Reader für Android: Die besten Gratis-Apps für Smartphone und Co. 2021

Reader für Android: Die besten Gratis-Apps für Smartphone und
Co. 2021
Bild 1 von 15

Reader für Android: Die besten Gratis-Apps für Smartphone und Co. 2021

© Kritchanut / Getty Images

Mit diesen Gratis-Reader-Apps für Android machen Sie aus Ihrem Smartphone oder Tablet einen E-Book-Reader. Wir haben die besten Apps für Sie zusammengestellt.

Bildershow: Reader-Apps für Android >>

Sie fühlen sich nicht an wie ein Buch und riechen auch nicht so. Dennoch haben E-Books gegenüber gedruckten Büchern ihre Vorteile. In elektronischer Form können wir unbegrenzte Mengen von Büchern mit uns herumtragen. Anders als im Buchladen um die Ecke können wir blitzschnell über das Buch verfügen. Ob es sich um ein neues Buch oder klassische Literatur handelt, ist völlig egal. Außerdem ist das E-Book deutlich günstiger und Schmökern kann man auch digital.

Um an der digitalen Lesekultur teilzuhaben, müssen Sie nicht unbedingt einen Reader für E-Books kaufen. Mit der richtigen App stehen Ihnen sämtliche Funktionen solcher Geräte auch auf Ihrem Smartphone oder Tablet zur Verfügung. Per Gratis-App sogar ganz ohne zusätzliche Kosten.

Die besten Reader-Apps im Überblick:

  1. EBook Reader & Free ePub Books

    Die Übersichtlichkeit der schön designten App ist eines der Highlights von EBook Reader & Free ePub Books: Zugang zu kostenlosen Bibliotheken, also Inhalte zum Nulltarif. Alles hat jedoch seinen Preis und hier ist es die Duldung von Werbung, die sogar während der Lektüre erscheint. Mit dem Reader lassen sich alle DRM-Schutz-freien Formate öffnen: CHM, EPUB, FB2, MOBI und PDB. Die App unterstützt TTS, exportiert Lesezeichen und verfügt zudem über einen Nachtmodus. Mit dem Tool können Bücher sogar aus ZIP-Dateien geöffnet werden. Wörterbücher werden ebenfalls unterstützt. Die Helligkeit lässt sich bei der Lektüre bequem mit seitlichen Wischgesten regeln.

    Fazit: Der E-Book-Reader ist leistungsstark, verfügt über zahlreiche Funktionen und ist toll designt. Leider ist für den Reader kein Premium-Upgrade ohne Werbung erhältlich.

    Pro:
    + kann von SD-Karte lesen
    + gratis Online-Kataloge
    Nachtmodus

    Contra:
    - Werbeanzeigen beim Lesen
    - keine werbefreie Premiumversion

    Sprache: Deutsch
    Für Android erhältlich

  2. Voice Aloud Reader

    Der " @Voice Aloud Reader" ist keine Reader-App, sondern eine App, die vorliest. Hierzu muss auf unserem Android-Gerät eine TTS-Engine installiert sein. Neben E-Book-Formaten liest die App auch Webseiten, PDFs oder E-Mails in verständlicher Sprache vor. Sprachen werden automatisch erkannt. Sofern das passende TTS-Modul auf dem Gerät installiert ist, wechselt die App selbstständig dorthin. Die App wird von den unterstützten Dateiformaten automatisch im Gerätespeicher gefunden. Eine Teilen-Funktion ermöglich selbst das Vorlesen von Texten anderer Apps. Ein werbefreies Upgrade ist für 9,50 Euro erhältlich.

    Fazit: Ein Vorleser, auf den man sich verlassen kann. Liest auf jedem Android-Gerät beliebige Texte verständlich vor. Sogar im Schlafmodus.

