Firefox: Browser-Backup manuell oder per Tool

Firefox: Bowser-Backup manuell oder per Tool
Bild 1 von 39

Firefox: Bowser-Backup manuell oder per Tool

© Mozilla

Im Laufe der Zeit sammeln sich im Firefox-Browser zahlreiche Daten wie Lesezeichen, Log-in-Daten und Passwörter an. Ein Backup ist daher angebracht - in der Cloud oder als lokale Kopie.

Diese Kopie lässt sich als Backup nutzen oder auf einen anderen Rechner transferieren. Viele Nutzer möchten Ihr Backup allerdings nicht in der Cloud ("Bei Sync anmelden") von Firefox ablegen. Wir möchten Ihnen daher einen Weg aufzeigen, wie Sie ein lokales Backup erstellen können.

Backup-Tool für Firefox: Es gibt inzwischen zahlreiche Backup-Tools für Firefox. Eines davon ist Mozbackup. Wir können es empfehlen, denn Sie müssen das Tool nicht umständlich installieren. Nach dem Start führt Sie Mozbackup schrittweise durch den Backup-Prozess. Zu Beginn müssen Sie entscheiden, ob Sie Daten wiederherstellen ("Restore - profile") oder sichern ("Backup - profile") möchten. Als Nächstes legen Sie fest, ob es bei der Sicherung/Wiederherstellung von Daten um Firefox oder die Mailsoftware Thunderbird geht. Anschließend können Sie - falls nicht nur ein Default-Profil existiert - Profile sichern oder wiederherstellen. Die Bedienung erklärt sich von selbst. Denken Sie aber daran, dass Sie Firefox erst beenden müssen, bevor Sie Mozbackup einsetzen

Manuelle Sicherung: Wenn Sie es wünschen, können Sie die Daten aus Firefox auch manuell sichern oder zurückspielen. Alle Daten befinden sich komplett in einem Profilordner.

So gehen Sie vor: Nachdem Sie den Dateimanager wie etwa den Windows-Explorer gestartet haben, navigieren Sie zum Firefox-Profilordner. Er befindet sich im Verzeichnis "%APPDATA%\Mozilla\Firefox\Profiles\" und trägt beispielsweise eine Bezeichnung wie "xxxx.default". Firefox zeigt Ihnen den genauen Pfad an. Gehen Sie hierzu auf das Menüsymbol und wählen Sie "Hilfe - Informationen zur Fehlerbehebung". Der Pfad erscheint direkt hinter "Profilordner". Sie können ihn von dort aus auch öffnen und landen dann direkt in dem Ordner "xxxx.default". Bevor Sie eine Sicherung erstellen, müssen Sie Firefox beenden. Im Windows-Explorer markieren Sie den zu sichernden Profilordner wie beispielsweise "xxxx.default". Kopieren Sie ihn anschließend in einen Ordner Ihrer Wahl.

Gesicherten Ordner wiederherstellen: Möchten Sie das von Ihnen gesicherte Profil zur Wiederherstellung des ursprünglichen Firefox verwenden, müssen Sie die Sicherung in den Profilordner kopieren. Der Pfad des Zielverzeichnisses heißt "%APPDATA%\Mozilla\Firefox\Profiles\". Nach dem Überschreiben aller vorhandenen Daten müssen Sie den Firefox neu starten.

Möchten Sie die Sicherung in einer neuen Installation des Firefox verwenden, kopieren Sie zuerst den Inhalt von "xxxx.default", also der des gesicherten Ordners in den Profilordner, den Sie dort vorfinden. Der heißt beispielsweise "yyyy.default". Möchten Sie dieses Profil jedoch erhalten, ist in Firefox zunächst ein neues Profil zu erstellen. Hierzu müssen Sie in die Adresszeile about:profiles eingeben und die Enter-Taste drücken. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neues Profil anlegen" und vergeben Sie einen beliebigen Namen. Klicken Sie danach auf "Fertigstellen". Den neu vergebenen Namen sollten Sie sich merken, weil er sofort auf "about:profiles" angezeigt wird. Schließen Sie danach Firefox. Jetzt können Sie die Sicherungsdaten in den neuen Ordner kopieren.

Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Top-Themen
WhatsApp schafft es immer wieder in die Schlagzeilen: Der Kauf durch Facebook, WhatsApp Business oder die Freigabe für ...mehr
Nicht immer ist eine WLAN-Verbindung für das Notebook verfügbar. Hier erfahren Sie, wie Sie die Internetverbindung des ...mehr
Facebook will seinen Einfluss für eine weltverändernde Neuerung nutzen - eine globale Digitalwährung. Dabei versichert ...mehr
Anzeige