wissen will, kann bei den mit gelber Farbe hervorgehobenen U-Bahnen Detailinfos abrufen.

  8. Cfr.webgis.ro

    Auf Cfr.webgis.ro verfolgen Sie die rumänischen Eisenbahnen in Echtzeit. Auch diese Simulation basiert auf theoretischen Fahrplandaten und nicht auf reellen GPS-Werten.

  9. Tomtom.com/livetraffic

    Mit einem Live Traffic in aufwändiger HD-Technik informiert Tomtom über die aktuelle Verkehrslage. Vor Fahrtbeginn können Sie sich darüber informieren, ob es Baustellen oder Staus auf Ihrer Wunsch-Route gibt. Wenn das der Fall sein sollte, können Sie eine alternative Fahrstrecke wählen. Die Stauwarnungen sind je nach Länge farblich gekennzeichnet. So sehen Sie auf den ersten Blick, wie stark die Verkehrsbehinderung ist, mit der Sie auf bestimmten Routen planen müssen. Alle Meldungen sind mit Detailinformationen hinterlegt. Und in der Region einer Verkehrswarnung können Sie bei Bedarf die Karte vergrößern.

    Diesen sinnvollen Service stellt Tomtom auch für Strecken bereit, die außerhalb von Deutschland liegen. Der Kartendienst informiert über die Situation im Verkehr in vielen beliebten Reiseländern, wie zum Beispiel Frankreich oder Italien.

  10. Fisgonia.com

    Mit Fisgonia können Sie die Welt vom Computer aus entdecken. Denn dieser Service listet Webcams auf, die weltweit positioniert sind. Fisgonia lädt den User ein, nicht nur nach bestimmten Ländern oder Orten zu suchen, hier können Sie auch in thematisch sortierten Kategorien (zum Beispiel: Strand, Natur, Tiere, Verkehr, Business und Inside) Ausschau halten.

  11. Beermapping.com

    Die interaktive Bierkarte beermapping zeigt dem User, wo er ein gepflegtes Helles bekommen kann. Das macht durchaus Sinn, wenn man als Tourist unterwegs ist, zumal sich die Liste der Treffer auch nach den Kategorien: Brauereien, Bars oder Kneipen eingrenzen lässt. So kann dem durstigen Surfer schnell geholfen werden!

  12. 360cities.net

    Auf der Seite 360cities erleben Sie alle Städte dieser Erde interaktiv im 360 Grad Panorama Blick! Bei den Rundum-Ansichten handelt es sich nicht nur um die berühmtesten Bauwerke und ähnliche populäre Reiseziele, auch liebenswerte Details oder unbekannte Ecken werden auf dieser Seite vorgestellt.

  13. Stadtplandienst.de

    Ein Panorama-Blick ist wunderbar, aber manchmal sucht man etwas ganz Bestimmtes in einer Stadt, in solchen Fällen sind die Seiten von Stadtplandienst.de Gold wert. Mit dem interaktiven Kartendienst findet man schnell das richtige Hotel oder das neue Trend-Restaurant.

  14. Oldmapsonline

    Oldmapsonline ist eine Fundgrube für historische Landkarten aus der ganzen Welt. Sie können auf dieser Webseite nach bestimmten Regionen oder einzelnen Städten suchen und erhalten in der Trefferliste sogar Karten aus verschiedenen Epochen zur Auswahl.

  15. https://jciv.iidj.net/map/fukushima/

    Historisch wie bei oldmapsonline kann man diese Daten noch nicht nennen - sie stammen aus dem Jahr 2011 - die auf diesem Mashup gezeigt werden. Wie hoch war die Strahlung im Juni und Juli 2011 rund um den Atomreaktor von Fukushima? Diese Werte können Sie auf der Webseite ablesen.

  16. Wiggleback.com

    Wiggleback.com ist eine Sammlung von historischen Kalenderblättern. Die Besucher der Seite können ein Datum eingeben und bekommen dann die wichtigsten historischen Ereignisse dazu angezeigt, Geburtstage und Todestage von Berühmtheiten und auch was an dem bestimmten Tag in der Musik- und Filmszene veröffentlicht wurde. Alles in allem ein interessanter Blick in die Geschichte eines Tages!

  17. Weatherspark.com

    Dank Wiggleback.com sind Sie nun bestens informiert darüber, was an bestimmten Tagen passiert ist. Aber wie war eigentlich das Wetter an diesen historischen Daten? Diese Frage beantwortet das Mashup Weatherspark.com. Dort können Sie sich historische Wetterdaten anzeigen lassen für fast jede Region und jeden Ort auf dem Globus. Nach der Wahl des geografischen Areals geht es mit dem Verschieben des Reglers auf der Zeitleiste so weit in die Vergangenheit, wie Sie es wünschen, beziehungsweise so weit wie die Daten im Service hinterlegt sind. Das ist interessant für Historiker, für Autoren von Werken die in der Vergangenheit spielen und einen Anspruch auf Authentizität erheben. Sie können auch die aktuellen Wetterdaten hier abfragen, aber dieser Service wird von so vielen Seiten geboten. Die Kernkompetenz von Weatherspark.com liegt mit Sicherheit in seiner historischen Wetterdatenbank.

  18. Ufostalker

    Bei Ufostalker handelt es sich um eine interaktive Karte, auf der User ihre Sichtungen von Ufos und Aliens auf einer Map und in Bild- und Textform hinterlegen können.