    Pro:
    + liest E-Books vor
    + Texte anderer Apps sind kein Problem
    + Sprachen werden automatisch gewechselt

    Contra:
    - Upgrade ist vergleichsweise teuer
    - Vollbildwerbung in der kostenlosen Version

    Sprache: Deutsch
    Für Android erhältlich

  3. EBook Reader - support Epub, Pdf, Mobi, Fb2

    Der EBook Reader - support Epub, Pdf, Mobi, Fb2 öffnet einfach alles: neben den Formaten im Namen auch noch HTML, JSON und vieles mehr. Der Reader ist kostenlos und arbeitet ohne Werbeeinblendungen. Alle benötigten Funktionen sind vorhanden, sodass der Nutzer kein Upgrade benötigt. Vom übersichtlichen Dateimanager über eine Schriftgrößenanpassung während des Lesens bis hin zu Funktionen, um Bücher im virtuellen Regal zu verwalten - es fehlt an nichts. Umfangreiche Bücher öffnet der Reader allerdings etwas langsam.

    Fazit: Ein Reader ohne Werbung, der zudem nichts kostet. Die Handhabung ist komfortabel, der Lesemodus angenehm und die Bedienung besonders einfach.

    Pro:
    + Werbefrei und kostenlos
    + durchdachtes Layout
    + starker Vollbildmodus

    Contra:
    - im Nachtmodus sind Farben teilweise verfälscht
    - bei hohen Seitenzahlen etwas langsam

    Sprache: Deutsch
    Für Android erhältlich

  4. Kindle

    Amazons offizieller E-Book-Reader Kindle überzeugt auf Anhieb. Das Interface der App ist durchdacht und alle Funktionen geschickt implementiert. Leseratten können hier aus einem riesigen Sortiment von rund 1,5 Millionen Büchern, darunter 140.000 deutschsprachige Exemplare, ihre Lieblingslektüre auswählen. Sowohl Bestseller als auch Klassiker gibt es in stetig wachsender Auswahl. Buchseiten können kostenlos heruntergeladen und neue Autoren oder Romane unverbindlich probegelesen werden.

    Fazit: Der Reader von Amazon hat sich fürs Lesen am Android-Gerät bestens bewährt. Leider lässt sich mit dem Reader nur auf die Bücherauswahl des Anbieters zugreifen.

    Pro:
    + Darstellung in Hoch- und Querformat
    + Synchronisation über alle Geräte hinweg
    + erlaubt Textnotizen

    Contra:
    - Es können nur Bücher aus dem Kindleshop geöffnet werden.

    Sprache: Deutsch
    Erhältlich für Android und iPhone (iOS)

  5. Reasily - EPUB Reader

    Der Reasily - EPUB Reader ist ein werbefreies Tool für alle gängigen EBook-Formate. Die Darstellung ist durch Anpassbarkeit von Anzeigeoptionen während des Lesens sehr flexibel. Bücher können zudem ordnerweise in virtuelle Sammlungen aufgenommen werden. Findet der Reader Bücher im Speicher, kann er sie in seine Bibliothek kopieren. Bildinhalte werden stets zuverlässig dargestellt. Dank Sepia-Einfärbung und einer abgedunkelten Ansicht wird das Schmökern zum entspannten Vergnügen. Auch der gelungene Vollbildmodus trägt hier seinen Teil bei.

    Fazit: Der werbefreie Reader mit seiner Vielzahl an Funktionen bietet eine prima Darstellung und verspricht ungetrübte Lesefreude. Die App kann zudem Bildinhalte besonders gut darstellen.

    Pro:
    + Textgröße durch Wischgesten anpassbar
    + geteilte Ansichten und Floating-Widgets
    Premiumversion enthält Backup-Funktion

    Contra:
    - keine Unterstützung für DRM

    Sprache: Deutsch
    Erhältlich für Android

  6. Serial Reader: Classic Books in Daily Bits

    Der Name " Serial Reader: Classic Books in Daily Bits" ist Programm, denn der Reader holt 450 Klassiker der Weltliteratur nach und nach kostenlos aufs Android-Gerät. Die Bücher in englischer Sprache umfassen neben Sci-Fi-Titeln wie H.G. Wells "Krieg der Welten" oder Jules Vernes "20.000 Meilen unter dem Meer" auch Literaturklassiker wie "Romeo und Julia" von William Shakespeare. Dumas "Die drei Musketiere" und "Der Hund von Baskerville" von Doyles sind ebenfalls mit dabei. Damit ist das Repertoire noch lange nicht erschöpft, denn auch Kinder-, Fantasy-, Western- und Horrorbücher stehen noch auf der Liste. Die Gratisversion der App lädt die Bücher allerdings nur häppchenweise herunter.

    Fazit: Der Reader in englischer Sprache bringt englischsprachige Bücher kostenlos aufs Android-Gerät. Die klassischen Werke gibt es aber nur häppchenweise. Es können nur eigene Bücher dargestellt werden.

    Pro:
    + kostenlose Bücher
    + Synchronisation über alle Geräte in der Premiumversion für 3,19 Euro

    Contra:
    - nur Bücher aus dem eigenen Katalog
    - Bücher und App nur auf Englisch
    Lesemodus recht schlicht

    Sprache: Englisch
    Erhältlich für Android und iPhone (iOS)

  7. Bücher lesen - Kobo Books

    Bücher Lesen - Kobo Books bietet eine riesige Online-Auswahl von Büchern. Leider lassen sich nur Bücher aus dem eigenen Online-Katalog öffnen. Auf Bibliotheken auf dem Android-Gerät kann der Reader nicht zugreifen. Trotz der beeindruckenden fünf Millionen Titel ist der deutschsprachige Anteil eher bescheiden. Da es keine Liste deutschsprachiger Literatur gibt, ist die Suche nach entsprechenden Titeln recht mühsam. Der Reader eignet sich daher vor allem für Freunde von englischsprachiger Literatur.

    Fazit: Kombination aus Bücherladen und E-Book-Reader: Fünf Millionen E-Books sind mit der App abrufbar. Davon sind einige sogar kostenlos. Es werden nur Bücher des Anbieters geöffnet. Diese sind größtenteils in englischer Sprache verfasst.

    Pro:
    + Die App kombiniert den Reader mit einem Bücherladen.
    + Tablet-Unterstützung

    Contra:
    - Titel sind schlecht sortiert
    - Layout zu starr
    - Nur Bücher aus dem eigenen Katalog können geöffnet werden.

    Sprache: Deutsch
    Erhältlich für Android und iPhone (iOS)

  8. Reedy, Intelligent Reader

    Der Reader Reedy, Intelligent Reader ist kostenlos und unterstützt gängige Formate wie EPUB, FB2, HTML und TXT. Diese können direkt aus einem ZIP-Archiv geöffnet werden. Texte anderer Apps lassen sich zwecks besserer Lesbarkeit an den Reader weiterleiten. Reedy kann Bilder, Fußnoten und Tabellen mühelos darstellen. Außerdem können Artikel-Texte von Webseiten abgerufen werden. Die App bietet insgesamt drei Darstellungsmodi und kann auf Wunsch auch Bücher per TTS vorlesen.

    Fazit: Durch seine drei Darstellungsmodi, seine gute Lesbarkeit, die auch Weblinks umfasst, sowie der praktischen Zitierfunktion findet der Gratis-Reader rasch neue Freunde.

    Pro:
    + Schnell-Lesemodus
    + Weiterleitung von Text
    + Dunkelmodus

    Contra:
    - Energieverbrauch teilweise hoch
    - keine PDF-Unterstützung

    Sprache: Deutsch
    Erhältlich für Android

  9. Lithium: EPUB-Lese-App

    Bei der Lithium: EPUB-Lese-App handelt es sich um einen schlichten Reader mit wenigen Funktionen. Es können nur Bücher dargestellt werden, die im EPUB-Format vorliegen. Diese werden allerdings auch automatisch im Gerätespeicher gefunden. Auch wenn der Darstellungsmodus recht schlicht erscheint, ist das Lesevergnügen dennoch ungetrübt. Notizen und verschiedenfarbige Textmarkierungen lassen sich beliebig erstellen. Die App bietet zwei Modi für die Textdarstellung: seitenweise und fortlaufender Fließtext. Die Sortierung für die E-Book-Sammlung muss der Nutzer selbst vornehmen. Hierfür nutzt er virtuelle Regale, in denen er Bücher nach Autoren, Genres und weiteren Kriterien ordnen kann.