  19. Flightradar24.com

    Wir bleiben in der Luft aber nun wird es etwas seriöser, es geht um ganz irdische Flugmaschinen. Mit der Seite Flightradar24 sehen Sie, welche und wie viele Flugzeuge sich aktuell im globalen Luftraum bewegen. Der Service basiert auf realen Echtzeit-Daten über Tausende von Flugzeugen überall auf der Erde. Er trackt mehr als 180.000 Flüge von gut 1.200 Fluggesellschaften und deckt die Ankunfts- und Abflugzeiten auf mehr als 4.000 Flughäfen ab. Natürlich ist dieser Service abhängig von der Mitteilungsfreudigkeit der Fluggesellschaften und Flughäfen. Es können also nur die Flieger angezeigt werden, deren Daten und Positionen öffentlich kommuniziert werden, da sie über einen Sender vom Typ ADS-B verfügen. Mehr als die Hälfte aller Passagierflugzeuge und eine unbekannte kleine Zahl von Privat- und Militärmaschinen sind mit einem ADS-B-Sender ausgestattet. Mit einem Klick auf ein Flieger-Symbol auf der Karte erhalten Sie detaillierte Informationen. Es öffnet sich ein Fenster und dort wird Ihnen der Flugzeugtyp, die Flughöhe und Fluggeschwindigkeit, sowie die Fluggesellschaft und der Abflug- und Zielflughafen angezeigt.

    Einen weiteren Flugradar erreichen Sie unter der Adresse: Flugverfolgung.net. Auch dort können Sie in Echtzeit das Treiben am Himmel beobachten. Falls Sie Infos darüber einholen möchten, mit welchem Flugzeugmodell Sie in Kürze fliegen werden, klicken Sie bitte auf Flightstats oder Seat-Guru.

  20. Healthmap.org

    Ist das potentielle Urlaubsziel aktuell ein medizinisches Risikoareal? Mit Healthmap sind Sie immer auf der sicheren Seite, dort erfahren Sie in welchen Ländern sich zur Zeit ansteckende Krankheiten ausbreiten oder gar eine Epidemie auf dem Vormarsch ist.

  21. Trendsmap.com

    Auf Trendsmap werden alle Trends bei Twitter aus der ganzen Welt auf einer interaktiven Karte visualisiert. Nutzer dieser Seite erfahren als erstes, worüber global und lokal derzeit am meisten getwittert wird

  22. dishpointer.com

    Sie möchten Ihre TV-Satellitenschüssel exakt ausrichten? Denn aufgrund der bisherigen mangelhaften Ausrichtung kommt es von Zeit zu Zeit zu Störungen beim TV-Empfang. Bei der optimalen Positionierung Ihrer Sat-Anlage hilft Ihnen die Seite dishpointer.com, dort geben Sie den genauen geografischen Standort der Schüssel ein plus eine Angabe zu dem Satelliten, den Sie anpeilen wollen. Bei der Suche nach dem richtigen Satelliten hilft Ihnen eine Dropdown-Liste, die auf dishpointer.com hinterlegt ist. Anhand Ihrer Angaben erstellt der Service eine Karte, die Ihnen die empfohlene Position der Schüssel für einen bestmöglichen Empfang anzeigt. Auf der Karte befindet sich auch ein grüner Marker, wenn Sie diesen anklicken erhalten Sie weitere detaillierte Informationen, wie zum Beispiel die für die Ausrichtung benötigten Werte und Daten für Azimut und Elevation. Denn nur wenn der Azimut- und Elevationswinkel richtig eingestellt sind, erhalten Sie die volle Sendervielfalt und einen visuell hochwertigen Empfang.

  23. Rottenneighbor

    Diese Seite ist nicht mehr online, zu ihren "Lebzeiten" polarisierte sie und initiierte heftige Diskussionen. Die Motivation dieses US-Amerikanischen Dienstes war, ihren Usern vor einem geplanten Umzug Informationen zur Verfügung zu stellen, wie die Nachbarschaft in ihrem neuen Viertel allgemein bewertet wird. Teilnehmer der Community bei Rottenneighbor belegten bestimmte Häuser mit roten (schlechter Nachbar) oder grünen (guter Nachbar) Markierungen. Doch ging es den Betreibern von Rottenneighbor tatsächlich um objektive Bewertungen der Wohngegenden? Doch auch wenn ihre Motive rein und lauter waren, die User nutzten die Seite fast nur für maßlos übertriebene Kritik und anonyme Unterstellungen.

    Ebenfalls inzwischen offline ist eine Webseite, welche über die 25 gefährlichsten Städte in den USA informiert. Die Daten basieren auf den Informationen des FBI. Schade, dass eine solch seriöse Seite vom Netz genommen wurde. Hier finden Sie aber noch einige Erklärungen zu der Map.


Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Top-Themen
Wer in China einreist, bekommt eine Spionage-App aufs Mobilgerät. Mit Notebookdurchsuchungen ist in den USA zu rechnen.mehr
Schon deutlich vor dem Black Friday startet Amazon erstmals seine Black Friday Woche . Kunden erwarten zehntausende ...mehr
Thunderbolt 3 gehört die Zukunft. In diesem Artikel erfahren Sie alles um das bisherige Chaos rund um die ...mehr
Anzeige