    Fazit: Der kleine E-Book-Reader kommt charmant daher. Er konzentriert sich auf gute Lesbarkeit und wenige wichtige Funktionen. Leider wird nur das EPUB-Format dargestellt.

    Pro:
    + mehrere Darstellungsmodi
    + Gratisversion mit nahezu uneingeschränktem Funktionsumfang

    Contra:
    - ausschließliche Unterstützung des EPUB-Formats
    - zu wenige Funktionen

    Sprache: Deutsch
    Erhältlich für Android

  10. FBReader

    Der FBReader unterstützt nahezu sämtliche gängigen E-Book-Formate, wobei sich die Darstellung anpassen lässt. Ob Helligkeit, Schriftgrößer oder Hintergründe - alle Optionen zur Anpassung lassen sich flexibel einstellen. Die App hat zudem einen Nachtmodus. Ein Shop-Browser unterstützt uns beim Durchstöbern verschiedener Online-Kataloge. Neben deutschsprachigen Titeln kommen wir so auch an fremdsprachige Titel in englischer, französischer oder russischer Sprache. Per SD-Karte oder per Mail lassen sich eigene Bücher problemlos importieren.

    Fazit: Der FBReader bietet Unterstützung für zahlreiche E-Book-Formate. Mit Plug-in sogar für PDFs. So hat der Nutzer Zugriff auf viele Online-Kataloge und muss sich um den Büchernachschub keine Sorgen machen.

    Pro:
    + Zugriff auf Online-Bücherkataloge (mehrsprachig)
    + Google-Drive-Synchronisation
    + angenehmer Lesemodus

    Contra:
    - App enthält Übersetzungsfehler
    - PDFs nur über Plug-In (kostenlos) darstellbar

    Sprache: Deutsch
    Erhältlich für Android und iPhone (iOS)

  11. EReader Prestigio: Leser

    Die App eReader Prestigio: Leser ist von ihrer Ausstattung her grundsolide. Von den knapp eine Million Büchern in 25 Sprachen sind immerhin rund 50.000 kostenlos erhältlich. Die Kataloge enthalten neben den üblichen Klassikern auch viele Neuheiten und den einen oder anderen interessanten Gratis-Titel. Der Reader unterstützt mit EPUB, MOBI, FB2, EPUB3 und DOC die meistverbreiteten Formate und öffnet sie im Gerätespeicher. Sogar Adobe DRM ist mit dabei. Die eigene Bibliothek lässt sich übersichtlich nach Autor, Titel, Genre oder auch den letzten Zugriff sortieren.

    Fazit: Gratis Bücher satt gibt's mit diesem Reader. Damit niemandem der Lesestoff ausgeht.

    Pro:
    + Datei-Browser besitzt Cloud-Interface
    + Tutorial inklusive
    + gute Darstellung

    Contra:
    - In-App-Käufe / Werbung

    Sprache: Deutsch
    Erhältlich für Android

  12. EBookDroid - PDF & DJVU Reader

    Der EBookDroid - PDF & DJVU Reader hat in unserem Test bewiesen, dass er sich an die individuellen Lesegewohnheiten des Nutzers flexibel anpassen kann. Neben verschiedenen Layouts bietet die App Zoom-Funktionen. Seiten lassen sich manuell teilen. So können wir Textteile hervorheben und kopieren oder auch mit Bemerkungen versehen. Einstellungen können mit ausgewählten Büchern verknüpft werden. Beim Öffnen eines E-Books wird das zugewiesene Layout automatisch erkannt und wird bei Bedarf automatisch gewechselt. Die App kann zudem neue Schriftarten aus dem Speicher laden.

    Fazit: Komfortabler E-Book-Reader, mit dem sich auf Online-Bibliotheken zugreifen lässt.

    Pro:
    + nachladbare Schriftarten
    + Zugriff auf Online-Bibliotheken
    + flexibel einstellbar

    Contra:
    - unterstützt nur zwei Formate

    Sprache: Deutsch
    Erhältlich für Android

  13. Cool Reader

    Der Cool Reader unterstützt zwar alle üblichen E-Book-Formate, doch nur solche ohne DRM. Im Lesemodus spielt der Reader seine Stärken aus: Schrifttyp, Schriftgröße und Zeilenabstände können beliebig eingestellt werden. Um zu später Stunde Augen und Akku zu schonen, bietet die App einen Nachtmodus. Außerdem kann die App Texte auch vorlesen. Tap-Zonen erleichtern die Programmsteuerung: Durch Berührung bestimmter Zonen auf dem Gerätedisplay lassen sich die wichtigsten Funktionen besonders flott aktivieren.

    Fazit: Obwohl der E-Book-Reader nur wenige Ressourcen beansprucht, bietet er eine erstaunliche Funktionsvielfalt.

    Pro:
    + Werbefreie App
    + Tap-Zonen zur Programmsteuerung
    + Unterstützung von Wörterbüchern

    Sprache: Deutsch
    Erhältlich für Android

  14. Moon+ Reader

    Die E-Book-Darstellung lässt sich mit dem Moon+ Reader flexibel anpassen: Von der Schriftgröße über den Zeilenabstand bis zu diversen Formatierungen (fett, kursiv, etc.) wurde an alles gedacht. Die App verfügt über verschiedene Farbschemen, besitzt einen Helligkeitsregler und hat clevere Navigationshilfen an Bord. Eines der Highlights sind fünf verschiedene Scroll-Varianten. Damit die Augen beim nächtlichen Schmökern nicht allzu sehr strapaziert werden, hat die App einen besonders augenschonenden Darstellungsmodus an Bord. Die Fächer im virtuellen Bücherregal können individuell benannt werden.

    Fazit: Die Funktionsvielfalt macht den formatfreundlichen Reader zu einem Must-Have. Durch sein schönes und modernes Design ist er ein echter Hingucker.

    Pro:
    + Synchronisation von Lesezeichen
    + Darstellungsmöglichkeiten satt

    Contra:
    - Passwortschutz und TTS nur in der Premiumversion für 5,47 Euro
    - Gratisversion blendet Werbung ein

    Sprache: Deutsch
    Erhältlich für Android

Für die nächtlichen Lesestunden haben viele Reader-Apps augenschonende Darstellungsmodi im Gepäck. Fast alle Apps haben ein flexibles Layout, bei dem sich persönliche Präferenzen einstellen lassen. Auch Bücher können mit den meisten Apps bequem im Internet gekauft werden, beispielsweise über einen Link zum Onlineshop. Ganz wichtig sind Lesezeichen, die von den meisten Readern unterstützt werden. Manche bieten mit einem Schnelllesemodus ein besonderes Schmankerl, um Bücher noch schneller verschlingen zu können. Durch das Einblenden von Wörtern kurz nacheinander, müssen die Augen nicht mehr wandern. Lange Texte können dadurch deutlich schneller gelesen werden.

Die Gratis-App Reedy verfügt über eine solche Funktion. Das macht eigene Texte sowie Texte aus anderen Quellen besser lesbar. Egal ob es sich dabei um Texte anderer Apps oder Artikel aus dem Internet handelt.

Mit der richtigen App lässt sich die eigene digitale Büchersammlung kinderleicht organisieren. Dabei helfen durchdachte Such- und Sortierfunktionen. Um Textstellen blitzschnell zu finden, haben einige Reader Suchfunktionen für Büchertexte an Bord. Zu den weiteren Funktionen aus dem Repertoire vieler Reader-Apps gehören Funktionen zum Teilen, Zitierfunktionen, Textmarkierungen und Fußnoten.

Sämtliche von uns vorgestellten Reader sind in der Basisversion kostenlos. Für wenig Geld lassen sie sich um Premium-Funktionen erweitern.

Quelle: In Zusammenarbeit mit PC-Welt
Top-Themen
Donald Trump ist auf Twitter gesperrt. Und das betrifft auch Konten, die angeblich in seinem Namen posten, wie das ...mehr
Donald Trump muss seit Monaten ohne die großen Online-Plattformen auskommen. Jetzt wurde über seine mögliche Rückkehr ...mehr
Sie ist da, Donald Trumps groß angekündigte und hauseigene Nachrichtenplattform. Auch wenn Kritiker sie eher als ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.